Autor Thema: Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)  (Gelesen 2420 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« am: 11. November 2015, 15:02:21 »
Die letzte Stunde meines Lebens verbrachte ich damit zwei kleine sehr gegeneinander aufgebrachte Damen wieder zu versöhnen und geriet dabei selbst in die Schussbahn S:D

Die Mädchen spielten Schule und hatten zusätzlich ein "Arbeitsheft".
Dort gab es die Aufgabe
".... haben Geburtstagstorten gebacken. Sie zeigen mit den Fingern mit wievielen Kerzen die Torte jeweils geschmückt weden muss. Male die richtige Anzahl auf die Torte, schreibe die Zahl daneben!"

--> Gesagt getan!

Die weitere Aufgabe lautete
"Wie alt bist du? Male deine eigene Geburtstagstorte mit Kerzen, schreibe die Zahl daneben!"

Kind 1 malte daraufhin eine Geburtstagstorte mit sechs Kerzen und schrieb "6" daneben.
Kind 2 malte ebenfalls eine Geburtstagstorte mit sechs Kerzen und schrieb "6" daneben.

Das Drama begann. Und wer hat nun Recht?

Kind 1: "Da steht "WIE ALT BIST DU?" und das ist die Frage. Ich bin sechs, also habe ich eine Torte mit sechs Kerzen gemalt!"
Kind 2: "Wieso sollte ich mir eine Geburtstagstorte mit fünf Kerzen malen, wenn ich schon fünf Jahre alt bin. Ich werde sechs als kommen sechs Kerzen auf meine Torte!"

Recht haben sie ja irgendwie beide ;D - die Antwort stellte sich aber nicht zufrieden. Ich sollte es entscheiden. Meine Entscheidung habe ich vertagt, das Heft erst einmal entzogen und nun spielen sie friedlich vor dem Kamin mit den Filly und Schleichpferdchen, zusammen.

Wie hättet ihr die Aufgabe gelöst und würdet ihr einem von beidem Recht geben oder es darauf beruhen lassen, dass beide Optionen richtig sind?

Beendet wurde der Streit mit einem "Ich frage mich wie du in die 2.Klasse gekommen bist!" s-:) (und nein, das habe nicht ich gesagt :P)

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3021
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #1 am: 11. November 2015, 15:16:40 »
Genial!  :D

Ich würde auch Beiden recht geben. Kind 1 hat recht nach nackter Buchstabenlage und Kind 2, weil sie entsprechend der Fragestellung - und ja auch vollkommen richtig - einen Schritt weiter gedacht hat.

Punktabzug würde bei mir die Lehrerin bekommen, die die Frage offensichtlich nicht eindeutig formuliert hat.  ;D


KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #2 am: 11. November 2015, 15:18:18 »
Sehr schöne Diskussion!  ;D ;D ;D

Ich hätte wohl geantwortet, dass es bei der Aufgabe schlicht darum geht, dass die Anzahl der Kerzen zur daneben geschriebenen Zahl passen muss. Falsch wäre es also, 7 Kerzen zu malen und dann eine 4 daneben zu schreiben ... und das Ganze hätte ich garniert mit dem Hinweis, dass man immer so alt ist, wie man sich fühlt ...  S:D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17165
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #3 am: 11. November 2015, 15:36:43 »
Liest man die reine Aufgabenstellung und wird echt Korinthenkacker hat eigentlich keiner Recht.... Demnach müsste man -meiner Meinung nach- sein Alter schreiben und dann eine Torte mit der nächsten Anzahl Kerzen malen  ;D ;D ;D ....da steht ja auch nicht:Schreibe die Anzahl der Kerzen - sondern, Male eine Geburstagstorte für dich und schreibe wie alt du bist.... also: ich bin 34, meine Geburtstagstorte hat aber selbstverständlich 35 Kerzen  S:D S:D S:D

Ich weiss aber, dass Lehrer diese Art Logik und Humor nur sehr selten teilen und honorieren.
Von daher zunächst meine Meinung, wenn man es schulisch betrachtet: Kind 1 hat Recht ..... Kind 2 hat zumindest Zahl und Kerzenanzahl gleich (und im Grunde viel logischer gedacht)..... Aber ich glaube rein nach Aufgabe und dem, was Schule so erwartet, hätte Kind 1 Recht.....

Was ich den Kindern gesagt hätte wäre aber diplomatischer...  weil ich eben den Denkansatz von Kind 2 gut finde.... Allerdings lautet die Frage ja wirklich: Wie alt bist du?....nicht: Wie alt wirst du?

Ich hatte das mal in der Fahrschule mit meinem Lehrer: Auf welche Personen muss man im Strassenverkehr besonders achten.... 1. Kinder 2. alte Menschen 3. ...war irgendeine weitere Personengruppe, die mir 1.unlogisch erschien und 2. nicht rein optisch erkannt werden kann... ..wobei cih grad nicht mehr weiss, was genau es war...
Für mich war ganz klar, dass nur 1 und 2 anzukreuzen sind oder NUR 3.... weil 3 einfach unlogisch war und man dann auch direkt sagen kann, "auf alle Menschen" .... ABER ich war der Meinung, man muss nicht explizit nach Kindern und Alten fragen und die ankreuzen...also Entweder 1 u 2 oder nur 3..... Diese unbestechliche Logik und das hintenrum denken hat man Fahrlehrer allerdings nicht mal verstanden und mir war klar: Führerschein heißt einfach nur stumpf auswendig lernen und nicht etwas logisch mitdenken


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10566
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #4 am: 11. November 2015, 17:17:51 »
Für mich hat Kind 1 recht. Die Frage lautet ja nicht "wie alt wirst Du?" sondern "wie alt BIST Du". Also würde doch das aktuelle Alter und nicht der kommende Geburtstag gelten. Wobei man ja andererseits mit dem Geburtstag das aktuelle Alter ja abschließt und ab da ja schon im nächsten Lebensalter ist. Also hat Kind 2 doch irgendwie recht.

Aufgrund der Fragestellung würde ich aber Kind 1 recht geben.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #5 am: 11. November 2015, 17:27:55 »
Sorry, aber das ist alles falsch.  s-yes
Auf dem Geburtstagskuchen ist immer noch eine Kerze mehr: nämlich die fürs nächste Lebensjahr.     s-ducken

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13965
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #6 am: 11. November 2015, 17:35:05 »

Punktabzug würde bei mir die Lehrerin bekommen, die die Frage offensichtlich nicht eindeutig formuliert hat.  ;D

Genau, da würde ich auch ansetzen und mache es auch grundsätzlich... und Himmel, so etwas kommt hier häufig vor. Gerade noch in der letzten Deutscharbeit beim Junior... da habe ich nicht verstanden genau wie er, wo die Lehrerin im Findefix die Seitenzahlen hat. Ich fand genau die gleichen Seitenzahlen wie Junior... meine Tochter aber fand noch andere Seitenzahlen und siehe da, diese waren dann die richtigen. Wir haben dann alle miteinander beschlossen, dass die Frage nicht eineindeutig gestellt war und fertig. :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39824
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #7 am: 11. November 2015, 17:38:04 »
Die Lehrerin ist ein Arbeitsheft, ich bin unschuldig S:D

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3021
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #8 am: 11. November 2015, 18:07:28 »
Ne ne ne Frau Fliegenpilz, Du bist als finanzieller Träger der Einrichtung sehr wohl für die Qualität des Lehrmaterials mitverantwortlich. Dich trifft zumindest eine höherprozentige Teilschuld. Gehe in Dich und büße.  s-engel

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #9 am: 11. November 2015, 22:14:16 »
Sorry, aber das ist alles falsch.  s-yes
Auf dem Geburtstagskuchen ist immer noch eine Kerze mehr: nämlich die fürs nächste Lebensjahr.     s-ducken

Soll heissen, das sie nur 5 Kerzen hätten draufmalen sollen ?? ;D


Für mich hätten beide Recht, weil sie die Aufgabenstellung beide auch für sich interpretiert haben und man es eben auch logisch argumentieren könnte.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #10 am: 11. November 2015, 23:45:33 »
Ich lach mich tot ;D

Ich hätte wohl  rumgebrült und mir Ruhe erbeten. Und Tinis Theorie vertreten, da ist mir Abstraktionsvermögen fast Sechsjähriger egal. So zauberhaft es auch ist.

Wie anstrengend! Und lustig! :)

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1095
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #11 am: 12. November 2015, 14:40:45 »
Schwiiiiiiiiierig - und als Mama kann man meistens nur verlieren.

Ich hasse es, entscheiden zu müssen, wer Recht hat. Oder beim Wettrennen gewonnen. Oder schöner gemalt hat.
Grausig.

Kind 1 hat Recht, aber Antwort von Kind2 ist auch nicht falsch  :P
Beide gewonnen - damit komme ICH nie durch  :P "zweimal gold geht nicht, einer muss silber haben" aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7865
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #12 am: 12. November 2015, 14:51:33 »
Für mich hat Kind 1 recht  :)
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #13 am: 12. November 2015, 15:03:47 »
Die Lösung 1 ist sicher die gewollte. Recht gegeben hätte ich aber beiden, weil man es durchaus anders verstehen kann.
Auch 20 wäre nicht falsch, wenn ich auf MEINER Torte 20 Kerzen haben will  :P Da steht nicht, dass die Anzahl der Kerzen dem Alter entsprechen muss.
*2008,  *2010, *2015

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #14 am: 13. November 2015, 11:19:50 »
Für mich hat Kind 1 recht. Die Frage lautet ja nicht "wie alt wirst Du?" sondern "wie alt BIST Du". Also würde doch das aktuelle Alter und nicht der kommende Geburtstag gelten. Wobei man ja andererseits mit dem Geburtstag das aktuelle Alter ja abschließt und ab da ja schon im nächsten Lebensalter ist. Also hat Kind 2 doch irgendwie recht.


Zumindest in unserem Kulturkreis ist das so. Ich habe im letzten Schuljahr lange gerätselt, warum ein Junge (wenig sprechend, Autist) zu seinem 8. Geburtstag eine Torte mit einer 9 darauf mitgebracht hat.
Aufgeklärt hat sich dann alles beim Elternfrühstück ein paar Wochen später. Im Kulturkreis seiner Eltern zählt man anders, man hat am Tag der Geburt den ersten Geburtstag, ein Jahr später den zweiten. Gefeiert wird also der Beginn des neuen Lebensjahres (und gezählt auch), nicht das abgeschlossene alte.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #15 am: 13. November 2015, 11:21:29 »
Zur Frage: Beide Antworten würde ich als richtig durchgehen lassen. Aber Antwort 1 passt besser zur Frage. Da steht auch nicht, dass man die Torte für den nächsten Geburtstag malen soll. Also würde hätte ich auch das aktuelle Alter aufgeschrieben und die Torte für den zugehörigen Geburtstag gemalt, nicht die für den nächsten.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26931
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #16 am: 13. November 2015, 12:18:28 »
Kind 2 hat logisch Recht.
Kind 1 hat schulisch Recht.

Ein fairer Lehrer würde beides gelten lassen.



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16375
  • Endlich zu viert!
Antw:Rechenwege und logisches Denken (inkl. Streitkultur)
« Antwort #17 am: 13. November 2015, 12:59:39 »
Kind 2 hat mit seinen Kerzen eventuell recht, denn seine nächste Geburtstagstorte hätte 6, mit der " 6" hat sie allerdings nicht recht, denn da ist die Frage deutlich, wie alt man ist und nicht, wie alt man wird.

Gelöst hätte ich auch mit aktuellem Alter+entsprechender Kerzenzahl, wobei da die Argumentation schon auch richtig ist,dass die Geburtstagstorte, die man bekommen wird, eine Kerze mehr hat.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung