Autor Thema: Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung  (Gelesen 5546 mal)

nachtzumtage

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • bald werde ich 1-2 Jahre erstmal durchschlafen
Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« am: 18. Oktober 2013, 14:03:20 »
Hallo Ihr Lieben!

Ich hab jetzt schon mal in der Suche ähm gesucht... aber alles zu diesem Thema ist über ein Jahr alt..

Wir haben derzeit die Möglichkeit in eine größere Wohnung zu ziehen. Jedoch müssen wir uns diesbezüglich auch sehr bald entscheiden. Die Wohnung ist etwas älter und man müsste doch schon ein paar Sachen nachbessern. Sie ist aber super gelegen und hat 1 Zimmer mehr. Sie kostet unwesentlich mehr als unsere jetzige.

Das 'Problem' ist aber die Nachtspeicherheizung - also Wärme durch Strom... Nicht nur, dass die Temperaturregulierdinger in den Zimmern scheußlich aussehen - nun fallen fürs Heizen Stromkosten an.

Ansich ist es ja okay, wenn statt Gas nun Strom bezahlt wird, aber ich mir nicht ganz sicher wie komfortabel so eine Nachtspeicherheizung ist (wie schnell warm) und ob Strom nicht wesentlich teurer ist bzw. sein wird.

Letztes Jahr wurde der Strom bereits teuer, obwohl wir weniger verbraucht hatten zum Vorjahr.

Also mir ist da etwas bange.

Fragen:
  • Habt ihr so ein Heizungssytem?
  • Und lohnt sich vielleicht dann ein Anbieterwechsel?
  • Man kann das ja auch online machen, habt ihr damit schon Erfahrungen? Wenn ja, auf welcher Website und was soll ich beachten?


Ganz Liebe grüße
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2013, 14:05:06 von nachtzumtage »
Was haben Spielzeugeisenbahnen und Brüste gemeinsam?
- Gedacht sind sie für die Kleinen, aber der Vater spielt am meisten mit ihnen...

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53136
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2013, 14:51:35 »
Meine Eltern hatten bis vor 3 Jahren Nachtspeicher und ich finde es furchtbar.
Bezahlbar war es bei meinen Eltern zwar, aber die waren a) auch nur zu zweit und b) hatten die noch Nachtstrom, der ja nur die Hälfte kostet. Aber dafür haben sie ihre blöden Nachtspeicheröfen auch nur über Nacht "aufgeladen" und wenn es richtig kalt draußen ist im Winter, dann reicht die gespeicherte Wärme bis irgendwann nachmittags. Danach kommt nur noch lauwarme Luft und man erfriert - oder man muss die Öfen eben tagsüber nochmal aufladen lassen und das geht richtig (!!!) ins Geld.
Also für mich käme das System nie und nimmer und niemals in Frage. Und schon gleich gar nicht ohne Nachtstrom.


some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2246
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2013, 17:01:42 »
Ich kann von einer Nachtspeicherheizung nur abraten. Ich selbst hatte mal eine, allerdings auch noch in der schwachsinnigen Kombination mit einer Fußbodenheizung  s-:) Ich fands teuer, nicht sonderlich warm und umständlich.

Mein Papa hat eine NSH in seinem Haus. Die Kosten sind so extrem hoch, dass er sich nun einen kleinen Ofen mit Gasflasche für das (zugegeben große) Wohnzimmer angeschafft hat.

Im nächsten Jahr steigen die Stromkosten erneut. Ich würde mich nach einer alternativen Wohnung umsehen  :-\
LG
some




Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11087
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2013, 21:04:52 »
Neben den Kosten fand ich die Dinger total unflexibel. Wenn die mal warm waren, war es sehr warm im Raum, man konnte sie nicht ausstellen. Wenn es überraschend zu kalt war, dauerte escewig, bis sie warm wurden. Ich würde auch nach einer anderen Wohnung suchen.



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53136
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2013, 21:06:01 »
genau so war es bei meinen Eltern auch. Zuerst total die Hitze, aber dann später war es affenkalt.  s-:)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2013, 21:53:16 »
Ich kann mich nur anschließen. Es ist unpraktisch und sehr teuer. Wir hatten in der alten Wohnung auch Nachtspeicheröfen und ich kann nur davon abraten.

Wenn dann die Isolierung und Fenster nicht absolut top sind, dann muss man mit extrem hohen Stromrechnungen rechnen.  :-[



sarah-lukas

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4716
  • Ich liebe meine Kinder
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2013, 22:08:49 »
Wir hatten es auch, Ich will die nicht mehr haben. Wir haben fast 200 euro Strom nur für diese Stromheizung im Monat bezahlt. Die müssen ja über Nacht geladen werden. Wenn es richtig kalt war, hatten wir oft das Pech, das es nachmittags Po kalt war, weil der Speicher leer war.
Ich kann nur abraten.





dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #7 am: 19. Oktober 2013, 09:42:00 »
*

« Letzte Änderung: 05. November 2014, 20:13:14 von dragoness »

Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • erziehung-online
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #8 am: 19. Oktober 2013, 13:29:34 »
Wir haben auch Nachtspeicheröfen. Von den Kosten her finde ich hält es sich in Grenzen. Nachtstrom ist ja etwas günstiger. Wir zahlen für den Nachtstrom alle 2 Monate 110 Euro. Allerdings benutzen wir die im Wohnzimmer garnicht, weil wir einen Kamin haben. Was man aber natürlich auch bedenken muss, dass das Warmwasser auch mit Strom betrieben wird, was ja auch nicht ganz billig ist. Wir zahlen mit dem Nachtstrom alle 2 Monate 400 Euro insgesamt an Strom. Dafür haben wir halt sonst keine Heizkosten.
Was mich halt total stört ist, dass die Nachts aufladen. Man braucht immer ein Tag Vorlaufzeit wenn es plötzlich kalt wird. Außerdem ist es nachts in den Kinderzimmern dadurch natürlich auch recht warm. Im Schlafzimmer machen wir den schon meistens garnicht mehr an, weil ich bei so einer Wärme nicht schlafen kann. Tagsüber wird das SChlafzimmer, in dem auch der Computer von meinem Mann steht, dann bei Bedarf mit Heizlüfter geheizt. Aber ich glaub ohne unseren Kamin wäre das mit den Nachtspeicher auf Dauer nichts für mich. So haben wir uns aber ganz gut damit arrangiert.




Sonne1978

  • Gast
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2013, 15:17:57 »
Meine erste Wohnung hatte welche. NIE wieder :P Ein Tag Vorlaufzeit, wenn ich es warm haben wollte. Was ein Schwachsinn. Es kam nicht selten vor, dass ich in einer kalten Wohnung saß, weil die Heizung erstmal warmlaufen musste. Und wenn sie dann warm war, dann gleich so heiss, dass es fast unerträglich war. Die Wärme ließ sich schwer regulieren.

Lieber etwas mehr Geld und dafür eine normale Heizanlage, bei ich sofort heizen kann, wenn ich es brauche und zudem die Temperatur spontan ändern kann.

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Liebe ist unendlich
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #10 am: 20. Oktober 2013, 15:54:58 »
Bloß nicht - örgs!!!

Kann euch davon nur abraten.
Wir hatten die Dinger in unserem sanierten, neu renovierten Haus auch (mein Mann hat es vor 6 Jahren gekauft, 1 Jahr später haben wir uns kennengelernt). 2 Jahre später haben wir die rausgeschmissen und durch eine neue Gasheizung ersetzt.

Utopische Stromkosten, wenn es warm sein sollte (über 300,- im Monat, altes Haus halt), man konnte die Wärme nicht regulieren. Es gab nur zwei Möglichkeiten. Heiss oder kalt und an kalten Tagen, war so gegen 17h Feierabend.

Geduld, die richtige Wohnung kommt sicher noch.


LG Ani
Das Andere anders sein lassen.

nachtzumtage

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • bald werde ich 1-2 Jahre erstmal durchschlafen
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2013, 09:41:22 »
Vielen Dank für eure Zahlreichen antworten!

Ich kam irgendwie noch nicht dazu hier wieder reinzuschauen...

Wir haben zum Glück noch eine andere Wohnung besichtigt, die komplett renoviert und (ja!) günstiger ist. Die Lage ist okay und es sind nur 2,5 Zimmer - was solls... Sie ist aber wunderschön.

Jetzt heißt es Daumen drücken und hoffen :)

Das mit der Nachtspeicherheizung kiongt durchweg gruselig. Ich hatte mich bisher noch gar nicht mit sowas beschäftigt, aber eure Nachrichten bestätigen ja meine Befürchtungen...

Wieso gibt es sowas denn, wenn das so blöd funktioniert? Also für eine junge Familie mit Nachwuchs kann das doch keine Option sein...

Ich hab auch nochmal mit einem Arbeitskollgen über das Thema gesprochen und überhaupt Strompreise etc. Er meinte man kann wirklich sparen, wenn man jedes Jahr den Anbieter wechselt. Und er hat mir diese Website geschickt...
Inaktiver Link:http://www.wechseln.de/stromtarife/ [nonactive]

Aber ich glaub ich bin da nicht so der Typ 'sparfuchs', der immer die Preise abcheckt und sich jedes Jahr erneut kümmern muss... nachher ärgert man sich noch, weil dann doch ein anderer noch(!) günstiger war...?

Kennt ihr so Leute oder habt ihr überhaupt schonmal sowas übers Internet gemacht? Mein Kerl hat davon auch schon geredet, aber dann ging ja der Fall mit Flexstrom durch die Presse... daraufhin war das Thema bei uns erstmal durch...

LG
Was haben Spielzeugeisenbahnen und Brüste gemeinsam?
- Gedacht sind sie für die Kleinen, aber der Vater spielt am meisten mit ihnen...

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53136
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2013, 09:45:14 »
Ich kenne mehrere Leute, die wirklich jedes Jahr wechseln, mein Vater zB.

Italophilia

  • Gast
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #13 am: 23. Oktober 2013, 11:23:29 »
Ich habe gerade auch wieder gewechselt und werde nächstes Jahr auch wieder vergleichen und ggf. wechseln. Das geht flott online und man muss eigentlich nur aufpassen, dass man keine Vorkasse macht. Dann ist das Geld futsch, wenn der Versorger pleite geht. Ansonsten müssen einen die regionalen Stadtwerke sofort wieder nehmen, wenn es Probleme mit dem neu gewählten Versorger geht. Ich spare im Jahr jetzt über 200 Euro! Und bin jetzt bei einem Versorger, der Strom zu 100 % aus regenerativen Energien liefert! Geht doch.

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1629
  • Liebe ist unendlich
Antw:Neue Wohnung / Nachtspeicherheizung
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2013, 21:38:49 »
Stromanbieter wechseln:

Dazu bin ich wohl zu faul ;)
Preise vergleichen etc ... mein Mann telt ab und an mit denen, dann hat man auch gute Optionen.


LG Ani
Das Andere anders sein lassen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung