Autor Thema: Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?  (Gelesen 8390 mal)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« am: 31. März 2012, 18:23:24 »
s. o.

 

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5301
  • *09/15
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #1 am: 31. März 2012, 19:09:41 »
für jene, die nichts wissen (so wie ich ._.)

Zitat
George Zimmerman, ein Mitglied einer Nachbarschaftswache [2] in einer Gated Community von Sanford, sah Trayvon Martin, als dieser auf dem Weg von einer Tankstelle, wo er sich eine Packung Skittles und eine Dose Eistee gekauft hatte, zum Haus der Freundin seines Vaters war. Zimmerman rief die Polizei an und berichtete über verdächtiges Verhalten des Jugendlichen: This guy looks like he is up to no good. He is on drugs or something. („Dieser Junge führt nicht Gutes im Schilde. Er ist auf Drogen oder so etwas.“).[3] Die Polizei wies ihn daraufhin an, zunächst nichts weiter zu unternehmen. Kurz darauf gab Zimmerman der Polizei durch, dass der Verdächtige zu laufen angefangen habe und er ihn verfolge. Die Polizei wies ihn daraufhin an, dies zu lassen: We don't need you to do that. („Das ist nicht notwendig“), worauf dieser mit „OK“ antwortete.[4] In einem Telefonat mit seiner Freundin beklagte sich Trayvon Martin darüber, dass ihn ein ihm unbekannter Mann verfolge,[5] wenig später erschoss Zimmerman den unbewaffneten Jugendlichen.[6]

Wiki


ich habe es bis jetzt nicht mitverfolgt, überhaupt wahr genommen
ich finde es erschreckend und ekelhaft, wie sich menschen verhalten können...


Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #2 am: 31. März 2012, 19:55:26 »
Trayvon war 17 und hat sich im Laden an der Ecke nur ein paar Süßigkeiten und einen Eistee gekauft und lief wieder nach Hause, war mit seiner Freundin am telefonieren und meinte, er würde verfolgt.
Der Nachbarschafts-Typ hat ihm nachgestellt und ihn erschossen. Weil der aber auf Notwehr plädierte, wurde er nicht mal verhaftet.

Trayvon war schwarz, Zimmermann hellhäutig, wohl teils hispanisch (sagt man das so auf Deutsch?).

Nun fragt sich halb Amerika, warum er ihm nachgestellt ist, obwohl er schon mit der Polizei telefoniert hatte und die ihm sagte, sie sollen ihm nicht hinterher gehen.
Und ob es Notwehr sein kann, wenn man den anderen vorerst überhaupt bedrängt.
Und ob ein Kapuzenpulli rechtfertig, dass man "verdächtig" aussieht, vor allem als schwarzer Jugendlicher (ganz nebenbei regnete es an dem Tag).

Zimmermann behauptete, der Junge habe ihn angegriffen (die Familie des Jungen meinte, das wäre ganz gegen den Charakter des Jungen, der eher schüchtern gewesen wäre).
Von den Angriffspuren (angeblich gebrochene Nase und Verletzungen am Hinterkopf) sind bei einem Vernehmungsvideo später am Abend nichts zu sehen, blitzssaubere Klamotten, keinerlei Verletzungsspuren an Zimmermann.
Der Bestattungsmensch meinte auch, an Trayvons Händen keinerlei Kampfspuren gesehen zu haben, die schon erforderlich seien, um jemandem die Nase zu brechen.

Das OPFER wurde dann auch auf Drogen und Alkoholspuren im Körper untersucht, der Täter nicht.

Die Aussage des Täters reichte, dass er wieder nach Hause gehen konnte, gemäß Florida-Gesetzen.

Er hat den Jungen in "Notwehr" erschossen, aber als Zeugen dazukam, lag der mit Gesicht nach unten, Hände fixiert und der Zimmermann stand über ihm.

Ganz komischer Fall.  :-\
« Letzte Änderung: 31. März 2012, 19:58:38 von Jules »
 

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #3 am: 31. März 2012, 20:29:39 »
Ich find' das ganze so schrecklich.

Fuer mich ist eigentlich klar, dass in diesem Fall Zimmerman KEIN Opfer ist.

Er hatte ja 911 angerufen und erzaehlt dass er Martin als gefaehrlich einstuft und ihm nachlaeuft. Der hatte Zimmerman dann aufgefordert ihm doch bitte nicht nachzulaufen.
Und selbst wenn Trayvon Martin ihn vorher angegriffen hat (wer haette das vielleicht nicht versucht, in Panik, wenn ein fremder Mann einem hinterherstalkt), Martin war unbewaffnet.

Dass Gute daran, dass dieser Fall so viel Medienaufmerksamkeit bekommt, ist dass es Licht auf die Machenschaften der konservativen Organisation ALEC wirft. ALEC ist eine Organisation die fuer solche Gesetze wie "Stand your ground" in Florida aggressive Lobbyarbeit leistet. Die amerikanische National Rifle Association, eine Waffenorganisation hat dieses Gesetz geschrieben und ALEC setzte sich dafuer ein, dass das Gesetz durchkommt.

Am schlimmsten sind zur Zeit die Schlagzeilen der konservativen/ rechtsgerichteten Medien in USA. Auf Fox argumentierte man, Trayvon sei aufgrund seines Kleidungsstils mitschuld gewesen. Oder sie haetten in seinem Rucksack angeblich Spuren von Marijuana gefunden. Als waere Drogenbesitz ein Grund fuer eine sofortige Hinrichtung  s-:)

Traurig dass er sterben musste und noch trauriger, dass der Taeter ungestraft davonkommt.

 
« Letzte Änderung: 01. April 2012, 09:51:13 von Katie »

Sweety

  • Gast
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #4 am: 31. März 2012, 20:32:16 »
Ich find' das ganze so schrecklich.

 :-[ :-[ :-[

Mein Mann und ich auch.

Einfach nur schaurig und zum Himmel schreiend :(

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #5 am: 31. März 2012, 20:37:01 »
noch trauriger, dass der Taeter ungestraft davonkommt.

Kann er denn - auch wenn all diese Punkte gegen ihn sprechen - nicht belangt werden?



Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #6 am: 31. März 2012, 20:45:06 »
Okay, ich gebe zu, ich poste das hier weil ich ein grosser Fan von Melissa Harris Perry bin, aber ihre Berichterstattung hier ist eine der ehrlichsten die ich ueber diesen Fall gesehen habe:
http://video.msnbc.msn.com/melissa-harris-perry/46913724#46913724

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #7 am: 31. März 2012, 20:48:11 »
noch trauriger, dass der Taeter ungestraft davonkommt.

Kann er denn - auch wenn all diese Punkte gegen ihn sprechen - nicht belangt werden?

Soweit ich weiss gibt es derzeit einen Sonderermittler fuer den Fall, aber da dieses Gesetz so flexibel ausgelegt werden kann wird es wohl schwer werden ihn zu belangen  :-\

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #8 am: 31. März 2012, 20:55:15 »
Es ist eine grand jury beraumt worden, also ein Kreis an Leuten, die sich den Fall ansehen und dann entscheiden, ob er vor Gericht kommt.

Sie haben Zimmermann nicht belangt, weil es in Florida das "Stand your ground" Gesetzt gibt, also dass man seinen Fleck verteidigen darf. Man hat nicht mehr die Pflicht, sich zurückziehen zu müssen, um sich vor Gefahr zu schützen, man darf notfalls auch mit tödlicher Gewalt reagieren, um sich zu verteidigen, wenn man tödliche Gefahr für sich oder andere vermutet.

Zimmermann ist Trayvon nachgestiegen, mit der Polizei am Telefon. Und ab dann haben sie alle polizeilichen Handlungen nach den tödlichen Schüssen mit den Aussagen des Todeschützen begründet.
Weil sie ihm eben nicht nachweisen konnten, dass er NICHT in Notwehr gehandelt habe.

Zimmermann meinte ja, er wäre angegriffen worden und hätte sich verteidigt.

Trayvons Freundin war aber am Telefon mit ihm, und hörte, wie er den Mann fragte, warum er ihn verfolgt und wie Zimmermann ihn fragte, was er hier zu suchen habe.
Zimmermann hat also IHN bedrängt. Da kann man ja kaum von Notwehr sprechen, wenn der Junge sich gegen so jemanden dann noch verteidigen will/muss.
 s-:)

Und er hatte nichts drogiges dabei außer dem Eistee und den Skittles. (Klar, kalorisch ist das ECHT ne Waffe).

Trayvon war von der Schule suspendiert worden, weil in seinem Rucksack ein leerer Plastikbeutel mit Marihuana-Spuren gefunden worden war, vor einer Woche oder so.
Und da er jetzt von einigen Medien in den Dreck zu ziehen war, wurde das hochgeholt, von wegen der Junge wäre ja gar kein lieber, braver Junge gewesen. ???
Als hätte das irgendwas damit zu tun, dass er in so einer Wohnanlage nicht mal zum Eckladen gehen kann, ohne auf dem Rückweg erschossen zu werden, weil er bei Regen seine Kapuze aufhätte...
 

RoteZora

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1650
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #9 am: 01. April 2012, 10:03:16 »
Ich bin einfach nur sprachlos und entsetzt... :'(

Traurig, sehr traurig, wie krank in meinen Augen die Gesetzeslage und -auslegung in den USA ist
Moritz  04/2008
Felix    12/2010
Kaspar 06/2013

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #10 am: 01. April 2012, 19:26:40 »
Ich finde es so widerlich und entsetzlich.

Gehört Zimmermann denn auch zu irgendeiner bestimmten Lobby? Irgendwie kommt es mir so vor, als könnte er irgendwie einen guten Einluss auf die Freilassung gehabt haben.

Ich hoffe durch diesen Fall wird die Gesetzeslage geändert.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #11 am: 01. April 2012, 20:02:12 »
Er scheint einfach einer mit nem Sheriff-Komplex zu sein. Seine Freunde schwören alle, er wäre kein Rassist, aber so wie er sich am Telefon über den Jungen geäußert hat (ist ja alles aufgezeichnet), hat er ihn wohl aufgrund rassistischer Vorurteile als "verdächtig" eingestuft, dabei war der Junge nur am Telefonieren und auf dem Heimweg mit ner Dose Eistee und Süßkram in der Hand.
Und alle regen sich auf, dass er noch nicht mal verhaftet wurde, er ist jetzt versteckt, weil er natürlich Angst haben muss.
 

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4477
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #12 am: 01. April 2012, 20:05:06 »
Krass...sowas geht... :o

Ich habe davon nichts gehört,aber nun interessiert es mich wie das ausgeht...ich hoffe gerecht...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #13 am: 01. April 2012, 20:13:05 »
Stellt euch mal vor es waere umgekehrt. Waere Trayvon der Taeter und Zimmerman das unbewaffnete Opfer, nie und nimmer haetten sie einen schwarzen 17jaehrigen auf der Stelle laufen lassen. Der saesse jetzt im Knast.

Sweety

  • Gast
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #14 am: 01. April 2012, 20:13:43 »
Aber sowas von! :-(

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #15 am: 01. April 2012, 20:26:06 »
Aber klar doch! :'(

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52519
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #16 am: 01. April 2012, 21:01:03 »
ich hatte davon vorher noch nix gehört und mal bissel drüber gelesen. das ist ja eine krasse sache.  :o und der ist frei ... wie kann der frei sein? das ist absolut der hammer.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7612
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #17 am: 02. April 2012, 06:39:21 »
Ich habe auch davon gehört und finde sowas echt :P....ich geb zu, früher hätte mich sowas nicht so interessiert :-[. Aber seitdem meine Schwester ein Freund hat, der schwarz ist und ab September auch bei ihm lebt (in Californien) bin ich da schon offener für sowas, vorallem weil ich auch Angst um sie habe :-[

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #18 am: 02. April 2012, 07:26:36 »
Natuerlich verfolgen wir diesen Fall.
Mehr kann ich dazu kaum schreiben zur Zeit... mich begleitet noch immer ein Gefuehl von: "Das kann jawohl nicht... ??? ?!"
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #19 am: 02. April 2012, 10:14:44 »
Stellt euch mal vor es waere umgekehrt. Waere Trayvon der Taeter und Zimmerman das unbewaffnete Opfer, nie und nimmer haetten sie einen schwarzen 17jaehrigen auf der Stelle laufen lassen. Der saesse jetzt im Knast.

Das denke ich auch die ganze Zeit!
Ich kann gar nicht verstehen wie man solche Ungerechtigkeit und offensichtliche Besserstellung anderer so hinnehmen kann :(
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #20 am: 02. April 2012, 21:21:51 »
Stellt euch mal vor es waere umgekehrt. Waere Trayvon der Taeter und Zimmerman das unbewaffnete Opfer, nie und nimmer haetten sie einen schwarzen 17jaehrigen auf der Stelle laufen lassen. Der saesse jetzt im Knast.

Das denke ich auch die ganze Zeit!
Ich kann gar nicht verstehen wie man solche Ungerechtigkeit und offensichtliche Besserstellung anderer so hinnehmen kann :(

Ja dann säße er bereist in der Todeszelle, wenn es dort die Todestrafe noch gibt.

Am schlimmsten sind zur Zeit die Schlagzeilen der konservativen/ rechtsgerichteten Medien in USA. Auf Fox argumentierte man, Trayvon sei aufgrund seines Kleidungsstils mitschuld gewesen. Oder sie haetten in seinem Rucksack angeblich Spuren von Marijuana gefunden. Als waere Drogenbesitz ein Grund fuer eine sofortige Hinrichtung  s-:)

Traurig dass er sterben musste und noch trauriger, dass der Taeter ungestraft davonkommt.

Genau weil jemand einen Kapuzzenpulli trägt hat jeder x-beliebige das Recht denjenigen umzubringen. Echt die Amis (sorry das ich pauschalisiere) haben einen an der Waffel. Das kommt davon das jeder einfach so eine Waffe bei sich tragen kann.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #21 am: 11. April 2012, 21:19:20 »

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #22 am: 12. April 2012, 22:13:25 »
In der Münsterschen Zeitung vom Mittwoch hat folgende Meldung drin gestanden:

"MIAMI. George Zimmerman, der Ende Februar in Florida einen schwarzen Teenager erschossen hatte, hat auf einer Website zu Spenden für seine "Lebenshaltungs- und Verteidigungskosten" aufgerufen. Seit dem Tod des 17-jährigen Trayvon Martin ist Zimmerman nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden."

Sonst geht es dem wohl noch gut. Erst knallt er den Jungen ab und nun sollen ihm die anderen auch noch helfen, weil er doch so arm ist.

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5301
  • *09/15
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #23 am: 13. April 2012, 08:44:22 »
 ;D zomfg  :-X

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Verfolgt jemand den Trayvon Martin Fall in den USA?
« Antwort #24 am: 13. April 2012, 11:45:10 »
Ja, Anklage wegen Mord zweiten Grades, nicht wegen Todschlags.

Aber ich hab ein bisschen rumgelesen, es kann trotzdem noch davonkommen, der Ausgang ist immer noch sehr offen.
Aber das soll auch so sein. Wenigstens wird das jetzt vor Gericht geklärt. Ich war echt fassungslos, dass so lange wirklich die Aussage des Manns mit der Knarre als Erklärung für den Ablauf herhalten soll.  s-:) ???

Ich denke, eine Gerichtsverhandlung ist für beide Seiten richtig, fair und wichtig. Zimmerman soll sich erklären und dann soll mit dem vollständigen Wissen dann eine Jury klären, was da jetzt wirklich passiert ist und ob man sich den Interpretationen des Täters anschließen kann.

Und ich bin gespannt, wie nach dem Fall "Casey Anthony" Florida nun den nächsten großen Medien-Prozess bewältigt.

Ich denke, Zimmerman ist eh jetzt erledigt, selbst wenn er freigesprochen wird, ist er einfach eine zu große Medienperson, er kann sich kein normales Leben mehr zurückwünschen. Sein Leben endete genauso wie das des Jungen.

Er hat wohl die Homepage eröffnet, weil andere Webseiten zu Spenden für ihn aufgerufen haben, die aber nichts mit ihm zu tun haben, daher wollte er jetzt seine offizielle eigene Seite haben, um sicher zu gehen, dass die Leute wissen, was ihn direkt erreicht und was irgendwelche Scharlatane bereichert.

Sein neuer Anwalt scheint ganz vernünftig zu sein. Er zeigt vor allem auch eine Sensibilität dem Opfer gegenüber, die seine Vorgänger mit dieser seltsamen Pressekonferenz komplett missen ließen.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Gemüter beruhigen, denn bis zum Prozess selbst wird es noch lange, lange dauern.
 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung