Autor Thema: Ranzenfrage  (Gelesen 8724 mal)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Ranzenfrage
« am: 03. Januar 2012, 20:20:27 »
 hat wer erfahrung mit *billig-ranzen*
 nur mal so aus interesse.

wir waren heute mal schulranzen anschauen.

die preise sind ja jenseits von gut und böse  :-\

dazu kommt auch noch das mein MINI-schulkind fast umfällt, schon alleine wenn der ranzen leer ist  :o
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #1 am: 03. Januar 2012, 20:29:11 »
Was ist denn eure preisliche Vorstellung?

lego hat auch tolle Ranzen und die sind nicht ganz so preislich Richtung Saturn orientiert und ziemlich gut. :) Und auch für Zwerge geeignet.
Emmely ist ja auch ne ganz schmale und recht kleine und wir haben einen mcneill und der ging im Set für 135 € da Vorjahresmodell.


blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #2 am: 03. Januar 2012, 20:38:09 »
neeee, ich will jetzt nicht unbedingt sparen an einem teil, was mein kind täglich begleitet, grad weil er so klein ist ;)

Mc Neill hat mir auch ganz gut gefallen

aber es gibt ja schon ranzen für 20 €,
 wie rechtfertigt sich der enorme preisunterschied?
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4454
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #3 am: 03. Januar 2012, 20:52:00 »
Ich sehe es ehrlich gesagt auch nicht ein, so viel Geld für einen Ranzen auszugeben. Meine Töchter haben deshalb beide ein Vorjahresmodell von McNeill (den Ergolight 2). Der der Großen hat 99 € (zufällig im Fachgeschäft gefunden) gekostet, der der Kleinen 103 € (gezielt im Internet danach gesucht). Beide Male handelt es sich um das Set mit Sportbeutel, gefülltem Mäppchen, Bogubox und Trinkflasche. Über Google findet man viele Ranzen-Seiten, wir haben bei Taschen-Paradies gekauft.

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14137
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #4 am: 03. Januar 2012, 21:19:03 »
Es gibt ja so Ranzen, die sind extrem leicht. Leider kosten die auch entsprechend.
Ich würde - obwohl ich denke das es dazu schon zu spät ist - bei den Vorgängermodellen schauen.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #5 am: 03. Januar 2012, 21:24:07 »
also einen billigranzen würde ich nicht kaufen. die guten marken sind schon robuster, sind meistens besser gepolstert am rücken und bei den trägern usw...
so schulränzen müssen irre was aushalten. wir haben ja den schulhof quasi gegenüber und so ein schulranzen wird schon mal rumgekickt usw...  s-:)

der normale vertretbare durchscnittspreis, den ich bereit bin zu bezahlen sind maximal 150€. aber da muss dann die griffemappe und der turnbeutel dabei sein. hab auch noch gar nie mehr ausgegeben. und meine kinder hatten zweimal mc neill (die mädels), einmal scout. als meine große in die schule kam, hatten wir noch die DM, damals hab ich im angebot schulranzen (aktuelles modell) incl griffemappe und turnbeutel für 109 DM gekauft - für heute ein absoluter traumpreis  :P ;D

Hexenbaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7122
  • granatenstolze Pärchenmama :-)
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #6 am: 03. Januar 2012, 21:31:40 »
ich hab noch keine Ahnung...

aber es ist jetzt schon zu spät ??  :o :o


hilfe ...   :-[

Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen

                                               Prinz und großer Bruder


Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren



Es gibt Wunder im Leben, die auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #7 am: 03. Januar 2012, 21:35:03 »
Wenn man den Preis des Ranzen damit vergleicht, was 2 Tankfüllungen Sprit heutzutage kosten, relativiert sich der Preis. ;) Ich finde, dann fällt es einem leichter auch etwas mehr geld auszugeben.

Aber vor allem sollte der Ranzen dem Kind gefallen, denn es muss schließlich die ganze Grundschulzeit damit herumlaufen. :)

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #8 am: 03. Januar 2012, 21:41:13 »
Wir waren mit Finn ja schon zur Anprobe,weil mein Mann sich ja auch immer in den Kopf setzt,dass es den leichtesten und besten Ranzen gibt.

Dabei kam raus,dass bei Finn der Scout am besten sitzt,der ist natürlich auch gleich wieder schwerer :P

Naja,wir müssen jetzt demnächste nochmal zum Anpassen und dann müssen wir sehen,was wir bekommen können...Und was der Preis dann sagt :-X

Und auf die Norm würd ich noch achten,von wegen der Reflektoren usw.  ;) ,ich glaube,da könnten die Preisunterschiede auch liegen,kaum Reflektoren,schlechtes Material etc. :P

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #9 am: 03. Januar 2012, 22:26:53 »
ich hab noch keine Ahnung...

aber es ist jetzt schon zu spät ??  :o :o


hilfe ...   :-[

Ich glaube nicht, dass es schon zu spät ist.
Wir haben auch noch nichts, waren bisher nicht mal zur Anprobe. Was aber auch daran liegt, dass unsere Tochter ein Kannkind ist und wir mit der endgültigen Entscheidung noch bis mind. Ende Februar warten wollen. Wir wollten eigentlich dann so im April mal losziehen wg. Ranzen... Allerdings haben wir das Glück, dass die Patentante den Schulranzen schenken möchte :) Und da spielt der Preis keine Rolle, sofern das Produkt gut ist :)
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

schmaili80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7955
  • ♥ Love is in the Air ♥
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #10 am: 03. Januar 2012, 23:24:24 »
Johanna hat ihren Ranzen jetzt schon zu Weihnachten bekommen, da ich ihn in der Ratio zum guten Schnäppchenpreis bekommen habe. Es ist ein 2011er Model von Sammies, also kein NoName. Mir ist es wichtig gewesen, dass er gut auf dem Rücken sitzt und das muß er fast jeden Tag lang und am besten 4 Jahre lang. Daher bin ich gerne bereit gewesen mehr Geld auszugeben, bzw. ich hätte auch mehr gezahlt...aber wozu, wenn mir das Wunschmodel zum Schnäppchen in die Hände fällt. ;)

Ich würde in einen Laden gehen und antesten und zumindest hier gibt es die meisten Ranzenmodelle auch echt günstig, oder aber im Inet gucken nach dem gewünschten Model. Ich habe hochgerechnet für den Ranzen auch nur noch unwesentlich mehr bezahlt als 20 Euro, nur eben für Marke....deshalb gab es auch das Wunschmodel, sonst hätte ich mich mit der Farbe extrem schwer getan. So bekomme ich keine Bauchkrämpfe, wenn ich ggf. schon eher wie 5. Klasse nen neuen kaufen muß ;D
Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug.
Doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten.





 

iphi

  • Gast
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #11 am: 03. Januar 2012, 23:32:43 »
Oje die Schultasche....die hab ich ja voll verdrängt! Ich denke wir werden dann demnächst mal schauen gehen was der Herr gut findet, und dann was ich gut finde  S:D Dann muss ich ihn 3 Wochen überreden und zum Schluss gibts meine Tasche, die er dann uuuunbedingt will!
So bis 250 Euro inklusive Turnbeutel und was da noch zu gehört hab ich eingeplant!

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #12 am: 03. Januar 2012, 23:46:38 »
oh herrje ich bin SCHOCKIERT über die preise. 250 euro für nen schulranzen?!?!?! oha!

ich dachte so 100 euro reichen und das ist schon ne menge geld. wie teuer wird das erst, wenn emir in die schule kommt  s-:)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #13 am: 03. Januar 2012, 23:49:34 »
also mit 150 euro kommt man 100%ig hin  :)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10564
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #14 am: 04. Januar 2012, 07:40:07 »
Ach je stimmt, das müssten wir ja auch langsam mal angehen  ;D. So wie es aussieht, wird der Ranzen wohl von der Oma finanziert, hat sie bei meiner Nichte auch gemacht. Aber 150 Euro ist schon stramm!
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Mareike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4224
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #15 am: 04. Januar 2012, 09:02:23 »
unser mcneill hat 150 euro gekostet mit maeppchen, turnbeutel, flasche und brotbox.
nachdem wir aber noch 2 schlampermaeppchen und die schwimmtasche nachgekauft haben, lagen wir auch bei 200...

einen richtigen billigranzen fuer 20 oder 30 euro wuerde ich nie kaufen! die werden mit sicherheit nicht so gut am ruecken sitzen, wie die guten und vermutlich sind sie so schlecht verarbeitet, dass du nach einem halben jahr einen neuen kaufen musst :-\




jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #16 am: 04. Januar 2012, 09:22:34 »
Wir haben beide Schulranzen aus dem hiesigen Kaufhaus (Kleinstadt  ;)), weil wir da echt die bessere Beratung hatten. Gekauft wurde ausschließlich nach Sitz/Passform für das jeweilige Kind und dann ein Markenprodukt, dass laut Warentest und so entsprechend bewertet wurde. Hatte mich gedanklich auf Scout eingestellt (kannte ich ja aus meiner Kindheit  s-:)) und mein Sohn hat mir diese Ehre erwiesen, während meiner  Tochter nur der von McNeill passte. Motiv durften sich die Kinder dann aussuchen. Wir haben unsere "regulären" Ranzen so gekauft, dass sie der Osterhase im Einschulungsjahr mitgebracht hat. "Zu spät" dürfte es also eigentlich nicht sein.
Beide Ranzen wurden als Sets gekauft (also Ranzen, Sporttasche, Mäppchen mit Stiften, etc.) und für den Scout habe ich glaube ich 159 Euro und für McNeill 135 Euro bezahlt (wobei da noch ein Schlampermäppchen, Brotdose, Trinkflasche und Brustbeutel dabei war).
Finde die Preise eigentlich normal/gut, ist ja schließlich nicht nur der Ranzen, sondern auch mindestens eine Sporttasche/Turnbeutel und Mäppchen mit Qualitäts-Stiften dabei...  :-\

Also von 250 Euro für die Ranzenausstattung habe ich noch nie gehört.
Und die "Markenqualität" ist mir auch was wert, gerade wegen Stoßfestigkeit (die Kids gehen nicht gerade zimperlich mit dem "guten Stück" um), gute Tragbarkeit, Sichtbarkeit (ausreichende Reflektoren) und auch Dichtigkeit (nicht, dass die Bücher und Hefteinträge nass werden).


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #17 am: 04. Januar 2012, 10:11:52 »
Mein Großer hatte damals auch einen McNeill. Der hat die ganze Grundschulzeit sehr gut durchgehalten und hat mich im Rausschmeiß-Vorjahresmodell-Preiskampf knapp 50€ gekostet. Auch mit Turnbeutel und Mäppchen dabei. Brotdose und Trinkflasche halte ich für überflüssig, weil man da meistens was besseres schon zu Hause hat.

Mit Quinn haben wir noch nicht geschaut.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

kd74

  • Gast
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #18 am: 04. Januar 2012, 10:12:01 »
nee also 250€ kommt bei uns auch nicht in die tüte.
160€ ist limit. wenn es günstiger geht bei guter qualität ist es mir auch recht!

ihr habt mich jetzt so verrückt gemacht dass wir morgen zu scout fahren.

juchuuuu da freu ich mich!!!!

Mareike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4224
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #19 am: 04. Januar 2012, 10:14:00 »
naja 250 euro kosten eben die exklusiven designs, die es nur limitiert gibt... wer das braucht muss eben tiefer in die tasche greifen s-:) ;)



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #20 am: 04. Januar 2012, 10:19:53 »
Ich hoffe sehr stark, dass ich Quinn von einem schlichten Ranzen überzeugen kann, genauso wie meinen Großen. Da ist der Unterschied bei derselben Marke schon mal bei 60-70€, nur weil auf dem anderen ein Bild drauf ist, dass nach spätestens 3 Wochen niemanden mehr wirklich interessiert. Dann lieber mit Schlüsselanhänger oder so aufpeppen.

Ich hab keine Lust da drauf  :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

kd74

  • Gast
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #21 am: 04. Januar 2012, 10:20:02 »
welche marke ist das denn genau???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #22 am: 04. Januar 2012, 10:25:32 »
Ich finde ja den McNeill Ergo light toll  :). Da liegt das schlichte Modell in blau-silber/grau bei 130€ und alles mit Motiven ab 189€ aufwärts  :-X

Mein Großer hatte auch einen McNeill Ergo light und wir waren immer zufrieden.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

kd74

  • Gast
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #23 am: 04. Januar 2012, 10:27:59 »
waaasss ein mcneill bei 189€ aufwärts, ich glaubs ja net!!!!! :o

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Ranzenfrage
« Antwort #24 am: 04. Januar 2012, 10:33:11 »
Wir waren Montag mal schauen. Preis spielt nur bedingt eine Rolle, da Oma und die Patentanten zusammenlegen und dann zahlen.
Es wird wahrscheinlich ein Mc Neill für 169,00 incl. Etui mit Stiften, Schlampermäpchen, Turnbeutel, Brotdose und Trinkflasche. Das war das Modell, was für die Maus am besten passte und nicht zu schwer (ca 900 gr) war.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung