Autor Thema: Schreibtische  (Gelesen 2123 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Schreibtische
« am: 03. April 2016, 13:27:33 »
Dieses Chaos auf dem Schreibtisch macht mich wahnsinnig, ca 2/3 des Schreibtisches werden belagert mit "lebenswichtigen Utensilien". Ich brauche die Lösung, dass alles schön verräumt und dennoch griffbereit ist - das Töchterchen hatte die Idee einfach noch ein paar Kisten dazu zu verräumen.

Mögt ihr mir eventuell die Schreibtische eurer Kinder zeigen und eure Lösungsansätze?
Ich nehme auch Chaos-Schreibtische, damit es mir besser geht - hihi!

Ich schau ob ich gleich mal an ein Foto des aktuellen Zustandes komme ... vielleicht habt ihr dann ja schon Lösungen für uns parat.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Schreibtische
« Antwort #1 am: 03. April 2016, 14:47:52 »
Anna hat den expedit schreibtisch und es gibt die feste abmachung das eine schublade und ein fach NUR für schulsachen sind , den rest belagern auch sehr sehr wichtige dinge- chaos grrrr
Da es aber ja am regal viele fächer gibt und die tischfläche recht gross ist geht es

Regale überm tisch oder so ein rollcontainer neben oder unterm tisch ginge bei euch?
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Schreibtische
« Antwort #2 am: 03. April 2016, 15:08:03 »
Um welchen Schreibtisch geht es jetzt? Allgemein oder Kinderschreibtisch?
Bei mir auf dem Schreibtisch habe ich eine "Kiste" stehen, darin sind vier kleine Fächer/Schubladen, da sind Büroklammern, Notizzettel/Klebezettel/Aufkleber drin. In den anderen zwei Schublädchen befinden sich Tesafilm, Tackerdinger und ne kleine Schere, die andere ist mit Tintenpatronen gefüllt. Ansonsten habe ich eine alte kleine Caro-Kaffeedose aufgepimpt und da sind Stifte drin und Tacker, Locher und Stempel stehen so drauf und natürlich der Laptop ;)
Dann habe ich noch eine Extrafläche, die ich nach re. rausschieben kann, das ist dann meine Schreibfläche, wo ich das Schriftzeugs mache: Anträge ausfüllen etc. Die ist immer leer, weil sie gleich nach Benutzung wieder reingeschoben wird.

Ach ja, und auf dem Schreibtisch stehen noch W-Lan-Box und Tel. Ladestation



nika80

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 573
  • Glück kann man nicht kaufen. Es wird geboren.
    • Mail
Antw:Schreibtische
« Antwort #3 am: 03. April 2016, 15:12:01 »
Ich kenne das Problem aus meiner eigenen Jugend und kann nur sagen, dafür gibt es keine Lösung. Die lebenswichtigen Sachen hätten bei mir auch dann den Schreibtisch überflutet, wenn ich noch zwanzig weitere Kisten/Kästen/Schubläden gehabt hätte. Sie mussten ja griffbereit sein S:D
einzige Möglichkeit: zwei Schreibtische. Einen fürs schulische und einen für die wirklich wichtigen Dinge im Leben :P

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Schreibtische
« Antwort #4 am: 03. April 2016, 15:39:12 »
Ich glaube meine Große würde ausflippen, wenn ich hier ein Foto ihres Chaos-Schreibtisches posten würde  ;D.

Ansonsten habe ich leider gar keinen Tipp. Kisten und Schachteln vielleicht. Wäre hier aber keine Lösung, es landet einfach immer alles auf dem Schreibtisch und wird nicht mehr weggeräumt.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schreibtische
« Antwort #5 am: 03. April 2016, 16:35:35 »
Ich habe ein Foto gemacht, für sie ist es in Ordnung - sie sagt ja auch, dass das kein Chaos wäre, sie braucht ja alles. Ich füge es später mal ein.

Sie hat unter dem Tisch einen Container mit sechs(?) Schubladen, die sind alle auch sortiert eingeräumt mit verschiedenen Papieren (Bunte, dünne, dicke, mit Muster, Briefpapier, Malpapier), Ordnern (mit Kunstwerken), Etuis (gefüllt mit funktionierenden Stiften), ... dazu hat sie neben dem Schreibtisch einen Kallax Würfel (2x2) und dort stehen halt Kisten (gefüllt mit Stempeln, Knete, Aufklebern, ...) und dazu unzählige Kisten auf dem Schreibtisch (gefüllt mit WashiTapes, Stiften jeder Ausführung, kleine Blätter), Leim, Scherenständer, Schreibtischlampe, Ablage, ... so viel Kram der lebenswichtig ist, habe ich in meinem ganzen Leben noch nie besessen.

Dazu immer die Ideen, dass das Kind doch gerne bastelt & malt und zum Geburtstag eine gute Geschenkoption wäre z.B. besondere Stifte.

Regale über den Schreibtisch kann ich auf Grund der Wandbeschaffenheit leider nicht anbringen, seufz!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Schreibtische
« Antwort #6 am: 03. April 2016, 17:10:51 »
So wie sich das liest, sind die Dinge ja immerhin alle in Kisten oder kleinen Kästchenm haben also eine gewisse Grundordnung, oder? Ich wünschte, das wäre hier so. Die Stifte liegen oft lose auf dem Tisch, dazu lose Blätter, teilweise beschriftet oder bemalt, manche zerknüllt oder halb zerrissen. Und manchmal auch Haargummis, Puppenkleider und was weiss ich. Sie hat für all diese Dinge einen Platz, sie hat Stifthalter und Mappen für bemalte Blätter. Sie schafft es nicht Ordnung zu halten.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4691
    • Mail
Antw:Schreibtische
« Antwort #7 am: 03. April 2016, 17:36:57 »
Hallo

Bei uns wird samstags vormittags der Schreibtisch aufgeräumt. Theoretisch  ;D

Aber seit wir das so handhaben, geht es etwas besser. Man sieht zwar am Freitag die schribtischunterlage nicht mehr, aber dann wird alles wegsortiert in die dafür vorgesehenen Kisten. Da freitags keine Hausaufgaben sind, geht das auch - am Donnerstag ist das Chaos noch einigermaßen zu überschauen. Aber es landet auch hier viel Kram lose auf dem Schreibtisch - keine Ahnung, warum das so ist.
In den fein ist er sogar noch voller als in de Schulzeit  s-:)

Gruß sunny

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
-
« Antwort #8 am: 03. April 2016, 18:59:44 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:17:16 von lisa81 »
*2008,  *2010, *2015

Malida

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 24
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Schreibtische
« Antwort #9 am: 03. April 2016, 19:12:32 »
Bei uns ist es mein Mann der mich mit seinem Chaos -Schreibtisch genervt hat, es sieht halt auch so hässlich aus wenn alle Flächen voll sind. Die Lösung neben fächern unterm Schreibtisch : wir haben 4 weinkisten als Regale an die wand geschraubt,  das sieht super aus und ist günstig, die sind jetzt ja sehr modern und auch bei ikea für 10 euro in neu zu haben. Die kann er dann schön zustapeln..

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Schreibtische
« Antwort #10 am: 03. April 2016, 19:30:41 »
Das ganze Kreativzeugs wie Knete, Bastelpapier, Washitape etc. liegt bei uns in einem extra Bastelschrenk an den die Kinder aber nicht ungefragt dürfen denn da liegen auch meine (gefährlichen) Bastelutensilien drin wie z.B Cutter oder Heißklebepistole. Wenn sie fragen oder einfach nur bescheid sagen dass sie sich was rausnehmen, dann ist das in Ordnung, dann kann ich gezielter drauf gucken dass sie nicht doch noch den Cutter nehmen und OP spielen ;)




babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1518
Antw:Schreibtische
« Antwort #11 am: 03. April 2016, 19:54:41 »
Bei meiner Tochter gibt es unter der Schreibtischplatte einen Schubladenauszug über die gesamte Tiefe und Breite des Schreibtisches, hoch ca. 5 cm. Da passen schon mal Schreibstifte, Radiergummis, Büroklammern, kleine Blöckchen etc., also der ganze Krimskrams rein, und dieser Auszug ist bei uns goldwert.
Neben dem Schreibtisch hat sie einen Rollcontainer mit 3 Schubladen, da ist dann noch mehr Kram drin: Papier, Flöte und Zubehör, Tagebuch.
Auf dem Tisch selbst hat sie eine große Kiste mit Buntstiften und einen Stapel mit ihren Übungshefte oder was sie aktuell aus der Schule mitbringt (das meiste können sie in der Schule lassen, deshalb ist das hier kein Platzfresser).
Für Bastelkram hat sie zwei große Kisten, die stehen aber in ihrem Raumteiler, sie kann jederzeit dran und holt das nach Bedarf raus.
Einmal die Woche erinnere ich ans aufräumen und wir haben die Abmachung, dass die Fläche der Schreibunterlage abends immer frei gemacht wird und jegliches Spielzeug, das nicht im weiteren Sinne Schreib-, Bastel-, Lernkram ist, vom Schreibtisch geräumt wird.
Ich bin aber auch der Meinung bin, dass jeder ein eigenes Ordnungssystem für sich entwickeln muss, alles was man in dieser Hinsicht anderen aufstülpt, wird nie von langer Dauer sein. Deshalb bin ich da recht entspannt. Die werden ihre Idee von Struktur und Ordnung finden, wenn wir sie lassen. Und offen gesagt, klingt das bei deinem Kind für mich schon sehr durchdacht :) Ich bin aufs Foto gespannt ;D Und reiche morgen eins nach!
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Schreibtische
« Antwort #12 am: 03. April 2016, 20:45:39 »
Wenn es nur dich stört und nicht das Kind - dann würde ich gar nichts verändern. Es ist ihr Schreibtisch, ihr Reich. Da würde ich mich gar nicht groß einmischen. Ausser sie würde auf mich zukommen und um Hilfe bitten.

Der Schreibtisch unserer großen Tochter sieht ähnlich aus. Es ist gerade mal eine Ecke frei wo ein Heft oder ein großes Blatt hinpassen, der Rest steht ziemlich voll. Mit Mal- und Bastelsachen und anderen für sie wichtigem Kleinkram. Sie findet es gut sie, sie fühlt sich wohl an ihrem Tisch. Also alles gut, wieso sollte ich mich dann daran stören?

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1622
Antw:Schreibtische
« Antwort #13 am: 04. April 2016, 01:39:32 »
Schreibtisch - ich glaube das ist das was sich unter den ganzen Sachen befindet. Er hat zwar etliche Ablagekörbe und Schubladen, nützt aber alles nciht. Hausi macht er im Eßzimmer und somit stört es mich nur 2-3 mal im Jahr wenn ich Fenster putze. Da muss ich den verschieben und dann fällt alles zusammen - daher vorher aufräumen und ansonsten lass ich ihn meist.

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6594
Antw:Schreibtische
« Antwort #14 am: 04. April 2016, 12:22:06 »
Vor den Ferien hab ich mal ein Stück Holz hervorschimmern sehen. Mittlerweile macht sie die Aufgaben dann am Esstisch, denn auf dem Schreibtisch liegen alles so wichtige Sachen, die keinesfalls weggräumt werden können ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schreibtische
« Antwort #15 am: 04. April 2016, 12:40:48 »
Sie stört die Grundordnung nicht, aber das manchmal der Platz zum "Arbeiten" fehlt schon - sie hat sich daher schon einen Zweittisch organisiert und quasi neben dem Schreibtisch ein weiteres Lager eröffnet.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schreibtische
« Antwort #16 am: 04. April 2016, 15:47:57 »
Die Große hatte gestern aufgeräumt, da sah es dann so aus


Wir haben heute zusammen aufgeräumt und ein wenig sortiert



Sie findet es jetzt besser, sagte aber direkt das sie ja nun Platz für neue Bastelsachen hat - also nicht, dass die Alten noch alle zugegen wären!

Ich möchte auf jeden Fall für die Anreize danken.
In einer der schwarzen Kiste befinden sich nun "Kunstwerke" (Wer hatte das hier geschrieben? ), in der anderen schwarzen Kiste sind Blöcke, Malbücher, Rätselhefte und solcher Kram.
In ihren Schreibtischschubladen haben wir jetzt unterteilt nach "weißes Papier", "buntes Papier", "Pappe".

Sie hat auf jeden Fall weiterhin alles zur Verfügung, hier gibt es keine Bastelartikel nach denen sie fragen müssen.
« Letzte Änderung: 04. April 2016, 15:50:57 von Fliegenpilz »

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Schreibtische
« Antwort #17 am: 04. April 2016, 17:49:28 »
Hier sieht es aufgeräumt so aus:



Die CDs sind inzwischen in ein eigenes Regal gewandert. Ich finde es eigentlich recht übersichtlich so.
Die Tischplatte ist selbstgemacht (die musste früher genau neben einen großen Schrank passen), dazu ein Alex (sehe gerade, hat deine auch). Die Becher samt Aufhängung sind aus der Ikea Küchenabteilung und dieses Holzschubladending ist auch von dort.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Schreibtische
« Antwort #18 am: 04. April 2016, 18:10:10 »
Ich befürchte, dass der Schreibtisch meiner Großen selber nach dem Aufräumen noch in die Kategorie chaotisch fallen würde  ;D

Ich war als Kind immer total penibel mit meinen Sachen, alles musste ordentlich sein. Deshalb finde ich das Chaos meiner Großen schwer zu ertragen, aber scheinbar fühlt sie sich so wohl.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schreibtische
« Antwort #19 am: 04. April 2016, 19:16:36 »
Sarkana, die Stange mit den Behältern habe ich im Keller liegen - ich kann sie an der Wand aber leider nicht befestigen. Der Spiegel der dort hängt wiegt 50g ... alles darüber führt zu Wandeinbrüchen. Ich mag diese Stange mit den Becher total.

Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 511
  • erziehung-online
Antw:Schreibtische
« Antwort #20 am: 04. April 2016, 20:28:43 »
Wir haben neben dem Schreibtisch einen Schubladenturm. Da darf auch gerne alles rein geworfen werden.....der Schreibtisch sieht trotzdem immer wüst aus. Ich habe mich mittlerweile damit revanchiert, dass ich dann wenigstens sagen kann, dass sie eben etwas erarbeitet hat  ;D

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26925
Antw:Schreibtische
« Antwort #21 am: 04. April 2016, 23:04:09 »
Dann kauf ein weisses hohes Brett, dass Du rechts neben dem Schreibtisch an die Wand lehnst und mach da die Stange usw. rein, wann es nicht direkt an die Wand geht...

@Sarkana: hey, Ihr nehmt die Matte her? Super..



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Schreibtische
« Antwort #22 am: 04. April 2016, 23:16:04 »
Ich befürchte du musst deinen Sinn für Ordnung ein wenig unter dem deines Kindes, der lieben Maus :-*, einsortieren.
Was pädagogisch sinnvoll ist wird sie eh über Bord werfen und was du denkst ist ja im Grunde eh alles nicht richtig *kicher*
Bei einem Vortrag übers Lernen ging es unter anderem auch um die Lernumgebung und da wurde auch plädiert für einen spartanischen Schreibtisch ohne Klimbimm usw. Aber oftmals dienst der schreibtsich ls Ablage Ort oder als Sammelstelle für die all zu wichtigen Dinge. Da können x Regale, Becher, Schränke, Container in direkter Umgebung sein, hilft nicht wirklich.
Ich bin dazu übergangen das der Schreibtisch 1 die Woche "entmüllt" wird, alles wieder an ihren Ort kommt und alles unnötige verschwindet an andere Orte. Zusätzlich haben sie einen Basteltisch im Zimmer, was ein wenig das Chaos eingedämmt hat.
Seit dem ist es ein wenig besser und bei E. kommt langsam aber sicher der Sinn für Ordnung. Sie brauch einfach Platz für ihre Lernunterlagen!
Also weiter predigen, mit aufräumen und darauf hoffen das klick macht. :-*

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
Antw:Schreibtische
« Antwort #23 am: 05. April 2016, 10:16:51 »
Man könnte auch mit Winkeln ein weißes Brett hochkant hinten am Schreibtisch anbringen. Für diese Becher sollte das reichen.
Also ich finde ja den Schreibtisch viel zu klein  ;D
*2008,  *2010, *2015

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schreibtische
« Antwort #24 am: 05. April 2016, 10:21:52 »
Ich finde 150 x 75cm absolut ausreichend für ein Kind, welches ihre Hausaufgaben grundsätzlich auf dem Boden oder an meinem Esstisch macht.
Die Idee mit dem Brett hingegen ist gut, neben den Schreibtisch geht nur leider nicht. Die Heizungsrohre gehen da über den Fußleisten entlang. Ich denke drüber nach und werde es austüfteln. Vor allem da mehrere Stangen angebracht werden könnten. Danke für die Idee!

Sie muss nicht meine Grundordnung halten, dann wäre der Schreibtisch definitiv noch leerer als auf dem zweiten Bild. Aber etwa Grundordnung würde ihr schon gut tun. Wie oft sie mir erzählt, dass sie keinen Leim mehr hat - seit gestern und unserem gemeinsamen Aufräumen hat sie vier Leimstifte und ca. 18 Tesafilm-Rollen.
Sie sagt, dass sie die alle noch nie gesehen hat, hihi!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung