Autor Thema: Waldorfschule  (Gelesen 5193 mal)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Waldorfschule
« am: 26. Oktober 2012, 18:03:13 »
.... :)

* gibts hier Kinder, die in eine Waldorfschule gehen?

* oder Mamas die eine besucht haben oder vielleicht sogar dort unterrichten ?

* warum gehen eure Kinder dahin ?

* oder was spricht dagegen?

* kostet so eine Schule etwas ?
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2012, 18:12:15 von blondchen »
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13798
Antw:Walldorfschule
« Antwort #1 am: 26. Oktober 2012, 18:06:02 »
Es heißt Waldorf mit einem l  ;)

Ich hab die waldorfpaedagogenausbildung hinter mir, weißt ja wie du mich erreichst




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Waldorfschule
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2012, 18:12:45 »
Meph :-)
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2681
    • Mail
Antw:Waldorfschule
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2012, 00:00:55 »
Wir haben hier in der Nähe eine mit sehr, sehr gutem Ruf. Ich habe Jonathan dort angemeldet und bin mal gespannt auf das Elternwochenende und ob wir einen Platz bekämen.
Ich bin auch sehr an Erfahrungsberichten interessiert.


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Alissa16

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7425
  • Dreifache Mädelsmama!
Antw:Waldorfschule
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2012, 01:21:07 »
Meine Freundin hatte in NRW ihren Sohn auf einer Waldorfschule und ihn dann in der 3. Klasse wieder rausgenommen, da das System nichts für ihn war. So wie ich es verstanden habe, müssen die Kinder wohl auch der richtige "Typ" dafür sein - also selbständig lernen und sich selbst motivieren.

Für meine drei Grazien wäre das GAR NICHTS!!!  :P ;D

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13798
Antw:Waldorfschule
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2012, 07:08:55 »
Ja, das Kind bzw die Lebenseinstellung der Eltern sollte so haaaalbwegs passen. Die Waldis haben halt ihre eigene Philosophie....

Mit dem selbstmotivierten lernen ist auch ein wenig ehrerteamabhaengig, ich kenn auch waldorfschulen, wo das betuedeln nicht so schnell aufhört ;-)
Es ist halt letztendlich wie an jeder Schule: es hängt doch am Lehrer!

Freya ist nicht waldorfschulkompatibel, jedenfalls nicht mit der vor Ort. Für ragna dagegen könnte es sein.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung