Autor Thema: *  (Gelesen 6630 mal)

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
*
« am: 09. Oktober 2011, 17:50:37 »
*
« Letzte Änderung: 02. Januar 2012, 14:11:52 von Jofina »
   

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4609
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2011, 18:05:19 »
Ich bin seit 1993 das Übungsobjekt meiner Schwester und ich lebe noch.  ;)

Ich weiß zwar nicht welches Gel meine Schwester nimmt aber das heiß werden ist recht normal, ich press die Finger dann immer etwas nach unten und es hört auf.

Wenn nicht hygienisch gearbeit wird kann natürlich was passieren, du kannst dir einen Pilz einfangen und das ist wohl wirklich nicht angenehm, aber wie gesagt ich habe bis auf kurze Pausen immer künstliche Gelnägel und ich hatte weder Probleme noch einen Pilz.

Wenn es wirklich sch... aussieht kannst du es schleichend runterfeilen, also immer den übergang rausfeilen und nach einiger Zeit hast du deine Naturnägel wieder. Ich wurde nur nicht auf einmal alles runterfeilen weil die Nägel dann doch leiden.

Ich war auch schon öfter Schulungsmodell bei meiner Schwester, sie bildet auch aus, und da ist auch nie was passiert. Wenn ein Nagel wirklich mal so gar nicht gelingen wollte hat meine Schwester nachgearbeitet.


Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2011, 18:09:15 »
Ich kann Dir davon nur abraten. Deine Bedenken sind berechtigt. Jemand der keine entsprechende Ausbildung hat, hat kaum bis keine Ahnung davon, was er da macht und was man da alles falsch machen kann. Mal ganz abgesehen vom Optischen (das es auch nicht profimäßig aussieht) ist bei Anfängern oft die Haltbarkeit noch nicht gegeben aber viel schlimmer eben es kann viel kaputt gemacht werden bis hin zu gesundheitlichen Schäden wie Nagelbruch, Nagelpilz etc. Und da kann es so günstig wie möglich sein, da wäre mir meine Gesundheit wichtiger.

Das was Du beschreibst ist ja u.a. ein großes Problem in der Branche. Jeder darf quasi an jedem "rumnageln". Daher fordert ja u.a. die Handwerkskammer, dass man diesen Beruf endlich anerkennt, damit eben NICHT mehr jeder wie wild an einem "rumnageln" darf.

Oder würdest Du Dir von jemandem die Zähne machen lassen, der da einfach mal Lust zu hat, aber noch keine abgeschlossene Ausbildung? Ich nicht.

Titangel ist übrigens nichts schlechtes, aber muss man nicht unbedingt haben. Ist halt ne Marketingstrategie, damit man mal wieder was verkaufen kann. Ich benutze es nicht. Ist mMn rausgeschmissenes Geld. Tips benutzen ja viele Nageldesigner, ich auch, dient ja der Verlängerung insb. wenn Deine eigenen Nägel nicht alle (gleich) lang sind.
Heiß werden ist übrigens nicht normal sondern meistens ein Verarbeitungsfehler, wenn man zuviel Gel aufträgt. U.U. kann es auch vorkommen, wenn der Nagel bereits empfindlich/verletzt ist zb durch zuviel feilen (davon werden sie rot und brennen und in der Lampe dann erst recht).

Klar ist natürlich das jeder mal klein anfängt und ich selbst hatte auch Modelle, aber ich würde mich dafür nie zur Verfügung stellen.

jaceny

  • Gast
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2011, 10:40:18 »
Hi

Ich kenn mich damit nicht aus - bin keine Nageltante.

Hatte aber bereits schon paar mal Gel Nägel mit Tips und bei mir wurden die Nägel niemals heiß oder haben weg getan.
Bis auf einmal - allerdings war hinterher mein Nagelbeet entzündet WEIL zuviel gefeilt wurde - war stinke sauer und bin hin! Sie hat mich wirklich verletzt, hab mein Geld auch zurück erhalten.


@Didi

Doof Frage - aber wo lernt man sonst das Nageln außer bei nem Model? Ist ja bei ner Friseurin auch nichts andres ... brauch man für die Prüfungen auch immer ein Model ?! Würd mich mal interessieren =)

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2011, 12:26:41 »
@ vany: in erster Linie an sich selbst. Hatte ja auch geschrieben dass jeder mal klein anfängt und somit irgendwann Modelle braucht ABER ICH würde mich dafür nicht zur Verfügung stellen, denn es kann eben auch viel schief gehen.

Belinda

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6285
    • Mail
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2011, 14:56:56 »
Ich schließe mich Didi an!!!

Und das Nageln übt man an sich selbst und bevor man auf andere losgeht sollte man es schon beherrschen!
Dazu gibts es spezielle Nailtrainer wie diesen hier:


Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Nagelfrage: Titangel und Tips - wie gut oder schlecht ist das?
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2011, 19:37:01 »
*
« Letzte Änderung: 02. Januar 2012, 14:12:20 von Jofina »
   

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung