Autor Thema: Verpackungswahn  (Gelesen 1028 mal)

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
Verpackungswahn
« am: 23. Dezember 2016, 14:43:01 »
Ich würd gern weg vom klassichen geschenke in geschenkpapier einpacken.  Was mich stört ist der papierberg nach dem auspacken.

Gibts hier jemanden der es anders macht?

Ich habe schon drüber nachgedacht pakete die ich im keller rumstehen habe einmal mit geschenkpapier einzuschlagen und diese dann nach dem auspacken wieder mitzunehmen (innerhalb meiner familie kein problem).  So könnte man sie häufiger benutzen.  Aber ich habe keine richtige idee für den deckel.  Die sind ja meist nicht wie ein schuhkarton zu schließen.  Außerdem denke ich dass sie viel platz wegnehmen.  Zu hause wäre das kein problem, aber wir fahren mit geschenken oft durch halb deutschland und haben dann auch noch gepäck dabei. 

Ich habe auch schon drüber nachgedacht aus alter unifarbener bettwäsche oder laken säcke/säckchen in verschiedensten größen zu nähen die man dann einfach zubinden könnte.  Da scheiterts leider daran, dass ich nicht mit der nähmaschine umgehen kann.

Hat von euch noch jemand eine idee?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2016, 16:43:15 »
Hey, - ich kann deine Gedanken nachvollziehen.

Kartons klingt ja erst einmal gut, andererseits ist da ja tatsächlich wie von dir schon beschrieben das Problem mit dem Deckel. Oder du baust die Kisten komplett um, so dass du einen Deckel hast?
Ggf. einmal investieren in richtige Pappkartons (mit Deckel), die dann immer wieder genutzt werden für Geschenke? Die gibt es ja auch mit wirklich schönen Motiven.

Was ich mittlerweile viel nutze sind Geschenktüten. Die bekommen wir wirklich immer irgendwie von allen Seiten und mittlerweile empfinde ich es als eine nette kleine Verpackungsidee ohne weiteren Abfall zu produzieren.

Gefunden habe ich jetzt noch eine japanische Methode, nennt sich "Furoshiki-Tuch". Dabei werden die Geschenke mit dem Tuch umwickelt und zum Ende verknotet - definitiv wiederverwendbar, nicht sperrig in der Aufbewahrung und mit etwas Übung definitiv ein Hingucker.

Zeitungspapier, welches ja eh durch kostenlosen Wochenanzeiger o.ä. ins Haus kommt ist natürlich auch immer wieder eine Idee und wird seit Generationen dazu gebraucht. Bei uns bleibt jedoch kein Zeitungspapier übrig, so dass diese Möglichkeit für uns nicht im Raum steht.

Für kleine Präsente (wirklich kleine, wie z.B. Ohrringe, Haargummies, Glücksbringer, Schlüsselanhänger, ...) können aus leeren Toilettenpapierrollen schöne Faltschachteln gebastelt werden, die individualisiert definitiv etwas sehr Schönes sind.

Ich denke auch immer wieder über Alternativen nach, andererseits kann ich mich noch nicht komplett vom Geschenkpapier trennen - es gehört ja doch irgendwie dazu, das Aufreißen des Papiers bei den einen, das sorgsame Aufmachen bei dem anderen. Das Knistern des bunten Papieres, die Zerstörung innerhalb von Sekunden der mühevollen Einpackarbeit...



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2016, 17:25:44 »
Mein Sohn hatte eine tolle Idee. Er hat das Geschenk für seine Schwester in einem bunten Stoffbeutel verpackt. Und einige unserer Geschenke habe ich daraufhin auch in Beutel verpackt.

Wir haben sehr viele DM-Beutel und die sehen doch sehr hübsch aus.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13793
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2016, 17:29:58 »
Ich nehme gerne

-Tüten
-Geschenkboxen
-Tücher
und die solange, bis sie kaputt sind  :D
Kindergeburstagsgeschenke schlage ich gern in Seidenpapier ein- ohne Tesa, das kann dann zum Basteln verwendet werden... oder die Kinder basteln selbst Verpackungen

Für Dinge, die zu viel Volumen haben habe ich dieses Jahr schönes Recyclingpapier




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 624
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2016, 18:46:29 »
Meine Mama hat in einem Jahr mal für jeden von uns Kindern einen großen stoffssack besorgt wo alle Geschenke rein kamen und dann durfte man sich immer bei jeder Runde (wir haben nacheinander ausgepackt) eins raus ziehen. Fand ich total bescheuert. Wollte ich trotzdem als Idee dalassen ;D

im nächsten jahr gab es dann wieder geschenkpapier. Mit der Bitte,  vorsichtig auszupacken und nachher wurde es gebügelt und wieder verwendet. Fand ich auch Mist.

Im nächsten jahr war es dann wieder wursch und es gab wieder einen großen Papierberg  S:D


Edit: ne tolle Idee war da jetzt irgendwie nicht dabei...

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11083
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #5 am: 23. Dezember 2016, 19:12:20 »
Wir haben pro Kind ein Geschenk, da hält sich der Papierberg in Grenzen. Meine Schwiegermutter nutzt gerne Geschenketüten, ich verwende die auch immer wieder. Säcke sind eine schöne Idee, aber dann einfach so die Geschenke rein legen fände ich auch komisch.

Am besten gefällt mir die Idee mit den Schachteln in verschiedenen Größen, die immer wieder verwendet werden...



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #6 am: 23. Dezember 2016, 19:22:19 »
Du fändest es echt boxt komisch die Verpackung nach dem Schenken wieder mit zu nehmen?  ???
Ich fände das schon komisch.

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1636
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #7 am: 23. Dezember 2016, 19:26:18 »
Stoffbeutel mit Zugband
Normale Einkaufsbeutel
feste Papiertragetaschen
bedruckte Kartons
selbstgebastelte Kartons
benutze Kartons
Werbungsprospekte
benutzte Papiertischdecke vom Kindergeburtstag
Kuscheldecke

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #8 am: 23. Dezember 2016, 20:12:48 »
Scarlet in meiner familie ist das wie gesagt kein problem.  Meine schwester ist auf nem ähnlichen trip und meine mutter ist da offen für neues. Es geht mir dabei auch nur ums schenken in der familie.  Wenn meine kinder zum kindergeburtstag gehen mit ihrem geschenkle, packe ich das weiterhin mit geschenkpapier ein.
Ich find nur immer so krass wenn wir weihnachten zusammen kommen mit 6 erwachsenen und 5 kinder.... dann das kleine wohnzimmer meiner mutter und wenn dann beschert wird, sieht es schon wüßt aus am ende. 
Ich will nicht drauf verzichten, aber reduzieren.

Edit: bei den tüchern fällt ja auch das klebeband weg, was ich auch gut find.  Mit was bindet man die zu? Ich frag mich ob dann nicht irgendwo immer mal ein zipfel rausguckt oder so.

Fliegenpilz sehr gute ideen.  Das mit den tüchern gefällt mir sehr.  Blickdicht sollten sie sein.  Aus was sind die? Woher bekommt man die?

Nika das mit dem großen stoffsack wäre jetzt auch nicht so meins, aber danke für den tipp.   ;)

Wie meint ihr das mit den papiertüten? Die sind dann oben offen und man muss nur reingreifen und rausholen? Daran gefällt mir nicht so dass man reinlinsen kann.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2016, 20:15:30 von Drops »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #9 am: 23. Dezember 2016, 20:15:21 »
Nach den Tüchern müsstest du mal Googlen, da kann ich dir im Detail nicht helfen.

Bei den Geschenktüten jedoch schon - ich verwende große Büroklammern, die ich je nach Anlass verziere (Schleifen, Blumen, Tüll, ...) und damit "verschließe" ich die Tüte dann oberhalb.


pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1627
  • Liebe ist unendlich
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #10 am: 23. Dezember 2016, 20:20:20 »
Mit passendem Geschenkpapier beklebte Schuh Kartons. Hab ich als Kind schon gemacht, da gab es kaum hübsche zu kaufen, günstige Alternative und wiederverwertbar, jede/r nimmt seine mit fürs nächste Fest
Das Andere anders sein lassen.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #11 am: 23. Dezember 2016, 20:22:49 »
Ich hab die tücher gegoogelt bzw geamazont aber heidewizka, der preis.... vielleicht tuns auch mullwindeln.... s-:)

Ani ja! Aber so viele hab ich leider gar nicht.  Nur die amazonkisten halt im keller.

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 477
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #12 am: 23. Dezember 2016, 20:29:21 »
Jetzt vielleicht etwas kurzfristig, aber Schuhgeschäfte geben doch schon mal gerne leere Schuhkartons raus! Bekleben, schöne Schleife drumherum, fertig - und wiederverwendbar. Geht natürlich nicht bei ganz großen Geschenken.



satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15251
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #13 am: 23. Dezember 2016, 22:40:59 »
Meien cousine hat mal die werke der kinder die eh in ner schublade gesammelt wurden zusammengeklebtbund als geschenkpapier benutzt- die beschenkten fanden es toll,die kids bekamen einen anfall als sie sahen das es ihre bilder waren und die dann auch zum teil kaputt.... Nicht ganz ausgereift der plan.....
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1636
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #14 am: 24. Dezember 2016, 12:18:40 »
ich klebe die Papiertüten mit Tesa zu. Bei den meisten geht der ohne Schaden wieder ab oder wird eben mit der Schere durchschnitten

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4345
Antw:Verpackungswahn
« Antwort #15 am: 25. Dezember 2016, 14:53:14 »
Mit Serviettentechnik verzierte Pappbeutel/-Taschen...


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung