Autor Thema: Was sind/tun "normale" Eltern?  (Gelesen 5048 mal)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Was sind/tun "normale" Eltern?
« am: 06. Februar 2013, 14:23:20 »
....hab ich mich beim Lesen des anderen Threads gefragt. Wie verhalten sich normale Eltern auf ihre Kinder bezogen? Oder was sollten sie nicht tun in Euren Augen?

Gerade 2 Aussagen sind mir da ins Auge gestochen, die ich genauso sehe, wo ich aber ab und zu insgeheim denke, ist das jetzt schon Egoismus oder einfach nur normal? Zum einen der Punkt Nachmittagsbetreuung, obwohl man zu Hause ist: meine Tochter geht bis 15.00 in die Betreuung, könnte auch länger, aber aufgrund diverser Gründe geht sie momentan nur bis 15.00 Uhr. Ich komme meist spätestens gegen 13.00 nach Hause, könnte sie dann also abholen. Aber ich genieße die 2 Stunden immer sehr und ich weiss, sie auch, weil sie in der Betreuung mit anderen Kindern spielen kann.

Oder auch das Dauerbespaßen. Ok, meine Tochter ist Einzelkind, trotzdem "erwarte" ich, dass sie nicht permanent an meinem Rockzipfel hängt oder mit mir spielen möchte, sondern sich auch allein beschäftigen kann. Und ja, ich gebe zu, ich spiele nicht gern und ich bastel nicht gerne. Ich gehe gerne mit ihr raus oder unterhalte mich ihr, ich gehe gern mit ihr ins Kino oder woanders hin, aber im Kinderzimmer auf dem Boden sitzen und spielen ist echt nicht meins (dennoch mache ich es natürlich auch).

Sollten gute Eltern 24 Stunden nur ihre Kinder im Blick oder den Gedanken haben? Oder dürfen sie sich auch freuen, mal wieder nur sie selbst zu sein, also in dem Sinne Mann oder Frau, Partner oder einfach eben nur Erwachsene unter sich?
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

♥ іηѕαηіtу ♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6238
  • ♥ o3/2oo8 & o6/2o1o ♥
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #1 am: 06. Februar 2013, 14:29:27 »
Danke das dass mal jemand sagt. Ich geb es zu ich HASSE es im Kinderzimmer aufm Boden zu sitzen und irgendwas zu spielen. Rausgehen,Kino,Fußball spielen usw. Alles kein Ding...gerne auch Brettspiele,Malen,Basteln,Bücher vorlesen..aber dieses rumhängen aufm Boden obwohl die Kinder dann um einen rum doch alleine spielen. Ich finde das so ätzend echt. Ich bin auch der Meinung grade,weil ich zwei hab das Sie sich gut alleine beschäftigen können. Machen Sie ja auch,aber ich bin dann immer ganz groß im Ablenken,wenn ich gefragt werde ob wir im Zimmer was spielen. Dann versuch ich meist zu was anderem zu animieren  ;D
Lass das wirklich Egoismus sein...würde ich mir auch zugestehen..aber wieso muss ich was machen nur weil ich Mutter bin,was ich absolut nicht mag. Ich ess ja auch kein Rosenkohl obwohl ich ihn verabscheue (doofes Beispiel).
Ich bekenne mich feierlich...ich bin ein PO was das angeht ;)
...per aspera ad astra


Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #2 am: 06. Februar 2013, 14:49:39 »
Beantwortet jetzt nicht direkt die Frage, aber das muss ich jetzt auch mal loswerden:

ich finde es total ätzend auf den Spielplatz zu gehen. Ich finde es langweilig, anstrengend und es macht mich aggressiv. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie andere Eltern sich mit Begeisterung stundenlang auf dem Spielplatz tummeln können.. ;)

Und natürlich muss man nicht 24h und mit Begeisterung parat stehen um gute Eltern zu sein. Ich war froh, als meine Kinder mit einem Jahr in die Kita gekommen sind und ich wieder arbeiten/studieren konnte. Ich bin trotzdem eine gute Mama. Kommt ja auch immer darauf an was man seinen Kindern vermitteln möchte, ich persönlich finde es überhaupt nicht erstrebenswert meinen Kindern zu vermitteln, dass ich nur für sie existiere. Ich glaube von einem vielfältigeren Vorbild haben sie wesentlich mehr!

Wie immer im Leben, es gibt nicht nur Schwarz und Weiß, Grautöne sind auch gut. ;D

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #3 am: 06. Februar 2013, 14:59:59 »
@schildi
Spielplätze finde ich semi-interessant, muss ich sagen  ;D. Zum einen kann sich meine Tochter da mal austoben, da wir keinen eigenen Garten haben und eben mit anderen Kindern spielen. Aber ansonsten finde ich das auch nicht soooo prickelnd, würde auch nie mitrutschen, schaukeln oder sowas (beim Schaukeln wird mir eh schlecht). Ich nehme mir häufiger mal ein Buch mit oder beschäftige mich mit meinem Smartphone, während die Maus spielt  ;).

Ich finde es auch wichtig, meiner Tochter zu vermitteln, dass sich mein Leben nicht nur um sie dreht. Ich glaube, ich bin da häufig einfach zu streng mit mir selber.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 884
  • Patchwork Family
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #4 am: 06. Februar 2013, 15:06:42 »
@Tini:

Ich bin der Meinung man darf sich auch mal freuen nur Freundin, Frau, Partnerin etc zu sein und nicht immer NUR Mama. Unser Kleiner geht oft bis 16Uhr in die Krippe obwohl ich 14Uhr Feierabend habe...mein Mann und ich nutzen die Zeit oft um Erledigungen zu machen oder einfach nur um wir zu sein :) Am Ende des Tages sind alle glücklich und zufrieden und nur das zählt für uns als Familie...

@Schildi: Spielplätze sind mir auch ein Graus...mein Mann mag es umso mehr :) Dafür bin ich mit dem Kleinen im Sommer lieber am Strand und das mag dann mein Mann nicht... Wir locken uns dann gegenseitig immer...wenns auf den Spielplatz geht sagt mein Mann oft " Komm doch mit dann kannst du auf der Bank faulenzen während wir toben" und wenn ich an den Strand fahren will lock ich ihn mit " Komm doch mit du bekommst auch ein Kaffee und ein Eis"... ;D am Ende sind dann auch wieder alle glücklich und zufrieden...

@insanaty: das kenne ich auch...der kleine will im Zimmer spielen. Wobei man nur zuschauen soll....oft bringe ich ihn davon ab und binde ihn dann in irgendwas anderes mit ein was MIR nützlich ist ;) z.b will ich Wäsche aufhängen und er darf mir die Wäschestücke aus der Waschmaschine bringen...

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #5 am: 06. Februar 2013, 15:08:59 »
ich könnt grad bei schildi unterschreiben: ich mag keine spielplätze(basteln auch nicht) und schon gar nicht wenn die spielplätze voll sind :P es ist schlimm sich unterhalten zu müssen/angesprochen zu werden von wildfremden personen dabei den blick zu meiner tochter stets gerichtet,das alles ok ist usw. schrecklich, bin dann echt fix und alle...widerum mit freunden ist es ok.
lieber geh ich mit meiner tochter schwimmen oder radfahren oder wir gehen in einen riesigen park...

und wir haben es nun tatsächlich geschafft nach 3.5 jahren uns auch als paar und nicht nur als eltern zu sehen,wie oft vergisst man sich selbst als mama oder papa? wir  schaffen uns im alltag freiräume, nennt es egoistisch, ich halte es für wichtig und notwenig auch ein leben zu erhalten was ausserhalb der kinder/ in unserem fall ausserhalb des kindes  ist.
sie lernt selbstständigkeit, abgrenzung und dennoch weiß sie mama und papa sind immer da...vertrauen.


diese dinge sind für mich notwendig um alles auch genießen zu können und eine entspannte mama zu sein...und kraft zu haben ...für dinge die da noch kommen mögen :)


Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Conni Faire

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #6 am: 06. Februar 2013, 15:09:06 »
Mein persönlicher Tipp - Normale Eltern machen einen weiten Bogen um EO.  ;D

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #7 am: 06. Februar 2013, 15:10:39 »

Ich finde es auch wichtig, meiner Tochter zu vermitteln, dass sich mein Leben nicht nur um sie dreht. Ich glaube, ich bin da häufig einfach zu streng mit mir selber.

Kann ich gut verstehen. Das finde ich auch oftmals nicht so leicht. Eine ausgewogene Mischung hinzubekommen. Und auch wenn sich das Leben nicht nur ums Kind drehen soll, emotional sind die Kinder nun mal das Zentrum unsere Welt. ;)

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #8 am: 06. Februar 2013, 15:12:51 »

Ich finde es auch wichtig, meiner Tochter zu vermitteln, dass sich mein Leben nicht nur um sie dreht. Ich glaube, ich bin da häufig einfach zu streng mit mir selber.

Kann ich gut verstehen. Das finde ich auch oftmals nicht so leicht. Eine ausgewogene Mischung hinzubekommen. Und auch wenn sich das Leben nicht nur ums Kind drehen soll, emotional sind die Kinder nun mal das Zentrum unsere Welt. ;)

das ist schön geschrieben und so ist es auch :D :D
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Sweety

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #9 am: 06. Februar 2013, 15:16:58 »
Mein persönlicher Tipp - Normale Eltern machen einen weiten Bogen um EO.  ;D

Den Verdacht hege ich auch - und ich finde es beruhigend :P

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #10 am: 06. Februar 2013, 15:17:36 »
Wie immer im Leben, es gibt nicht nur Schwarz und Weiß, Grautöne sind auch gut. ;D

Ich bin der Meinung, es gibt nur Grautöne!!

Gute/ Normale Eltern...?

Für mich sind normale Eltern diejenigen, die alles daran setzen, aus ihren Kindern lebensfähige, -bejahende, -frohe Menschen zu machen. Selbstständige, eigenständige, emphatische und starke Menschen, die aufrecht durchs Leben gehen.
Und, ganz wichtig: Gute/ normale Eltern verlieren nicht ihr Selbst über die Kinder!

Ob man aber nun durch stundenlange Aufenthalte auf Spielplätzen, in Kinderzimmern, bei Logopäden, Mc Donalds, Musikschulen, Turnvereinen, vor der Glotze oder im Zoo dieses Ziel erreicht, das zeigt sich, wenn Bilanz gezogen wird!

Eine Million Grautöne, kein schwarz und weiß, kein Königsweg!




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Conni Faire

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #11 am: 06. Februar 2013, 15:21:46 »
Ich bin der Meinung, es gibt nur Grautöne!!

Das verkompliziert die Sache. Dann möchte ich gern auf der positiven Seite der Grautöne stehen.  8)

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #12 am: 06. Februar 2013, 15:22:45 »
Einmal hellgrau für FrauFaire bitte!!  ;D




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23167
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #13 am: 06. Februar 2013, 15:27:23 »
Ohne mehr als den Thread-Titel gelesen zu haben:
Ich finde, da gibt es kaum eine breitgreifende Norm. Ich moechte sie jedenfalls nicht formulieren.
Ich kann schreiben, was MIR als Mutter wichtig ist, an Mutterqualitaeten, bzw. was UNS als Elternpaar wichtig ist, an unserem Eltern-Dasein; welches Leben wir uns fuer unsere Kinder wuenschen.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #14 am: 06. Februar 2013, 15:29:06 »
@schildi
Das hast Du super ausgedrückt!
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #15 am: 06. Februar 2013, 15:55:18 »
Einmal hellgrau für FrauFaire bitte!!  ;D

Herr
oder hat sich da was geändert?  S:D ;D

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #16 am: 06. Februar 2013, 16:06:02 »
Mein persönlicher Tipp - Normale Eltern machen einen weiten Bogen um EO.  ;D

 s-kringellach

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #17 am: 06. Februar 2013, 16:14:42 »
Ich würde mal ganz frech den Tipp der "Konifere"  ;) unterschreiben.  :)

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #18 am: 06. Februar 2013, 16:15:19 »
Einmal hellgrau für FrauFaire bitte!!  ;D

Herr
oder hat sich da was geändert?  S:D ;D

 s-kringellach
Aber vielleicht mag Frau Faire ja auch!?




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #19 am: 06. Februar 2013, 16:16:31 »
Einmal hellgrau für FrauFaire bitte!!  ;D

Herr
oder hat sich da was geändert?  S:D ;D

 ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #20 am: 06. Februar 2013, 17:38:42 »
Ui ein Thema, dessen Beantwortung def. am Wort "normal" scheitert ;D Was ist schon normal?

Ich denke wenn meine Töchter als erwachsene Frauen auf ihre Kindheit zurück denken und sagen "Ich hatte eine tolle Kindheit" dann haben wir es wohl richtig gemacht.

Und zu diesem Ziel denke ich führen viele Wege.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Pünktchen

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #21 am: 06. Februar 2013, 18:02:26 »
Ich merke schon, ich darf keinen Thread mehr eröffnen, wenn ich einen miesen Tag habe...  s-:)

Normal ist ein doofer Begriff. Besser wäre der Titel - Warum müssen Eltern ihre Kinder nach außen "aufpeppen" bzw "unter ein schlechtes Licht stellen!"
Aber das wäre jetzt OT


Once

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #22 am: 06. Februar 2013, 18:07:27 »

Für mich sind normale Eltern diejenigen, die alles daran setzen, aus ihren Kindern lebensfähige, -bejahende, -frohe Menschen zu machen. Selbstständige, eigenständige, emphatische und starke Menschen, die aufrecht durchs Leben gehen.
Und, ganz wichtig: Gute/ normale Eltern verlieren nicht ihr Selbst über die Kinder!

Seh ich auch so!
Ob man aber nun durch stundenlange Aufenthalte auf Spielplätzen, in Kinderzimmern, bei Logopäden, Mc Donalds, Musikschulen, Turnvereinen, vor der Glotze oder im Zoo dieses Ziel erreicht, das zeigt sich, wenn Bilanz gezogen wird!

da fällt mir ein: ich darf die Anmeldung für den Chinesischunterricht nicht verpassen. Und Baby-Yoga. Ganz wichtig!  ;D

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #23 am: 06. Februar 2013, 18:10:27 »
Normale Eltern lassen ihre Kinder glücklich aufwachsen :)
Sie schenken ihnen Liebe,Zuwendung und Halt.
Bereiten ihre Kinder auf das Leben vor.


Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Was sind/tun "normale" Eltern?
« Antwort #24 am: 06. Februar 2013, 18:39:41 »
Zelda hat es ja schon sehr schön ausgedrückt. Und ich fühle mich durchs Ausgangsposting natürlich auch irgendwie angesprochen.

Ganz ehrlich, wenn ich manchmal so durchs Forum hüpfe denk ich mir oft, dass ICH vielleicht eher unnormal bin, weil ich mich eben NICHT ständig mit den Kindern beschäftige, mit ihnen bastle und male, auf dem Kinderzimmerboden sitze und Legotürme baue oder jeden Tag mit ihnen auf den Spielplatz gehe.

Ich arbeite auch noch 30 Stunden die Woche und das ist notwendig, sonst hätten wir kein Einkommen. Dann habe ich ja auch noch den Haushalt zu machen, denn sonst gäbs nix zu Essen, keine sauberen Klamotten, kein sauberes Haus, etc.

Und irgendwann möchte ich dann auch mal ganz egoistisch ne halbe Stunde oder ne Stunde faul auf der Couch liegen und einfach mal das tun was ich will.

Ich arbeite bis 14 Uhr und hole anschließend die Kinder ab. Theoretisch könnten sie auch bis 16.30 Uhr bleiben, aber das will ich dann doch nicht. Freitags komm ich um 12 Uhr nach Hause und hol die Kinder erst um 14.30 Uhr und ja, ich genieße diese wenigen Stunden, die ich allein zuhause bin, bevor meine Terrorzwerge wieder heimkommen.

Aber ich bin trotzdem der Meinung, dass das normal ist.......und dass es auch normal ist, dass die Kinder einerseits mithelfen (ihr Geschirr abräumen, ihre dreckige Wäsche in den Wäscheeimer werfen, ihr Zimmer aufräumen, etc.) und dass sie sich andererseits auch allein oder eben mit ihren Geschwistern beschäftigen müssen.

So sehr ich meine Kinder auch liebe, aber ich brauche auch meine eigenen kleinen Freiräume vom Mama-Sein.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung