Autor Thema: SCHLIEßEN BITTE!  (Gelesen 7380 mal)

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
SCHLIEßEN BITTE!
« am: 06. April 2015, 22:00:01 »
Hallo.

Mein ex Freund und ich haben uns heute getrennt. Jetzt muss vieles geplant werden und gemacht.

Nicht nur eine eigene Wohnung und Krippe für uns bzw Jonas, auch meine Praxis muss anders geplant werden.

Was ist jetzt mit Unterhalt für Jonas? Wann und wo muss ich das beantragen? Jetzt schon? Oder erst wenn ich ausgezogen bin? Wie geht das alles?
Ich stehe vor den Trümmern und muss alles aufräumen...Stehe ganz alleine da...bitte helft mir.
« Letzte Änderung: 20. April 2015, 12:53:01 von Mieze2909 »

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #1 am: 06. April 2015, 22:03:58 »
Oh Mieze, es tut mir aufrichtig leid, dass es bei euch nicht geklappt hat!

Konkret helfen kann ich dir nicht, aber wende dich doch an eine rötliche Beratungsstelle. Caritas, Diakonie, Kinderschutzbund, aber evtl. auch das Jugendamt können jetzt die richtigen Ansprechpartner sein.

Ich drück dich ganz fest, du schafft das!  :-*




pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1544
  • Liebe ist unendlich
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #2 am: 06. April 2015, 22:16:06 »
Hallo Mieze Mau  s-druecken

... so ein Sch.... ach je ...
Irgendwann ist die Zeit erreicht, wo man einfach einen Schlußstrich ziehen muss ... auch wenn es unvorstellbar schien ... mein Herz schlägt schneller als deins, sie schlagen nicht mehr wie eins (sorry ging mir heute schon den ganzen Tag durch den Kopf, der Song von ich weiss gerad nicht von wem) ...

... wenn ihr euch in "Freundschaft" getrennt habt, könnt ihr vllt in Ruhe über alles reden. Unterhalt bekommst du ja vom Kindsvater fürs Kind, d.h. wenn sein Einkommen über deinem liegt, andersrum wärst sonst ja auch evtl. du ihm gegenüber Unterhaltspflichtig, aber pfff damit kenn ich mich nicht 100% aus.

Zum Amt gehen bei dir am Wohnort, die rechnen aus was dir zusteht.

Drück dich - Ani
(die keine tolle Hilfe ist, aber den gleichen Weg gegangen ist, du schaffst das, auch wenn der Weg so lang und steinig wirkt)
Das Andere anders sein lassen.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #3 am: 06. April 2015, 23:32:43 »
Danke für eure lieben Worte.

Werde i mich dann mal erkundigen.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #4 am: 07. April 2015, 06:47:53 »
Ach, noch eine blöde Frage, warum musst du eine neue Krippe für Jonas suchen? Wenn es machbar ist, würde ich wegen der ganzen anderen Veränderungen versuchen, ihm wenigstens dieses Vertraute zu lassen...



Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #5 am: 07. April 2015, 08:41:46 »
Da wir uns getrennt haben fällt mir das Auto weg. Ich muss dann in die Großstadt ziehen Richtung Praxis. Ergo kann ich Jonas nicht in seinem Umfeld lassen.

Leider  :'(

Aber vielleicht wohnen wir noch solange zusammen bis er in den Kindergarten wechselt und dann wäre es nicht so schlimm. Aber das weiß ich nicht.

Er war gestern Abend weg und wir konnten nicht reden...typisch er. :'( :'(

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #6 am: 07. April 2015, 08:48:34 »
Erst einmal durchatmen und nicht stressen. Du musst nicht alles morgen regeln!

Hole dir Termine bei entsprechenden Beratungsstellen und vor Allem: nimm Abstand. Nicht räumlich, sondern innerlich. Ihr seid getrennt, dann gibt es keinerlei Gründe ihm schon wieder Vorwürfe zu machen, weil er nicht zum Reden da war. Mit der Einstellung kann die Trennung nicht ordentlich und gütlich verlaufen.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7612
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #7 am: 07. April 2015, 09:27:47 »
wenn du ggf. Hilfe brauchst, dann sag Bescheid....wg. Ämtern etc. kann ich dir leider nicht helfen, da ich mich da nicht auskenne :-[

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1675
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #8 am: 07. April 2015, 09:35:49 »
Ach Mist... das tut mir leid Mieze. Erstmal tief durchatmen, du schaffst das schon alles. Am einfachsten in dieser Zeit ist es wirklich, sich irgendwo beraten zu lassen, oben wurden ja schon einige Stellen genannt, das ist von Ort zu Ort unterschiedlich - hier gibt es zum Beispiel auch so eine Stelle für Alleinerziehende, wo man sich über alles informieren muss.

Unterhalt bekommst du (je nach Einkommensverhältnissen) von deinem Ex. Sprich, ihr müsst euch zusammen setzen und einen Betrag festlegen (Richtwert: Düsseldorfer Tabelle). Klappt das nicht, muss es über das Jugendamt laufen. Die zahlen dann und kümmern sich selbst drum, es von ihm wiederzuholen. Ob du auch Unterhalt bekommst, weiß ich nicht, ihr wart nicht verheiratet oder?

Ich würde jetzt in erster Linie wirklich versuchen ruhig zu bleiben und vor allem alles daran setzen, dass die Situation mit ihm nicht eskaliert. Das ist auch ganz wichtig für den Kleinen. Die Konsequenz ist gezogen, es gibt keinen Grund mehr für Vorwürfe. Euer Ziel sollte es jetzt sein, gute Eltern für Jonas zu bleiben. Als Paar hat es nicht funktioniert...aber das bedeutet nicht, dass ihr nicht gemeinsam Eltern bleiben könnt, wenn ihr eure persönlichen Differenzen abschließen und vernünftig miteinander kommunizieren könnt. Das ist harte Arbeit, ich weiß...aber das lohnt sich! Ich bin ja auch durch...

Ich drück dir die Daumen für die nächsten Wochen, es ist viel Arbeit, aber es ist zu schaffen!








Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #9 am: 07. April 2015, 09:40:12 »
Das ist richtig, nur regt mich das auf. Aber wegen so einem verhalten bin ich auch froh das jetzt Schluss ist.

Wir reden heute Abend und dann mal schauen. Auf der einen Seite bin ich froh das jetzt Schluss ist aber auf der anderen Seite bin ich sehr traurig. Ich verstehe das nicht das man sowas einfach weg werfen kann.

Da er morgen eh nen Termin bei meiner Anwältin hat, frage ich da auch gleich mal nach. Vielleicht kann sie mir ja etwas weiter helfen.

Auch werde ich mir Rat holen von solchen Einrichtungen.

Die einzigste Hilfe wäre Geld, da ich Kaution für Ne Wohnung zusammen bekommen muss, den Umzug bezahlen, Renovierung und so weiter. Doch das kann ich nicht von euch verlangen.

Ich fühle mich wie betäubt. :'(

Ja es wird viel Arbeit aber das werde ich schaffen. Nur ist es gerade noch alles frisch und ich weiß nicht wie es mit der Praxis weiter geht.

Bis jetzt verdiene ich weniger als er. Und verheiratete sind wir nicht.

Danke für euren Zuspruch

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #10 am: 07. April 2015, 10:03:20 »
Mit der Kaution würde ich mal auf dem Jobcenter nachfragen, fragen kostet nichts. Möglicherweise kannst Du da ein Darlehen bekommen.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #11 am: 07. April 2015, 10:49:44 »
Dragon das ist auch eine Idee. Doch muss ich erst mal das Gespräch abwarten dann weiß ich erst mal besser bescheid wie er sich das vorstellt. Müssen ja auch gucken wie das mit dem Auto wird. Er bezahlt das ja ab aber ich steh im Kaufvertrag. Er kann das dann wohl nicht halten...es sind so viele Sachen zu klären...und das im Urlaub...

Trouble2011

  • Gast
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #12 am: 07. April 2015, 13:16:50 »
Ach Mensch. :(

Wenn was ist, dann kannst du dich auch bei uns melden. :-*

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6361
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #13 am: 07. April 2015, 13:29:22 »
Das tut mir sehr leid, mieze  :'(
bist du denn schon selbstständig? Oder ist das noch der plan? Müsstest du Leistungen beziehen?  Normalerweise steht dir von deinem ex Betreuungsunterhalt zu, bis Jonas 3 ist. Wenn du bereits arbeitest, dann muss er dir zusätzlich zum kinder unterhalt die Hälfte der Betreuungskosten zahlen. Das nicht nur bis zum 3. Geburtstag,  sondern bis zur schule.
Kind 2011
Kind 2014
...

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #14 am: 07. April 2015, 13:30:58 »
Danke dir.

Mondlaus. Ich bin seit 2008 selbstständig. Ich erkundige mich morgen beim Anwalt darüber. Zwar ist er nicht begeistert aber das ist mir jetzt egal

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6361
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #15 am: 07. April 2015, 13:37:00 »
Ah ok. Verdienst du denn so viel, dass es sich lohnt? Sonst würde es sich ggf lohnen, wenn du für die 10 Monate elternzeit nimmst. Der Betreuungsunterhalt kann schon beträchtlich sein, das kommt auf das Gehalt an, was der ex über dem Freibetrag abzüglich unterhält für euren Sohn verdient. Ist vielleicht aber nicht so einfach,  da ist eine Anwältin eine gute ansprechpartnerin.
Kind 2011
Kind 2014
...

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3509
  • erziehung-online
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #16 am: 07. April 2015, 17:25:44 »
Das tut mir leid...  :-[

Du kannst auch als selbstständige Geld vom Jobcenter bekommen. Ist quasi aufstockend, damit du genug zum Leben hast! Je nachdem natürlich, wie viel du verdienst.
Das Beantragen ist viel Arbeit, weil man ja nicht einfach angeben kann "Monatsverdienst x € im Monat". :P Man muss also die Verdienste für die nächsten Monate schätzen. Aber es lohnt sich. Evtl. kann auch dein Steuerberater helfen.
Ich weiß ja nicht, ob das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist, aber hier wird dieses aufstockende Geld dann für ein halbes Jahr bewilligt. Danach muss man es neu beantragen. Nach dem halben Jahr musst du rückwirkend die tatsächlichen Zahlen angeben, weil man ja vorher nur Schätzungen angeben kann.




ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #17 am: 07. April 2015, 17:55:04 »
Mieze das tut mir sehr leid. Fühl dich gedrückt und ich weiß das du das alles schaffen wirst. Es ist jetzt ganz frisch und vermutlich bricht erst mal alles über dir ein aber versuche einfach alles nach und nach anzugehen dann klappt das!!  :-*


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #18 am: 07. April 2015, 17:57:48 »
Mein persönlicher Trennungstip:
Beredet nicht alles innerhalb der nächsten paar Stunden und Tagen.

Lass es erst einmal sacken, denk darüber nach wo dein Weg dich nun hinführen könnte, wo dein Weg hinführen soll. Schreib dir auf was Priorität hat, schreib dir auf worum du dich sorgst, schreib dir auf wobei du Hilfe brauchst.

Und dann redet. Mit Abstand :)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #19 am: 07. April 2015, 17:58:59 »
Mieze das tut mir sehr leid. Fühl dich gedrückt und ich weiß das du das alles schaffen wirst. Es ist jetzt ganz frisch und vermutlich bricht erst mal alles über dir ein aber versuche einfach alles nach und nach anzugehen dann klappt das!!  :-*


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #20 am: 07. April 2015, 20:00:03 »
Ich denke auch, dass man jetzt erst mal ein bißchen Zeit vergehen lassen sollte, wenn irgendwie möglich. Evtl. kann er ja (oder du - je nachdem wie es mit dem Kind bisher gehandhabt wurde) bis Wochenende bei freunden oder Familie unterkommen , so dass ihr ein wenig Abstand habt. Und dann könnt ihr am Wochenende vielleicht schon eingies besprechen.... Im Grunde KANN man sich bei den meisten DIngen auch so einig werden ohne Anwalt etc. Empfehlen würde ich eine Trennungs- und sCheidungsberatung....sind im Grunde die gleichen stellen, die auch Beziehungsberatung machen (Diakonie, Caritas, pro Familia etc) die helfen vieles zu sortieren, an alles Wichtige zu denken und schaffen ein moderierte Gespräche, die nicht immer wieder zu "aber du hast doch damals..." führen. ICh würde dir das wirklich ans Herz legen. Die können auch helfen einvernehmliche Regelungen ums Kind zu finden, so dass man auch das Jugendamt nicht braucht. \
Was Unterhalt betrifft, kommt es drauf an wie klar eure finanzielle Situation ist und wie "harmonisch" ihr noch miteinander umgeht. Aber in der Regel ist das wohl das, was man am ehesten prüfen lassen sollte.....Das Thema wo es am meisten Streit gibt (neben der Kinder) ....
In jedem Fall tut es mir sehr leid, dass ihr es trotz all der Versuche und dem Wunsch es zu schaffen, nicht geschafft habt wieder zueinander zu finden.

Der erste Tip den wir in der Trennungsberatung bekamen war auch, Abstand suchen. Also zumindest irgendwie räumlich (und sei es in einer Wohnung, wobei es aus meiner Erfahrung gut ist, scih auch mal komplett aus dem Weg zu gehen ein paar Tage)


Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #21 am: 07. April 2015, 21:13:46 »
Danke für eure lieben Worte und die Hilfe.

Ich will den Anwalt ja nicht einschalten, sondern nur nachfragen wie sich so etwas handhabt und welche  rechte und pflichten wir haben. mehr soll das gar nicht sein.

wir haben das Gespräch heute geführt und naja, ich versteh es immer noch nicht aber egal. wir haben jetzt erstmal ne trennung und müssen damit klar kommen. werden uns für Jonas zusammen reißen. Er kann nirgends hin, da seine fam. ihn gerade nicht wirklich sehen kann, ich kann nirgends hin da meine fam. sehr weit weg wohnt. ich bin nur froh wenn wir nächste woche wieder arbeiten sind...da sind wir für stunden getrennt....

zumindest eines konnte ich schon ...naja fest machen. ich kann die küche meiner schwester bekommen. mein vater, der wohl dann zu mir kommt zum helfen, würde sie dann mit bringen.

wenigstens etwas...

jetzt werde ich aber erstmal alles planen müssen, vorher aber mal den kopf frei bekommen. das dauert ne weile. dann suche ich mir hilfe. arge ect. dann mal schauen wie es aussieht...

heute hatte ich schon einen heulkrampf weil es mir zu viel ist gerade alles zu druch denken und dann für jonas die mama zu sein wie immer....alles so schwer...

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6218
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #22 am: 07. April 2015, 23:23:08 »
zumindest eines konnte ich schon ...naja fest machen. ich kann die küche meiner schwester bekommen. mein vater, der wohl dann zu mir kommt zum helfen, würde sie dann mit bringen.

wenigstens etwas...

jetzt werde ich aber erstmal alles planen müssen, vorher aber mal den kopf frei bekommen. das dauert ne weile. dann suche ich mir hilfe. arge ect. dann mal schauen wie es aussieht...

Es tut mir leid

Aber: Du organisierst ne Küche ohne ne Wohnung zu haben? Vielleicht ist in der Wohnung ne Küche drin oder die der Schwester passt vorne und hinten nicht.
Das ist doch irgendwie "unlogisch".

Und die Hilfe brauchst du jetzt und nicht wenn du "den Kopf frei hast". Die Leute dort erwarten doch nicht dass du da gut sortiert ankommst. Die wollen helfen.  ;)

Alles gute für euch



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #23 am: 07. April 2015, 23:53:29 »
Lass dir Zeit und atme erst mal durch. Du organisierst eine Küche, noch bevor du deine Emotionen sortiert hast, noch bevor du weißt, wie es weiter geht...
Wozu?

Eines nach dem andren. Du hast so viel Zeit! Du tust, als müsstest du in 2 Tagen ein komplett neues Leben aufbauen. Das mag sich eventuell so anfühlen, ist aber nicht so.
Die ersten Schritte können nicht die Organisation vom neuen Leben sein, sondern müssen zuerst das Alte sortieren und deine Gefühle usw ordnen.

Wieso setzt du dich bzw euch so sehr unter Druck, dass sofort eine Regelung her muss für alles? Das klappt nicht.
Auch das muss sich entwickeln.

Wichtiger als eine Küche und Handtücher ist jetzt erst mal durchatmen und Abstand gewinnen. Mit etwas Ruhe in der Seele kann man dann die Gespräche und Organisation beginnen.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:trennung. was jetzt? brauche hilfe
« Antwort #24 am: 07. April 2015, 23:57:59 »
LILA die küche ist nur reserviert für mich und kann indivuell eingebaut werden. mein vater ist schreiner, der macht das dann. Und ich habe ihr ja auch gesagt das ich noch nicht weiß ob ich se nehme. das war ein angebot von ihr.

sorry, aber das ist zur Zeit einfach Panik was ich habe. ich stehe unter schock und habe panik.

aber die Küche ist wie meine alte, die kann man überall hinstellen. ne neue platte drauf und gut ist. und es soll ja auch nur für den übergang sein. nicht mehr und nicht weniger. und wie gesagt es ist ja nur ein angebot meiner schwester die helfen will.

Mit Kopf frei meine ich ja auch nicht wenn es mir gut geht. damit meine ich nur das ich wieder etwas klarar denken kann. das dauert nicht so lange. ich muss nur erstmal runter kommen, das dauert 1-2 tage und dann telefoniere ich mich dumm und dämlich. ich gehe davon aus das ich am donnerstag in DD dann in der praxis bin und erstmal überall rumtelefonieren werde.

ich brauche hilfe und die hole ich mir auch. aber lass mir einfach ein paar tage zeit um mein wirrwarr im kopf etwas zu entschleunigen...

scarlet auch für dich, ich habe sie nicht org. sondern meine schwester hat sie mir angeboten. ich weiß ja nichtmal ob ich sie nehme, aber lieber das im hinter kopf haben als dann dumm da zu stehen. sie will nur helfen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung