Autor Thema: Unfall, vermutlich Teilschuld - brauche ich einen Anwalt?  (Gelesen 4680 mal)

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Ist vielleicht eine doofe Frage, aber ich hatte heute meinen ersten Unfall, bei dem mir - zumindest laut Polizei und der Versicherungsfrau meiner KFZ-Versicherung - mit ziemlicher Sicherheit eine Teilschuld zugesprochen wird.

Den Schaden an beiden Autos schätze ich mal lässig auf mindestens 4000 - 5000€, Personenschäden gab es zum Glück keine. Die Teilschuld wird sich wohl auf 30/70 oder umgekehrt oder irgendwas dazwischen, aufteilen. Nun sprach meine Unfallgegnerin gleich von Rechtsschutz und Anwalt, habe ich auch, aber wenn ich drüber nachdenke - wofür? Ich habe Vollkasko mit 300€ Selbstbeteiligung und Rabattschutz. Sprich, selbst wenn ich nur mit 30% 'verschuldet' bin, würden sich meine Kosten auf mindestens 1500€ belaufen - also Versicherung zahlen lassen.

Können mir sonst noch irgendwelche Nachteile blühen, wenn ich jetzt darauf verzichte, einen Anwalt einzuschalten?

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Unfall, vermutlich Teilschuld - brauche ich einen Anwalt?
« Antwort #1 am: 17. Juni 2013, 21:09:30 »
Ich denke, den Anwalt brauchst du nur, wenn du nicht einverstanden bist mit den 30% und das "runterhandeln" willst. Aber wenn du Rechtsschutz hast mit geringer Selbstbeteiligung, warum nicht eine Erstberatung in Anspruch nehmen.
Kind 2011
Kind 2014
...


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:Unfall, vermutlich Teilschuld - brauche ich einen Anwalt?
« Antwort #2 am: 18. Juni 2013, 12:43:56 »
Hm kommt immer auf den Unfall und die Ursache an...
Wenn du dir bewusst bist und du auch eine Teilschuld bei Dir siehst, ich denke dann ist ein Anwalt überflüssig. Siehst du das aber mal so gar nicht wie die Polizei dann wäre ein Anwalt evt. keine so schlechte Idee. :)

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Unfall, vermutlich Teilschuld - brauche ich einen Anwalt?
« Antwort #3 am: 18. Juni 2013, 12:54:26 »
Ich schließe mich dem Rest an. :)
Einen Anwalt brauchst du nur dann, wenn dir die Entscheidung der beiden Versicherer nicht gefällt. Den Rest werden die Versicherer schon unter sich klären. ;)

Und da die Schadenhöhe auch egal ist, was deinen Eigenanteil und die Hochstufung betrifft, würde ich erst einmal abwarten. :)
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Unfall, vermutlich Teilschuld - brauche ich einen Anwalt?
« Antwort #4 am: 19. Juni 2013, 04:19:54 »
Danke schön Euch - dann warte ich mal unentspannt ab ;).

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung