Autor Thema: Putzfanatiker oder Dreckspatz?  (Gelesen 8861 mal)

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« am: 11. Januar 2013, 12:08:40 »
Hallo zusammen!

Inspiriert durch den Sauberkeitsverständnis-Thread brennt mir ein Frage auf den Fingern:

Sagt ein übermäßiges Putzen etwas über einen Menschen aus? Und im Gegenzug:
Sagt ein nicht übermäßiges Putzen etwas über einen Menschen aus?
Wann würdet ihr sagen, jemand ist ein Reinlichkeitsfanatiker? Und wann ein Dreckspatz?

Ich möchte noch nicht erzählen zu welcher Kategorie ich gehöre um erstmal zu "hören" was ihr so meint.

Also sagt mal...

LG Fili
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 12:12:48 von Fili »

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #1 am: 11. Januar 2013, 12:22:18 »
Es fehlt noch eine Kategorie: ordentlicher Chaot.  :) Ernsthaft, das bin ich. Dreck findet man hier nicht, regelmäßig Chaos schon. Ich finde es aber sehr schön so, einfach nur lebendig. Für uns ist das eben der richtige Mittelweg.  :)


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #2 am: 11. Januar 2013, 12:29:09 »
ich denke schon, dass das putzverhalten etwas über den menschen aussagt. wie gesagt, denk ich mir so, ich hab keinen plan ob das stimmt.  :P

ich denke schon, dass putzsüchtige menschen eher menschen sind, die immer alles unter kontrolle haben möchten.

ich selber bin ganz sicher nicht putzsüchtig.  :P aber jetzt auch nicht übermäßig verloddert. hier ist es schon oft eher chaotisch, aber wiederum bin ich mit manchen sachen auch pingelig und räum das dann sofort auf. spielzeug ist bei mir nix was stört, also das liegt im ganzen haus rum. ich bügel nicht und putze nicht jeden monat fenster. ich hab halt so ne grundordnung mit chaotischen hintergrund oder so.  ;D und ich bin eine bekennende schrank- und schubladenschlampe. alles, was man zumachen kann muss nicht so ordentlich sein.  8)

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #3 am: 11. Januar 2013, 12:37:32 »
ich hab halt so ne grundordnung mit chaotischen hintergrund oder so.  ;D

Herrlich ausgedrückt! ;D ;D ;D

Und ja, bei uns ist es ähnlich. ;)
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #4 am: 11. Januar 2013, 12:55:41 »
Kann man nicht sagen, denn das liegt alles im Auge des betrachters, der eine fühlt sich schon wie im Saustall wenn irgendwo auch nur ein Löffel rumliegt, und derjenige der den Löffel rumliegen hat meint schon er wäre suprhyperpingelig usw. usf.

Ich sag eins mal ganz einfach ich bin nicht der Sklave meiner Wohnung und mein Lebensinhalt besteht nicht darin Dreck oder Staub zu entfernen. Das ist für mich ein notwendiges Übel muss halt sein wenn man nicht verdrecken will, also mache ich es eben. Außerdem fühle ich mich bei MIR nicht wohl wenn es aussieht wie nach einem Bombeneinschlag, leider sehen meine beiden Männer das nicht so, denen ist das komplett egal, bzw. dem einen ist es egal und der andere hat es zwar auch gerne ordentlich ist aber definitiv zu faul  ??? s-:) oder aber sieht es nicht, O-Ton: "Hö? Ich weiß gar nicht was Du hast, wo ist das denn hier dreckig?"  :-( O-Ton: "Wo liegt was rum, ich seh nichts." usw. usf.

Meine Mutter hatte einen Putzfimmel, die hat sogar die Fransen vom Teppich gekämmt und wenn 1 Löffel in der Spüle lag hat sie gleich die komplette Küche von oben bis unten geputzt weil es aussah wie im Saustall, sie hat sogar noch die Zimmer meier Bruder geputzt und aufgeräumt als diese schon lange volljährig waren! O-Ton: "Das sind Jungs, die heiraten ja mal und dann ist ihre Frau dafür zuständig."  s-:) :o

Mir ist es egal wieviel zeit jemand mit putzen verbringt und eine sterile saubere Wohnung oder eine dreckige Wohnung sagt nichts darüber aus ob ein Mensch in ordnung ist oder nicht, ob bei dem alles in Ordnung ist oder nicht, viele Menschen putzen und wiehnern ihre Wohnung aus Langweile weil ihnen was fehlt, weil es ein Zwang ist, weil sie einfach gerne putzen oder weil sie meinen wenn es nicht glänzt und blinkt in allen Ecken dann wäre man asozial. Solange jemand glücklich ist mit dem was er macht ist doch alles tutti.

Mir ist es auch egal ob es bei jemandem aufgeräumt ist oder nicht, solange ich mich noch auf die Toilette setzen kann ohne mir einen Pilz einzufangen ist alles ok.

Wenn etwas allerdings in Richtung Messie geht dann sagt das etwas über einen Menschen aus das er eben Probleme hat, aber jemand mit einem Putzzwang der hat auch ein problem.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 12:58:40 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #5 am: 11. Januar 2013, 12:57:10 »
Kann man nicht sagen, denn das liegt alles im Auge des betrachters, der eine fühlt sich schon wie im Saustall wenn irgendwo auch nur ein Löffel rumliegt, und derjenige der den Löffel rumliegen hat meint schon er wäre suprhyperpingelig usw. usf.

 s-yes
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2851
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #6 am: 11. Januar 2013, 13:01:12 »
ich hab halt so ne grundordnung mit chaotischen hintergrund oder so.  ;D

Dem schließe ich mich mal auch an.

Und ja, ich denke, dass das Putzverhalten schon etwas über den Menschen aussagen kann in zweierlei Hinsicht. Manchmal spiegelt sich darin der Grundcharakter

ich denke schon, dass putzsüchtige menschen eher menschen sind, die immer alles unter kontrolle haben möchten.
und manchmal auch nur ein derzeitiger Gemütszustand. (Ich putze am meisten, wenn ich mich innerlich mal aufräumen muss, das vergeht dann zum Glück aber auch wieder. ;D)
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #7 am: 11. Januar 2013, 13:17:49 »
Ich putze eigentlich sehr gerne, mag es auch ordentlich...  :)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13565
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #8 am: 11. Januar 2013, 13:55:25 »
ich war ja nun schon in nettis Wohnung- ja, so den standart pflegen wir hier auch  ;D

Once

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #9 am: 11. Januar 2013, 14:40:19 »
Ich finde es sagt nicht mehr oder weniger über jemanden aus als das was dem Sachverhalt zu entnehmen ist.

Sprich entweder Variante a) man mag es gerne reinlich
oder b) man legt nicht so viel wert drauf.

Wobei es dazwischen ja auch noch Graustufen geben sollte in denen ich mich wahrscheinlich einordnen würde. Ich finde es persönlich eher anstrengend wenn solche Sachverhalte pathologisiert werden. Das würde nicht zu meinen Gunsten passieren, sagen wir mal so.  ;D

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #10 am: 11. Januar 2013, 14:57:53 »
Ordentlicher Chaot ;D ja so würde ich mich auch bezeichnen. Aber ich finde alles immer in meinem Chaos. Ich bin auch eine Schubladenschlampe, aber ich weiß zumindest in welcher Schublade sich die Sachen befinden.

Ein Kontrollzwang liegt sicher bei übermäßigem Putzen vor.
Kann man nicht sagen, denn das liegt alles im Auge des betrachters, der eine fühlt sich schon wie im Saustall wenn irgendwo auch nur ein Löffel rumliegt, und derjenige der den Löffel rumliegen hat meint schon er wäre suprhyperpingelig usw. usf.

 s-yes

Sehe ich auch so. Aber gemeint ist eher so etwas wie z.B. jeden Tag wischen, jeden Tag Türrahmen putzen usw. Das finde ich persönlich übermäßiges Putzen.

@ Sisam
Ich putze und räume auf, wenn ich sauer bin. :)

@ Once
Ich mag es auch gerne reinlich, aber ich HASSE den Weg dorthin :-X Daher denke ich gibt es mehr als 2 Varianten.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #11 am: 11. Januar 2013, 15:06:05 »
Ordentlicher Chaot ;D ja so würde ich mich auch bezeichnen. Aber ich finde alles immer in meinem Chaos. Ich bin auch eine Schubladenschlampe, aber ich weiß zumindest in welcher Schublade sich die Sachen befinden.



Sag ich doch. Unterlagen liegen in absoluter Unrodung auf dem Schreibtisch. Im Arbeitszimmer. Tür zu, ich seh das Zeug nicht. Brauch ich was, Tür auf und tadaaaa, hab ich ;D Neulich haben wir die Pin eines Handys gesucht. Was wir dabei alles gefunden haben war irre ;D Aber nun ist wieder Platz auf dem Schreibtisch...für neue Sachen  S:D Ach so, die Pin war am eigentlich erdachten Platz. Da haben wir aber nicht gesucht, weil sich keiner daran erinnern konnte, ordentlich damit umgegangen zu sein ;D ;D

edit: ich sehe, du handelst wie ich wenn ich sauer bin. mein haus ist grad blitz-blank. sag das nun was über mein zustand heute früh aus?  8) ;D
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 15:09:46 von blume8 »

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1028
  • erziehung-online
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #12 am: 11. Januar 2013, 15:17:56 »
Schmutziges Geschirr beweist, dass ich meiner Familie Essen mache,
volle Mülleimer zeigen, dass ich ihr Chaos aufräume,
ein unordentlicher Fußboden heißt, dass mein Kind Spaß haben darf,
ein Wäscheberg zeugt davon, dass ich mein Kind in frische Sachen kleide
und ein nasses Bad, dass ich sie bade!
Nächstes mal wenn Du mein Haus betrittst und Unordnung vorfindest, denk noch einmal darüber nach bevor Du urteilst.
Wenn Du kommst um UNS zu sehen, hey, komm doch rein....
wenn Du kommst um unser Haus anzugucken, mach bitte einen Termin!

es gibt gewisse dinge, die sollten ordentlich sein. bücher, cd's filme. der rest   ...   kreativ   ...   *fg* ;)
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Filigrana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2103
  • Meine Wunschmaus
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #13 am: 11. Januar 2013, 15:59:36 »
Weise Worte Raffi :)

@ Blume
Wer hat dich geärgert?? ;D

Ich denke, viele stressen sich einfach zu sehr mit ihrem Reinlichkeitsfanatismus. Und das ist es mir ehrlich gesagt auch nicht wert. Da dürfen die Kinder nicht einmal richtig spielen, weil was kaputt gehen könnte (aber Deko muss sein ;)) oder es dreckig bzw. unordentlich wird. Das finde ich echt unsympathisch. Außerdem habe ich auch öfters schon rausgehört, dass gerade diese Leute dann auch gleich andere verurteilen weil nicht alles so poliert ist wie bei ihnen zuhause.  :-X

Ich kenne einige Frauen die für mich dieses übermäßige Putzen bzw. übermäßiges in Ordnung halten praktizieren.  Oft habe ich das Gefühl, dass es viel mit Oberflächlichkeit zu tun hat. Hauptsache es sieht alles "schön" aus, aber so richtig sauber ist es dennoch nicht.

Hätte ich zu viel Geld, würde ich auch jeden Tag eine Putzfrau kommen lassen um alles immer schick und sauber zu haben. Leider ist das nicht der Fall, von daher muss der Haushalt eben manchmal warten.

         
                "Für Wunder muss man beten, für Veränderungen aber arbeiten"

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #14 am: 11. Januar 2013, 16:05:16 »
Hätte ich zu viel Geld, würde ich auch jeden Tag eine Putzfrau kommen lassen um alles immer schick und sauber zu haben. Leider ist das nicht der Fall, von daher muss der Haushalt eben manchmal warten.
So siehts hier auch aus! :)
Sauber und ordentlich ist schön, aber ich kann und will nicht mehr Zeit investieren in die olle Putzerei. Wir leben aber zufrieden und glücklich damit.

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1028
  • erziehung-online
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #15 am: 11. Januar 2013, 16:06:23 »
Weise Worte Raffi :)


obacht, aber nicht von mir, soweit ich weiß autor unbekannt
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Cecalein

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #16 am: 11. Januar 2013, 16:20:45 »
.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2013, 14:50:57 von ʏαмι »

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10667
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #17 am: 11. Januar 2013, 17:04:58 »
Ich denke schon, dass es etwas über die Grundeinstellung eines Menschen aussagt... Zwar nicht im pathologischen Sinne, aber schon richtungsweisend. Jemand, der ständig putzt und nichts stehen lässt, ist sehr wahrscheinlich auch sonst ein recht kontrollierter Mensch. Jemand, der das Geschirr oder die Krümel auf dem Boden liegen lässt, ist auch ansonsten eher (nach)lässiger/entspannter.
Ich ordne mich eher bei den Dreckspatzen ein, bis zu einem gewissen Punkt bin ich beim Thema putzen echt entspannt. Auch so Chaoshaufen sammeln sich hier gerne auf Stühlen an, die werden dann ab und zu rigoros aufgelöst, kommen komischerweise aber recht schnell wieder. s-:) So richtig dreckig ist es hier aber nicht, eher gemütlich-chaotisch.
Edit: mir persönlich sind Leute mit Putzfimmel irgendwie suspekt, ich hab da oft das Gefühl, die haben was zu verbergen. Und gemütlicher finde ich es auch, wenn mein Gastgeber sich um mich kümmert anstatt ständig was wegzuräumen oder -wischen
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 17:08:42 von Honigbluete »



Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #18 am: 11. Januar 2013, 17:07:23 »
mmh schwierig, ich hätte es gern ordentlicher, aber nur ein Genie beherrscht das Chaos!

Ne, Quatsch, ich mag es gerne sauber, aber es ist nicht steril bei uns. Es herrscht eine Grundsauberkeit, die auch gepflegt wird und mir sehr wichtig ist.
Allerdings liegt bei uns immer was rum, mei, wir haben KInder.

Hier wird einmal täglich gesaugt oder gewischt, staubgewischt 2-3x die Woche

Ob man vom putzverhalten auf den Menschen schließen kann, kein Ahnung!
ABer so gannnnnz schmuddelige mag ich eher nicht und auch ganz sterile sind nicht so mein Fall, weil ichdann immer Komplexe habe, wenn die zu mir kommen.

Grunsätzlich ist es mir aber egal wie es bei anderen aussieht, so lange es im Rahmen ist.

Mein Motto: Ich bin nicht Sklave meines Hauses!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39822
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #19 am: 11. Januar 2013, 17:19:28 »
Ich würde mich schon pingeliger betrachten als den Durchschnitt, wobei ich dennoch nicht dauerhaft mit feuchtem Lappen & Staubwedel unterwegs bin.
Die Kinder, so wie alle Besucher ;), dürfen nach Herzenlust krümeln & kleckern, es stört mich nicht und ich reinige es dann nach Bedarf.

Genauso bin ich sehr ordentlich, geradezu pedantisch. Alles bei mir hat seine Ordnung, es gibt auch keine Unordnung in Schränken & Schubladen. Ich weiß genau in welcher Reihenfolge meine Bücher stehen, kann die Kleidungsstücke der Kinder der Reihe nach aufzählen, weiß aus dem Kopf wo ich Unterlagen im Jahr 2010 abgeheftet habe und finde sie mit zwei Handgriffen.

Es wurde auch nicht weniger durch meine jetzt 40Std/Woche, wie mir in Vergangenheit desöfteren hier bei EO gepredigt wurde. Täglich kommt der Staubsauger zum Einsatz, jeden Abend wische ich die Böden. Genauso wird regelmäßig Staub gewischt, die Fenster geputzt und Wäscheberge kenne ich eigentlich nur nach Urlauben, Krankheiten und Geschichten ;)

Wir fühlen uns alle so wohl und ich bin mir sicher, dass ich in keiner sterilen Umgebung lebe, sondern wirklich wohnlichgemütlich :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #20 am: 11. Januar 2013, 17:26:42 »
Wenn ich das mal sagen darf, bei dir war es total normal, als ich dich besucht habe, Christiane.  :) Gemütlich und zum Wohlfühlen.  :)

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #21 am: 11. Januar 2013, 17:27:09 »
Ich würde mich schon pingeliger betrachten als den Durchschnitt, wobei ich dennoch nicht dauerhaft mit feuchtem Lappen & Staubwedel unterwegs bin.
Die Kinder, so wie alle Besucher ;), dürfen nach Herzenlust krümeln & kleckern, es stört mich nicht und ich reinige es dann nach Bedarf.


Wir fühlen uns alle so wohl und ich bin mir sicher, dass ich in keiner sterilen Umgebung lebe, sondern wirklich wohnlichgemütlich :)

kann ich genauso unterschreiben

Mathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #22 am: 11. Januar 2013, 20:28:01 »
Jeder wie er mag . Wir mögen es gerne sauber, hier wird deshalb dauernd geputzt. Aber irgendwie ist der Dreck stärker :-(
Aber mit Kindern und Tieren ist es halt so. Aber unser Bad ist perfekt!

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #23 am: 11. Januar 2013, 20:44:14 »
Sauber mögen es sicher die meisten.

Ich mag es aber leicht verwuschelt, auf dem Sofa mit Kissen und Decken, lebendig, kuschelig....kein Möbelhausambiente (alles nur nach meinem Gefühl; ich mag eherr eine Mischung aus schusseliger Proffessor und Laura Ashley-Style  ;D).

Möbelhausambiente: So fühle ich mich imme rbei meiner Schwester. Minimalistisch eingerichtet, kaum...irgendwie ohne Gefühl (für mich). An sich schick und modern, aber ich stehe eben nicht drauf. Wenn sie zu uns kommt, trifft sie jedes Mal der Schlag wenn sie im vom Bücher überfüllten, aber staubfreien (das möchte ich an dieser Stelle unterstreichen; wir saugen und wischen täglich, da wir Haustiere haben) Wohnzimmer reinkommt.  ;D Sie hat stylische Deko, ich Bilderrahmen und Bücher.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 20:46:52 von blume8 »

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Putzfanatiker oder Dreckspatz?
« Antwort #24 am: 11. Januar 2013, 20:48:50 »
@fili
mein mann, mein maaaaannn hat mich verärgert. er hat es aber wieder gut gemacht und das obergeschoss geputzt.  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung