Autor Thema: Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?  (Gelesen 4711 mal)

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Patchwork Family
Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« am: 13. Juli 2012, 10:56:14 »
Ich gehe jeden Tag mit Miro auf dem Spielplatz . Wir haben 2 hier bei uns die so ziemlich in der Nähe liegen. Miro spielt gerne da und es sind auch immer viele andere Kinder da. Nun nervt mich folgendes: die Eltern sitzen alle auf den Bänken und haben immer viel Süßkram mit...Cola, Powerade, Säfte, Waffeln, Schaumgummizeug, Chips, Kaubonbons etc. die Kinder dort sind die ganze Zeit am essen. Letztendlich ist es nicht mein Problem, aber Miro bekommt auch ständig was angeboten. Ich habe schon im Gutem erklärt, dass er dass nicht darf wegen einer Allergie und ich auch nicht möchte das er sowas isst wenn wir ne halbe Stunde später zum Abendbrot reingehen. Nun machen sich die Eltern einen riesen Spaß draus und füttern ihre Kinder immer vor Miro mit dem Zeug und er guckt natürlich. Gestern war da ein 2jähriges Kind mit deutlichen Übergewicht was eine ganze Stange Maoam verputzt hat :-\ Wir möchten doch nur in Ruhe spielen und sind doch nicht auf dem Spielplatz um uns die Plautze vollzuhauen. Letztendlich ist es mit so ziemlich egal wie sie ihre Kinder ernähren, dass muss jeder selber wissen...mir geht es nur gegen den Strich, dass es so ausartet bei uns auf dem Spielplatz. Habt ihr ne Idee wie man dem entgegenwirken kann :-\

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

kd74

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #1 am: 13. Juli 2012, 11:00:25 »
ich finde das auch schrecklich! hier ist das ähnlich mit dem süsskram.

ich mache da einfach nicht mit. ich sage deutlich meinen kids das ich das nicht möchte. dann gibt es ne kurze schmollphase und dann ist es wieder gut.

die andere möglichkeit ist einfach den spielplatz meiden und ne alternative suchen.  :-[



starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #2 am: 13. Juli 2012, 11:05:33 »
jaja dasselbe in spielgruppen - obwohl dort das essen ja eigentlich "verboten" ist.

ich mags auch nicht, verstehe es auch nicht wirklich.

wenige haben äpfel oder "gesunden knabberspass" dabei.

unser spielplatz ist relativ groß. wenn die leute mit dem essen zb an der schaukel sitzen, würde ich zur rutsche gehen ;)

kroete

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #3 am: 13. Juli 2012, 11:09:53 »
Naja, ganz freisprechen kann ich mich da nicht, weil ich auch öfter Süßkram bzw. Kekse, Salzstangen oder Gummibärchen dabei habe, aber auch was an Obst oder geschnippelte Gurke. Allerdings spielen meine Mäuse eher, als das sie was essen. Wir sind meist in ner etwas größeren Gruppe dort und da bringt jeder was mit. Meistens sind es die Eltern, die die Kekse bei nem Kaffee mümmeln.... Klar wir füttern die Kinder nicht so ab, daß das Abendbrot zu Hause dann nicht stattfindet.
So tragisch finde ich es daher nicht. Ich käme aber erst garnicht auf die Idee, sämtliche Kinder zu 'versorgen'.
der 3-Madl Haushalt:





Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39809
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #4 am: 13. Juli 2012, 11:11:22 »
Geht es dir nun darum, dass die Kinder ständig essen & Miro auch etwas angeboten bekommt oder geht es darum, dass es Süßigkeiten sind? ???
Ist für mich gerade nicht so ersichtlich.

Generell ist es mir egal, was andere auf dem Spielplatz machen und meine Kinder geiern auch den Fressalien von anderen nicht hinterher. Sie spielen auch wenn die anderen essen!

Was mich allerdings nervt ist das Rumgehacke aufeinander.
"Die sind nur am essen" oder "Die essen nur Süßkram" oder "Die Kinder werden nicht gesund ernährt".
Ja, dann wird auf Spielplätzen, im Indoor, im Freibad oder ähnliches halt das 2. Eis des Tages gegessen und obendrauf gibt es noch eine Portion Pommes. Und vielleicht gibt es dann auf dem Spielplatz halt lieber Salzstangen als Gurken ... das hat anderen doch egal zu sein ???
Ich verstehe da die Aufregung nicht. Wäre es besser, wenn jeder nur noch hinter verschlossenen Türen isst, damit andere sich nicht anmaßen zu wissen wie jeder dauerhaft isst. Man sieht immer nur Teilausschnitte, aber der Grundtenor in solchen Diskussionen ist es dann immer auf das gesamte Essverhalten den kurzen Ausschnitt umzulegen.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #5 am: 13. Juli 2012, 11:15:05 »
Ganz ernsthaft versuche sogar ich, mir auf dem Spielplatz beim Zuschauen nicht ständig was reinzuschaufeln - einmal hatte ich schon ziemlich Lust auf ein Eis, habs dann aber steckenlassen, weil ich es blöd finde, vor den ganzen Kleinen ein Eis zu mampfen.

Wir nehmen immer Getränke mit, und Brot oder Kekse, wenn wir länger dort bleiben wollen. Bisher haben wir aber auch nur einmal einen Schokoriegel angeboten bekommen, und da ging die Frage an mich, ob ich es denn als Mutter erlaube.

Euer Allergieproblem macht es natürlich doppelt schwer, da kannst nur eigene "tolle" Sachen einpacken...entgegenwirken kannts du da m.M.n. nicht.


think

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 126
  • erziehung-online
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #6 am: 13. Juli 2012, 11:22:07 »
Was mich überrascht ist, das so viele scheinbar unmengen an fressalien zum spielen mitschleppen. wir haben eigentlich immer schon "nur" etwas zum trinken dabei.  ???
die kinder sollen doch spielen und toben und bis oben hin pappesatt macht bewegung einfach keinen spaß. (finde ich zumindest) außerdem ist man in der regel ja auch nicht weit von zuhause weg, und hält sich dort vielleicht zwei oder drei stunden auf.

entgegenwirken kann man da wohl nicht, GsD ist es ja noch jedem selbst überlassen was er wann und wo ißt.  :)
Quid est Veritas?


kd74

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #7 am: 13. Juli 2012, 11:29:21 »
mir ist das auch völlig wurscht wer wann was wo und wieviel ist. das essverhalten der anderen muss ich auch nicht analysieren.

aber wir versuchen zwischen den mahlzeiten eben nicht zuviel zu essen. ausnahmen gibt es da natürlich auch.

der spielplatz ist aber dafür da zu spielen und zu toben, wenn wir ein kaffekränzchen machen wollten, dann können wir das auch zu hause machen. ;)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39809
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #8 am: 13. Juli 2012, 11:31:06 »
In der Regel, in der Regel.

Wir fahren zu "unserem Spielplatz", also den den die Kinder begehren und der auch immer mit Kindern gefüllt ist mit dem Bus einfache Strecke 35 Minuten, - oder 25 Minuten + 15 Minuten Fußweg (inkl. Marktbesuch).
Unser örtlicher Spielplatz ist immer leer. Zusätzlich wurde jetzt noch die Rutsche abgebaut. Schaukel & Sandkasten, so wie Leere, locken meine Kinder nicht dahin.

Und wenn man dann ausgetobt nach 2 - 3 Stunden Spielplatz noch Heimweg von 35 Minuten hat, dazu dann noch die Kochzeit, ... nein, meine Kinder müssen nicht eine Stunde oder länger mit knurrenden Magen verweilen. Mache ich nämlich auch nicht, weil es mir dann schlecht geht. Also essen wir auf dem Spielplatz Dinge, die wir entweder mitgebracht haben oder aber unterwegs kauften. Nicht immer, aber schon häufig.

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #9 am: 13. Juli 2012, 11:33:46 »
Ich finde man nimmt sich ganz schön wichtig, wenn man behauptet, die würden ihre Kinder immer absichtlich vor deinem Kind essen lassen, nur um euch zu ärgern........
Ganz dreist gesagt..... es zwingt dich doch niemand dorthin zu gehen, wenn es so schlimm ist und die jeden Tag nur auf dich warten....


Zum eigentlichen Thema, das mit dem dicken Kind gab´s ja hier auch neulich erst.
Ich selbst bin ziemlich Übergewichtig, war ich schon immer, schon als Kind und es ist sauschwer, da raus zu kommen. Erst so nach und nach schaffe ich das. Habe jeztt vor der Schwangerschaft knapp 20kg abgenommen und habe immernoch viel zu viel.

Weil ich weiß, was das für ein Teufelskreis ist, ist mir mehr als wichtig, dass meine Kinder sich gesund ernähren (und dazu gehört das ich ihnen das VORLEBE!) und vorallem, dass sie Sport machen, viel draußen sind, sich bewegen.... ich denke all das gelingt mir ganz gut.

Auf dem Spielplatz, für nen kurzen Besuch haben wir meist gar nix zu essen mit, manchmal Reiswaffeln, oder Obst, aber ja, es gibt auch Tage, wo wir wissen wir bleiben lange, wir picknicken dort, treffen uns mit Bekannten........ dann wird auch schonmal ein Rucksack gepackt und dann dürfen meine Kinder auch Gummibärchen essen, oder Kaubonbons, oder Salzstangen.....

Ich sehe es wie Christiane, an nem heißen Ausflugstag ins Freibad, darf es wegen mir auch mal Eis und Pommes geben, einfach weil auch das dazu gehört, solang es nicht die tägliche Regel ist. Aber auch dann, ernte ich blicke ala "Selbst so fett und nun mestet sie ihre Kinder" und doofe Kommentare durfte ich mir mehr als einmal anhören. Das verletzt, grade weil es bei uns in der Realität meist anders aussieht, aber das wissen andere Leute nunmal nicht.
Ich finde es vermessen sich über solche Ausnahmesituationen das Maul zu zerreißen, bei Leuten die man gar nicht kennt.

Und selbst wenn jemand meint, er müsse sein Kind pausenlos mit Süßkram füttern, dann ist das natürlich Mist, aber es geht dich schlichtweg nix an.


Genauso wie dieses "mein Kind darf pausenlos essen was es will" kotzt mich nämlich auch dieses "wir sind ja so vorbildlich und essen nur Gemüse und trinken Wasser" an.

Ich wurde ernsthaft dafür verurteilt, vor 3 Tagen erst passiert, dass meine Tochter AUCH was Süßes in die Schultüte bekommt *ohooooooooooo*, es könnte doch auch Obst und Schulsachen rein.
Da tun mir dann sogar manchmal die Kinder leid. Oder die Eltern, die ihren Kindern bei einer Einladung ins Kino ein Brot mitgeben, weil sie da bitte nix ungesundes essen sollen  s-:)


 

Mazelda

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #10 am: 13. Juli 2012, 11:35:13 »
ich ddenke, durch die Allergie bist du recht sensibel was das Thema betrifft.
Meinst du wirklich, sie wollen deinen Sohn ärgern, indem sie nun erst recht ihre Kinder mit irgendwelchen Sachen vollstopfen?
Wir haben auch ab und an mal Salzstangen und was zu trinken dabei oder meist spielen wir hier in der Strasse, da hier über 10 Kinder zw. 1 und 5 wohnen, da gibt dann schon mal ne Mutter eine Runde von den Mini-Smarties etc.
Aber eigentlich ist das immer nur von recht kurzer Dauer und dann wird weitergspielt.

Deine eigentliche Frage war ja aber, wie man gegenwirken kann!
gar nicht!

du kannst weder Kindern noch deren Eltern vorschreiben, was sie mitbringen und wieviel.
wenn sie deinem Sohn was anbieten, kannst du wohl nur höflich ablehnen.
wenn sie grad beim Essen sind, beschäftige deinen Sohn anderweitig, wechsel zum Klettergerüst, das auf der anderen Seite steht

@Vigi: wieso Kaffeekränzchen nur zu Hause, die Abwechslung der Location ist doch was ganz tolles.
Warum nicht spielen und Kaffee verbinden?
Kinder lieben doch so ne Art Picknick!


kd74

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #11 am: 13. Juli 2012, 11:41:43 »
@mazelda
ja klar picknick gibts hier auch. aber eben nicht auf dem spielplatz. das liegt aber zweifelsfrei daran das unser grosser schöner spielplatz gerade mal 5 min zu fuss entfernt ist.
ich trenne eben zwischen picknick und spielplatz. und drei stunden ohne essen ( getränke habe ich immer dabei) finde ich völlig normal.

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Patchwork Family
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #12 am: 13. Juli 2012, 11:58:56 »
Bei uns ist es so, dass sich der Spielplatz erst gegen 16Uhr füllt und dann gegen 18/19Uhr wieder leert. Also geht es nur um 2-3Std ( die Zeit zwischen Kaffee und Abendbrot).Es sind auch nur 2 kleine Spielplätzen, also keine großen Abendteuerspielplätze wo man sich Stunden aufhalten kann. Es ist einfach ein Innenhof.

@christine: es geht mir darum, dass ständig gegessen wird. es stehen Unmengen an Flaschen rum und Tütchen. Irgendwie bin ich dann nur damit beschäftigt Miro dort wegzuholen, weil er ja untersuchen will was das alles ist und auch sieht das man das essen kann und natürlich auch was haben will. Ich sag doch nichts wenn die mal einen Snack zu sich nehmen.Wir gehen auch in den Eisladen und naschen auch mal was zwischendurch, aber ich schleppe nicht ne ganze Kühltasche mit auf den Spielplatz für 2Std.

@binus: ich hab auch ne Kleinigkeit in der Tasche meistens, aber eher Dinkelstangen und Tee ;) Aber für Miro sind doch bunte Sachen viel interessanter.

@Mel:
Ich nehme mich durchaus überhaupt nicht wichtig, aber so ist es nunmal, dass sich Eltern über uns lustig machen hier und sich einen Spaß daraus machen. Allerdings sind es auch Eltern die sich in der Sandkiste neben ihren Kindern ne Zigarette anzünden. Ich möchte aber mit meinem Kind auf den Spielplatz gehen, zumal wir den von unserer Terasse aus direkt sehen und wie soll ich einem 1,5jährigen erklären, dass er nicht da hin darf?

Ich will nochmal deutlich machen, dass es mir weder um ein paar Gummibärchen geht, noch um ein paar Mini-Smarties. Mir geht es um die Unmengen die hier angeschleppt werden und dann so platziert werden, dass es für Kinder unumgänglich ist dort vorbeizugehen. Es werden hier auch keine Mini Gummibärchen verteilt, sondern die Kinder essen ganzen Maoam Stangen und riesen Tüten mit Schaumzeug. Die Eltern natürlich auch und ein paar Väter bringen sich sogar ein Bierchen mit (aber das ist ein anderes Thema)

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52478
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #13 am: 13. Juli 2012, 12:09:39 »
ich finde diese diskussionen echt immer sehr erstaunlich. gab es ja letztens schon mal.

was ist denn das für ein thema? ich komm da leider nicht wirklich mit, denn mir ist das vollkommen wumpe was andere auf den spielplatz oder sonstwohin mitschleppen und essen oder auch nicht essen. darüber habe ich mir noch nie gedanken gemacht.

ich kann nur sagen wenn wir zum spielplatz gehen - und ich wohne paar meter daneben - dann nehme ich für bettina und mich sogar ne kanne tee mit und wir essen dort auch süßkram, schokobrötchen und auf was wir gerade lust haben. dass sich daran wer anders stören könnte wäre mir noch nichtmal in den sinn gekommen.

früher haben wir in einer siedlung neben dem spielplatz gewohnt. alles einfamilienhäuser drumherum mit familien mit mehreren kindern. auch dort hat man sich zufällig auf dem spielplatz getroffen, einer hat ne kanne kaffee mitgebracht, der andere kuchen oder was zum knabbern und ja, abends kamen manchmal die papas mit einer flasche feierabendbier dazu. meist standen die bei einem nachbarn auf dem hof und haben ne runde gequatscht, während wir noch mit den kindern auf dem spielplatz hockten.

um was sich hier der ein oder andere alles gedanken macht....versteh ich gar nicht wirklich.

wenn mein kind eine allergie hat - und ich weiß von was ich rede, denn mein kind hatte als kleines kind auch schlimme nahrungsmittelallergien - dann muss ich leider dafür sorgen, dass mein kind das von anfang an lernt, dass andere menschen anderes essen dürfen als es selbst. das ist manchmal sehr traurig und doof, versteh ich, aber so ist es nun mal.

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #14 am: 13. Juli 2012, 12:10:34 »
@feuerwehrengel:
Aber wenn du den Spielplatz doch sehen kannst und es dich stört, warum gehst du dann nicht, wenn sie nicht da sind?
Sie werden doch nicht von morgens bis abends auf dem Spielplatz sitzen?

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #15 am: 13. Juli 2012, 12:16:29 »
Ich mag es auch nicht, und ich lasse sie dann auch nicht dran...dann gibts zwar erstmal Gemotze, aber das ist dann halt so!
Und solange niemand meinem Kind den Süßkram anbietet, sollen sie doch essen was sie mögen!
Wobei ich meist mit Freundin hingehe, die da ähnlich ticken, und wir haben dann halt Obst oder Gemüse dabei!



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39809
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #16 am: 13. Juli 2012, 12:23:46 »
Ich finde schon, dass es Erziehungssache ist den Kindern beizubringen nicht überall dran zu gehen, nicht von jedem etwas zu Essen zu nehmen und auch zuzuschauen wie andere essen.

Ich kann nicht von anderen erwarten, dass ihre Kinder den Roller Zuhause lassen, wenn sie auf den Spielplatz gehen nur weil mein Kind kein Roller fahren soll. Da ist es meine Sache dem Kind beizubringen, dass man nicht einfach an die Gegenstände anderer Leute geht, das man vorher fragt (die eigene Mutter & demjenigen den der Gegenstand gehört) und auch zuzuschauen wie andere Kinder damit durch die Gegend flitzen.

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Patchwork Family
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #17 am: 13. Juli 2012, 12:31:00 »
@Mel: Weil ich arbeite und mein Kleiner in der Krippe ist, so bleibt also nur die Zeit zwischen 16-18Uhr. Außerdem spielt Miro ja mit den anderen Kindern trotzdem...

@netti:

ich kann nur nochmal sagen, dass es mir nicht um eine Kanne Tee oder eben einen Snack geht, sondern um die Unmengen an Zeugs was hier mitgeschleppt wird. Miro lernt schon, dass er nicht alles darf , aber er ist auch erst 1,5 Jahre und versteht viele Sachen nunmal noch nicht. Es sind auch andere Eltern mit kleinen Kindern da und die gehen genauso an die Tüten und bunten Sachen ran und ich finde es nicht schön, seine Sachen so zu plazieren, dass sich die Kinder nichtmehr auf den Buddelkasten konzentrieren können, sondern nur damit beschäftigt sind für Nachschub zu sorgen. Jeder kann hier seinen Kaffee mitbringen oder seinen Snack essen, aber irgendwann kann man es doch auch wegpacken, vor allem wenn ich merke, dass auch andere Kinder da rangehen! Wenn das alles hier offen liegt, dann finden die Kinder von alleine nie ein Ende!

@christine: natürlich bin ich da hinterher und bringe Miro bei nicht überall ranzugehen, aber ein 1,5jähriger ist darin nunmal auch nicht perfekt. ;)

Ich werde das Thema hiermit beenden, da es in eine völlig falsche Richtung läuft. Es geht mir nicht darum, dass ich es doof finde, dass grundsätzlich gegessen wird auf dem Spielplatz sondern eher, dass es normal ist, dass es alles offen liegt und sich alle jederzeit daran bedienen können. Auch wenn Miro keine Allergie hätte dürfte er keine ganze Stange Maoam essen oder ne ganze Tüte Schaummäuse. Miro darf auch naschen und isst auch mal Pudding, Zuckerwatte und co, aber ich dosiere ihm das und lege nicht alles offen auf dem Spielplatz hin, dass er soviel essen kann wie er will.

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

kd74

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #18 am: 13. Juli 2012, 12:37:42 »
@feuerwehrengel;
ich kann dich verstehen und ich weiss auch welches klientel du meinst  ;)


feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Patchwork Family
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #19 am: 13. Juli 2012, 12:42:14 »
@vigi: s-druecken

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22160
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #20 am: 13. Juli 2012, 12:54:22 »
naja aber was willst du machen? Bzw was willst du hören?

Fakt ist nunmal du kannst NIX machen, und wenn du dich auf den Kopf stellst.
Und deine Frage war ja: was kannst du tun wie kannst du dem entgegenwirken

nunja, überhauptnicht halt
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52478
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #21 am: 13. Juli 2012, 13:22:52 »
weißt du ich versteh ja sogar irgendwie deinen zwiespalt, aber was willst du denn da machen? was willst du denn hören von wegen möglichkeiten?

es ist ein öffentlicher spielplatz und was andere eltern mitbringen und wie die das untereinander klären wer wo dran darf usw, das kannst du schlicht nicht beeinflussen.  :-\ genauso wenig kannst du denen ja sagen wie sie ihre mitgebrachten sachen platzieren sollen. da hast du einfach keine handhabe.  :-\

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4177
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #22 am: 13. Juli 2012, 13:25:41 »
Ich bin da ziemlich bei Christiane. Was die anderen machen, geht mich nix an. Klar interessiert sich mein Kind auch sehr für das Essen und die Spielsachen der anderen, aber dann gehe ich mit ihm woanders hin, lenke ihn ab,...

Wenn er die Dinkelstangen nicht mag, versuch's doch mit was anderem, geschnittenes Obst auf Spießen, ich wette Du hast mind. 1x anderes Kind da stehen, das auch nen Spieß mag.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #23 am: 13. Juli 2012, 13:33:27 »
Wir treffen uns immer mit 2-3 Bekannten auf dem Spielplatz. Dazu müssen wir mit dem Auto fahren.
Da wir da länger bleiben, also mind. 2-3 Stunden, habe ich was zu trinken dabei, Salzstangen oder Kekse und Apfelspalten/Weintrauben.
Wir Mamis sprechen uns ab, wer Kaffee mitbring und evtl. Gebäck

Wenn ich mit den Kindern bei uns auf den Spielplatz gehen (3min zu Fuß) nehme ich nix mit, auße wenn es heiß ist, dann Wasser in der Trinkflasche.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Süßigkeiten auf dem Spielplatz...wie seht ihr das?
« Antwort #24 am: 13. Juli 2012, 13:35:31 »
Nun machen sich die Eltern einen riesen Spaß draus und füttern ihre Kinder immer vor Miro mit dem Zeug und er guckt natürlich.

Genau, die anderen  Eltern haben nichts besseres zu tun das zu machen um Dich zu ärgern / Dein Kind zu ärgern und denken dabei nur daran wie man Dich hochnehmen kann, ja ne ist klar  ???.

Wie man dem entgegenwirken kann, ganz einfach indem Du den Leuten sagst das Du nicht möchtest das sie Deinem Kind was anbieten und Deinem Kind erklärst das es nichts von fremden Leuten nehmen soll. Das gilt bei uns z.b. auch auf dem Spielplatz.

Ehrlich bin ich jetzt auch bei dem Thread erstaunt (ist ja jetzt der zweite in der Art innerhalb von ein paar Tagen) das viele genau wissen was alle Eltern und Kinder dort auf dem Spielplatz konsumieren, habt Ihr Adleraugen und nichts anderes zu tun als die Leute zu beobachten was die Ihrem Kind zu essen geben?

Die Sachen liegen offen rum, na und? Nur weil Sachen offen rumliegen heißt das nicht das sich jeder da bedienen darf. Seit wann darf jemand einfach an fremde Leute Sachen gehen? Das gibt es bei uns weder bei offen rumliegenden Spielzeug auf dem Spielplatz noch beim essen, geht da ein Kind ungefragt ran dann würde ich die Eltern freundlich ansprechen das es so nicht geht. Kinder müssen früh lernen das man eben nicht ungefragt an die Dinge anderer Leute geht. Egal was für Dinge.

Das andere Eltern anderen Kindern Essen auf dem Spielplatz anbieten das kommt vor, ich mache das unter Umständen auch, erkundige mich aber vorher ob entsprechendes Kind das darf. Geht ein fremdes Kind einfach ungefragt an unser Essen, muss ich leider davon ausgehen das dieses Kind kein benehmen hat bzw. das die Eltern ihrem Kind das nicht beibringen, beigebracht haben und ja, dann sag ich dem Kind freundlich es darf gerne was haben wenn es ordentlich fragt und seine Eltern das erlauben.  ;)

Dein Kind dürfte auch eine Stange Maom essen wenn es keine Allergie hätte, warum bemängelst Du es denn bei anderen Kindern? Ach, stimmt weil sie fett sind.

Picknick auf dem Spielplatz, warum nicht, ach wir haben uns sogar schon Kaffee in der Thermoskanne mitgenommen und sowas, warum nicht, es gibt bei unserem Hauptspielplatz sogar öffentliche Grillplätze wo sich regelmässig viele Leute mit ihren Kindern treffen und dort grillen, was meint Ihr was das für eine Fresserei ist.  :D ;)

Aber wenn wir nur kurz auf den Spielplatz gehen dann vergessen wir meist sogar das Wasser und stellen das immer wieder fest.

Wisst Ihr was, vielleicht solltet Ihr erstmal nach Euch gucken bevor immer auf den bösen anderen rumgehackt wird. Stimmt, die bösen und dummen sind immer die anderen. Ah, sorry das konnte ich mir nicht verkneifen, oder liegt das am Sommerloch.

Würden die Eltern Euren Kinder nichts anbieten dann gäbe es bestimmt demnächst einen Thread dazu das die anderen Eltern geizig sind und fremden Kindern nichts anbieten oder wenn Eltern nichts zu essen und zu trinken dabei haben sind sie wieder für die anderen die bösen Eltern, die dem armen Kind nichts zu essen mit auf den Spielplatz nehmen etc. pp.! Es wird immer jemand geben der meckert ,-)

Ich auch was essen auf dem Spielplatz anbelangt nämlich das rumgerenne mit essen in der Hand, das klettern mit Lutscher im Mund auf dem Klettergerüst, das rumrennen  mit Keksen oder Wasserflaschen auf dem Spielplatz, DAS kann ich nicht leiden, wir versuchen so weit es geht auf dem Spielplatz im sitzen zu essen.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung