Autor Thema: Trinkt ihr genug?  (Gelesen 6531 mal)

Trouble2011

  • Gast
Trinkt ihr genug?
« am: 21. Januar 2015, 11:18:31 »
Ich nämlich nicht.
Und zwar nicht nur ein bisschen zu wenig, sondern wirklich gravierend, so dass es mich mittlerweile auch gesundheitlich beeinträchtigt.
Aber wenn mein Mann mich nicht stündlich daran erinnert und zwingt vergesse ich das einfach.
Hab ich als Kind schon vergessen, ist heute nicht anders.

Jetzt ist mein Mann den ganzen Tag außer Haus, oft bis spät Abends und ich bin auf mich alleine gestellt und bekomme nix gebacken. :(
Weder sich genügend 0,5l Flaschen hinstellen, noch vor jedem Essen (haha!) ein Glas Wasser dazu stellen, noch ein Handywecker- ich vergesse oder habe keine Lust.
Manchmal steht das Wasser/Tee vor mir und ich hab einen richtigen Widerwillen zu trinken.  :-[

Wie macht ihr dass?
Trinkt ihr genug, fällt es euch leicht?
Habt ihr noch ein paar Tricks für mich?

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #1 am: 21. Januar 2015, 11:23:39 »
Ich trinke zu wenig. Auch schon immer. Was mir jedoch hilft, etwas mehr zu trinken, ist, mir ein Glas zu füllen und hinzustellen, auch wenn ich in diesem Moment nicht trinken will. Das trinke ich in der Regel dann auch irgendwann, weil es eben schon da steht. Und dann gleich wieder voll machen. Aus der Flasche oder wenn ich erst losgehen, ein Glas holen und füllen müsste, würde ich noch viel weniger trinken.


Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1093
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #2 am: 21. Januar 2015, 11:25:59 »
Ich trinke sehr viel, habe aber auch immer Durst, deshalb kann ich Dir wohl keinen guten Tipp geben. Wenn ich Streß habe, passiert es mir auch mal, dass ich zuwenig trinke. Dann bekomme ich aber auch sofort Kopfschmerzen.
Bei mir steht immer was rum, Tee oder Wasser. Wenn ich nach Hause komme, koche ich mir eine Kanne Tee und bis abends ist die weg. Falls noch was drin ist, kippe ich mir im Zweifel auch 3 Tassen hintereinander rein.. wenn man nicht gerne trinkt, macht man das wohl eher nicht?!?

Sorry, ich hoffe, Du findest einen Weg für Dich!!

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 576
  • erziehung-online
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #3 am: 21. Januar 2015, 11:56:54 »
Ich trinke auch überhaupt nicht gern. Ich habe einfach nie Durst und sitze ewig an einem Glas. Ich könnte niemals 3 Tassen Tee hintereinander trinken.

Am ehesten schaffe ich meine angepeilte Trinkmenge, wenn ich häufig das Getränk wechsle und nicht so streng drauf achte, ob's wahnsinnig gesund ist. Also wenn ich eher nach Geschmack und Appetit ausgewähle und zwischendurch lieber ein Glas Cola, Latte, gesüßten Tee oder sowas trinke, als eben gar nichts. Ist nicht optimal, aber anders komme ich nicht mal ansatzweise zu genug Flüssigkeit.



Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #4 am: 21. Januar 2015, 12:26:17 »
Ja , seit genau zwei Woche trinke ich drei Liter Wasser am Tag .

Ich hab vorher eher wenig und wenn dann eh nur Cola getrunken :/

Ich hab auch gedacht , es wird die Hölle auf Erden soooo viel und dann NUR Wasser - aber es geht echt gut . Ich habe jetzt sogar mehr Durst als vorher .

Und es geht mir weeeeseentlich besser - kaum noch Kopfschmerzen , ich hatte immer Mühe die Augen richtig offen zu halten , ich fühle mich jetzt fit und wacher .

Ich kaufe die kleinen Wasserflasche weil ich mir einbilde das ich die schneller leer kriege . Drei mal ansetzen und das Ding ist leer . Einen halben Liter trinke ich noch morgens im Bett und einen halben Liter abends im Bett - schwupp schon ist ein Liter abgehakt
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5485
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #5 am: 21. Januar 2015, 12:40:52 »
Ich merke es immer ziemlich schnell, wenn ich zu wenig getrunken habe, dann bekomme ich nämlich Kopfschmerzen. Also bemühe ich mich, ausreichend zu trinken.

An den meisten Tagen fällt mir das auch ziemlich leicht, aber manchmal ist es anstrengend. Ich trinke meistens Wasser und Tee, aber manchmal habe ich einen richtigen Widerwillen gegen das Wasser, dann kommen eben auch mal Apfelschorle und ungesündere Dinge auf den Tisch.

Du hast sicher schon probiert, die Getränke abzuwechseln? :-\

Vielleicht braucht es auch einfach neue Rituale. Immer morgens zum Fürhstück eine große Tasse Tee oder so, irgendwann hat sich das ja meistens verselbstständigt.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #6 am: 21. Januar 2015, 12:47:31 »
Ich trinke auch viel zu wenig.  s-:)

nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #7 am: 21. Januar 2015, 12:51:21 »
Ich trinke nur zu wenig Wasser... Aber es gibt sooooo leckere Säfte... Maracuja zum Beispiel liiiiiebe ich. Und davon brauch ich nur ganz wenig, mit Wasser auffüllen und ein halber Liter geht auf ex... Mir hat es geholfen, langsam auf größere Gläser umzusteigen. Von 0,2 auf 0,3... Inzwischen trink ich fast nur noch aus 0,5l -Gläsern, da trinke ich wesentlich mehr als aus kleinen Gläsern, weil ich nicht so oft nachschütten muss. Auch eine Flasche zu öffnen ist mir schon zu anstrengend :P

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #8 am: 21. Januar 2015, 12:57:41 »
 :)
« Letzte Änderung: 27. März 2015, 22:29:14 von KardaMom »

Trouble2011

  • Gast
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #9 am: 21. Januar 2015, 13:14:18 »
Saftschorlen versuche ich gerade, aber so wirklich besser macht es das nicht. :(

aber im Essen wäre eine Idee.
Müsli mit Milch geht morgens ganz gut *grübel*

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #10 am: 21. Januar 2015, 13:18:27 »
Die offensichtlichen Dinge wie WEcker stellen und GEtränke im Haus verteilen hast du ja schon versucht.... jedenfalls würde ich noch statt Kohlensäurehaltiger GEtränke eher stilles Wasser, TEe oder Saft versuchen...oder halt sChorle mit Leitungswasser......
Rituale (morgens oder abends beim tV ein tee...oder beim stillen evtl?) sind sicher sinnvoll

Und zum Thema Essen: Evtl. kannst du ja einplanen zu jedem Mittag- oder Abendessen eine Brühe zu essen/ trinken?

Ich trinke im Grunde genug..... ich denke in der Regel zwischen 1,5-2,5 Liter.... Wobei e schon mal mehr war, irgendwie bin ich in letzter Zeit auch oft zu faul  s-:) s-:) Aber dann hole ich mir abends beim fernsehen eben 2 große Tasse Tee oder eine Flasche Wasser und trinke die so nebenbei leer....... So komme ich zumindest dann am Tagesende noch auf eine ausreichende Menge - auch wenn verteilt sicher besser wäre  ;)


Trouble2011

  • Gast
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #11 am: 21. Januar 2015, 13:28:47 »
Stilles Wasser?
Uff, das ist eigentlich nicht soo mein Ding.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6347
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #12 am: 21. Januar 2015, 13:29:56 »
Ich wuerde mir da keine allzu grossen Sorgen machen, sondern eher nach Durst trinken. Denn das koerpereigene System reguliert durch Durst die Elektrolyte normalerweise ganz gut, wenn man gesund ist. Und die mindestens zwei Liter pro Tag sind ne Erfindung von dem Schweizer Grosskonzern mit N, der sein Tirnkwasser vermarkten wollte. So jedenfalls eine Studie, die ich mal vor einiger Zeit gelesen habe, aber kann auch sein, dass das schon wieder veraltet ist. Ist auch logisch, pauschal kann man gar nicht sagen, wie viel "man" trinken muss, denn das kommt ja auf Koerpergewicht, Aktivitaet usw an.

WEnn es aber tatsaechlich so ist, dass du Fluessigkeitsmangel hast und damit dieses System nicht funktioniert, lass es doch mal bei einem Arzt abchecken? Vielleicht ist es was an den NIeren, oder vielleicht auch durch das Stillen?

 Als ich in Australien gelebt habe, da hab ich es namelich auch staendig bei 40 Grad Temperatur Wasser in mich reingeschuettet, aus Angst, dass ich austrockne, aber der Arzt meinte dann, es sei gefaehrlich, noch vor dem Durst zu trinken, wegen der Elektrolyte.
Kind 2011
Kind 2014
...

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6594
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #13 am: 21. Januar 2015, 13:35:32 »
So wie jetzt wenn ich krank bin und VIIIIIEEEEL trinken soll hab ich natürlich keinen Durst. Sonst eigentlich immer. Dabei fällt mir ein das meine Kästen im Büro leer sind. Da schaff ich sonst - also wenn der volle Kasten mich anlächelt immer so eine Literflasche in den 4 Stuinden. Aber ich hatte immer schon viel Durst. Ich werd auch nachts wach und hab Durst. Ich kann viel besser aus Flaschen trinken als aus Gläsern, da trinke ich irgendwie immer gleich aus und bin zu faul nachzugießen, also hab ich die Flasche im Büro auf dem Tisch, oder wenn ich vorne an der Verbuchung sitze unterm Tisch. Dann denke ich dran.
Ich hab zwar wie gesagt immer Durst bin aber meist zu faul aufzustehen und was zu holen. Und zu Hause haben wir Sprudlerflaschen - aus denen wird nicht getrunken sondern nur aus dem Glas. (Mein Mann ist da komisch, ich glaube ich hol mir einfach eine eigene und mach ein Schild dran oder füll gleich um - aber meist bin ich zu faul zum Sprudler zu laufen auch wenn es eigentlich keine Arbeit ist).
Minumum pro Tag sind 2 Liter sonst hab ich garantiert Migräne. Im Sommer schaff ich ziemlich viel, ein neuer Arzt: "Sie müssen mehr trinken" boah wie ich den Satz hasse, ohne zu wissen wieviel ich trinke. Ich hab den treudoof angeguckt  und sagte " Also nee, mehr als 4 Liter bekomme ich selbst im Sommer nicht rein" Der hat nie mehr was gesagt.

Also mein Tipp immer ein VOLLES Glas stehen haben oder mehrere so 0,3 l Flaschen oder diese Minisaftfläschen (also zum Nachfüllen) strategisch verteilen, damit du nicht erst loslaufen musst. Und bei 0,3 l macht es dann nicht ganz so viel wenn du es vergisst. Ich denke anfangs wirst Du gut gegossene Blumen haben S:D bis du die Flaschen nicht mehr vergisst.
Also Bett, Küche, Büro/Computer/ Wohnzimmer, am besten auffällig obwohl, dann haben die Kinder das evtl schon ausgetrunken bevor du dran gedacht hast ;D

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #14 am: 21. Januar 2015, 13:38:36 »
Ich trinke wohl auch eher zu wenig  :P

Aber was das Stillen angeht: Immer wenn ich das Kind angelegt habe hatte ich reflexartig Durst. Und natürlich hatte ich fast jedes Mal vergessen mir was hinzustellen und kam dann natürlich erst mal an nix mehr dran. Das fanden alle außer mir ziemlich lustig  :P s-:) ;D

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6347
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #15 am: 21. Januar 2015, 13:47:10 »
Ich trinke wohl auch eher zu wenig  :P

Aber was das Stillen angeht: Immer wenn ich das Kind angelegt habe hatte ich reflexartig Durst. Und natürlich hatte ich fast jedes Mal vergessen mir was hinzustellen und kam dann natürlich erst mal an nix mehr dran. Das fanden alle außer mir ziemlich lustig  :P s-:) ;D

Das geht mir genauso!

Sonst kann man sich ne schoene neue Wasserflasche kaufen, das hilft bei meiner grossen Tochter, die begeistert von dem Teil ist, denn sie leuchtet im Dunkeln :)
Kind 2011
Kind 2014
...

Trouble2011

  • Gast
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #16 am: 21. Januar 2015, 13:53:47 »
Ich will auch eine leuchtende Wasserflasche! Oo

(Wir haben übrigens keine Blumen zum gießen. :( )

Anfangs hatte ich das beim stillen auch, heute nicht mehr.
Ich hab weniger Probleme mit den Nieren als mit der Verdauung. :P :P

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #17 am: 21. Januar 2015, 14:39:50 »
Da kann ich vor allem Magnesium empfehlen  ;D Hatte ich beim stillen auch - ich vermute mal, weil der Körper da ja im GRunde noch mehr Flüssigkeit braucht als normal.
Ich glaube @Mondlaus, es macht einfach einen unterschied wovon man bei "zu wenig" spricht. Bei zu wenig denke ich z.b. an manche Frauen, die ich so kenne, die  mit 200ml am Tag auskommen, oft auch aus "Angst" sonst ständig auf Klo zu müssen.
2 Liter ist sicher eine Grenze, die nicht jeder zwingend braucht ...mancher braucht mehr, weil er vielleicht viel schwitzt, andere brauchen viel weniger..... Also sind 1Liter oder auch 1,5 Liter für manch einen sicher nicht zu wenig....wobei ich bei einer Stillenden Mutter mal behaupten würden ist 1 Liter zu wenig - allein wenn man mal überlegt, was man an Flüssigkeit beim stillen "verliert"...... Aber für Normalsterbliche Menschen, die nicht grad Leistungssport machen kann vermutlich 1l ausreichen - je nach Person...und es kommt ja auch drauf an,w as man so isst......
Den Effekt mit den Elektrolyten hab ich auch mal irgendwo gelesen, allerdings passiert das wohl, wenn man echt massiv zu viel trinkt..... Und vor allem dann auch noch natriumarm/ Nährstoffarm..... Gut , da  ist wieder die Frage: Was ist viel zu viel  ;D Bei dem einen vielleicht schon 2,5 l beim nächsten erst 6 Liter....

Wenn man allerdings körperlich schon was merkt, ist es ja definitiv zu wenig. Ich merke es schnell am Kreislauf oder auch Kopfweh...... Wenn ich Kopfweh habe oder mir schwindelig ist, muss ich in der Regel echt ordentlich trinken (so 1 Liter am Stück) und dann geht es weg......

Ich bin auch kein Fruend von stillem wAsser, finde aber es trinkt sich leichter als Sprudel.....


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #18 am: 21. Januar 2015, 15:01:35 »
Ich trinke fast ausschließlich Wasser und Tee. Wasser finde ich allerdings eigentlich eklig. Mögen tu ich nur Getränke, die süß sind, aber die will ich halt nicht trinken. Zucker und so. Also trinke ich weiter Wasser.  s-:) Wenn ich nur trinken würde wenn ich Durst hätte, dann würde ich um 17 Uhr das erste Glas zu mir nehmen, so schnell bekomme ich keinen Durst.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13536
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #19 am: 21. Januar 2015, 15:07:56 »
ich trink aktuell zu wenig, nur 2-3 liter am tag....
ich brauch persönlich für einen guten flüssigkeitshaushalt 3-4 liter---
In der schwangerschaft musste ich mindestens 4 liter am tag trinken, arzt war erst ab 5 zufrieden  S:D

trinke ich zu wenig habe ich wassereinlagerungen und kopfweh...
Jetzt mit grippalen infekt sollte ich eigentlich versuchen 5 liter zu schaffen, aktuell hab ich heute ca. 2 geschafft... die nächste kanne tee steht bereit...

den durst hatte ich mir vor den schwangerschaften massiv abtrainiert. eher auch durst mit  hunger  verwechselt und schnell mal ne kleinigkeit gegessen statt ein glas wasser zu trinken....

Kohlensäurehaltiges lässt sich mmn viel schwerer trinken als stille getränke... und wenn ich mal zwischendurch druckbetankung brauche (dann trink ich auch mal 1 l in 20 minuten) bevorzuge ich lauwarmes leitungswasser... es muss net schmecken, es muss schnell runtergehen  ;D ;D

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #20 am: 21. Januar 2015, 15:08:27 »
Ich trinke Wasser am Tag 2l dazu kommen noch 2-3 Tassen Tee und halt die Flüssigkeitsaufnahme durch das Essen. Wenn ich Sport mache trinke ich noch zusätzllich beim Sport, aber das ist so mein "normaler" Tagesverbrauch!

So richtig darauf achten tue ich nach meiner Nierensteingeschichte im Sommer. Vorher habe ich auch immer wieder Phasen mit wenig trinken gehabt. Seit dem bin ich leicht Monkhaftig was das angeht.

Ich hba mich so daran gewöhnt das ich im Grunde nicht daruf mehr achten muss ich trinke automatisch genug. Was mir hift ein nicht zu großes Glas neben die Wasserflasche stellen. Das ist schneller leer und somit fülle ich es schneller auf. ;)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6347
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #21 am: 21. Januar 2015, 15:11:34 »
Schaetze, es ist individuell, was man so an Fluessigkeit braucht pro Tag.

Meine Schwaegerin ist damit aufgewachsen, wenn Durst, dann zu suessen Getraenken greifen, also Cola, Limo etc. Wasser hat sie demnach auch nicht getrunken und koennte das gar nicht. Sie musste regelrecht wuergen, wenn sie reines Wasser getrunken hat.  Im Rahmen einer Diaet ist sie auf Totalentzug gegangen. Also monatelang nichts anderes getrunken als Wasser, keine Ausnahmen. Dann fand sie Wasser trinken nicht mehr eklig, sondern normal. Sie meinte, der Zucker haette sie suechtig gemacht und sie hat es endlich ueberwunden. Also fuer diejenigen, die kein Wasser trinken koennen, vielleicht ist das eine Loesung.

Ja ich brauche beim Stillen auch wesentlich mehr Wasser, logisch, wenn man 1L Milch raushaut pro Tag, das muss ja auch irgendwo herkommen (merke ich daran, wie schnell die Kohlensauere vom SodaStream alle wird  ;) ), aber irgendwie diktiert hier auch der Durst ganz effektiv.

Speranza, vielleicht mal auschecken lassen von nem Arzt? Ist jetzt sicher gerade bloed so kurz nach der Geburt, aber vielleicht steckt ja irgendetwas dahinter,  dass du weniger Durst hast, als das du eigentlich brauchst. Wie das mit der Verdauung zusammenhaengt, leider keine Ahnung.
Kind 2011
Kind 2014
...

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #22 am: 21. Januar 2015, 16:09:38 »
Ich trinke definitiv zu wenig, habe aber auch selten richtig Durst. Mein Dilemma ist außerdem, dass ich Wasser nicht so gerne mag und das nur trinke, wenn nichts anderes da ist und ich wirklich richtig Durst habe. Ich habe schon häufig versucht, mich umzugewöhnen, indem ich nur noch Wasser kaufe. Mein Freund und meine Große trinken sowieso nur Wasser und wenig Süßes. Mit dem Ergebnis, dass ich nur mit großer Mühe auf 1Liter pro Tag komme. Ich muss mich den ganzen Tag dazu zwingen, Wasser zu trinken.
Und ich lasse mich beim einkaufen doch immer wieder verführen, Cola oder Sprite oder ähnliches zu kaufen.

Das zweite Problem ist meine Blase. Je mehr ich trinke, desto häufiger muss ich aufs Klo. Teilweise alle 5 Minuten, wenn ich innerhalb kürzester Zeit ganz viel trinke. Vor allem abends trinke ich ungern noch große Mengen, sonst kann ich quasi mein Bett gleich im Bad aufstellen. In normalen Nächten, wenn ich tagsüber ca. 1 Liter getrunken habe, muss ich ca. 2x raus, ansonsten 4-5x.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2015, 16:11:46 von Tini »
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2814
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #23 am: 21. Januar 2015, 16:28:51 »
Ich versuche da schon drauf zu achten, dass ich genug trinke. Ich habe immer eine Flasche mit Wasser mit, die steht auf Arbeit auch immer auf meinem Schreibtisch. Zuhause trinken wir jetzt viel Tee, die Kanne und Tassen stehen auch immer griffbereit.
Und ich trinke auch oft schon "vor dem Durst". Das habe ich mal irgendwo gelesen, dass man mit dem Trinken eben nicht warten soll, bis man Durst hat.

Wenn ich zu wenig trinke, bekomme ich auch oft Probleme mit der Blase. Das nervt und dann trink ich auch direkt wieder mehr.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Trinkt ihr genug?
« Antwort #24 am: 21. Januar 2015, 17:12:56 »
Ich trinke sehr viel - morgens auf dem Weg zur Schule/Uni/Arbeit einen halben Liter Tee, bis um 12 Uhr habe ich dann einen weiteren Liter Wasser getrunken.

Bis zum Abend kommen noch 2 - 3 weitere Liter Wasser und/oder Tee hinzu.

Ich hatte noch nie Probleme mit "Durst" bzw. ich merke sofort, wenn ich nicht genug getrunken habe: Kopfschmerzen!

Durst kann man sich an- und abtrainieren. Genauso wie Hunger. Oder aber auch Toilettengänge. Und je weniger ich trinke desto mehr gewöhnt der Körper sich langfristig daran und verliert das Durstgefühl. Dass das nicht gesund ist steht außer Frage!

Es gibt viele Möglichkeiten sich zum Trinken zu animieren.
Es gibt Figuren die piepsen jede Stunde, dann soll man ein Glas Wasser trinken.
Man kann sich an jedem Ort in der Wohnung eine Flasche Wasser strategisch günstig positionieren.
Bei jedem Gang in die Küche ein Glas Wasser trinken.
und und und ...

Man darf dafür nur eins nicht sein: Dickköpfig ("Aber ich habe gerade gar keinen Durst" :P) und zu faul! ;)

Denn was auch Fakt ist: Wenn man schon in jungen Jahren ein Problem mit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr hat, dann hat man im Alter richtig Spaß damit :-\

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung