Autor Thema: Welches Fahrrad zum Fahren lernen?  (Gelesen 3987 mal)

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« am: 21. Mai 2013, 23:40:18 »
Vorab.....  bitte erst mal im Allgemeinen stehen lassen, da schauen doch mehr rein als bei den 1-5jährigen. Danke!  :-*

Frage steht ja oben   ;)

Iven soll zu seinem 3.Geburtstag sein erstes Fahrrad bekommen.
Nun hab ich mal so ein bisschen rumgesurft...  die Meinungen gehen ja tweilweise ganz schön auseinander...   ich frag daher mal nach euren Erfahrungswerten  :)

Mit welchen Fahrrädern haben eure Kinder Fahrrad fahren gelernt?
Marke?
Warum diese Marke, worauf habt ihr beim Kauf geachtet?
Größe?
12/14/16 Zoll?
Gebraucht oder neu? Pro und Contras

Iven ist jetzt knapp über 1m groß... Laufradfahren tut er wie ein kleiner Weltmeister....  Gleichgewicht halten und lenken kann er.

Freu mich auf eure Berichte  :-*

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5760
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #1 am: 21. Mai 2013, 23:45:53 »
Hallo,

wir mögen Puky gerne - hatten/ haben von dort bereits das Wutsch und Laufrad und sind sehr zufrieden damit - und so haben wir uns auch für ein Puky Fahrrad entschieden, ohne groß andere Marken anzuschauen.

Beim Fahrrad kommt es ja auch auf die Größe der Kids an. Da wäre für Anna-Katharina das 12Zoll zu klein gewesen, 14 gibt es von Puky nicht, also gab es ein 16Zoll - sie war etwas über 3,5J. beim Kauf.

Die Wahl fiel auf gebracht, aber top in Schuss. Gerade anfangs müssen die Räder doch mal was aushalten, werden aber nicht jahrelang gefahren...  :)


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #2 am: 21. Mai 2013, 23:58:44 »
Liam lernte auf dem Puky 12" mit knapp 3 fahren.

Puky deswegen, weil ich in die Marke im Kinderrad-Bereich Vertrauen habe. Mehr als in die großen Radhersteller, die nicht ihr Hauptaugenmerk auf Kinderrädern haben und zu viel auf Optik aus sind.
Das Rad musste gute und zuverlässige Bremsen haben ( Rücktritt ganz wichtig!) Und die Übersetzung muss gut sein, sonst strampeln sich die Kleinen dumm und dämlich. Aber da kommt es natürlich auch drauf an, was mit dem Rad gemacht wird. Wir haben früh angefangen Radtouren zu machen und dementsprechend hoch waren die Anforderungen an das Rad.

12 deswegen, weil es gepasst hat. 14" hat keine gängige Marke. Ich finde gerade zum Lernen ein kleines Rad sehr wichtig. Die Kinder sollten zum lernen mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen können. Zehenspitzen reicht da definitiv nicht um wirklich sicher im Verkehr zu sein.

Gebraucht oder neu? Ich sage besser ein hochwertiges gebrauchtes als ein billiges neues. Gerade die Kleinen findet man gebraucht oft in kaum befahrenem Zustand.
Wir hatten ein neues, aber nur, weil wir es zu EK des Händlers bekommen haben....

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #3 am: 22. Mai 2013, 05:07:14 »
Mattis und Mo haben mit 3 Jahren auf einem Puky 12" Fahrradfahren gelernt.

Aber die Grösse ist auch eine Temperamentsfrage. Der Nachbarsjunge hat sich mit 2,5 Jahren kurzerhand das 16"-Fahrrad seines Bruders geschnappt und ist damit losgedüst (auf- oder abspringend beim Anfahren oder Bremsen) - meine Jungs bekamen bei jedem Wackler erstmal einen hysterischen Anfall. Da mussten die Füsse vollen Bodenkontakt haben, damit sie sich einigermassen sicher fühlten. Und das, obwohl sie vorher lange mit dem Laufrad die Gegend unsicher machten. Treten und Gleichgewichthalten ist halt nochmal eine andere Hausnummer.

Puky ist eine wirklich gute Fahrradmarke. Leider merkt man das auch an den Gebrauchtfahrradpreisen ;). Wir hatten Glück und bekamen eins als Leihgabe. Darauf hatten vorher schon 4 andere Kinder fahren gelernt und man sah kaum einen Kratzer.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #4 am: 22. Mai 2013, 09:02:35 »

Aber die Grösse ist auch eine Temperamentsfrage. Der Nachbarsjunge hat sich mit 2,5 Jahren kurzerhand das 16"-Fahrrad seines Bruders geschnappt und ist damit losgedüst (auf- oder abspringend beim Anfahren oder Bremsen)

Sehe ich anders.
Ich will dem nicht widersprechen, dass es Kinder gibt, die mit 2,5 aufs 16" aufspringen und losdüsen. Das heißt aber noch lange nicht,dass so ein großes Rad für die Kleinen auch SICHER ist...
Im Zweifelsfalle, Schrecksituation oder bei Ablenkung kann es eben schnell zu Unfällen führen, das Rad kann nicht selbst gehalten werden oder ähnliches.
Draufsitzen und treten können ist nicht alles und macht ein Rad ganz sicher noch lange nicht geeignet.

mausebause

  • Gast
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #5 am: 22. Mai 2013, 09:05:55 »
Wir haben auch ein Puky (jetzt wird aber dringend ein Größeres benötigt) - ich glaube wir hatten auch das 12-er oder so.. - am besten gehst du in ein Fachgeschäft und lässt dich beraten - und Größen ausprobieren...Googel mal nach Kinderfahrrad, da kommt recht zu anfang eine gute Seite wo erklärt wird in welchem Alter/Körpergröße welches Rad geeignet ist..

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #6 am: 22. Mai 2013, 10:21:38 »
Größe - kann man pauschal nicht sagen - da bleibt nur ausprobieren. Das Kind sollte eben in einer vernünftigen Haltung drauf sitzen können und vorallem sicher mit den ganzen Füßen auf den Boden kommen.
Schnick Schnack brauchen die Kinder anfangs noch nicht am Rad - das lenkt nur ab (Taschen, Körbe, Hupe oder was es sonst so gibt)

Marke - Josh hatte erst ein 14" Bibi (Rahmen- und somit Sattelhöhe war nicht höher als bei dem 12", allerdings sind die 12" glaube ich ein kleinwenig kompakter) und nun ein 16" von Puky - von einem 14" würde ich aber abraten , denn man bekommt nur sehr schwer Ersatzteile - wir brauchten z.B. mal einen neuen Schlauch und das dauerte ewig, weil der bestellt werden musste, außerdem wie schon geschrieben ist das 12" gleich hoch gewesen, wir dachten nur er hätte vom 14" länger was - aber auch das ist eigentlich Unsinn.
Fine hatte als Vorstufe zum 14" noch ein von meiner Nichte geerbtes 12" Fahrrad - von "lucky bikes" - da wir dann aber ein Rad zu viel hatten haben wir uns entschlossen das kleinste abzugeben - das 14" passte für die kleine Motte nämlich auch schon.

gebraucht oder neu - ersteres neu, weil die im Ausverkauf hier waren und es von der Größe her passte, das Puky dann gebraucht, weil sonst nicht bezahlbar ;)


SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #7 am: 22. Mai 2013, 10:38:26 »
Wir haben das BMW Kidsbike. Erst als Laufrad und nun seit ein paar Wochem zum Fahrrad umgebaut.

Das hat 14 Zoll und Haakon ist etwa 1,00m groß.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #8 am: 22. Mai 2013, 11:01:37 »
*
« Letzte Änderung: 24. Mai 2013, 09:45:30 von Tigger2212 »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #9 am: 22. Mai 2013, 15:11:12 »
Die Große hat mit 2,5 Jahren das Fahrrad fahren auf einem 12" Puky-Rad gelernt - gebraucht: Meine drei Schwestern haben schon darauf Fahrrad fahren gelernt.

Die Kleine hat vor Kurzem ebenfalls auf dem gleichen Rad das Fahrrad fahren gelernt, düst nun eifrig damit durch die Gegend :)

Jetzt fährt die Große (mit 4,5 Jahren) auf einem 16" Rad. Einfach vom Gewicht des Rades her hätte ich es ihr nicht viel früher gekauft, selbst wenn sie mit den Füßen schon gut den Boden erreicht hätte. Bis dahin wurde halt der Sattel am 12" höher gestellt :)



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #10 am: 22. Mai 2013, 15:29:08 »


Sehe ich anders.
Ich will dem nicht widersprechen, dass es Kinder gibt, die mit 2,5 aufs 16" aufspringen und losdüsen. Das heißt aber noch lange nicht,dass so ein großes Rad für die Kleinen auch SICHER ist...
Im Zweifelsfalle, Schrecksituation oder bei Ablenkung kann es eben schnell zu Unfällen führen, das Rad kann nicht selbst gehalten werden oder ähnliches.
Draufsitzen und treten können ist nicht alles und macht ein Rad ganz sicher noch lange nicht geeignet.

Da bin ich ganz Deiner Meinung. Es gibt jedoch Kinder, die überhaupt kein Problem damit haben, beim Anhalten den Sattel zu verlassen und dann mit dem Fahrrad zu stehen (und somit auch im Stehen anfahren können) und andere, die unbedingt mit Sattel unter'm Po beide Füsse fest auf dem Boden haben müssen, um sich sicher zu fühlen.
Und das kann den Unterschied zwischen 12" und 16" ausmachen.

Der 2,5 Jahre alte Knirps durfte auch ausschliesslich auf Feldwegen fahren, bis er ein 12" Rad bekommen hat.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6946
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #11 am: 22. Mai 2013, 22:39:07 »
wir hatten beide male ein puky 12,5'' und waren sehr zufreiden damit!

was meiner meinung nach noch fuer puky spricht (neben den argumenten, die andere schon aufgeschrieben haben): der lenker ist breiter als bei anderen raedern und dadurch faehrt es sich 'stabiler'.  wir hatten schon besuchskinder, die auf ihrem rad noch nicht fahren konnten, aber auf unserem puky schon!

wir haben es gebraucht gekauft, flo sollte es mit 3 bekommen, kam aber noch nicht auf den boden, darum war sie rund 3 jahre und 3 monate.
fay durfte sich mit 2 3/4 mal drauf setzen, um zu sehen, ob es schon passt und ist losgefahren!  ;D runter kam sie noch nicht, also ist sie zu beginn nur bei uns auf dem wendehammer gefahren!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #12 am: 23. Mai 2013, 22:29:57 »
Vielen Dak für die vielen ANtworten  :-*

Tendenz geht ja definitiv zum 12"...   gebraucht würd ich ja nehmen, ich guck ja schon ne Weile hier un der Umgebung..   aber sieht eher Mau aus...

Denke wir werden beizeiten mal in den Fahrradladen fahren und einfach mal ausprobieren, was passt. Haben hier n recht großen, wo wir in Ruhe rumprobieren können, ohne dass uns gleich jemand was verkaufen will  ;D

Ich werde berichten  :-*

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6946
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #13 am: 27. Mai 2013, 17:00:43 »
wir haben unseres damals sogar im radladen gebraucht gekauft. die nehmen bei neukauf das alte in zahlung. vielleicht gibt es das bei euch auch?? es wurde dann vor dem weiterverkauf noch geprueft, fand ich auch toll!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #14 am: 12. Juni 2013, 20:16:19 »
So... da ich mit Kind ja bei Oma, Opa und Uromas zu Besuch war, ist der mitm Batzen Geburtstagsgeld wieder nach Hause gefahren....
Also haben wir kurzerhand beschlossen, ihm schon vor seinem Geburtstag ein Fahrrad zu kaufen, da zum Geburstag sowieso wieder Postpakete mit Geschenken eintrudeln werden....  s-:) wie immer....

Es wurde das grüne 12" Puky mit ALu Rahmen...   und was soll ich sagen.. den ersten nachmittag hat er es durch die Gegend geschoben... stolz wie Oscar..... und heute hat er sich draufgesetzt und ist losgefahren  :o ...  ohne Stützräder. Zum Losfahren braucht er noch e in bissl Anschwung, aber sonst klappt das Fahren tadellos.  :)
Dachte eigentlich, er würde locker 1-2 Wochen brauchen, bis das klappt.....  8)

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6946
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #15 am: 12. Juni 2013, 22:10:28 »
glueckwunsch!!  :)
« Letzte Änderung: 12. Juni 2013, 22:13:34 von bellami »
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Sonne1978

  • Gast
Antw:Welches Fahrrad zum Fahren lernen?
« Antwort #16 am: 14. Juni 2013, 10:59:05 »
Toll :D Unsere Mädchen haben auch auf einem Puky das Radfahren gelernt und sind ewig damit gefahren, auch als es eigentlich schon zu klein war.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung