Autor Thema: Nervige Dinge im Alltag  (Gelesen 8963 mal)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10843
Nervige Dinge im Alltag
« am: 26. Januar 2013, 18:53:54 »
Mir ist gerade langweilig, also möchte ich von Euch wissen, welche Dinge Euch nerven.

Mich nervt

- wenn ich im Auto unterwegs bin und vor mir ein Auto mit gerade 40 in einer 50er Zone oder mit 60 auf einer Bundesstraße, auf der locker 70 erlaubt ist (oder sogar 100) rumschleicht. Und dann möglichst noch aprupt abremst.

- Wenn es im Aldi Kinderkleidung oder ähnlich attraktive Dinge im Angebot gibt und alle Muttis morgens bei Ladenöffnung den Laden stürmen und ich nachmittags nichts mehr bekomme, weil ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre. Deshalb hab ich mir abgewöhnt, da überhaupt noch hinzugehen, ich ärger mich sowieso jedes mal.

- Volle Supermärkte, besonders an Freitag nachmittagen oder Samstagen. Und Omas, die sich mitten in den Gängen erstmal ausführlich unterhalten (und dann noch auf saarländisch, was hier halt so ist, weiss ich ja, aber je nach Tagesform macht mich das total aggressiv)

- wenn ich erwähne, dass ich Vegetarierin bin und gefragt werde, ob ich Fisch esse. Nein, Fisch ist auch ein Tier. Und wenn dann noch skeptisch nachgefragt wird, dass das doch nicht gesund sein kann. Und wenn ich dann noch sage, dass mein Freund Veganer ist und ich dort so gut wie nur vegan esse, kennt das Mitleid keine Grenzen mehr  ;D
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #1 am: 26. Januar 2013, 19:20:17 »
Das einzige was mich wirklich sofort hochgradig aggressiv macht sind Fanatiker. Habe ich diese Woche an zwei Schultagen jeweils sieben Stunden am Stück erleben müssen - und bin froh, dass der Part abgeschlossen ist bis Juni!



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6470
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #2 am: 26. Januar 2013, 19:22:05 »
Zitat
wenn ich im Auto unterwegs bin und vor mir ein Auto mit gerade 40 in einer 50er Zone oder mit 60 auf einer Bundesstraße, auf der locker 70 erlaubt ist (oder sogar 100) rumschleicht. Und dann möglichst noch aprupt abremst.

Tschuldigung, das war wahrscheinlich ich s-:) ;D

Mich nervt es, wenn

- ich mit Kinderwagen unterwegs bin und der Lift in der UBahn nicht geht.. Es bleibt mir dann nix übrig als eine Station weiterzufahren, vor allem bei den ganz tiefen Stationen, wo es niemandem zuzumuten ist, den Wagen die Treppe hochzutragen. Ich würde nie auf eine Rolltreppe gehen..

-mein Name ständig falsch bustabiert bzw. ausgesprochen wird, auf die abenteuerlichsten Arten. ABer gut, da kann keiner was dafür.
Kind 2011
Kind 2014
...

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #3 am: 26. Januar 2013, 19:25:20 »
Mich nervt es wenn ich mal wieder Hunger auf Schokolade bekomme und dieser nicht widerstehen kann ;D :-X

Mich nervt es wenn mich meine Schwiegermutter anruft und mal wieder nur über sich selbst erzählt :-(
Und das immer wieder über das gleiche Thema !!!


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #4 am: 26. Januar 2013, 19:27:20 »
-Dummheit.
-das Festhalten an altes "Gedankengut" :P (Ableger von "Dummheit")
-Ignoranz (weiterer Ableger von Dummheit)
-Fanatismus (weiterer Ableger von Dummheit)

....ich könnte noch Stunden weiter machen. Am Ende komm....genau, Dummheit raus.  :P

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6100
-
« Antwort #5 am: 26. Januar 2013, 19:36:49 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:07:17 von lisa81 »

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23248
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #6 am: 26. Januar 2013, 20:02:15 »
Mich nervt es, wenn Erwachsene ihr Leben nicht zu schätzen wissen; vor allem in Bezug auf ihre Kinder. Wenn alles, das in Zusammenhang mit den Kindern steht, als nervige Arbeit angesehen wird und man einfach zu blind ist, um die einzigartigen, wunderbaren Momente ins Herz zu schließen.
Gleiches gilt für das nicht zu schätzen wissen einer eigentlich guten Ehe, eines tollen Partners.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3421
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #7 am: 26. Januar 2013, 20:28:05 »
Mich nerven nur die üblichen Sachen...

- rote Ampeln
- volle Kaufhallen
- Parkplatzsuche
- die Berliner S-Bahn, die ganz besonders schlimm
- Unpünktlichkeit, die auch ziemlich doll
- Warten, egal wo, ob Haltestelle, Arzt oder auf das Kind (ich bin super ungeduldig)

ach da fallen mir bestimmt noch ein paar Sachen ein.


redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #8 am: 26. Januar 2013, 20:31:12 »
Gerade aktuell: Leute, die unbedingt mal weggehen wollen, dann nix organisieren und am Ende dann nur doof rumstehen und ein doofes Gesicht machen s-:)

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Samika

  • Gast
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #9 am: 26. Januar 2013, 20:33:04 »
Mich nervt es, wenn Erwachsene ihr Leben nicht zu schätzen wissen; vor allem in Bezug auf ihre Kinder. Wenn alles, das in Zusammenhang mit den Kindern steht, als nervige Arbeit angesehen wird und man einfach zu blind ist, um die einzigartigen, wunderbaren Momente ins Herz zu schließen.
Gleiches gilt für das nicht zu schätzen wissen einer eigentlich guten Ehe, eines tollen Partners.

 s-daumenhoch s-daumenhoch

kd74

  • Gast
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #10 am: 26. Januar 2013, 20:38:55 »
ICH- menschen
selbstverliebtheit
lethargie
unpünktlichkeit


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10843
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #11 am: 26. Januar 2013, 21:05:52 »
Oh ja, Unpünktlichkeit nervt mich auch total. Oder wenn man von anderen in einer Situation abhängig ist und die es zeitlich nicht auf die Reihe bekommen und man selber dann auch zu spät kommt. Da könnte ich an die Decke gehen.

@Langsamfahrer
Also bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass es meist Opas mit Hut sind, die so extrem vorsichtig Auto fahren. Ich gebe zu, ich fahre meist recht "zügig", also auf der Autobahn weniger, so viel gibt mein Polo ja auch nicht her  ;D, aber es gibt schon auch extreme Schnarchnasen auf der Straße. Drängeln tu ich allerdings nicht, ich halte schon immer schön Abstand, fluche dann aber vor mich hin  ;D
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Trouble2011

  • Gast
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #12 am: 26. Januar 2013, 21:59:14 »
*meld* Ich bin auch eine von denen die langsam fährt- zumindest bei dem Wetter.  ;D

Ansonsten schließe ich mich Blume an.

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #13 am: 27. Januar 2013, 07:55:53 »
Mich nervt es, wenn Erwachsene ihr Leben nicht zu schätzen wissen; vor allem in Bezug auf ihre Kinder. Wenn alles, das in Zusammenhang mit den Kindern steht, als nervige Arbeit angesehen wird und man einfach zu blind ist, um die einzigartigen, wunderbaren Momente ins Herz zu schließen.
Gleiches gilt für das nicht zu schätzen wissen einer eigentlich guten Ehe, eines tollen Partners.

Toll jen :-*

Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #14 am: 27. Januar 2013, 08:42:32 »
Was mich so richtig annervt und ich regelmäßig explodiere, sind die ignoraten A***** , die unsere 30er Zonen Strasse (längs am Kiga vorbei) ,als Rennstrecke benutzen, wenn sie Feierabend haben (zu Stoßabholzeiten des Kiga) , so das Eltern, zur Seite springen müssen, weil sie da herspreschen, oder weil ihnen das nicht zu schnell geht, gleich über den Bürgersteig fahren, wo meine Tochter her geht  :-( :-( :-(  Und es weder Ordnungsamt ,noch Polizei zu interessieren scheint.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #15 am: 27. Januar 2013, 08:54:25 »
Mich nervt es, wenn Erwachsene ihr Leben nicht zu schätzen wissen; vor allem in Bezug auf ihre Kinder. Wenn alles, das in Zusammenhang mit den Kindern steht, als nervige Arbeit angesehen wird und man einfach zu blind ist, um die einzigartigen, wunderbaren Momente ins Herz zu schließen.
Gleiches gilt für das nicht zu schätzen wissen einer eigentlich guten Ehe, eines tollen Partners.

Gestern im Fitnessstudio musste ich hier an die Debatte über "die schlechten Ehemänner" denken. Da waren 3 Leute, 2 Mamas und 1 Papa die sich gegenseitig versucht haben zu übertrumpfen, welches Kind am nervigsten und anstrengendsten ist.  :-[ :P Ich meinte nur, dass meine beiden Mädels toll sind.  S:D
Ohne

nadyxy

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 44
  • Rock n Roll Mami ^^
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #16 am: 27. Januar 2013, 08:57:48 »
ohjaaaaaaaaa da gibts so einiges

- alte Mütterchen, die meinen das mein Kind im Kinderwagen nix besseres zu tun hat als deren Backenkneiffen. Und dann dazu die dämlichsten Fragen: Ist das Ihres? Ist das ein Mädchen (es trägt ja auch jeder Junge Rosa -.-)? Und mir dann alle ihre Lebensgeschichte erzählen, wie es für sie war Mutter zu sein und damals war ja alles anders -.- Warum sind Mütter mit Babys immer Freiwild?

- die ständigen Fragen: Und kann das Kind schon laufen? Ist es gewachsen? vermisst es uns? Usw. Ja liebe Leute das Kind rennt schon Marathon mit 3,5 Monaten klaro, und nein es ist wieder geschrumpft und will zurück in den Bauch und logisch vermisst es euch, es erzählt mir nix anderes arrrrrrrrrrrrrrrgh

- Und täglich grüßt das Murmeltier: Und wie ist es Mutter zu sein? Ja Leute das Gefühl ändert sich täglich, es ist hart und grausam aber auch wunderbar und erfüllend ABER warum zum Henker muss man das ständig fragen????????? Es sind dabei auch immer die selben Leute Oo

- Wenn mein Mann alles stehen und liegen lässt und meint ach Frauchen machts weg oder nicht schlimm Kind spuck mich nur voll, Mama wäscht ja Oo Ja nee ich hab auch nix anderes zu tun grml

- Und gaaaaaaaaaaaaaanz schlimm die Alte selbst mit Kindern, die immer so auf dem Bordstein neben einer Laterne parkt das ja kein Kinderwagen, Mensch mit Gehhilfe oder Rollstuhl oder sonst einer normal vorbeikommt, denn es ist ja nieeeeeeeeeee genug Platz um ein Stückchen vor zu fahren -.- und das an einer Kreuzung wo kein Zebrastreifen ist oder gut einsehbar ist um mal schnell die Straßenseite zu wechseln oder bedenkenlos ums Auto auf der Straße rumzugehen oder zu fahren. Ich warte auf den Tag, wo sie nicht shcnell genug ist und ich sie erwische *knurr*
ach ich könnte stundenlang weiter machen hihihihi
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Inaktiver Link:http://www.dshini.net/de/spage/92037bf8-46a4-0f14-2d58-dc9a5ebf3055 [nonactive]

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7660
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #17 am: 27. Januar 2013, 09:12:00 »
mich nervt dass das fenster hier zuwenig platz hat um zu sagen was mich alles nervt lol....

Also fangen wir mal an...

mich nervt dass es hier leute gibt die ihre hunde überall rumkacken lassen und die haufen nicht wegräumen.....somit darf man jedesmal wenn man hier unterwegs ist einen balanceakt vom feinsten vollziehen um in die schule zu kommen...


mich nervt dass leute immer tun als würd die welt untergehen... wenn ein feiertag bevorsteht... 1FEIERTAG... nicht 30 tage ohne einkaufsmöglichkeit... alle irren wie zombies durch die gänge.. auf der suche nach gehirn... finden tun sie es nicht sonst würd der wahnsinn nicht jedesmal wieder stattfinden... an der kasse dann noch gekeife ala: machen sie mal ne zweite kasse auf, ja des is ja der hammer dass das soooolang dauert....


mich nervt dass es immer omas gibt die sich beim einkaufen vordrängeln... von wegen: ich darf doch kurz vor... wenn man dann sagt nein wird man noch schief angeschaut.. wobei man grad nebenbei mit zwei lästigen kindern kämpft die ja grad n üei wollen oder tiktaks.....man eigentlich nur noch heimwill....


mich nervt dass mir letztens einfach so meine brücke aus dem mund gefallen ist.. und ich jetzt fürs wiedereinsetzen 17 euro zahlen soll... wobei die brücke ansich schon teuer genug war damals....

was mich auch noch nervt... dass die tussi vom jugendamt ... seit anfang dezember rumgetan hat bis sie endlich die neuberechnung vom kigazuschuss bearbeitet hat...


ausserdem  nervt sind leute die einen erst scheisserlfreundlich honig um den mund schmieren und einem dann nur weil sie für ihre neuen bekanntschaften ja die ganz coolen sind einfach in den rücken fallen.....


ausserdem nervt mich dass ich seit tagen probleme hab mit den zähnen unter der brücke... die denken wohl sie sind durch die überkronung königlich und dürfen sich aufführen....


langsame autofahrer nerven mich auch.. aber nur wenn es schönes wetter ist... bei eis und schnee fahr ich selber vorsichtig.... ansonsten gibts nichts schlimmeres für mich als hinter nem autofahrer hinterherzustoppeln.. vorallem die die dann an sämtlichen einfahrten kurz den blinker setzen dann doch weiterfahren.. weil sie nicht wissen wohin sie wollen...


mich nervt dass ich mir immer die mühe mach haufenweise zeug einzustellen und dann kauft eh kaum ein mensch bei mir .... warum keine ahnung .. bin ich giftig???

usw usw usw...

ich könnt ewig weitermachen....
« Letzte Änderung: 27. Januar 2013, 09:16:01 von schwarzesgiftal »
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10843
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #18 am: 27. Januar 2013, 09:41:36 »
Also ich kann schon nachvollziehen, dass es nicht für jeden das absolut erfüllende Glück ist, Mutter zu sein. Natürlich sind Kinder toll, aber ich finde halt, es gibt so unterschiedliche Lebenssituationen, da fällt es nicht jedem leicht, das immer nur als unbeschreibliches Glück zu empfinden, selbst wenn man den innigsten Wunsch hatte, Mutter zu werden. Und ja, ich glaube, nicht jeder ist dazu gemacht, Mutter zu sein und ich finde das auch nicht schlimm. Muss ja auch nicht jeder. Was ich aber nicht verstehe sind Frauen, die nur meckern, wie stressig das alles ist und wie doof und überhaupt und dann trotzdem bewusst noch mehr Kinder bekommen. Um dann noch mehr zu stöhnen und zu meckern. Das finde ich etwas merkwürdig.

In Spielstraßen und vor Schulen und Kindergärten finde ich Raserei auch ein absolutes No-Go und vor allem gefährlich, gerade jetzt im Winter, wenn es morgens zum einen noch dunkel ist und zum anderen häufig glatt. Aber warum manche Straßen 30er Zonen sind. erschließt sich mir nicht so. Und ja, ich gebe zu, wenn es die Gegebenheiten zulassen, bin ich häufiger mal 5-10 km/h schneller als erlaubt..... :-[
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3421
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #19 am: 27. Januar 2013, 09:43:27 »

mich nervt dass es hier leute gibt die ihre hunde überall rumkacken lassen und die haufen nicht wegräumen.....somit darf man jedesmal wenn man hier unterwegs ist einen balanceakt vom feinsten vollziehen um in die schule zu kommen...


DAS nervt mich ach richtig, ich habe vorher in Prenzlauer Berg gewohnt, da waren alle Bürgersteige zugeschissen, als ich dann schwanger wurde, habe ich es nicht mal in den Supermarkt geschafft ohne Riesenwürgeanfälle zu bekommen.
Nun wohnen wir in Köpenick und da kann ich mein Kind nicht mal auf der Wiese hinterm Haus rumrennen lassen, weil das einen Hundetoilette ist, ist ja auch nicht so, das wir hier megaviel Wald ums Eck haben...so unverständlich für mich. Komischerweise sind es die jüngeren Leute, die die Haufen ihrer Hunde wegmachen...die älteren Herrschaften halten es oft nicht für nötig und wenn man die dann anspricht bekommt man noch nen blöden Blick/ Spruch...ganz ehrlich denen müsste man die Hunde wegnehmen, soviel Sturheit   s-motz.


bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #20 am: 27. Januar 2013, 09:46:02 »
Unpünktlichkeit ist wirklich eine Eigenschaft von Anderen, mit der ich sehr schlecht umgehen kann und auch richtig sauer werden kann. Genervt sein ist da zu milde ausgedrückt!  S:D

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11083
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #21 am: 27. Januar 2013, 09:50:06 »
Mich nervt im Alltag eigentlich wenig, bzw. reg ich mich nicht drüber auf, denn unverschämtes Benehmen oder dummes Verhalten anderer sagt ja mehr über diejenigen aus als über mich. Mir ist meine Zeit und meine Energie zu kostbar, um mich über anderer Leuts Dummheit/Dreistigkeit zu ärgern. Wenn mich was direkt betrifft, sag ich was dazu, ansonsten lächel ich freundlich vor mich hin...
Bei Schleichern halt ich halt gut Abstand und mache klassische Musik an, das entspannt gut. Ich freu mich dann über diese paar Sekunden Entschleunigung im Alltag, denn ändern kann ich es eh nicht. Und ganz ehrlich, zu spät komme ich deswegen auch nicht...

Mich nervt es manchmal, wenn Dinge nicht richtig funktionieren und ich nicht weiss, wie ich es reparieren kann oder einfach keine Zeit dafür da ist.... Aber meist nur, wenn ich im Stress bin und mehr schaffen will, als möglich ist. Dann versuche ich, einen Gang runter zu schalten....



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #22 am: 27. Januar 2013, 10:17:11 »
mich nervt, wenn meine SchwieMu mal wieder zeuft und meint, dass alles sooo viel einfacher und viel schöner wird, wenn mein Sohn mal diese oder jenes kann (sprechen, laufen, auf´s Klo gehen...)
ES IST SCHÖN, ich will nicht, dass er schneller groß wird.
Und wenn er´s dann kann, dann findet sie sowieso was anderes, was er noch können muss, bevor es richtig toll sein kann ihn als Enkel zu haben  :-(
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Mathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #23 am: 27. Januar 2013, 10:22:12 »
Hallo,
mich nervt Intoleranz, meistens wird diese von Menschen praktiziert die nach Toleranz schreien.
Und mich nervt das ich dank Vollzeit-Job und 1000 Termine vom Kind nie Zeit für mich habe. Da muss ich mal was ändern.

LG

Kiara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3466
  • Mutter von zwei wunderbaren Töchtern
Antw:Nervige Dinge im Alltag
« Antwort #24 am: 27. Januar 2013, 12:01:06 »
Zitat
Mich nervt es, wenn Erwachsene ihr Leben nicht zu schätzen wissen; vor allem in Bezug auf ihre Kinder. Wenn alles, das in Zusammenhang mit den Kindern steht, als nervige Arbeit angesehen wird und man einfach zu blind ist, um die einzigartigen, wunderbaren Momente ins Herz zu schließen.
Gleiches gilt für das nicht zu schätzen wissen einer eigentlich guten Ehe, eines tollen Partners.
Dem kann ich nur zustimmen.
„ Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und - was uns Erwachsenen kaum passieren kann - sie genießen die Gegenwart.“




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung