Autor Thema: Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf  (Gelesen 1603 mal)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5406
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« am: 02. Februar 2015, 14:41:44 »
Hallo,

ich bin ja auf die dumme Idee gekommen ein Mehrgenerationenhaus zu gründen.
Nun werde ich genötigt eine Nebenkostenabrechnung zu machen.

Die Frage aller Fragen die ich gerade habe ist, wie ich das Wasser und Strom abrechne. Beides wird von den Stadtwerken im Oktober abgerechnet.
Aber Nebenkostenabrechnung sind ja eigentlich Jahresweise?

Zu Hilfe  ;)
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« Antwort #1 am: 02. Februar 2015, 14:50:06 »
Anteilig.
Januar bis Oktober, und wenn die neue Abrechnung kommt, den Anteil von Oktober bis Dezember.
(Jeweils Jahresbetrag ./.12 Monate x 10, bzw.3 Monate).
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)


Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5406
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« Antwort #2 am: 02. Februar 2015, 15:13:52 »
aber muss ich nicht die Kosten schon bei der kommenden Lohnsteuererklärung mit aufnehmen? Also Nov/Dez 2014, weil ich  ja da die Einnahmen habe, also müsste ich auch die Ausgaben mit angeben?
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« Antwort #3 am: 02. Februar 2015, 15:41:01 »
Nimm die Abschläge - die Abrechnung bekommst Du ja erst wieder im Oktober.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« Antwort #4 am: 02. Februar 2015, 18:26:06 »
Da bei Einnahmen aus V+ V das Zufluss/Abflussprinzip gilt, kannst Du ja sowieso nur Einnahmen/Ausgaben geltend machen, die im entsprechenden Veranlagungszeitraum (=Kalenderjahr)
tatsächlich geflossen sind.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5406
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Nebenkostenabrechnung als Vermieter zu Hülf
« Antwort #5 am: 03. Februar 2015, 18:57:29 »
ja das ist klar. Aber die Abrechnung, die ich von den Stadtwerken bekomme, gilt ja von Okt - Okt.

Wenn ich DIE Abrechnung also nehme, dann habe ich 2 Monate aus dem Vorjahr dabei, die für die Lohnsteuererklärung ja irrelevant ist.

Gnarf.. hätte ich das gewusst, hätten wir das doofe Haus einfach gleich gemeinsam gekauft, dann hätten wir das Problem gar nicht erst, weil ich keine Miete nehmen müsste :p
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung