Autor Thema: Schlaf"problem" mal anders  (Gelesen 5642 mal)

Nicole+Ana

  • Gast
Schlaf"problem" mal anders
« am: 27. März 2013, 18:31:42 »
Sagt mal, Mädels, ich brauch mal eure Meinung:

Seit ein paar Tagen schläft Emma (4 Jahre) immer so ab 17 Uhr einfach so ein....erst spielt sie noch schön und nach ner Zeit wirds ruhig in ihrem Zimmer und wenn ich dann nachsehen geh, liegt sie im Bett und schläft!
Gestern hat sie sich sogar mittag schon freiwillig hingelegt und ist eingeschlafen. Ich kenn das so von ihr überhaupt nicht. Sie macht seit sie 3 Jahre alt ist keinen Mittagsschlaf mehr, geht dafür aber abends immer so gegen halb acht schlafen. Das auch ohne Probleme....und schläft dann auch durch bis morgens halb sieben oder sieben.

Sie hat kein Fieber, nur etwas erhöhte Temperatur, ist aber ansonsten gut drauf, isst und trinkt auch normal.....aber mir macht das schon etwas Sorgen.

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #1 am: 27. März 2013, 18:35:05 »
Ich kenne das von meinem Sohn wenn er etwas ausbrütet...




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-


Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #2 am: 27. März 2013, 18:43:30 »
Ich kenne das von meinem Sohn wenn er etwas ausbrütet...

Ja, das dachte ich auch erst.....aber sie macht das seit Sonntag. Ich kenn das von den Kindern bisher nur so, dass sie sich hinlegen und schlafen und dann am selben Tag oder spätestens am nächsten Tag richtig krank sind.

Aber sie ist ja an sich fit......hab schon an ne Stoffwechselerkrankung, Unterzucker, etc. gedacht....:(

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #3 am: 27. März 2013, 18:53:59 »
Für mich hört sich das auch so an, als würde sie an irgendwas rumbrüten, was aber (noch?) nicht so recht rauskommen will. Ich schätze, dass sie entweder demnächst richtig flach liegt oder es von alleine in ein paar Tagen wieder vorbei ist.

Wir haben hier auch manchmal Dinge, die auf einmal merkwürdig sind. Meist Kleinigkeiten, die sich gar nicht wirklich zuordnen lassen. Und bei so diffusen Sachen dauert das auch manchmal ein paar Tage länger, eben weil der Infekt nicht richtig ausbricht und unter der Oberfläche vor sich hinschwelt.

Ich drück euch die Daumen, dass das in ein paar Tagen wieder vorbei ist. :)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17403
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #4 am: 27. März 2013, 19:00:47 »
Vielleicht auch ein SChub oder so?
 Oder liegt sie evtl. nachts wach/abends?
Mein Sohn ist ein ausgesprochener Frühaufsteher....gern auch mal 5uhr  s-:) Oder ins Ausnahmen 4.30uhr....(OK< generell eher 6/6.30uhr muss ich der Fairness halber sagen)....und dann gab es zwischen3- 4 eine tolle Phase (weiss nicht mehr wann genau) ;D in der über Wochen morgens bis mind 8-9uhr schlief...ohne ersichtlichen Grund...irgendwann war der Spuk vorbei.....Leider  S:D......Ich hab auch an alles mögliche GEdacht, weil es längere Zeit so ging (bestimmt 2 Monate-3) Eisen, Vitaminmangel, Blutdruck und auch sonst alle möglichen Krankheiten im Kopf gehabt....Aber es war nichts  s-:)
Klar, ein Infekt ist natürlich auch noch möglich..evtl. nicht mal was, was sie ausbrütet,sondern was , was schon akut ist, nur sonst eben keine Beschwerden macht?!


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9155
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #5 am: 27. März 2013, 21:50:14 »
Wir haben das nicht ganz so extrem, aber zu Zeiten wo er wächst oder viel lernt ist sein Schlafbedürfnis auch größer. Ich würde es mal abwarten, vielleicht ist sie auch einfach ein wenig erschöpft im Moment. So etwas gibt es ja auch.  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53142
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #6 am: 27. März 2013, 22:07:13 »
Ich hab auch als erstes an einen Infekt gedacht, der irgendwie drinsteckt und noch nicht richtig rausgekommen ist. Würde ich mal beobachten und wenn sich das nicht wieder bessert, dann würd ich direkt nach Ostern zum Arzt gehen. Aber mein erster Gedanke war Infekt.

Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #7 am: 27. März 2013, 23:05:44 »
Erstmal ganz vielen Dank für eure Antworten. Vorhin ist mir der Kleine sogar noch beim Abendessen fast eingeschlafen.....auch noch nie vorgekommen.....sie scheinen daher wohl beide eher was auszubrüten.

Nach Emma hab ich vorhin auch noch mal geguckt und ihr noch die Sachen ausgezogen, die sie anhatte.....dabei ist sie kaum wachgeworden.

@lotte
ich glaube nicht, dass sie nachts wach liegt......ich hab sie zumindest noch nie gehört und ich hör sonst wirklich jeden Husten, den sie von sich geben.
wie gesagt, normale Bettzeit ist von etwa halb acht bis morgens halb sieben und da schläft sie komplett durch und wird morgens nur wach weil sie aufs Klo muss.

Ich werd morgen mal evtl. noch den KiA anrufen, weil ja dann das lange Wochenende vor der Tür steht.



Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #8 am: 28. März 2013, 13:03:22 »
kurzes Update......beide Kinderchen klagen über Bauchweh und haben Durchfall.....frohe Ostern!  s-:) :P

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schlaf"problem" mal anders
« Antwort #9 am: 28. März 2013, 14:36:40 »
Na super  :P

Gute Besserung und dass ihr es schnell durch habt  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung