Autor Thema: Verhütung...Hilfe!?  (Gelesen 3972 mal)

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Verhütung...Hilfe!?
« am: 03. Februar 2014, 23:21:38 »
Huhu,

ich hätte nicht gedacht,  dass sich mir die Frage mal stellt. ^^
Aber nun ist es soweit. Wenn unser Sohn auf der Welt ist heißt es Verhüten.
Nur wie?

Zu mir: Ich habe das PCO-Syndrom, dazu eine Insulinresistenz und es hat gedauert, 
bis meine Tochter sich endlich zu uns auf den Weg machte.
Bis es soweit war habe ich 20kg abgenommen und Medikamente genommen ohne Ende.
Bis dahin hatte ich auch nur selten meine Mens, einfach weil ich ohne Medis keinen Eisprung hatte.

Natürlich war es dann überraschend,  dass ich nach der Geburt plötzlich von allein einen Eisprung hatte
und auch noch direkt schwanger wurde.  :D

Das heißt für uns,  dass es mit einem dritten Kind eines Tages noch mal klappen könnte. Und zwar ohne Medizin. Aber das soll bitte nicht wieder in so kurzem Abstand geschehen.  *g*

Ich suche also ein Verhütungsmittel, das...
- Ohne Hormone bzw zumindest Östrogen funktioniert (wäre lt.FÄ nicht sehr förderlich für meinen Körper)
- Möglichst sicher ist
- Für sehr sehr unregelmäßige und oft lange Zyklen geeignet ist

Ein Diaphragma kann ich mir nicht vorstellen. Das Einsetzen würde ich wohl nicht korrekt hinbekommen. Kurze Finger und so. ;)

Habt ihr außer dem guten alten Kondom noch Ideen? :) Ich bin nicht sehr verhütungserfahren. ^^

LG
« Letzte Änderung: 04. Februar 2014, 02:56:34 von Melalala »



Scully75

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2582
  • nun aber wirklich: glücklich komplett
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #1 am: 04. Februar 2014, 09:23:42 »
na, das würde mich ja auch mal sehr interesserien, was es da an Wundermitteln gäbe  ;D :-*
bei mir ist es übrigens das gleiche, Pco mit Insulinresistenz... und ich sträube mich hormonelle Verhütungsmittel jeglicher Art zu nehmen, weil ich da hormonell nicht noch mehr aus dem Ungleichgewicht kommen möchte (mal abgesehen davon, dass ich damit nicht leben könnte, wenn meine Körperbehaarung sich in welcher Art auch immer noch mehr verschlechtern würde  s-:) :P)... Ich möchte auch keine Kupferspirale, ganz einfach weil ich mit dem Gedanken daran, dass da ein Fremdkörper in mir ist nicht umgehen kann.
Kurz und ungut,... wir sind also bei Kondomen geblieben...  :-* Ich halt dir die Daumen, dass du etwas findest, was für euch passt!!!



Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #2 am: 04. Februar 2014, 14:15:23 »
Ich habe es fast befürchtet. :-D

Genau, du kennst das ja dann mit den Hormonen. Da noch mehr durcheinander zu bringen wäre sicher unklug.
Wobei es mit den Haaren bei mir geht. Noch. Und ja, das soll bitte so bleiben.

Mit einer Kupferspirale wäre ich auch nicht glücklich. Zum Einen sagt man ja, wenn man noch
Kinder möchte wäre etwas anderes besser. Probleme nach dem Ziehen der Spirale sind ja nicht sooo selten. Und zum Anderen behagt mir der Gedanke nicht, dass evt durch die Spirale die Einnistung nicht verhindert,  sondern abgebrochen würde. Das möchte ich nicht. :-/

Ich würde ja NFP wählen. Aber wenn es so läuft wie diesmal, ich elendig spät um ZT 40 rum erst einen ES habe und der ungeschützte GV eben schon vor dem positiven Ovu war, ist das so eine Sache. ^^



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #3 am: 04. Februar 2014, 15:26:38 »
MIt PCOS ist NFP nicht möglich, bzw. sehr unsicher.

Wenn Östrogen der Übeltäter ist, dann wäre vielleicht eine Minipille eine gute Alternative? Die enthält nur Gestagene. Die 'bösen' Nebenwirkungen der Pille sind ja auch meist den Östrogenen geschuldet.
Kind 2011
Kind 2014
...

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #4 am: 04. Februar 2014, 17:07:18 »
Kupferspirale vielleicht? ???
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #5 am: 04. Februar 2014, 17:31:04 »
Wenn es mit der spontanen Entbindung bei mir geklappt hätte, dann würde ich mit der Kupferkette verhüten.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #6 am: 04. Februar 2014, 18:02:41 »
Mein FA meinte, für Frauen die keine Hormone vertragen/wollen gibt es keine idealen Verhütungsmittel  :-\ solange keine OP in Frage kommt. Wir nehmen Gummis.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27079
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #7 am: 04. Februar 2014, 18:36:37 »
Bei uns war es auch so - Kind 1 hat lang gebraucht, Kind 2 kam dann völlig überraschend.
Ich habe deshalb zwischen und nach den Kindern mit Kondomen verhütet.



Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #8 am: 04. Februar 2014, 18:38:34 »
Ja, dass NFP bei mir nicht klappt hab ich deutlich gemerkt.  :D
Wenn man nicht ungefähr weiß, wann der ES sein könnte, bringen einem Ovus auch nichts, dann kann man auch gleich IMMER ein Kondom nehmen. :D

Kupferspirale hab ich oben schon geschrieben, wäre nichts für mich. Zum Einen hätte ich Angst vor evt Problemen, dann noch mal schwanger zu werden (im Bekanntenkreis leider mehrfach so gewesen :-/) und zum Anderen sagt mir die Art der Verhütung (evt Abbruch der Einnistung) nicht zu.

Die Minipille wäre dann vielleicht eine Idee. Allerdings liest man oft, dass sehr viele Frauen die nicht vertragen und stark davon zunehmen?
Da bliebe nur Ausprobieren, oder?



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #9 am: 04. Februar 2014, 19:57:15 »
Nicht Spirale, Kette. Aber wenn du ein Problem mit IUPs hast, nützt dir die Kette auch nichts.
Ich würde mit deinem FA sprechen, was geeignet ist, grade in Bezug auf Hormonpräparate.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #10 am: 04. Februar 2014, 20:06:52 »
Ich glaube, wenn dir die Verhütungsmethode der Spirale nicht zusagt (Verhindern der Einnistung) kommen auch sämtliche Gestagenpillen/Minipillen nicht in Frage? Oder lieg ich da falsch? Jedenfalls kommt für mich Spirale aus eben dem Grund auch nicht in Frage .....
So wirklich eine Alternative zu Kondomen kann ich dir auch nicht anbieten  :-\


Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #11 am: 04. Februar 2014, 21:17:11 »
IUPs? *blöd frag*

Also damit, dass die Einnistung verhindert wird, habe ich weniger ein Problem. Das passiert ja sogesehen in jedem Zyklus, der nicht zu einer SS führt und wo ein ES und GV stattfanden und quasi alles passte.
Aber was ich so gelesen habe kann es ja ebenso gut sein, dass sich etwas bzw jemand einnistet und das Ganze durch die Spirale abgebrochen wird. Das wiederum wäre ein Problem für mich. Der Gedanke fühlt sich an wie eine FG. Eine an der ich Schuld bin. Klingt das sehr komisch?  :-\

Wie wirkt die Minipille? Ist das da ähnlich? Wenn ja kommt sie auch nicht in Frage.
Ich glaube es läuft wirklich auf das gute alte Kondom hinaus. Herrje...das ist mehr als 10 Jahre her. Hoffentlich weiß ich noch,  wie das geht. *gg*



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #12 am: 05. Februar 2014, 10:07:22 »
Ich verhüte ja mit der Spirale und auch wenn die Spirale nicht so sicher ist, wie die Pille oder die hormonspirale, ist es für mich die einzige hormonfreie verhütung, die ich auf dauer für mich akzeptieren kann.

Wenn eine Einnistung stattfindet trotz Spirale, ist zwar das Risiko der FG höher, aber im Normalfall kann das durch den FA gut kontrolliert werden. Entscheidung ob Spirale in der SS liegen bleibt oder gezogen wird. Häufigere Ultraschalluntersuchungen und so.

Die Kupferkette wäre wohl eine "bessere" Wahl, weil kleiner, ohne Verbindung in die Scheide (bei der Spirale schaut ja ein Faden aus dem Muttermund) so dass vermutlich bei Versagen, das Risiko einer FG kleiner wäre.

Das einzige was wirklich erhöht ist und mir immer ein bissl Sorgen macht, ist das erhöhte Risiko einer Eileiter SS

Tinus

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
  • Jan und Julie - unendlich geliebt!
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #13 am: 05. Februar 2014, 11:59:50 »
Ich habe seit 3,5 Jahren die Kupferkette, und bin absolut zufrieden damit.
Keine Nebenwirkungen, ausser vielleicht etwas längere Mens, und 3 x in diesen 3,5 Jahren kam die Mens einige Tage verspätet, was ich als "missglückte" Einnistung interpretiert habe.

Ich vertrage leider keine Homogne, weder als Pille, noch als Nuva-Ring, Diaphragma war eine elendige Sauerei und NFP + Kondom heisst Julie und geht in den Kindergarten. ;)

Im Sommer gibt's Kettenwechsel für mich, 4 Jahre schützt die Kette.

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4040
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #14 am: 05. Februar 2014, 13:59:10 »
Wir verhüten auch ohne Hormone und weitgehendst auch ohne Kondom.

Ich habe mir das gute alte PERSONA geleistet und bin 100% überzeugt davon :)

Für uns ist es genau das Richtige und meine FÄ hat diese Verhütungsmethode nur befürwortet!



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #15 am: 05. Februar 2014, 17:06:31 »
IUPs? *blöd frag*

Also damit, dass die Einnistung verhindert wird, habe ich weniger ein Problem. Das passiert ja sogesehen in jedem Zyklus, der nicht zu einer SS führt und wo ein ES und GV stattfanden und quasi alles passte.
Aber was ich so gelesen habe kann es ja ebenso gut sein, dass sich etwas bzw jemand einnistet und das Ganze durch die Spirale abgebrochen wird. Das wiederum wäre ein Problem für mich. Der Gedanke fühlt sich an wie eine FG. Eine an der ich Schuld bin. Klingt das sehr komisch?  :-\

Wie wirkt die Minipille? Ist das da ähnlich? Wenn ja kommt sie auch nicht in Frage.
Ich glaube es läuft wirklich auf das gute alte Kondom hinaus. Herrje...das ist mehr als 10 Jahre her. Hoffentlich weiß ich noch,  wie das geht. *gg*
Also ich glaube, dass die alle (Spirale , Kette, Minipille) die gleiche Wirkweise haben. Nämlich eine Befruchtung einer Eizelle ist möglich, aber die befruchtete Eizelle wird abgestossen/Einnistung verhindert. Die Befruchtung der Eizelle wird nur erschwert.

Ich glaube, das was du beschreibst, wäre eigentlich schon nicht Erwünscht bei der Spirale und ist ja schon eine SChwangerschaft/Fehlgeburt. Ich vermute mal , dass das bei grundsätlzich jeder Verhütung denkbar ist  ;)
Ich habe schon mit der Minipille verhütet, habe sie aber a. nicht vertragen und fand b. den Gedanken irgendwann doch merkwürdig an die Methode, wie sie verhütet. Von daher kommt es für mich nicht mehr in Frage.


Scully75

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2582
  • nun aber wirklich: glücklich komplett
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #16 am: 06. Februar 2014, 10:17:22 »
Wenn für euch ein weiteres Kind nicht ausgeschlossen ist, dann ist Persona wohl das Richtige... Unser dritter ist trotz grüner Persona-Anzeige 'entstanden'  :-*

Wir verhüten auch ohne Hormone und weitgehendst auch ohne Kondom.

Ich habe mir das gute alte PERSONA geleistet und bin 100% überzeugt davon :)

Für uns ist es genau das Richtige und meine FÄ hat diese Verhütungsmethode nur befürwortet!


Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #17 am: 06. Februar 2014, 12:14:20 »
Also wir sind uns jetzt sicher, dass es nichts wird, was in die Gebärmutter eingesetzt wird.
Und auch die Wirkweise der Minipille sagt uns beiden nicht zu.
Zum Glück sind wir uns da einig. Es wird wohl eine Kombination aus NFP und fast immer Kondom.
Sprich nur kurz nach der Mens ungeschützt und lange genug nach dem ES, falls einer stattfindet.
Ich denke damit kann man leben. :)

Persona wäre natürlich toll, ist aber bei PCO nicht geeignet. Zumal die Zyklen weit entfernt von normal sein können. Früher hatte ich oft nur ein Mal pro Jahr meine Mens.
Aber 40 Tage oder mehr waren es meistens.
Natürlich kann es zu einem gewissen Prozentsatz trotz NFP und Kondom passieren. Aber da auch dann die Welt nicht untergehen würde, ist das so ok. :)



pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1604
  • Liebe ist unendlich
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #18 am: 06. Februar 2014, 21:43:20 »
Ist zwar keine Hilfe ;)

... hab nur 3 Jahre meines Lebens die Pille genommen und habe 3 SS genießen dürfen, alles Wunschkinder ... einschließlich meiner Sternchen ... alles geplant  ;)


Und eine schöne Einstellung habt ihr da  :-* :-* :-*
Das Andere anders sein lassen.

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #19 am: 07. Februar 2014, 06:45:22 »
Ani  :-* :-* :-*

Bei uns wäre ebenfalls jedes Kind ein Wunschkind. Selbst wenn es sich ungeplant ankündigen sollte. :)
« Letzte Änderung: 07. Februar 2014, 06:47:06 von Melalala »



SarahMathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 122
  • erziehung-online
Antw:Verhütung...Hilfe!?
« Antwort #20 am: 18. Februar 2014, 11:01:34 »
Ich denke, dass ich mir nach dem zweiten Kind auch ein Persona zulegen werde. Sind auch noch ein bisschen ratlos.

LG

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung