Autor Thema: Was würdet ihr tun? (Nachbarskatze)  (Gelesen 4383 mal)

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4048
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Was würdet ihr tun? (Nachbarskatze)
« am: 23. Februar 2013, 18:27:08 »
Hallo

Leider ist das "Haustier" Forum etwas abgeändert worden und extra für diese eine Frage möchte ich mich nicht im "Haustierforum" anmelden, da wir keine Haustiere haben ;)

Unser Problem ist die Nachbarskatze "Agathe"

Siet einiger Zeit miaut sie ganz fürchterlich und LAUT vor der Nachbars-Haustür und das geht eeeeewig. Der Katze ist, denke ich, eindeutig zu kalt bei den Minustemperaturen draussen :-[. Aber niemand öffnet da die Tür um sie reinzulassen (die Nachbarn sind aber auch ständig unterwegs und fasst nie tagsüber zuhause :-[)

Letztens hat sie vor unsere Tür gemiaut, dann an der Terrassentür bei den Schwiegereltern, gestern habe ich sie in unserer Garage gefunden. Ich kann mich nicht um sie kümmern, da ich hochallergisch bin auf Katzenhaare. Ausserdem wenn ich ihr etwas zu essen gebe, dann kriege ich sie nicht los.

Mir tut die Katze sooo leid und ich weiß ehrlich nicht was ich unternehemn kann und soll :-\ Meine Schwiegermutter hat schon die Nachbarin angesprochen, sie hat wohl nicht reagiert und nur die Schultern gezuckt :-(
Aber die Katze kann doch nicht einfach draussen gelassen werden bei den Temperaturen und womöglich hungrig :'(

Habt ihr Tips, was würdet ihr machen?

Bin für jede Antwort dankbar :-*



Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Was würdet ihr tun? (Nachbarskatze)
« Antwort #1 am: 23. Februar 2013, 19:11:45 »
Wo/Wie wohnt die Nachbarin denn? Wenns Eigentum ist, würd ich ihr mal ein Prospekt von ner Katzenklappe in die Hand drücken...  S:D
Oder, je nach eurem Verhältnis zueinander fragen, ob sie nicht einen Reserveschlüssel hat, den sie dir gibt, dass du die Katze rein lassen kannst, wenn keiner zu Hause ist.

Würde sie halt auf jeden fall noch mal drauf ansprechen und wenn sie dann auch ned reagiert, mal beim Tierschutz nachfragen, was du in so einem Fall machen kannst.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.


Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Was würdet ihr tun? (Nachbarskatze)
« Antwort #2 am: 23. Februar 2013, 19:15:51 »
was mir noch ienfällt..  eventuell so eine Art "Katzenhäuschen" mit ner Decke drin vor die Haustür stellen, dass das Tier etwas geschützer warten kann bis Frauchen nach Hause kommt?

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4048
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Was würdet ihr tun? (Nachbarskatze)
« Antwort #3 am: 23. Februar 2013, 19:49:20 »
@Sonina: Die Nachbarn wohnen direkt nebenan in einem freistehenden Einfamilienhaus/Eigentumshaus.

Prospekt mit ner Katzenklappe-> das ist doch schon mal ne Idee :) Werde mir mal eins besorgen oder so ein Katalog mit Tierzbehör etc. in den Briefkasten werfen.

Ich glaube, ich werde sie selber drauf ansprechen und schauen wie sie reagiert. Wenn es ihr egal ist, dann werde ich sicher "drastischere" Mittel anwenden. Tagsüber ist unsere Garage offen, wenn sie da drin ist, ist mir das egal. Nur ins Haus kann ich sie nicht lassen wegen meiner Allergie. Zudem weiß ich nicht wie ode OB sie überhaupt geimpft ist etc.

Danke für deine Antwort :)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung