Autor Thema: Vaporisator ja/nein? Edit: Welche Fehlkäufe sollte ich (noch) vermeiden?  (Gelesen 10734 mal)

Once

  • Gast
Hallo ihr Lieben,

ich bin gefangen zwischen Arbeit und Nestbautrieb und hab so gut wie gar keine Zeit fürs Forum. Deswegen auch nur eine kurze Frage. Nutzt ihr einen Vaporisator für die Fläschchen (bzw. habt ihr einen genutzt?). Lohnt es sich? Oer ist es wieder nur ein E-Gerät mehr was dann schnell in der Ecke verstaubt?

Kann man die Teile auch gebraucht noch gut nutzen (Stichwort: Lebensdauer) oder ist die Haltbarkeit eher begrenzt?

Welche Marke würdet ihr empfehlen?

 :-*
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2012, 15:53:33 von Once »

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2012, 13:35:16 »
Ich weiss noch nicht mal, was das ist genau... Also nein, ich habe keinen gehabt, hab aber auch gestillt... Und wenn ich mal MuMi aus der Flasche gefüttert habe, dann habe ich die Flaschen und die Pumpe ausgekocht (und in der Spülmaschine gehabt?)




Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2012, 13:37:04 »
Ich hab einen und dieser wurde beim ersten Kind auch für die Flaschen rege genutzt. Die beiden nächsten haben beide die Flasche nicht genommen, da hab ich ihn nicht gebraucht.

Ich hab ihn immer noch und er wird auch gelegentlich noch genutzt - nämlich dann, wenn jemand derbe erkältet ist und deswegen inhaliert. Dann sterilisiere ich damit die Masken vom Inhalationsgerät.  :)

Ist ein Nonamegerät, was wir günstig bei dm gekauft haben.

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2821
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2012, 13:44:50 »
Ich hatte so ein Ding für die Mikrowelle. Und ich habs nicht benutzt.

Beide Kinder haben keine Flasche und keine Schnuller bekommen, für uns wars Geldverschwendung!
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2012, 13:57:37 von MammaMuh »
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #4 am: 05. Oktober 2012, 13:53:57 »
Das kommt wohl darauf an. Bei Kind 1 und 2 wurde er oft benutzt, da Flasche bzw. teilweise Flasche. Jetzt brauch ich ihn nicht, da ich voll stille. Und die paar schnullis, die anfallen, werden im Topf ausgekocht.

Meiner ist glaub ich von Reer und wir haben ihn schon gebraucht von einem Arbeitskollegen meines Mannes bekommen. Das heißt, er hat schon über sechs Jahre auf dem Buckel und funktioniert noch wunderbar. Sieht auch noch Top aus!

Once

  • Gast
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #5 am: 05. Oktober 2012, 13:58:08 »
ich will auch stillen. Also brauch man den Spaß am Anfang eher nicht, sagst Du? Man gibt doch auch recht schnell mal ein Fläschchen mit Tee oder Wasser...oder bewege ich mich hier gerade auf ganz dünnem Eis und sollte schon mal den Kopf einziehen?? Darin kann man halt auch sehr gut die Schnuller und Flaschenaufsätze desinfizieren ohne sie jedes Mal auskochen zu müssen. Dass macht das Latex/Silicon wohl schnell brüchig...?

Außerdem wird dafür sehr wenig Energie und Wasser verbraucht. Mir erschien es irgendwie sehr sinnvoll, aber bevor ichs dann doch seltener brauche als ggf. gedacht frag ich lieber mal.

Für die Mikrowelle würde ich sowas jetzt nicht besorgen. Mal davon abgesehen, dass wir keine Mikrowelle besitzen.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2012, 14:01:28 »
Ich hatte ja vieles nicht, was angeblich jede Mama braucht, aber einen Vaporisator hatte ich  ;D, obwohl ich 6 Monate voll gestillt habe. Ich hatte trotzdem Fläschchen (spätestens ab dem 6. Monat) und hab auch die Schnuller dort reingetan. Ich fand das Teil praktisch, auch wenn es viel Platz weggenommen hat.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Naddel20.10

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2715
  • 3 (B)Engel für Mami!
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #7 am: 05. Oktober 2012, 14:04:47 »
Also wir hatten bei Emy einen aber die musste ja aus gesundheitlichen Gründen meinerseits mit dem Fläschchen groß werden. Bei den beiden anderen hab ich gestillt und da hab ich sowas nicht gebraucht. Das eine Fläschchen wo ich für ggf. Tee gebraucht habe hab ich eben genauso wie die Schnuller vorher in heißen Wasser ausgewaschen und dann ins kochende Wasser gegeben. Man braucht da ja keine Unmengen an Wasser für ein paar Schnullis und eine Flasche. Anfangs brauchen die kleinen eh kein Wasser oder Tee. Die Mumi hat genug Flüssigkeit da musst du nichts dazugeben. Ausser die kleine Maus hat Bauchweh, dann hab ich gerne etwas Tee gegeben um ihnen zu helfen. Ich würde an deiner Stelle jetzt erstmal keinen kaufen, der ist später schnell geholt falls du ihn doch brauchen würdest ;) Man sieht sowieso erst wenn das Zwerglein da ist was man tatsächlich braucht und was total unnötig im Nestbautrieb angeschafft war ;D
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2012, 14:07:38 von Naddel20.10 »
Unsere Mäuse:

 

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #8 am: 05. Oktober 2012, 14:05:53 »
Also wenn du voll stillst, brauchst du das erst mal nicht. Tee oder Wasser ist am Anfang völlig überflüssig, das kommt frühestens mit Beikosteinführung oder später.

Wenn du abpumpst, könnte es allerdings wieder praktisch sein für die Flaschen und die Pumpenteile. Aber da du das alles genauso gut im Topf auskochen kannst, würde ich eher dazu tendieren, dir dann so ein Teil anzuschaffen, wenn du öfter was auskochen musst und dich das nervt.

Wie gesagt, ich hab das Teil zweckentfremdet und dafür ist es sehr praktisch und ich bin froh, dass ich dann bei Bedarf schnell sterilisierte Teile zur Verfügung habe.


Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2012, 14:07:04 »
Wenn du anfangs stillen möchtest, brauchst du so ein Teil erst mal nicht. Babys brauchen anfangs kein zusätzliches Wasser oder Tee aus dem Fläschchen  ;)

Nur zum Schnuller sterilisieren lohnt sich die Anschaffung erst mal nicht. Die sind schnell ausgekocht.

Ich würde erst mal mit dieser Anschaffung warten. Vielleicht brauchst du ihn auch gar nicht. Meine Kleine z.B. hat nie aus ner Babyflasche getrunken.

Und wenn du dann doch einen brauchst, ist der ja auch ganz schnell besorgt  :)
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22205
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2012, 14:14:17 »
ich brauch das sehr viel, trotz Stillen (aber wir haben Stillhütchen und Schnuller :P)

hab aber eins für die Microwerlle, das geht viel schneller. Ich schmeiss da auch die Flaschen von Elias noch rein. Das Ding ist seit 5.5Jahren non-stop im Einsatz ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22205
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2012, 14:15:40 »
Ich würde erst mal mit dieser Anschaffung warten. Vielleicht brauchst du ihn auch gar nicht.

Und wenn du dann doch einen brauchst, ist der ja auch ganz schnell besorgt  :)

das unterschreibv ich trotzdem, auch wenn WIR das Ding sehr viel nutzen ;), man hat es ja schnell besorgt
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3026
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2012, 14:19:26 »
 :)
« Letzte Änderung: 18. September 2013, 12:40:46 von Hrefna »

Once

  • Gast
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #13 am: 05. Oktober 2012, 14:21:51 »
gute Idee! Dann warte ich noch.  Danke für die Antworten!

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6362
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2012, 14:33:07 »
Ja, hab ich sehr oft benutzt. Also wenn man sich entschließt, die Flaschen überhaupt zu sterilisieren (da gehen die Meinungen weit auseinander), ist es wesentlich praktischer, einen Vaporisator zu haben, als ständig abzukochen. Einfach Flaschen rein und Knopf an, danach kann man sie von selbst kühlen und trocknen lassen.

Wenn du ihn kostenlos  haben möchtest, sag Bescheid. Er ist ziemlich groß (passt viel rein) und nimmt deshalb nur Platz weg.

Mir hat übrigens meine Hebamme empfohlen, bloß keine Fläschchen zu kaufen, denn das sei unnötig, es würde schon klappen mit dem Stillen... Hat es nicht. Mussten dann für 15 Euro im Krankenhaus eine Flasche kaufen, da wir Sonntags entlassen wurden und ich nix da hatte. Eine Flasche würde ich für alle Fälle da haben.
Kind 2011
Kind 2014
...

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3026
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2012, 14:35:39 »
Dann warte ich noch. 

Sehr weise.  s-yes

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #16 am: 05. Oktober 2012, 14:47:58 »
Ich habe bei 4 Kindern noch nie sowas gebraucht und/oder benutzt. Was immer war ist mit in die Spülmaschine gewandert und da bei 70° ist das ausreichend vaporisiert  :).

Meine haben allerdings immer recht schnell aus den Bechern getrunken mit Soft-Schnabel, weil ich sie gar nicht erst an das Genuckel gewöhnen wollte  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #17 am: 05. Oktober 2012, 14:53:23 »
Mussten dann für 15 Euro im Krankenhaus eine Flasche kaufen, da wir Sonntags entlassen wurden und ich nix da hatte. Eine Flasche würde ich für alle Fälle da haben.

 :o Was für ein Preis, Sonntag und Krankenhaus hin oder her! War die aus Gold und mit Brillis besetzt oder was?  ;D

Also ja, ich hatte auch anfangs eine Notfall-Flasche da und in der Speisekammer eine Packung Prenahrung. Die Flasche hab ich bei meiner Tochter dann für abgepumpte Muttermilch benutzt und später nach Beikosteinführung bekam sie Folgemilch.
Das hab ich bei den Jungs so nicht mehr gemacht. Erstens haben die beide die Flasche immer nur angebrüllt und zweitens fand ich es praktischer, zur Beikost einfach weiterzustillen.  :)
Die Pre war immer nur für meine Psyche da, dafür war sie gut  ;D

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5990
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2012, 15:09:33 »
Ich würde aus den schon genannten Gründen auch warten.

Wir haben alles im Topf abgekocht und da ist nichts brüchig geworden. Entweder wurde es nicht so oft benutzt und dadurch auch nicht so oft abgekocht, oder es wurde oft genutzt und war dann irgendwann so eklig, dass ich es weggeworfen habe, bevor es brüchig werden konnte  :P
*2008,  *2010, *2015

Once

  • Gast
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #19 am: 05. Oktober 2012, 15:52:44 »
Ihr habt mich überzeugt! Glasfläschchen werde ich auch noch eine oder zwei besorgen. Zwei nur deshalb, weil ich ungeschickt bin. Plastikzeugs wird bestmöglich vermieden.

Aber mal was anderes: welche Anschaffungen waren denn noch ziemlich unnötig? Wo habt ihr Euch ggf. einen Fehlkauf geleistet? Das fände ich auch noch mal interessant und ergänze mal entsprechend den Betreff.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Vaporisator ja/nein?
« Antwort #20 am: 05. Oktober 2012, 16:03:39 »
Gekauft, weil alle sagten, dass man es unbedingt braucht - und wie so viele andere Dinge aus Anstand einmal benutzt (für Schnuller) und dann wieder quasi neuwertig weiterverscherbelt.

Weitere Fehlkäufe: Badeeimer / Badewanne, Erstlingswagen, Babybett :P

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8957
Once, am besten teilst Du mit was Du dir überlegst anzuschaffen. Dann kann man eher sagen ob es sinnvoll ist oder nicht  :)

Einen Vaporisator haben wir hier nicht. Ich habe nicht mal wirklich eine Flasche hier  ;D Mein kleiner trinkt direkt aus dem Becher und das klappt schon recht gut :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Once, am besten teilst Du mit was Du dir überlegst anzuschaffen. Dann kann man eher sagen ob es sinnvoll ist oder nicht  :)


Gute Idee! :)

Ich fand Wickelbodys und Flügelhemdchen überflüssig, ich kam mit den einfachen Bodys am besten klar.

Babybett: Und damit scheiden sich die Geister  ;) wir haben es gebraucht. Wir haben das so gemacht, dass im Babyzimmer sowohl ein großes Einzelbett (stand da schon für später) als auch das Babybett standen. Ich hab das Kind von Anfang an ins Babybett gelegt, auch abends, und wenn es sich dann nachts das erste Mal meldete, bin ich mit meinem Bettzeug und Baby dann in das große Bett im Kinderzimmer umgezogen.
Das Baby hatte so dann Mama, wenn es mich gebraucht hat, war von Anfang an an sein Bettchen gewöhnt, ich musste nicht fürchten, dass Papa sich aufs Baby drauflegt  s-:) oder es rausfällt. Und die Phasen, in denen es im Babybettchen schlief, wurden immer länger, bis es durchschlief und ich morgens wieder in meinem eigenen Bett wachwurde.
War für uns die beste Lösung, weil ich absolut nicht familienbett-tauglich bin.

Das geht allerdings zugegebenermaßen nur, wenn man ausreichend Platz im Zimmer hat.  :)

Once

  • Gast
puh da fragt ihr mich was. Ich rattere gerade die Liste der Baby Erstausstattung in "Das große Buch zur Schwangerschaft" durch.

- Ohrthermometer? Oder Schnullerthermometer?
- da steht man braucht 2 Winterjacken (in zwei größen) und einen Thermoanzug? Und ein Lammfell? Soll das Kind an das Wüstenklima gewöhnt werden oder was ist da los?
- Babyfon...?
- Heizstrahler?

Wir haben noch kein Babybett. Wir bekommen sowohl einen Stubenwagen geliehen als auch einen Babybalkon. Ich kann mir das mit dem Familienbett auch nur übergangsweise vorstellen um ehrlich zu sein. Ginge es nach meinem Freund würde das Kind im Elternbett bleiben bis es 4 wäre.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Thermometer:

Am besten ganz normales digitales Fieberthermometer mit flexibler Spitze. Schnullerthermometer setzt voraus, dass das Kind einen Schnuller nimmt (haben meine alle nicht --> Fehlkauf  s-:)). Mit dem Ohrthermometer krieg ich auch keine vernünftigen Werte. Aber woran das liegt hab ich noch nicht rausbekommen, denn in den Krankenhäusern, in denen wir bisher waren messen die nur noch mit Ohrthermometern. ???

Winterjacke:
Hmmm. Ich würde schon zwei Teile zum Wechseln immer haben (manche Kinder spucken sehr gerne), aber was nun genau, ob das jetzt der Anzug oder Jacke-Hose-Kombi sein soll ist Geschmacksache.

Lammfell: Hatten wir, wurde nie gebraucht.

Babyfon: Haben wir auch, wurde auch nie gebraucht. Das hängt von den räumlichen Gegebenheiten ab. Nachts stand ich sowieso bei jedem Pieps senkrecht im Bett und wenn man tagsüber in der Regel auch alles so mitbekommt, braucht man es nicht.
Ach nein, stimmt nicht ganz: Wir hatten auf zwei Hochzeiten das Baby im Nebenzimmer hingelegt (Reisebett plus Matratze ist da sehr hilfreich!) und bei dem Krach einer Feier ist es schon besser.

Heizstrahler: Kommt drauf an, wo du wickelst. Im Bad, wenn es eh eher warm ist, braucht man den nicht unbedingt, im kühlen Schlafzimmer fand ich es gut, gerade wenn das Baby frisch aus der Badewanne kam. Wir hatten da übrigens einen günstigen aus dem Baumarkt (wenn auf den Sachen nur im Entferntesten die Worte "Kind" oder "Baby" draufstehen, kostet das gleich ein Vielfaches, obwohl die Wirkung die Gleiche ist  s-:))

Was ich übrigens als sehr hilfreich empfand, war bzw. ist immer noch ein Kirschkernkissen! Ist zwar für dich ein bisschen umständlicher, weil du keine Mikrowelle hast, aber das hilft wunderbar bei Bauchweh und du kannst das auch im Backofen wärmen. :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung