Autor Thema: War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal? - Update: ER IST DA!!  (Gelesen 7623 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Huhu.

Ich erwarte im Moment täglich den Anruf, dass es bei meiner besten Freundin los geht. Sie bat mich schon ziemlich am Anfang der Schwangerschaft, mich mit ihrem Mann im Kreißsaal abzuwechseln. Ich hab dem zugestimmt und freu mich auch irgendwie total drauf.

Aber je näher der finale Anruf rückt, desto mulmiger wird mir. Klar, ich hab selbst eine Geburt hinter mir, aber da kriegt man ja von den Abläufen rundherum nicht so viel mit.

Ich hab etwas Angst, irgendwas falsch zu machen. Der Hebi im Weg zu stehen, etwas falsches zu sagen, .... hm. Vielleicht war schon mal jemand bei einer Geburt dabei und kann mir ein paar Tipps mit auf den Weg geben?

Oder war eure Freundin bei euch dabei und was fandet ihr da gut und was weniger gut? Sofern alles normal läuft, will ich einfach irendwie dazu beitragen (was halt in meiner Macht steht), dass sie eine Traumgeburt bekommt.

LG
Elovan
« Letzte Änderung: 03. April 2012, 07:22:24 von Elovan »
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11079
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #1 am: 27. März 2012, 13:16:34 »
Toll, das du das mitmachst!
Kannst du mit ihr noch darüber reden? Also miteinander besprechen, wie sie es sich vorstellt, evtl. auch zusammen mit der Hebamme?




Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #2 am: 27. März 2012, 13:23:49 »
Nein, aber ich wäre es, wenn eine Freundin es wünscht  :)

Ich selbst hatte meine Mutter mit, weil ich nicht wusste ob mein Ex rechtzeitig da sein kann. Ich fand es toll. Meine Mama hat instinktiv gewusst was ich brauche.

Honigblüte hat aber recht. Wir haben wirher über den Ablauf und meine Wünsche gesprochen. Rede mit deiner Freundin.



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53122
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #3 am: 27. März 2012, 13:25:23 »
Ich bin keine Hilfe, ich war noch nie bei jemandem mit. Aber ich hätte es mir sehr gewünscht mal bei einer Freundin bei der Geburt dabei sein zu dürfen.  :)

Ehrlich gesagt denke ich man kann nix falsch machen. Und man macht das meiste eh aus dem Bauch heraus gut.  :)

Naddel20.10

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2715
  • 3 (B)Engel für Mami!
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #4 am: 27. März 2012, 13:29:07 »
ich war jetzt am Sonntag mit meiner Schwester im Kreissaal als ihr Sternchen geboren ist. Das Kleine war zwar erst gerade Anfang 15. Woche aber es war eine normale Geburt. Ich denke das kann man allerdings nicht vergleichen denn es war eine sehr emotionale Sache und meine Schwester war durch starke Medikamente nicht wirklich da. Sie war zwar wach aber nicht ansprechbar. Ich war einfach für sie da, hab das gemacht was die Hebamme gesagt hat und hab ihre Hand gehalten.

Ich denke du wirst das schon schaffen, sag deiner Freundin deine Bedenken und frag wie sie sich das vorstellt.

Ich würde jederzeit wieder mitgehen, jedoch hoffe ich, dass es beim nächsten Mal nicht so endet wie jetzt am Wochenende.

Aber ich bin auch stolz, dass ich dabei war, einfach weil es mein Neffe war und ich ihn somit immer in Erinnerung halten kann.

LG Nadine
Unsere Mäuse:

 

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #5 am: 27. März 2012, 13:29:37 »
Ich war selbst noch bei niemandem dabei, hatte aber VOR der eigentlichen Geburt auch eine Freundin da. Ich hatte wirklich lang Wehen und wollte einfach, dass der Herr Vater sich auch mal ein bissl die Füße vertreten kann, mal kurz heimfahren, duschen, was ordentliches essen. Gut hätte er können, hat er trotzdem nicht gemacht, aber sie haben sich abgewechselt, waren teils auch zusammen bei mir drin. Bei der eigentlichen Geburt war aber nur der Vater dabei. Meine Freundin hat draußen gewartet.

Abgesprochen haben wir vorher nix. Und hätte ich was abgesprochen, dann wäre es mir glaube ich in dem Moment völlig Banane gewesen. Ich halte ja von so konkreten Plänen nix und lass mich lieber drauf ein, was auch immer da kommt. Muss ja aber jeder wissen.

Ich lege keinen gesteigerten Wert drauf, bei jemandem dabei zu sein, ganz egal wie nah mir die Person steht. Ich würde es machen, aber wollen .... nun ja. Es ist bestimmt beeindruckend, aber ich muss das nicht haben  ;D.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Tami mit Jerome und Julie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1332
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #6 am: 27. März 2012, 13:31:51 »
War bei meiiner sis, bei beiden Söhnen dabei!!!

Ich war einfach bei ihr Hand gehalten, gut zugesprochen, was zu trinken besorgt abgefeuert!
Also ich kann dazu nur sagen es läuft einfach alles instinktiv! Da du selbst das alles schon hinter dir hast wird es dir nicht schwer fallen Stütze zu sein!

*06.01.2006
*Jermaine 15.11.2008 ihr lebt in unseren Herzen weiter!!!!


LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #7 am: 27. März 2012, 13:37:24 »
Ich war als Praktikantin bei mehreren Geburten dabei. Vor der ersten hatte ich auch etwas Bammel (obwohl ich da auch schon selbst zwei Geburten hinter mir hatte).
Du wirst automatisch das Richtige tun.  :)

LG, KAthrin



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #8 am: 27. März 2012, 13:49:37 »
Wenn mich eine Freundin darum bitten würde würde ich es machen. Wirklich im Weg stehen kann man nicht. Ich denke man macht instinktiv das Richtige ansonstne wird man ja auch darauf hingewiesen.  :)

Ich muss ja noch nicht mal zwingend meinen Mann dabei haben, von daher weiß ich das so gar nicht. Es ibt so 1-2 Personen die ich einfach von ihrer Art her dabei haben könnte. Weil ich weiß das sie ungefähr die selben ansichten wie ich vertrete.
Mal vorsichtig zu Christiane schiele - sie wäre eine der beiden wo ich sgen würde Ja die darf mich so sehen und sie darf dabei sein. :) Einfach weil ich ihre Art unheimlich gerne mag und wir ungefähr die gleiche Meinung zu gewissen Dingen haben.

Aber bei mir muss niemand mehr dabei sein. Wir haben ja fertig. :D

Trouble2011

  • Gast
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #9 am: 27. März 2012, 14:01:13 »
Meine beste Freundin war beim Jüngsten mit im Kreissaal. Bzw. im Abstellraum in den man mich bis zur OP geschoben hat.
Sie war nicht mit im OP- aber danach wieder mit im Raum und sie war noch vor mir- mit meinem Mann in der Kinderklinik.
Ich würde sie wieder mitnehmen, sie war mir ein Halt wo mein Mann nervös wurde und eine gute Ablenkung.

Klappi

  • Gast
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #10 am: 27. März 2012, 14:02:38 »
Ich war bei der Geburt meiner kleinen Großcousine dabei. Es war ein wunderbares Erlebnis und ich würde es jederzeit wieder machen.

Du kannst eigentlich nix falsches machen. Stehst du im Weg, werden die Hebis dich schon zur Seite schieben ;-). Ein Mann weiß doch vorher auch nicht genau, was auf ihn zu kommt.

Genieße es einfach und steh deiner Freundin bei ;-).

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5820
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #11 am: 27. März 2012, 15:12:19 »
Ich war weder bei einer Freundin mit im Kreißsaal, noch war eine bei den Geburten meiner Kinder dabei :)

Meine Mutter war bei Leonies Geburt dabei und ich war sehr froh darüber. Sie war mir eher eine Hilfe wie der Papa von Leonie, da sie einfach wusste was zu tun ist bzw. die Hebi von einem will ;)
Als ich mich übergeben musste hat der Blick von mir zu meiner Mutter gereicht und sie wusste was ich brauche ;D
Genauso bei den Presswehen da war ich auch total froh das sie dabei gewesen ist, da war sie mir auch eine große Hilfe.

Bei Lukas war sie leider gerade bei uns zuhause angekommen und hat die Katzen gefüttert und wollte dann zu uns ins Kh fahren, da war Lukas aber schon da ;D
Und bei Philip und Jannis war sie einfach zu weit weg wobei ich echt froh drüber gewesen wäre, wenn sie dabei gewesen wäre. Gerade bei Jannis seiner Geburt denk ich hätte ich sie gebrauchen können, doch ich hab es ja auch allein ganz gut gemeistert :)




Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4254
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #12 am: 27. März 2012, 15:20:04 »
ich war bei der Geburt meines Neffen dabei  :D , es war wirklich gut mal so eine Geburt von der anderen Seite zu sehen, ich kam mir teilweise schon recht hilflos vor, klar ich hab ihr die Hand gehalten und war für sie so gut ich es konnte da, hab ihr gut zu gesprochen, aber es war besonders als sie durch die PDA nicht wußte wo sie hinpressen sollte und das einfach nicht hinbekommen hat (2Stunden lang) bin ich ganz schön an meine Grenzen gestossen ich hab teilweise mitgepresst und hätte ihr das dann am liebsten abgenommen  ;D
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #13 am: 27. März 2012, 15:31:02 »
Ich habe meine Schwägerin (alleinerziehend, auch schon während der Schwangerschaft) bei der Geburt begleitet. :)
Es war eine ganz neue Erfahrung für mich, meine Kinder kamen ja per KS, während meine Schwägerin spontan entbunden hat.
Es war (abgesehen von Saugglocke und Steißbeinbruch meiner Schwägerin) ganz toll und überhaupt nicht komisch, eklig oder sonst was. :)
Ich habe nach der Geburt mit der Hebamme zusammen die Plazenta zusammengepuzzled, beim wiegen und messen geholfen und war die allererste die meinen Neffen angezogen hat. :D
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #14 am: 28. März 2012, 20:06:46 »
Huhu.

Danke für die Antworten. Ja, ihr habt Recht. Vermutlich sollte ich wirklich einfach nur auf mein Bauchgefühl hören. Geredet haben wir schon, sie hat aber keine wirkliche Vorstellung davon was sie will oder nicht will. Es ist ihr 1. Kind und da hat sie natürlich eh noch keinen Plan, was eine Geburt bedeutet. Ging mir ja genauso. Ich hätte im Vorfeld auch nicht sagen können, was ich vielleicht will oder nicht.

Aber wir kennen uns so gut ... wenn ich da in mich rein höre, dann wird das schon.

Man, ich bin aufgereeeeeeeeeeeeegt  ;D  . Der Kleine soll kommen, ich zucke schon bei jedem Handypiep zusammen  :P
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #15 am: 28. März 2012, 21:20:02 »
Vielleicht könnt ihr ja doch nochmal miteinander reden und du fragst konkreter nach.

Als Ideen vielleicht:
- Wie stellt sie sich die Unterstützung durch dich genau vor? Sollst du sie auch mit Essen und Trinken versorgen, zwischendurch den Großeltern mal ne "wie ist der stand-sms" schicken, etc...?
- wünscht sie sich eine spontane Geburt und wünscht sie sich, dass du sie dann (vorallem in der Übergangsphase) auch positiv motivierst? Gerade in der Übergangsphase haben ja die meisten Frauen eine Zeit in der sie nicht mehr wollen, nach der PDA oder dem Kaiserschnitt betteln, meinen sie gehen jetzt nach Hause, etc.
Frag sie, ob sie in dieser Phase möchte, dass du sie weiter ermunterst durchzuhalten oder dann auch mit ihr eine Entscheidung zum KS durchmachst. Viele Frauen unterschätzen das, ich habe zum Beispiel eine Freundin, die sich im Nachhinein wünscht, irgendwer hätte sie ermuntert weiter zu machen, alle haben auf ihren KSwunsch sofort reagiert und im Nachhinein bereut sie diese Entscheidung.
- wie soll die Phase direkt nach der Geburt sein? Gerade da können die meisten Mamas selbst nicht mehr sagen was sie wollen, weil sie einfach mit anderem beschäftigt sind, also ist es immer gut, wenn dann die Begleitperson sagt, wie es laufen soll. Also sofort abnabeln oder warten? direkt auf die Brust legen? und im zweifel auch die Hebamme/Ärztin mal ordentlich anmaulen, wenn sie das Baby wegnehmen will, obwohl die Mama gerade noch am kuscheln ist....
- Will sie dass du Kämpfe mit den Hebammen/Ärzten für sie ausfichst und ihr so den Rücken frei hälst?

Du weißt ja wie es abläuft, geh einfach durch wo noch Wünsche und Ängste von ihr für dich unklar sind und frag das nach. Dann kannst du ihr sicher sehr gut beistehen. :)
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13

Sweety

  • Gast
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #16 am: 28. März 2012, 21:22:44 »
Ich würd mir da gar keine Gedanken machen, auch nicht über das Bauchgefühl.

Geh rein und guck einfach, was passiert. Hör nicht auf deinen Bauch, sondern auf die Hebamme und deine Freundin, dann wird das schon ;)

Funkenflug, aber vor dem ersten Kind kann man das auch nicht so genau sagen. Hätte mein Mann alles so gemacht, wie ich ihm das vorher aufgetragen hab, hätte ich wohl noch im Kreißsaal die Scheidung beantragt ;D ;D

Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #17 am: 29. März 2012, 08:43:15 »
Ja das stimmt, vor der Geburt hab ich mir sooooo viele Gedanken gemacht wie ich was will. Im endeffekt wars Quatsch  ;D

@Sweety
Du bist ja erst in der 31. Woche  :o Letzte Woche sah die 0 wie die 8 aus und ich dachte bald ist es so weit  s-:)



babe

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22073
    • Mail
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #18 am: 29. März 2012, 08:48:21 »
Ich dürfte bei meiner besten Freundin dabei sein :D Aber die müsste erstmal schwanger werden :P

Freue dich über das vertrauen und das schöne Erlebnis was du haben wirst :D


Leonie 05.04.05
Aimee 04.11.06
Lennox Angel 03.04.08

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #19 am: 29. März 2012, 11:47:38 »
@Funkenflug: Hättest du mir all diese Fragen vorher gestellt hätt ich wohl gleich verzichtet  ;D

Ich bin da eher bei Sweety. Das wichtigste ist, wenn sie dich dabei haben will, dass sie dich dabei haben will und alles andere wird sich schon finden.

Ich wollte mich vorher gar nicht so genau damit auseinander setzen. Ich hätte am liebsten meine Freundin mitgenommen, damit die das Kind kriegt  s-:) :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #20 am: 29. März 2012, 13:25:45 »
Ich hätte am liebsten meine Freundin mitgenommen, damit die das Kind kriegt  s-:) :P


Meine Idee im Vorfeld war, dass wir zum Kindrausholen im KKH den Gipsabdruck abgeben und selber ins Kino gehen währenddessen 8) 8)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #21 am: 29. März 2012, 14:41:44 »
DAS ist ja mal ne coole Idee  :D ;D

Nach ca.30 Stunden Wehen hab ich mich angezogen und wollte nach Hause. Die Hebamme hat die Krise gekriegt, aber ich hab gesagt "Das Kind soll kriegen, wer will, ich geh jetzt. Ich hab die Schn* gestrichen voll." ...... Ratzfatz war die Anästhsistin da und die haben mir mit der PDA erstmal zu zwei Stunden Ruhe und Schlaf verholfen  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #22 am: 29. März 2012, 14:44:15 »
Ich wollte auch immer schlafen... hatte aber schon Presswehen s-:) s-:)

Das beste war (mein Mann wird nicht müde, mir das unter die Nase zu reiben), dass ich zwar vor Schmerzen geheult hab, in den Wehenpausen aber noch in der Lage war, Vorträge zu halten der Art, dass ich nicht glaube, dass die Kinder so zur Welt kommen sollten und dass ich das alles für einen perfiden Trick des Patriarchats halte, der dazu dient, uns Frauen weiterhin kleinzuhalten und zu demütigen s-:) ;D ;D ;D

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #23 am: 29. März 2012, 15:02:46 »
Also ich würde mir vorab auch keine großen Gedanken machen und einfach auf mein Bauchgefühl oder die Hebamme hören.

Wenn mein Freund all das gemacht hätte, was ich vorab gesagt, oh oh. Habe ich doch vorab gesagt, dass ich weder einen Zugang gelegt bekommen möchte, noch je im Leben eine PDA (habe Angst vor Nadeln). Ich hatte ihm sogar gesagt, dass ich im Falle eines notwendigen Kaiserschnittes erst per Maske betäubt werden will, bevor man mir den Zugang legt mich über den Zugang in die Vollnarkose schießt.  S:D Er hatte strengste Anweisung meine Abneigung gegen die PDA zu artikulieren, wenn ich eine kriegen soll.

Joa, im Endeffekt hatte ich mich überreden lassen, dass ich zur Sicherheit doch einen Zugang legen lasse (war auch echt nicht schlimm). Von 14 Uhr bis 22 Uhr hab ich die Wehen super veratmet und kam total gut klar. Mumu schon 7 cm auf. Und dann bekam ich plötzlich Wehen in den Rücken und totale Nierenschmerzen, sodass ich nicht mehr veratmen konnte. Was hab ich getan??? Richtig, nach der PDA geschrien  ;D und zwar so impulsiv, dass da überhaupt niemand mehr Widerspruch einlegte, der Anästhesist sofort kam und ich meine PDA legen lies...

Alles in allem eine typische "Januar"-Aktion (ich kann gut Dinge umschmeißen, die ich vorher wehement abgelehnt hab). Ich hätte mich allerdings sofort getrennt, wenn mein Freund dafür gesorgt hätte, dass ich keine PDA bekomme  S:D




Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:War schon mal jemand mit ner Freundin im Kreißsaal?
« Antwort #24 am: 29. März 2012, 23:28:40 »
Hab grad mit meiner Freundin telefoniert. Wenn sich bis dahin nichts tut, dann wird am Montag eingeleitet. Das CTG war heute nicht so doll. Wenn sie auf der linken Seite liegt, dann fallen die Herztöne vom Kind ab. Rechts ist´s wohl gut. Sie hat jetzt noch Aufschub und spätestens Montag geht es dann los *Hibbel*

Hat jemand Erfahrung mit Einleitung? Wie lange dauert so was im Schnitt? Ich müsste irgendwann die nächste Woche auch noch arbeiten ... so zwischendurch  :P
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung