Autor Thema: typisch Junge, typisch Mädchen  (Gelesen 7869 mal)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
typisch Junge, typisch Mädchen
« am: 26. Februar 2012, 18:30:59 »
 :) Mache dann mal einen Extra Thread dazu auf.

Gibt es das für Euch im Erscheinungsbild, Spielzeug, Verhalten, Erziehung.

Wenn ja warum macht Ihr das so oder macht man das unbewusst.

Sage nichts dazu, warte ab ob jemand was sagen möchte.

Wenn keiner was sagen will auch ok.  :)



 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10685
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #1 am: 26. Februar 2012, 18:48:33 »
Also ich lebe meiner Tochter kein bestimmtes Rollenbild vor. Als Baby hatte sie sehr wenig rosa, das hab ich bewusst so gemacht, später dann mehr, auch weil sie das eben selber wollte.

Sie spielt sowohl mit Autos als auch liebend gerne mit Puppen, sie kann zickig wie eine kleine Diva sein aber genauso burschikos wie ein Junge.

Ich halte nichts von typischen Rollenklischees und unterstütze das auch nicht. Aber ich verhindere es auch nicht, wenn sich meine Tochter in die "Mädchen-Ecke" entwickelt. Ich bin ja nicht ihr einziges Vorbild, sondern auch andere Mädels im Kindergarten. Und das ist auch ok so.

  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #2 am: 26. Februar 2012, 19:20:03 »
Gibt es bei uns wohl nur im Erscheinungsbild. Also Mädchensachen würde ich Ilyas wohl nicht anziehen, das würde aber auch seltsam aussehen :-\

Bei den anderen Sachen ist es mir egal. Er spielt gerne mit seiner Küche und darf auch mit Puppen spielen. Sein Verhalten ist von Natur aus typisch Junge da kann ich nicht viel machen und mache ich auch nix. Die Erziehung ist denke ich auch nich typisiert.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #3 am: 26. Februar 2012, 19:24:51 »
*
« Letzte Änderung: 08. März 2012, 05:40:38 von Landei »






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15113
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #4 am: 26. Februar 2012, 19:25:32 »
Ich finde das mädchen mamas es einfacher haben. Mädels " dürfen" alles: kicken sie sind die cool, tanzen sie sind sie süss, heulen sie ists normal, kämpfen sie sind sie taff

Jungs die tanzen , immer heulen und dich nix trauen werden wohl selten süss und goldig betitelt

Was nicht heisst das ich das zu 100% gut finde!
Meine grossen waren (2 jahre unterschied) wie junge und mädchen, anna zu 1000% auch mädchen, was geschmack, spiele und so angeht
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #5 am: 26. Februar 2012, 19:27:35 »
paul ist ein junge durch und durch ;-)
er hat hier alles an spielzeug: puppen, küche, autos, kuscheltiere,bücher, puzzle... ketten und armbänder *lach*
erzogen wird er so wie ich es für gut halte, ein mädel würde sicher auch so erzogen werden... er ist sensibel und anhänglich, aber auch sportlich und stürmisch...
aber wann immer er es kann.... sucht er AUTOS und WERKZEUG *lach* wobei ich eher glaub, dass das die fernfahrergene von papa sind ^^
weil in punkto klamotten, kann er auch zickig werden: er zieht nur bestimmte dinge an, bzw. weigert sich, wenn diese mal dreckig sind ^^
er ist sehr ordentlich (hat er von papa *g*) und singt und musiziert und malt gerne...
kurzum er ist genau richtig wie er ist...

bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1703
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #6 am: 26. Februar 2012, 19:32:16 »
Huhu

Josy ist ein Mädchen, sie liebt rosa glitzer zeugs und Kleider, sie zieht u.a schuhe an und probiert ob sie  zum rest passen  s-:)

ich war anders als Mädchen, ich bin auf Bäume geklettert, fand die Mädels doof die mit Puppen gespielt haben... Kleider waren doof zum Klettern

Da ihr Papa Koch ist, leben wir ihr absolut kein Klischee vor, er kocht ja auch zu hause

Je nach Arbeitsplan... teilen wir auch unseren Haushalt.....

Sie entwickelt sich frei so wie SIE es möchte, für mich gibts kein klassisches Jungen und Mädchen ding

Gut von den Medien her kann man sagen, rosa glitzer kleider ... Mädchen

Autos, Flugzeuge etc Junge....

und ja ich denk stückweit werden unsere Kinder von Medien auch "gepolt"

lg Bine

dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #7 am: 26. Februar 2012, 19:35:40 »
Ich finde das mädchen mamas es einfacher haben. Mädels " dürfen" alles: kicken sie sind die cool, tanzen sie sind sie süss, heulen sie ists normal, kämpfen sie sind sie taff

Jungs die tanzen , immer heulen und dich nix trauen werden wohl selten süss und goldig betitelt


Das stimmt.

Vorgelebt bekommt mein Kind hier grad das Mamas alles machen, liegt daran dass es hier keinen Mann im Haushalt gibt und deshalb keine mehr oder weniger traditionelle Rollenverteilung.

Interessen sind hier stark gemischt, verboten hab ich ihm noch nix. Aktuell sind Jedi-Ritter und Fillys.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #8 am: 26. Februar 2012, 19:40:29 »
hm irgendwie fänd ichs als mädelsmama schwerer ;-) wenn ein junge im restaurant oder beim kaffeetrinken zappelt ist das ok, vom mädel erwartet mehr ruhe und disziplin ;-) könnte man auch umdrehen...


Sweety

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #9 am: 26. Februar 2012, 19:53:25 »
Da Constantin sich extrem an seinem Papa orientiert, ist er eher "kerlig".

Mein Mann ist ein richtiger Kerl, so ein richtig krasses Alpha-Männchen, ein "natural leader". Er ist übrigens der Meinung, dass es einem richtigen Mann nicht an Ehre gebricht, wenn er sensibel ist und am Ende von "Pretty Woman" heult. Echte Männlichkeit kann das ab. Recht hat er ;D ;D

Und ja klar leben wir das Constantin auch vor. Natürlich trimmen wir ihn nicht bewusst in die Richtung und so einen Quatsch mit "Ein Indianer kennt keinen Schmerz" gibt's hier nicht und wird's nie geben, auch nicht unbewusst, weil wir das beide einfach für völlig bescheuert halten.
Aber wir entschuldigen uns sicher nicht dafür, dass mein Mann sehr männlich wirkt und das an Constantin weitergibt.

Da wir beide rosa Klamotten völlig unabhängig von Modetrends auch an ausgewachsenen Männern schrecklich finden, kämen wir auch nie auf den Gedanken, einfach mal so für Constantin rosa Sachen zu kaufen. Wenn er selber irgendwann auf die Idee kommt eins zu wollen, ist das natürlich was anderes. Mit meinem Schmuck behängt er sich oft und gerne und sonnt sich dann in der rückhaltlosen Bewunderung seiner Eltern. Also es wird ihm auch nicht eingebläut, dass ein Junge das nicht macht.
Gleiches mit Spielzeug. Zu Anfang halt neutral, Rassel, Bausteine, Trommel und als er anfing, selbst Interesse zu zeigen, was wollte er haben? Trecker!
Hat er eine Puppe? Ja. Irgendwo. Haben wir gekauft aus fehlgeleiteter political correctness heraus, damit das Kind eine hat. Wollte er nicht. Ebenso wie Puppenwagen. Lieber packt er einen Teddy in einen Bollerwagen.

Und ja - wir schreiben uns da wohl einiges selbst auf die Fahne. Aber na und? Ich kann das jetzt nicht schlimm finden. Jungs und Mädchen SIND unterschiedlich, das ist einfach so und nicht nur erziehungsbedingt, sondern auch evolutionär.

Nur weil manche Leute meinen, da ein Werteproblem draus machen zu müssen und das eine für wertvoller oder positiver als das andere zu halten, müssen wir nicht zwanghaft versuchen, da eine nicht existierende Gleichheit herzustellen.
Jungs sind nicht besser als Mädchen.
Sie sind auch nicht schlechter als Mädchen.
Sie sind nur anders.

Und wenn ein Junge eher mädchenhaft ist, dann ist das auch völlig okay, aber ich werd mich sicher nicht hinstellen und mich aufspulen, wie man das nur mit dem Attribut "mädchenhaft" abwerten kann. So ein Aufreger verrät m.E. viel mehr über das Wertesystem desjenigen, der sich aufregt als über den, der das einfach so sagt ;)
« Letzte Änderung: 26. Februar 2012, 19:58:36 von Sweety »

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7658
    • Mail
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #10 am: 26. Februar 2012, 19:56:08 »
Wenns nach dem geht was man seinen kindern vorlebt

... dann müssten meine nur schwarz gekleidet sein  S:D


die grosse is schon eher so mädelhaft mit rosa als lieblingsfarbe und glitzerzeug, usw. usw..

die kleine das volle gegenteil  blau is ihre lieblingsfarbe und sie steht auf spiderman und batman..

ich weiss nicht inwiefern ich n jungen anders erziehen würde usw .. hab ja nur mädels also keinen vergleich aber ich denke es sollte egal sein ob junge oder mädel.. was spielzeug usw. betrifft...
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #11 am: 26. Februar 2012, 19:58:41 »
Es ist immer so praktisch, wenn Sweety schneller war als ich. Ich unterschreibe daher!




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Sweety

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #12 am: 26. Februar 2012, 20:00:41 »
 :) :-*

Ich finde es übrigens viel wichtiger dem Kind vorzuleben, dass man sich gegenseitig unabhängig von maskuliner bzw. femininer Außenwirkung mit Respekt und Anerkennung behandelt als sich den Kopf darüber zu zerbrechen, ob man seinem Nachwuchs einen politisch korrekten Haarschnitt verpasst ;D

Pünktchen

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #13 am: 26. Februar 2012, 20:01:39 »
Jungs haben einen P* nis und Mädchen eine V*gina

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7658
    • Mail
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #14 am: 26. Februar 2012, 20:02:44 »
Jungs haben einen P* nis und Mädchen eine V*gina

gut erkannt:D
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Sweety

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #15 am: 26. Februar 2012, 20:03:31 »
Jungs haben einen P* nis und Mädchen eine V*gina

Das liegt bestimmt an der Erziehung der Eltern 8)

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #16 am: 26. Februar 2012, 20:04:50 »
Wir haben ja auch einen Jungen und ein Mädchen. Und irgendwie sind die auch wie ein Junge und ein Mädchen.

Der Große konnte kaum laufen, aber die 200m zum Bagger konnte er selbst gehen. Er liebt Autos, Feuerwehr, Polizei. Mit Kuscheltieren konnte er ganz lange nix anfangen, jetzt kommt das eher durch die kleine Schwester, dass er auch unbedingt welche braucht und mitschleppt.

Die Kleine steht auf Babys und Tiere, kuschelt ganz viel mit ihren Kuscheltieren, liebt Glitzer und pink.

Und ich würde behaupten, dass wir da nicht groß reinpfuschen. Beide hatten/haben immer verschiedenes Spielzeug zur Verfügung - Autos, Puppenwagen, Bücher etc. Die Kleine hat natürlich mehr Spielzeug, die zu den Interessen ihres Bruders passen, hat aber trotzdem ganz eigene Interessen.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10876
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #17 am: 26. Februar 2012, 20:05:34 »
Ich denke auch, dass Jungen und Mädchen durchaus anders sind, und das ist gut so (Um mal Wowereit zu zitieren)  ;)
Es gibt in der gesamten Bandbreite von "Tussi" bis "Kerl" ja nicht nur schwarz und weiss, sondern auch viele Schattierungen... Und solange jedes Kind so sein darf, wie es ist (auf seinen Charakter bezogen und inkl. seiner Geschlechterrolle), ist doch alles gut! Als Mein Schwiegervater mal mit einam Satz a la "Heul nicht so rum, du bist doch kein Mädchen" ankam, bin ich echt aus der Haut gefahren... Wenn mein Kind, egal ob Junge oder Mädchen, sich wehtut oder traurig ist, darf es weinen und Trost suchen (und natürlich auch bekommen!) Auch Spielzeug ist hier irgendwie alles im Angebot, die Puppe und besonders der Puppenwagen sind aber eher uninteressant (aber weggeben will er seine Puppe auch nicht).

Das Erscheinungsbild ist eigentlich deutlich Junge, aber als er kleiner war wurde ich oft gefragt, wie alt sie denn sei  ;D Rosa geht für ihn selber gar nicht, auch sonst zeigt er eher wenig Interesse an "Mädchensachen". Als seine beste Freundin ihm stolz ihre neue Rapunzel-Barbie gezeigt hat, war er nur interessiert daran, wie das mit dem Stift und den Haaren funktioniert  ;D

Das einzige Problem sehe ich wie gesagt an immer noch vorhandenen Klischees und Erwartungen Aussenstehender, die halt auch Einfluss auf unsere Kinder nehmen...



bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1703
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #18 am: 26. Februar 2012, 20:06:03 »
lol naaa danke ihr, nu hab ich den TON von dem Jungen genau im Ohr wie er das sagt,

Josy ist übrigens gern ein Mädchen, weil sie die Babys bekommen.... weil sie die Babys im Bauch haben... sie findet das schön

lg Bine

Sweety

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #19 am: 26. Februar 2012, 20:09:01 »
MammaMuh: Da siehste mal, wie unterschiedlich Dinge auch wahrgenommen werden können. Constantin ist zwar Bagger- und Feuerwehrfan der ersten Stunde, aber er LIEBT Tiere innig und hat eine ordentliche Plüschtiersammlung und eine kleine Kollektion - die Bettmenagerie - die immer auf seinem Bett sein muss und ohne die gar nichts geht.

Und - das mit den Tieren und den Plüschis war für mich bislang weder typisch Junge noch typisch Mädchen, sondern typisch Kind ;D ;D

Davon ab - werden wir demnächst nicht nur erneut Eltern, sondern auch Großeltern, denn Constantin beharrt darauf, dass er auch ein Baby im Bauch hat (laut ihm Papa übrigens auch S:D ;D ). Soll er doch :)

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7658
    • Mail
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #20 am: 26. Februar 2012, 20:12:08 »
..
« Letzte Änderung: 05. März 2012, 07:29:20 von schwarzesgiftal »
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #21 am: 26. Februar 2012, 20:13:54 »
MammaMuh: Da siehste mal, wie unterschiedlich Dinge auch wahrgenommen werden können. Constantin ist zwar Bagger- und Feuerwehrfan der ersten Stunde, aber er LIEBT Tiere innig und hat eine ordentliche Plüschtiersammlung und eine kleine Kollektion - die Bettmenagerie - die immer auf seinem Bett sein muss und ohne die gar nichts geht.

Und - das mit den Tieren und den Plüschis war für mich bislang weder typisch Junge noch typisch Mädchen, sondern typisch Kind ;D ;D

Mhhh, ich empfinde dieses Plüschtierbetüddeln irgendwie eher weiblich. Vielleicht auch weil der Große das nie gemacht hat und mit der Unterschied erst mit unserer Tochter auffiel. Und Tiere mochte der Große auch, die Kleine spielt aber eher sowas wie "Mutter-Vater-Kind" damit.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Sweety

  • Gast
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #22 am: 26. Februar 2012, 20:15:25 »
Unserer nimmt die Plüschohren zwischen die Zähne und schüttelt den Kopf wie ein Terrier ;D ;D

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #23 am: 26. Februar 2012, 20:16:27 »
;-) herrlich

sweety hats (mal wieder) so schön aufn punkt gebracht

übrigens... wenn man paul fragt: was ist der papa? antwort- ein junge, warum? er hat nen schnippie; was ist die mama? ein mädchen.. warum? sie (ist/hat) nen drachen (ich hab da nen bild) und wenn man fragt und was bist du? dann sagt er stolz: ein PÖKS *g* also die bezeichnung für kleines kind die die leute früher im eher nördlichen teil der republik benutzt haben, zumindest da wo oma herkommt ^^

Svenja2411

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2094
  • 05/07, 11/08, 02/11
Antw:typisch Junge, typisch Mädchen
« Antwort #24 am: 26. Februar 2012, 20:20:53 »
Die große war lange wie eine Puppe, immer nur Kleidchen (gut das ist auch jetzt noch ihr liebstes Kleidungsstück), nie dreckig machen und nur tanzen und singen. Tja nun will sie fußballspielen und liegt mir seit wochen in den ohren( ist hier erst ab 5 s-:)) Sie will nicht mehr in den Chor. Nur noch Turnen und Fußball, ja tanzen will sie jetzt doch noch, da ist ihre beste Freundin in der Gruppe, können wir noch versuchen. ansonsten ist sie eher ruhig, läßt sich gerne vorlesen oder puzzelt. Sie baut wahnsinnig gerne lego, bausteine alles wo sie ihrer kreativität freien lauf lassen kann. ihre lieblingsfarbe ist ganz klassich: rosa, lila und alles was irgendwie glitzert

Die mittlere hat Hummeln im Hintern und kann null still sitzen, alles wo sie länger wie 5 min still sitzen muß geht nicht, sie rutscht hin und her usw. sie spielt gerne autos, wühlt gerne im Dreck und am liebsten hat sie ihre Traktoren. trotzdem spielt sie gerne mit puppen, wenn auch bei weitem nicht so liebevoll wie die große. sie ist ein kleiner wildfang wo gerade versucht ihren weg zu finden und soweit uns möglich lassen wir sie so gehen, wie sie das möchte. ihre lieblingsfarbe ist: blau, grün, ab und an auch mal rosa

Der kleine hat von seinen Schwestern den Namen 'der Zerstörer' bkeommen, grundätzlich versucht er alles auseinander zu nehmen, am liebsten im moment seine werkbank, er schmeißt sie gerne um. er wirft gerne und liebt autos, am liebsten hat er die Traktoren von unserer mittleren. w ie er sich weiter entwickelt weiß ich nicht. wir lassen es auf uns zu kommen.


meine kinder dürfen sich ihr spielzeug aussuchen, denn sie spielen damit nicht ich und wenn meine tochter lieber 15 traktoren hat als irgendwelche barbies oder so, dann ist das für mich in ordnung und wenn mein kleiner irgendwann nur mir puppen spielt, super dann werden sie endlich auch mal richtig bespielt ansonsten bleiben sie halt die meiste zeit staubfänger.

ach ja unsere tochter möchte unbedingt wie der papa techniker werden und Maschinen reparieren, seit sie mal mit ihm in der firma war

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung