Autor Thema: Schwiegermutter....  (Gelesen 4120 mal)

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Schwiegermutter....
« am: 12. Februar 2012, 22:29:16 »
habe da mal ne Frage an euch  :-\ :-\

also mein Mann und ich haben uns gerade in den Haaren gehabt,wegen meiner Schwiegermutter  :-( :-(

Folgendes:Seid Ben da ist kann ich mir jeden 3 Tag anhören,am Telefon,wir sehen euch so selten,und ach mann der kleine wächst ohne Oma und Opa auf und diese leier,dabei sehen sie ihn in der Regel jedes 2te Wochenende,weil wir hin fahren,sie kommen seltens.muss dazu sagen sie wohnen ne knappe Std entfernt.
das nervt mich tierisch und wenn ich das meinem Mann sage,ist er immer nur auf der Seite seiner Eltern...hallo mein pa sieht Ben höchstens alle 4 Wochen,eher seltener und da kommen keine solchen kommentare

ausserdem steht ja in naher Zuknft Ben´s erster Geburtstag an,und sie erzählte mir jetzt,dass sie alles besorgen würde und wir ja auf jedenfall bei Ihnen im Garten feiern würden,sie die ganze Deko machen würde und eben die ganze Feier machen würde  :o Hallo das ist Mein Sohn,klar ihr Enkel,aber habe ich nciht das Recht zu entscheiden wie nd wo wir seinen ersten Gebrtstag feiern?

oder wir woltlen ketztes Jahr über meinen Geburtstag in Urlaub fahren,eigentlich nur mein Mann,Ben und ich,naja Schwiegis fingen anoch wir könnten doch mit und das wäre sooo toll...ich wenig begeistert,mein Mann aber vollauf...nunja ich mich breitschlagen lassen und gesagt von mir aus...und nun fangen sie an und wollen dieses Jahr schon wieder mit uns in Urlaub...Ich würde sooo gerne mit meiner kleinen Familie allein fahren,aber mein Mann mag seiner Mama nicht vor den Kopf stossen  :-\

Ben fängt im moment an,an Möbeln entlang zulaufen.Schwiepa fragt wann er seinen ersten Schühchen den braucht,da sage ich erst wenn er anfängt draussen rumzulaufen,drinne ist barfuss,oder eben Socken das beste.Paar min später,Schwiema sass dabei,dreht sich meine Schwiema zu meinem Mann und sagt:Ben bracht dann jetzt auch Schuhe,weil er anfägnt zulaufen...Boa ich hätte die  S:D S:D

Oder sie hat ein Amulett für iihre Halskette,da sagt sie doch,in meiner Anwesenheit,das Sie dafür ein Foto von Ben und meinem Mann braucht,also ohne mich,weil die beiden ihre Familie seien...

das sind nur ein paar Beispiele,jetzt meine Frage

Reagiere ich über wenn ich mir nicht alles bieten lasse von ihr?

Habe vorhin zu meinem Mann gesagt das er sich entscheiden muss,entweder er erträgt ihre Flunsch,oder meine,aber ich WILL,ja WILL den Geburtstag von meinem Kind selbst planen und gestalten können,das war das Thema heute abend.


KaLoJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2359
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #1 am: 12. Februar 2012, 22:33:15 »
@  Elmo

Ich bin da ganz deiner Meinung! Wenn sie nur 1h weit weg wohnen können sie ja gern zum Geb. kommen, ZU euch!!!!

Solche Sachen diskutiere ich mit meinem Mann nicht mehr. Wenn er meint er muß nach der Nase seiner Mutter tanzen soll er das tun. Ich zieh dann mein Ding durch. Seitdem fragt er immer erst mich, dann seine Mutter!  :)






iphi

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #2 am: 12. Februar 2012, 22:33:44 »
Ich steh da voll hinter Dir!

Klar ist es toll wenn die Beiden aktiv Oma und Opa sein möchten, ABER das geht nicht über Deinen Kopf hinweg. Die hatten schon ein Kind und dieses ist Dein Kind und es ist jawohl klar das Du solche Dinge planen willst!

Setz Dich da durch!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27085
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #3 am: 12. Februar 2012, 22:34:18 »
Ganz einfach: Dein Mann muss lernen dass IHR 3 die "Kernfamilie" seid und Dinge wie Geburtstagsfeier, Urlaub usw. nicht in die Entscheidungskompetenz seiner Eltern fällt.

Ich ertrage viel von meinen Schwiegereltern - der Kinder wegen - aber einiges geht einfach nicht und da setze ich auch ganz klar Grenzen.



JennyBlack

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #4 am: 12. Februar 2012, 22:34:31 »
Ich wär' genervt.  ;D

Aber ich würd ehrlich gesagt versuchen die Dinge mit meinem Mann auszumachen.
Ihr beide entscheidet wohin und mit wem Ihr in den Urlaub fahrt. Ihr entscheidet wie der 1. Geburtstag gefeiert werden soll. Und am besten wäre es natürlich, wenn Ihr Euch deswegen einig seid.
Natürlich will er Mama nicht vor den Kopf stoßen, aber es dafür bei Dir zu machen ist ja keine Lösung. Es ist ja auch nichts Falsches daran mal allein als kleine Familie in den Urlaub zu wollen oder vor allem sich selbst um die Planung für den Geburtstag zu kümmern. Das sollte Dein Mann doch verstehen und hinter Dir stehen.
Und solche Entscheidungen würde ich den Schwiegereltern freundlich aber bestimmt mitteilen und gar nicht erst zur Diskussion stellen. ;)

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #5 am: 12. Februar 2012, 22:39:49 »
danke dann denke ich doch nciht so quer...

das "Problem" was meine Schwiema hat ist das mein Mann Einzelkind ist,sie sich aber immer noch Kinder gewünscht hat,nur wegen Ihm,sagt sie zwar nicht so direkt,keine mehr bekommen hat.(mein mann hatte als kind ein schweres Hüftleiden,war lange Zeit im Kh).Somit konzentriert sie sich voll nd ganz auf ihn.
und mein Mann steht,wahrscheinliich auch deswegen, so hinter seiner Mama.Sie meine es ja nur gut und sei so stolz auf den kleinen,etc pp.

mhh denke das werde ich meinem Mann wohl nochmal klar machen müssen...


piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #6 am: 12. Februar 2012, 22:43:40 »
Ganz einfach: Dein Mann muss lernen dass IHR 3 die "Kernfamilie" seid und Dinge wie Geburtstagsfeier, Urlaub usw. nicht in die Entscheidungskompetenz seiner Eltern fällt.

Ich unterschreib mal ganz faul bei Nipa.
Wünsche Dir viel Kraft und ein glückliches Händchen ihm das klar zu machen.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Sweety

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #7 am: 12. Februar 2012, 22:58:06 »
danke dann denke ich doch nciht so quer...

das "Problem" was meine Schwiema hat ist das mein Mann Einzelkind ist,sie sich aber immer noch Kinder gewünscht hat,nur wegen Ihm,sagt sie zwar nicht so direkt,keine mehr bekommen hat.(mein mann hatte als kind ein schweres Hüftleiden,war lange Zeit im Kh).Somit konzentriert sie sich voll nd ganz auf ihn.
und mein Mann steht,wahrscheinliich auch deswegen, so hinter seiner Mama.Sie meine es ja nur gut und sei so stolz auf den kleinen,etc pp.

mhh denke das werde ich meinem Mann wohl nochmal klar machen müssen...

Das ist doch aber keine Entschuldigung!!

Mein Mann ist auch Einzelkind, seine Eltern wollten auch mehr Kinder und haben wegen einer Rhesusfaktorinkompatibilität selbst um dieses eine bangen müssen. Er wurde geholt drei Tage nach ET und galt trotzdem als Frühchen, weil er weit unter 2000g wog. Sein Überleben galt lange als nicht gesichert und sein Start ins Leben war mehr als holperig (meine SchwieMa hat ihr Kind erst 5 Wochen nach der Geburt erstmalig sehen dürfen :-[ ).
Ja, meine Schwiegers haben alles an Aufmerksamkeit und Liebe auf dieses eine Kind fokussiert und ja, dementsprechend lieben sie jetzt auch unseren Sohn und freuen sich auf Nummer zwei.
Aber: wir sind die Eltern und das sagen und leben sie auch selbst so.
Wir entscheiden, wir legen die Regeln fest und sie freuen sich, wenn sie teilhaben dürfen. Sie sagen offen ihre Meinung, sehen das aber als Austausch und bestehen nie darauf, dass wir uns anschließen.

Und gerade deswegen sind sie hier IMMER willkommen.

Ach ja, meine SchwieMa sagt auch ganz knallhart: "Du und das Kind seid jetzt E.s Familie. Wenn wir theoretisch diskutieren, kann gerne jeder gegen jeden gehen. Aber in praktischen und familiären Belangen muss er zu euch stehen, sonst haben wir ihn falsch erzogen."

Muss ich es sagen? Ich LIEEEEEEEEEEEBE meine Schwiegereltern und ich hab das Gefühl, dass die deinen da mit sehr viel Druck und Schuldgefühlen operieren. Da wird dein Mann so ohne weiteres nicht rausfinden :-\

Sweety

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #8 am: 12. Februar 2012, 22:59:56 »
P.S.: Vielleicht könntest du eher versuchen, deinen Schwiegertiger auf deine Seite zu ziehen, indem du ihr behutsam klarmachst, wie sich das anfühlt, ein Zaungast in der eigenen Familie zu sein :-\

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #9 am: 12. Februar 2012, 23:04:27 »
@sweety mhhh guter Denkanstoss,vielleicht schaffe ich es ja so die Situation zu beruhigen... sie sagt es ja nie direkt zu ihm,aber immer so indirekt...naja mal schauen,wollte mir ja nur mal Meinungen anhören ob ich da komisch bin,oder nich...

mit deinem Mann: der hatte aber ach keinen einfache Start ins Leben  :-\ gut das er alles überstanden hat.und mit deinen Schwiegis dass du sie liebst verstehe ich  :D hört sich toll an ...*auch will* ....

will nicht immer mich 100 fach rechtfertigen müssen,weil zb ben mit gut 1 in die kita geht..mal davon ab das ich das nimmer mache...


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #10 am: 12. Februar 2012, 23:11:33 »
Hallo,

also ich habe grundsätzlich ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Schwiegers, wir sind echt eng, also wirklich. Sie stehen mir sehr nahe.

TROTZDEM ist es so, dass meine Schwiegermutter eine Person ist, die sich in alles, wirklich alles einmischt und immer einen guten, ungebetenen Rat parat hat. Sie setzt sich auch über Sachen die Kinder betreffend hinweg, weil sie meint, sie weiß es besser. In der Theorie sagt sie auch, wir sind die Familie und müssen entscheiden - in der Praxis sieht es anders aus  s-:) Und ja, auch mein Mann hat die Tendenz dazu, sich auf die Seite seiner Eltern zu stellen. Ich kann es zwar teilweise nachvollziehen, aber richtig ist es nicht. Ich kenne auch die Problematik mit den gemeinsamen Urlauben  s-:)

Meine Erfahrung ist, es helfen nur klare Ansage und die mache ich. Zu Schwiegermama und zu Mann. Anders funktioniert es nicht. Ich habe dann zwar schon mal beleidigte Schwiegereltern, aber die kommen schon wieder an - wollen ja schließlich ihre Enkel sehen  ;)

Ich lasse es nicht mehr zu, dass über meinen Kopf hinweg entschieden und mir die Sache aus der Hand genommen wird. Ich sage dann auch gerne mal, dass ich schon groß bin und keinen Erziehungsberechtigten mehr brauche, der für mich entscheidet.

Sweety

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #11 am: 12. Februar 2012, 23:16:34 »
Wir kommen da auch den Schwiegers recht weit entgegen.

Mein Mann hat zum Beispiel auch Probleme, sich gegen seine Eltern zu stellen. Bzw. etwas zu tun, was er dafür hält, weil ich sowas nie verlangen würde.
Was ich lustig finde, denn meine Schwiegers haben überhaupt kein Problem damit, wenn ihr Sohn sich auf die Hinterbeine stellt. Das ist allein sein Ding ;D ;D

Und gemeinsame Urlaube... je nun - es ist der Familiensituation, dass ich aus der Nummer einfach nicht rauskomme. Ist halt so.
Aber IM Urlaub verbringen wir die Zeit, wie wir wollen und das wird auch allgemein so akzeptiert.
So ist ja dann auch sichergestellt, dass wenn wir was mit ihnen machen, es ganz freiwillig und gerne tun. Und das ist ja dann für alle schöner so.

Wirklich, ich würde versuchen, meine SchwieMa auf die Weise zu kriegen. Quasi zur Verbündeten zu machen.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #12 am: 13. Februar 2012, 00:04:57 »
Kannst Du nicht versuchen einen Kompromiss zu finden?

Beim Geburtstag sagst Du klar das ihr bei Euch feiert, sie aber beim dekorieren und backen helfen kann. Oder Du bittest sie darum einen Kuchen zu machen.

Bei der Kette, geht zum Fotografen lasst ein Foto von Euch dreien machen und schenkt es ihr.

Beim Urlaub, sagen ok, können wir machen drei Tage mit Euch und eine Woche ohne Euch. Als Beispiel.

Sofern das für Dich in Frage kommen würde.  :-*

Anonsten halt klare Grenzen ziehen, aber so das sie nicht meint es ginge gegen sie.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #13 am: 13. Februar 2012, 00:09:54 »
Ich bin bei sowas auch für diplomatische Lösungen.

Aber warum sollte sie deine Wünsche respektieren, wenn das nichtmal dein Mann tut.  :-[

Sorry, aber sowas geht für mich gar nicht. Es würde mich sehr verletzen, wenn ich mit meinem Mann da nicht auf einen Nenner kommen könnte.

LG, KAthrin



kd74

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #14 am: 13. Februar 2012, 06:03:26 »
ich bin kein fan von ....."kompromiss und behutsam und drumherum reden".
ich bin fan von klaren deutlichen worten in einer freundlichen aber bestimmten form.
rede offen mit ihnen und steckt eure grenzen ab. besprich das auch mit deinem mann. sage ihm deutlich wie du dir "familienleben" vorstellst.
versuche hier auf einen  nenner mit ihm zu kommen und geht dann ins gespräch mit den schwiegis.

ist mir übrigens schon öfters aufgefallen das omas plötzlich dazu neigen über grenzen zu tapsen sobad der nachwuchs da ist. ihr ist das wahrscheinlich gar nicht so bewusst das sie dich damit sehr verletzt. offene worte wirken da wunder ;)

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4576
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #15 am: 13. Februar 2012, 07:25:00 »
Hallo Süße...

Ich bin froh das meine Schwiegereltern so weit weg wohnen und die gehenmir totzdem auf denn Sack... s-:) aber das ist en anderes Thema...

Bleib stark,setz dich durch und wenn du alleine dein Schwiegereltern sagen musst da es so nicht geht...aber ich finde nicht das du Überreagierst oder sonst was...und ich würde auch sagen das wenn sie nochmal sagt das sie Ben zu wenig sieht ihr dann mal eine Besuchs Pause einlegt,weil ihr immer dahin fahrt und sie ja auch nicht zu euch kommen...ach ich bin glaub ich bistich,da siehst du schwiegereltern sind auch nicht meins... S:D
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Sweety

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #16 am: 13. Februar 2012, 07:49:59 »
Vigi, aber sie kommt ja nunmal nicht mit ihrem Mann auf einen Nenner.
Anscheinend fetzt er sich lieber bis zum Erbrechen mit seiner Frau als mal gegen die Mama Stellung zu beziehen bei Dingen, die eigentlich selbstverständlich sind.

Da die Aufrechte zu geben führt doch meist nur zu drm schönen Gefühl, seine Meinung gesagt zu haben und ansonsten ziemlich dumm dazustehen, weil man alleine gegen alle anderen steht und sich nebenbei noch Frontrn verhärten.
Wär der Mann anders drauf, würde ich dir zustimmen.
So sehe ich da einfach kein Lösungspotential in "Das ist jetzt so. Gewöhnt euch dran."
Elmo wollte sich ja auch nicht dran gewöhnen ;)

In solchen Fällen kommt man meist mit Diplomatie weiter.

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3418
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #17 am: 13. Februar 2012, 07:51:52 »
Boah wie nervig, ick würde ja etwas platzen. Meine Schwiegis sind ja auch nicht die leichtesten, aber gerade das mit dem Geburtstag geht mal gar nicht.
Dir bleibt da leider nur die klare Ansage, deinem Mann und deiner Schwiegermutter gegenüber. Wie ist denn der Schwiegerpapa? Vllt kann man über den ja was reissen.

Meine Schwiegereltern sind z.B. so, dass sie von sich aus NIE anrufen...sie wohnen nebenan und haben ihren Enkel jetzt 5 Wochen  :o nicht gesehen, weil wir uns jetzt mal dachten: "...na mal schauen wann sie mal anrufen" und es kommt nix, auch sehr schade. Wir sehen es aber auch überhaupt nicht ein, immer wirklich immer den zweien hinterher zu telefonieren und vorbei zu gehen und und und.

Ich wünsche dir starke Nerven und den Mut in die direkte Konfrontation mit deiner Schwiegermutter zu gehen.

LG


kd74

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #18 am: 13. Februar 2012, 08:58:08 »
sweety, nö seh ich nicht so. auch der mann muss verstehen wer nun seine familie ist und kann lernen sich langsam aber sicher abzunabeln. das ist ein lernprozess für alle und sicher nicht von heute auf morgn zu realisieren aber dennoch massgeblich wichtig für den fortbestand der ehe.

und dumm käme ich mir in keinster weise vor wenn ich mich um mich und meine familie  sorge. im gegenteil das sind dinge woran man als paar gemeinsam wächst.

falls ich persönlich so einen sturkopf zu hause hätte der noch am rockzipfel seiner mutter hängt und ich alles verucht hätte, dann würde ich mich zu sehr quälen und könnte diesen partner auch nicht als gleichwertigen partner aktzeptieren und würde meine konsequenzen ziehen.


Eiszapfen

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #19 am: 13. Februar 2012, 09:52:54 »
Da das wäre ja was für mich.  S:D

Meine Eltern wohnen am anderen Ende Deutschlands, wir sehen uns im Jahr 3-4x und so sehr sie es auch bedauern, sie beschweren sich nie.

Wir versuchen viel mit Fotos, Videos, MMS und Telefon auszugleichen. Und besuchen uns abwechselnd, je nach Ferien- und Urlaubslage.

Das Großeltern-Enkel-Verhältnis ist dabei doch sehr innig.

Mein Schwiegermütterchen wohnt ca 30 in zu Fuß von uns, aber hat gar keinen richtigen Bezug zu unserem Nachwuchs. Kein Interesse oder was weiß ich. Sie ist immer so reserviert ihm gegenüber, nicht so lieb und herzlich wie ich es bei einer Oma denke und von meiner Mutter kenne. Vielleicht liegts daran, daß unser Kind der jüngste Enkel ist (die anderen sind alle erwachsen)?

Wir waren auch schon mal mit meinen Eltern zusammen im Urlaub, aber da haben alle von profitiert und alle waren glücklich damit. Wir verbringen aufgrund der Entfernung ja auch jedesmal 1-2 Wochen zusammen, das ist gar kein Problem.

Mit meiner Schwiegermutter bin ich schon nach 30 min geschafft.  s-:) Das könnte ich mir nie vorstellen. Ich habe meinen Mann aber mal fairneßhalber gefragt, ob wir mit ihr mal verreisen sollen. Da war er entsetzt: BLOß NICHT.  Gut, das wäre geklärt.  S:D

Und sich einmischen in meine Angelegenheiten, zu denen ich auch die Ausrichtung der Geburtstage zähle: Nee, ist nicht.

Das mit den Fotos im Amulett. Naja, soll sie, ärgere Dich nicht! Da machste nix.

Lilie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 392
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #20 am: 13. Februar 2012, 09:59:00 »
Hallo elmo,

also ich bin da voll und ganz deiner Meinung.
Ich persönlich habe auch ein angespanntes Verhältnis zu meinen Schwiegereltern, ganz besonders zu meiner Schwiegermutter. Im Laufe der Zeit (wir sind jetzt über 10 Jahre zusammen) habe ich aber gelernt, dass ich mir nicht alles gefallen lassen muss. Und nun wo der Kleine da ist, auch nicht ihm zu Liebe, da sie (vorallem meine SchwiMu) nur richtiges Interesse an ihm zeigen, wenn andere dabei sind  :-( :(
Auf jeden Fall würde ich es auch nicht einsehen, den Geburtstag bei ihnen zu feiern. Es ist dein Kind und da ist es deine Aufgabe den zu planen und herzurichten.
Außerdem verstehe ich es nicht, dass sie nicht, wenn es ihnen so wichtig ist ihren Enkel zu sehen, mal ab und an zu euch kommen. Wenn sie nur 1 Std. entfernt wohnen, wäre das doch echt nicht die Welt verlangt  :-\ Oder haben sie keine Möglichkeit zu euch zu kommen?
Was den Urlaub angeht: Wenn du das nichtmehr möchtest, würde ich da an deiner Stelle echt konsequent bleiben. Es ist euer Urlaub! Und das muss auch dein Mann verstehen. Wenn ich wüsste, dass der Urlaub für die Katz ist, wenn die Schwiegereltern mitfahren, da sie nur Stress machen usw., hätte ich da ehrlich gesagt auch keine Lust mehr drauf.




Sweety

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #21 am: 13. Februar 2012, 10:03:24 »
Naja Vigi... er sollte. Klar sollte er. Aber Bambis Mutter sollte auch nicht erschossen werden ;D

Was aber, wenn er es nicht macht? Zwingen oder befehlen kann man es ihm ja auch nicht. Er ist ja kein Hund, den man abrichtet.

Mit dem letzten Absatz gehe ich mit bzw. sage, dass ich da gar nicht erst vor den Altar getreten wäre bzw. bin 8)

Aber Elmo hat ja nunmal den Salat und muss nun irgendwie damit leben. Und bei so festen Fronten seh ich den Sinn nicht so recht, sich hinzustellen und zu sagen: "Immer machst du, was deine Mutter sagt. Hör auf damit."
Das ist ja das gleiche in grün ;)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40191
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #22 am: 13. Februar 2012, 10:11:31 »
Ich sehe einiges wie andere hier, aber anderes sehe ich komplett anders ;D

Zum Beispiel die Urlaubsgeschichte, da sehe ich keine Schuldigkeit bei deinen Schwiegereltern. Dein Mann freute sich doch auf den Urlaub gemeinsam mit seinen Eltern und Dir und dem Sohnemann, er war begeistert klingt ja nun nicht danach als wenn er es nur tat um es seinen Eltern Recht zu machen.

Das ist also ein Problem das ihr als Paar habt und nicht ein Problem für das die Schwiegermutter verantwortlich ist.

Auch denke ich, dass DU die Dinge ansprechen solltest, wenn Du unzufrieden bist. Dein Mann ist nicht in der Pflicht seiner Mutter deinen Unmut vorzutragen, Du hast einen eigenen Mund den Du betätigen kannst. Ansonsten denke ich nämlich: Pech gehabt!

Daher sehe ich auch kein Konfliktpotential wegen dem 1.Geburtstag. Du kannst deiner Schwiegermutter doch sagen, dass Du schon mit der Planung begonnen hast und der Geburtstag auf jeden Fall bei euch stattfinden wird, Du dich aber über ihre Hilfe in Form von Köstlichkeiten freuen würdest.
Einbinden, nicht außen vor lassen ... :)

Meine Mutter sieht ihre Enkelkinder nur alle 2 - 4 Monate, mein Vater hat die Kinder zuletzt an Heilig Abend gesehen - und dennoch sind meine Schwiegereltern, die die Kinder quasi wöchentlich max. zweiwöchentlich sehen diejenigen, die vor Eifersucht platzen, wenn meine Eltern mal Zeit mit unseren Kindern verbringen ;)
Da stehe ich drüber. Anfangs habe ich mich auch geärgert, aber ändern kann ich es doch sowieso nicht und die wirklich Leidtragenden im Falle eines Streits wegen einer solchen Lappalie sind die Kinder, niemand anders!

kd74

  • Gast
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #23 am: 13. Februar 2012, 10:26:23 »
naja ich sehe es eben so das man an seinen aufgaben wächst als paar.
und wenn er es nicht macht, so wie du es nennst, würde ich als frau eben eine konsequenz ziehen. fertig! ( wie diese dann aussieht bleibt jedem selbst überlassen)

aber wir reden hier über elmo, das muss sie entscheiden wieweit sich ihr lebensmodell mit dem ihres mannes deckt. ICH kann nur sagen wenn ich zu viele kompromisse eingehen müsste, fehlt mir die luft zum atmen.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6290
Antw:Schwiegermutter....
« Antwort #24 am: 13. Februar 2012, 10:39:18 »
Kurz und knapp ...

Setz deinen Mann auf den Pott! Deine Schwiegermutter nervt zwar, aber dein Mann hat es irgendwie noch nicht begriffen das er nun eine eigene kleine Familie hat und mannicht immer seinen Eltern nach der Nase reden muss!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung