Autor Thema: Sportfrage  (Gelesen 7793 mal)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Sportfrage
« am: 26. September 2012, 10:57:59 »
jetzt kommt die ultimative sportniete, die von nix ne ahnung hat.

ich habe ja noch nie sport gemacht und war gestern beim zumba. zumba ist super. hat wahnsinnig spaß gemacht, ABER mir ging es danach sehr schlecht. also wirklich so übel, dass ich bettina angerufen habe, weil ich schiß hatte dass es mich umhaut.
herzklopfen, kreislauf, zittern, übel, schwindelig, schwarz vor augen.
direkt als ich zu hause war,

nun hab ich bissel im internet rumgelesen und da steht man soll als mensch mit null kondition langsam beginnen, was beim zumba ja quasi gar nicht geht. ich hab so ne formel gefunden von wegen dem puls. 226 minus alter = bei mir 174 und davon sollte der pulsschlag am anfang nicht mehr als 60% übersteigen. äh, ich hab schon einen ruhepuls von 80, dann dürfte ich nicht mal ne treppe steigen ohne dass es zu anstrengend ist.

ich brauche jetzt tips. ich will mich ab jetzt wirklich sportlich betätigen, also auf längere zeit.

joggen/walken kann ich nicht das macht mein rücken nicht mit. das zumba gestern hat er auch nicht gut mitgemacht, leider.

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Sportfrage
« Antwort #1 am: 26. September 2012, 11:02:54 »
Schwimmen, Radfahren?

Und alles erstmal ganz ruhig und langsam und ganz langsam steigern.


Ich hab immerhin 27 Jahre keinen Sport gemacht und letztes Jahr mit Laufen angefangen. Ich hab jetzt immer noch nicht den Trainingsstand, den man haben könnte, wenn man richtig in die Vollen geht.

Aber darum geht's mir auch nicht. Lieber gesund und langsam steigern, ohne sich dabei dolle zu überfordern.

Ich hab angefangen mit 1 Minute Laufen, 4 Minuten gehen etc.
Und bin 13 Monate spöter 10km gelaufen.

So Kreislaufhänger NACH dem Sport hab ich auch öfter. Da hilft es vorher vernünftig gegessen zu haben, nicht von 180 auf 0 zurückfahren, also nach dem Zumba vielleicht noch ne Weile dehnen / spazieren / was sich anbietet.

Und auf jeden Fall erst unter die Dusche, wenn man aufhört zu schwitzen und der Körper wieder ganz runtergekommen ist.




“In the age of information, ignorance is a choice.”


deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13969
Antw:Sportfrage
« Antwort #2 am: 26. September 2012, 11:08:22 »
Gehe schwimmen Netti. Etwas anderes kann ich Dir nicht raten. Baue dort über Wochen eine Grundkondition auf und gehe dann zum Aquajogging oder Aqua Aerobics. Das alles ist gelenkschonend.
Es ist sehr wichtig für Dich (ich weiss wieviel Du wiegst und dass Du sportlich ne Niete bist S:D hast Du selbst geschrieben), dass Du ganz langsam aufbaust, sonst geht der Schuss nach hinten los. Ich meine das bitter ernst!!!!

Ich würde Dir gar empfehlen, Dich betreuen zu lassen, einen persönlichen Plan entwickeln zu lassen. Nicht einfach ohne ne blasse Ahnung losschiessen. Bitte! :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • Endlich zu viert!
Antw:Sportfrage
« Antwort #3 am: 26. September 2012, 11:09:11 »
Schwimmen, Radfahren oder Wandern sind die idealen Sportarten um den Körper an Sport zu gewöhnen.

Sie bringen den Körper in Schwung und belasten gleichzeitig nicht zu sehr, sowohl den Körper als auch die Gelenke.
Wichtig ist,dass man langsam anfängt und sich nach und nach steigert.
Was Zumba angeht: das ist wirklich zu heftig für den Start  :-\

Eventuell machst du erst ruhigen Sport, dann 10 Minuten Zumba und danach wieder etwas ruhigeres....

Wichtig ist auch vor dem Training nicht hungrig zu sein und natürlich ausreichend zu trinken.

Und du musst nicht jeden Tag Sport machen, denn der Körper braucht ja auch seine Zeit zum Erholen und bis er dein Fitnesslevel gesteigert hat.


~Ella~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4578
Antw:Sportfrage
« Antwort #4 am: 26. September 2012, 11:10:30 »
*
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 09:24:12 von ~Ella~ »

dasmuddi

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #5 am: 26. September 2012, 11:12:53 »
wir sind ja größen und gewichtsmäßig in einer Liga  ;) ;) ;) ;)  und ich kann dir raten wie auch die anderen fange langsam an und schonend,

ich gehe jetzt fast regelmäßig schwimmen und das auch wirklich langsam ,mein Rücken dankt es mir und es hilft ok das  Abnehmen klappt zwar nicht damit (wir essen dann auch immer ne Kleinigkeit dazwischen) aber es tut mir wirklich gut.


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Sportfrage
« Antwort #6 am: 26. September 2012, 11:13:45 »
Määädels ich hab dafür 50 verdammte Euros bezahlt  :P s-:)

Aber sehr wahrscheinlich geht es gar nicht weiter, weil meine Lendenwirbel heute nämlich voll durchdrehen. Ich kann kaum laufen.  s-:)

Also schwimmen, schwimmen ist gut.

Betreuen lassen - wie wo was?

Ich habe wirklich noch nie Sport gemacht, das ist ein echtes Problem. Ich bin mit 1 Jahr an der Hüfte operiert worden und durfte mein Leben lang nicht mal Schulsport mitmachen aus Vorsicht (nach heutiger Sicht absoluter Schwachsinn) Ich habe also 0,0 Kondition. Und meine Wirbelsäule ist leider wirklich kaputt, das sag ich nicht nur so, das ist leider so. Vor allem im Lendenwirbelbereich.
« Letzte Änderung: 26. September 2012, 11:16:36 von ~Netti~ »

dasmuddi

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #7 am: 26. September 2012, 11:18:35 »
bei uns hier inner Schwimmhalle gibts extra rückenschonende Wassergymnastik, frag dochmal bei euch nach

auch bieten die hier unterschiedliche Wasser-Aktivitäten an

oder du gehst ins Fitnissstudio da sind ausgebildete Sportleute die ein Programm genau auf dich zuschneidern


Klärchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16519
Antw:Sportfrage
« Antwort #8 am: 26. September 2012, 11:20:18 »
Wieso versuchst du nicht zu walken? Nicht so Nordic Walking mit Stöcken, sondern einfach spazierengehen mit Musik und je nach Kondition  (wenn du welche hast) dann langsam das Tempo steigern, evtl. auch durch/mit Musik in den Ohren?

Wir haben das in der Kur gemacht, das war grad für die Unsportlichen oder Unkonditionierten super, jeder konnte sein Tempo laufen und man kann das Tempo variieren. Und man macht den Rücken und die Gelenke nicht so kaputt wie beim JOggen oder so.
LG, Manu
mit
Janek *21.07.2005
Lina *07.08.2008

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16386
  • Endlich zu viert!
Antw:Sportfrage
« Antwort #9 am: 26. September 2012, 11:21:30 »
Wenn Wirbelsäule kaputt, dann ist Schwimmen das idealste. Das ist Gelenkschonend.

Du kannst auch versuchen im Fitnessstudio etwas zu finden, aber das ist teuer und man muss sich wirklich gut umschauen, denn es gibt so viele unterschiedliche Studios und nicht alle sind wirklich kompetent in der Betreuung und wissen,was wirklich gut und gebraucht ist.

Gut sind da Studios, die z.B. zum örtlichen Sportverein gehören.

Nicht jedes Studio ist gut und nicht jeder "Trainer" weiß wirklich,was Sache ist, daher: wirklich gut anschauen. Meistens sieht man schon an der Präsentation und Aufmachung des Studios, welcher Art es ist  s-:)

~Ella~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4578
Antw:Sportfrage
« Antwort #10 am: 26. September 2012, 11:22:47 »
Dann bleibt ja wirklich nur Schwimmen oder langsames - später schnelleres - Gehen.

Lensche

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1995
  • Aus dem Bauch mitten ins Herz!
Antw:Sportfrage
« Antwort #11 am: 26. September 2012, 11:24:18 »
wie wär's mit einem Fitness-Studio?

Bei mir ist es anfänglich so gewesen dass mehrere Test's mit mir gemacht worden sind um den "Gesamtzustand" von mir festzustellen, Ziele besprochen & ein Trainigsplan erstellt wurde.
Am Anfang hatte ich immer ein Trainer in der Nähe falls ich Fragen habe o.ä.  :)

Bei uns gibts sogar ein Hallenbad - da könnte ich zB. beim Aquafitness mitmachen!
 

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Sportfrage
« Antwort #12 am: 26. September 2012, 11:27:00 »
Bei deinen Rückenproblemen?

Fragen ob du das Geld vom Zumba wieder haben kannst und dann ab ins Schwimmbad, Aquafit oder whatever.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Sportfrage
« Antwort #13 am: 26. September 2012, 11:32:52 »
menno, ich fand das so toll  :(

da gibts einmal was was mir spaß machen würde und dann krieg ich es nicht gebacken.

hier vom sportverein gibt es rückengymnastik oder sowas. und pilates. aber ich will den sport ja auch mit zum abnehmen machen, das sollte man sich dann aber schon bissel mehr bewegen als rückensport und pilates oder?

schwimmen und aquafitnes das wäre eine option.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Sportfrage
« Antwort #14 am: 26. September 2012, 11:36:41 »
Netti, ich hab dir gestern schon gesagt. Geh zum Arzt und lass dich vernünftig beraten. Wir können hier viel erzählen. Der Rücken ist ja das eine. Das andere ist, was du mir über deinen Puls gesagt hast, der beim Belastungs-EKG schon mal so hochgeschossen ist. Plötzliches Hochschießen ist nicht gut. Sagt mein Mann auch. Ich hab auch heute mit dem Verein gesprochen, die hat gesagt, dass du aber auf jeden Fall irgendwas machen solltest, um deine Kondition zu steigern und dein Herz-Kreislaufsystem zu trainieren.

Vielleicht ist ja so eine Puls-Uhr schon mal eine Möglichkeit, das besser zu kontrollieren.

Mit dem Geld ist das sicherlich kein Problem. Die Warteliste ist lang und es gibt sicherlich Nachrücker, die sich freuen, wenn sie den Platz bekämen. Ich fänd es sehr sehr sehr schade .... bin auch noch nicht so wirklich überzeugt, dass es gar nix für dich ist. Es ging dir dort ja die ganze Zeit gut. Erst als Ende war, kam das Problem und dann ja auch nicht gleich. Ärztlich abklären lassen, evtl. Orthopäde, das fände ich sinnvoll.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

mausebause

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #15 am: 26. September 2012, 11:36:57 »
Du kannst aber erstmal mit Rückenschule-/gymnastik anfangen, denn wenn du da Probleme hast, wirst du nicht viel anderes beginnen können... ;) :-*

mausebause

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #16 am: 26. September 2012, 11:37:47 »
. Ärztlich abklären lassen, evtl. Orthopäde, das fände ich sinnvoll.

Definitiv - aber wir kennen doch unsere Netti.. ;)

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3023
Antw:Sportfrage
« Antwort #17 am: 26. September 2012, 11:39:38 »
Netti, such Dir was, das Du auch länger als 6 Wochen machst! Etwas realistisches. Wo Du keine großen Vorbereitungen brauchst, sondern direkt loslegen kannst.
Schwimmen machst Du vier mal und dann ist Dir zu kalt fürs Wasser, der Bauch ist noch zu voll vom Mittagessen oder die Zeit zu knapp. Studio genauso.  Lass es.
Mach was, wo es keine Ausreden gibt: Kauf Dir ein paar gute Schuhe und geh. Kannst Du immer, überall und kostenlos. Und auch mal nur für 15 Minuten nach dem  bevor die Lieblingssendung in der Glotze kommt.

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Sportfrage
« Antwort #18 am: 26. September 2012, 11:40:58 »
Mit Pilates nimmt man schon auch ab ;)

Ich würd das aber in deinem Fall eh einfach mal ärztlich abklären lassen, einerseits das gesundheitliche, andererseits aber auch, was du denn so für Möglichkeiten hast.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

mausebause

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #19 am: 26. September 2012, 11:42:17 »
Das mit dem Gehen/Laufen ist ne tolle Idee, Hrefna - vor allem da du @Netti ja selbst sagst, du fährst die meisten Wege mit dem Auto!  ;)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Sportfrage
« Antwort #20 am: 26. September 2012, 11:44:10 »
ach ärtzlich abklären, das hab ich doch schon 850 mal. ich war in meinem leben mehr beim orthopäden als sonstwo. und? hat es was geändert. nee.
ich war beim belastungs-ekg, erst anfang des jahres. und dann? hat er mir halt gesagt mein herz ist ok, der puls geht nur zu schnell rauf und ich sollte mal über sport nachdenken.
naja das tu ich ja nun.
aber weiter bin ich dann auch nicht damit.

@gehen ich kann nicht gehen. ich laufe wohl mal zum einkaufen, aber schon wenn ich zum kiga gelaufen bin und wieder zurück kann ich dann den ganzen nachmittag nix mehr machen. meine lendenwirbel sind kaputt. wenn ich was nicht kann, dann ist es wirklich laufen und gehen. ich kann ja auch nicht shoppen GEHEN, das ist mein ernst.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17181
Antw:Sportfrage
« Antwort #21 am: 26. September 2012, 11:44:34 »
Meine Mutter hat auch nie SPort gemacht und auch immer Rückenprobleme....sie hat vor 3 Jahren (mit über 50) dann mit Sport in einem Rehazentrum (ich meine sogar auf Rezept) angefangen....Fitnessstudio, Wassergymnastik, Pilates....was sich so anbietet zeitlich.....Im Fitnessstudio wird man dort von Physiotherapeuten betreut und angeleitet.
Ausserdem hat sie nun regelmässig 2X pro Wochen Physio...seitdem macht sie Sport und der Rücken ist auch (dank besserer Muskeln) stärker....
Wenn dir Zumba gefallen hat, wäre ja evtl so eine Wassergymnastik/Wasseraerobic was? Hier darf man auch imer 1-2 Probestunden machen und oft wird es sogar im Krankenhaus (Physio) angeboten....Allein hier im Umkreis in 3 Krankenhäusern


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Sportfrage
« Antwort #22 am: 26. September 2012, 11:46:03 »
und wie kommt man dazu, lotte? ich würde das studio auch bezahlen wenn es nun nicht gerade 100e im monat sind

mausebause

  • Gast
Antw:Sportfrage
« Antwort #23 am: 26. September 2012, 11:46:45 »
Dann Rückenschule - bieten viele Fitnesstudios an und alles andere bringt ja nüscht - viele KK zahlen das auch als "Rehasport" - abgesehen davon: klar hast du Schmerzen wenn du was machst, was du sonst nie gemacht hast - das ist ja normal!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52499
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Sportfrage
« Antwort #24 am: 26. September 2012, 11:50:31 »
du verstehst das nicht, nenita. ich habe nicht schmerzen im rücken weil ich sonst nie was mache. (also das sicher auch) aber ich KANN nicht gehen/laufen. rein medizinisch gesehen. ich konnte das schon als 10jährige nicht. da sind wirbel komplett falsch abgenutzt. die sind kaputt. der orthopäde hat mir beim letzten mal gesagt da ist nix mehr zu machen. ich sollte bissel sport machen und tschüß. nicht ich will nicht laufen, ich kann es nicht. wenn ich hier den hof fege, dann kann ich 3 tage lang kaum aus dem bett aufstehen. ich sehe mich in 10 jahren mit einem rollator laufen und das meine ich nicht im scherz. das ist leider so.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung