Umfrage

Wir würdet ihr das machen?

Doppelname Mama und Franziska behält ihren jetzigen
5 (10.4%)
Alle heißen gleich
43 (89.6%)

Stimmen insgesamt: 41

Autor Thema: Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit  (Gelesen 6896 mal)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« am: 16. März 2012, 22:57:56 »
So, nachdem wir vor einer Woche beim Standesamt waren komme ich ins grübeln.

Momentan heißen Franziska und ich ja H. mit Nachnamen. Nils und Helena heißen W. Nils kann meinen Nachnamen nicht annehmen, weil er eine Firma hat die so heißt wie er. Jeder behält seinen Nachnamen finde ich persönlich doof. Das mag ich nicht.

Bisher war eigentlich immer klar, dass Franziska weiter H. heißen wird und irgendwann selbst entscheiden soll. Ich würde dann H.-W. (auch wenn sich das ganz ehrlich total bekloppt anhört).

So, nun sagte der Standesbeamte, dass es sein kann, dass Franziska sich der Familie nicht mehr zugehörig fühlen wird, wenn sie H. heißt und alle anderen quasi W. Kann mir noch einer folgen? Er würde aus Franziska auch eine W. machen und alles wäre gut. Wir wären dann alle W.  s-:)

Die Großeltern von Franziska hätten damit sicher kein riesiges Problem. Franziska selber sagt, dass sie D. heißen will (wie ihre Freundin). So richtig mit einem anderen Nachnamen anfreunden kann sie sich nicht, aber da würde sie sich wohl dran gewöhnen.

Das Franziska nicht Nils seine Tochter ist, ist wohl selbsterklärend, oder? Er würde sie nicht adoptieren, sie würde nur seinen Namen haben.

Ohne

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #1 am: 16. März 2012, 23:01:19 »
Ich persönlich würde es wohl so machen dass alle den selben Nachnamen tragen. Ist jetzt ein reines Bauchgefühl.

Eine spätere Änderung wäre vermutlich nur durch Adoption möglich, oder?  :-\




lilly

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 414
  • errare humanum est
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #2 am: 16. März 2012, 23:39:02 »
So rein vom Gefühl heraus würde ich auch für einen gemeinsamen Nachnamen stimmen. Ich denke, es würde/könnte auch das Zusammengehörigkeitsgefühl für euch als Familie stärken.
Wenn du allem glaubst, was du liest, tätest du besser daran, nicht zu lesen.
(Japanisches Sprichwort)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13798
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #3 am: 17. März 2012, 00:00:11 »
Kann sie, wenn sie jetzt den w.namen annimmt, später noch selbst entscheiden den namen des vaters zu tragen?
Diese Möglichkeit (insofern es sie gibt) würde ich ihr nicht verbauen wollen.

Im kiga früher hatten wir einige a-b-familien und zumindest in dem alter gabs da bei keiner einzigen familie probleme




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #4 am: 17. März 2012, 06:58:02 »
Ich glaube, dass es die Möglichkeit sowieso gar nicht mehr gibt. Aber da muss ich mich noch mal schlau machen. Die Möglichkeit würde ich ihr auch nicht verbauen wollen. Ein zurück zu H. gäbe es jedenfalls nicht mehr.

Im Moment tendiere ich dazu, dass wir alle gleich heißen. Das würde ja doch vieles einfacher machen. Vorher würde ich allerdings noch mit Franziska Großeltern sprechen. Ein bisschen Zeit haben wir ja noch.
Ohne

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53136
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #5 am: 17. März 2012, 07:16:15 »
ich würde die erste variante nehmen. zisi bleibt h. du h.-w. alle anderen w. wenn namen ihr doch eh nicht so wichtig sind, warum sollte sie sich nicht zugehörig fühlen? außerdem gibts doch heute mindestens so viele familien, die verschiedene nachnamen haben, wie familien mit einem nachnamen.  :)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #6 am: 17. März 2012, 07:28:19 »
Netti, ich habe da bisher auch überhaupt nicht drüber nachgedacht. Aber ich vermute, dass der Standesbeamte schon weiß wovon er spricht? Auf jeden Fall würde ich nicht wollen, dass Zisi sich ausgegrenzt fühlt. Sie gehört doch zu uns!
Ohne

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17402
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #7 am: 17. März 2012, 07:39:36 »
Ihr habt ja jederzeit noch die Möglichkeit einer Nachnamensänderung unter den Umständen...d.h. ihr könnt es einfach "vertagen".... ich dachte auch erst, das kind noch mal intensiv zu befragen,auf der anderen Seite, wenn es ihr jetzt egal ist, kann sie ja erst recht nicht abschätzen, was das für die Zukunft heisst.....
Wobei so weit ich weiss auch der andere Weg möglich ist: jetzt euer Namen annehmen und dann irgendwann zurück zum Geburtsnamen (bleibt ja in der Urkunde stehen).... Eine Freundin jedenfalls hat das so gemacht als sie Im Jugendalter war....Sie hatte zwischendrin den Namen ihres Stiefvaters, wollte dann wieder zurück und da ging es problemlos (ist aber auch schon eine Weile her).....
Alle gleicher Name ist in verschiedenen Situationen schon einfacher (habe das bei meinen Eltern inkl Pflegekinder und somit verschiedner Namen bei Urlauben z.b. oft mitbekommen...)...
Ich sehe es als allerdings wie netti und würde es nur machen, wenn es einen WEg zum jetzigen Nachnamen zurück gibt.... Wobei dir natürlich keiner garantiert, dass das Namensrecht in 15 Jahren noch gleich ist  s-:)


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40535
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #8 am: 17. März 2012, 07:44:46 »
Wenn sie sowieso keine Option auf den Familiennamen ihres Vaters hat, dann sehe ich keinen Sinn darin wieso sie deinen Mädchennamen halten sollte und würde dazu tendieren, dass alle denselben Namen bekommen :)

Hat sie die Option den Familiennamen ihres Vaters anzunehmen, wenn sie weiterhin deinen Mädchennamen trägt, dann würde ich es so wie ursprünglich geplant machen.


babe

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22073
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #9 am: 17. März 2012, 07:45:37 »
Jahrelang hatten meine Mama, mein Bruder und mein Stiefvater einen gemeinsamen Nachnamen. Ja ich fühlte mich da doof und ein wenig ausgerenzt. Erst als mein S-Vater mit adoptierte fühlte ich mich besser :)

Wollte dir nur mal einen Erfahrungsbericht geben :) Entscheiden musst du alleine.


Leonie 05.04.05
Aimee 04.11.06
Lennox Angel 03.04.08

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #10 am: 17. März 2012, 07:54:51 »
Babe, danke :-*

Wobei ich auf jeden Fall einen Doppelnamen wählen würde, wenn Zisi H. bleibt. Habe gerade das Baby an der Brust  s-:)
Ohne

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14300
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #11 am: 17. März 2012, 07:57:29 »
Darf ich fragen warum Du ihr die Option offen halten möchtest, den Nachnamen ihres Vaters zu tragen? Bei der Geburt hast Du ihr diesen ja auch nicht gegeben obwohl sie auch diesen hätten bekommen können oder?

Ich finde Doppelnamen persönlich nicht schön und wir als Familie tragen alle einen Namen.

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1927
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #12 am: 17. März 2012, 08:04:07 »
Ich habe hier gerade die gleiche Situation :)
Alex, Hanno und ich heißen K. Olli O. Nach der Hochzeit wird Hanno den Familiennamen O tragen. Noch heißt Hanno wie mein Ex, weil ich zum Zeitpunkt der Geburt leider noch verheiratet war :P Also nach der Hochzeit heißt
Alex auf eigenen Wunsch weiterhin K.
Hanno O.
Ich O.-K.
Olli O.
Der Familienname ist dann O. und ich kann, wenn Alex irgendwann mal heiratet oder groß genug ist, den Namen K.(von meinem Ex) ablegen. Ich nehme Alex zuliebe einen Doppelnamen an, weil ich sie nicht "zurücklassen" möchte :)

Ich würde gern den Namen von Alex ändern, aber da würde der Papa nicht mitmachen und Alex hängt sehr an ihm (und möchte so heißen wie er).



Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #13 am: 17. März 2012, 08:13:06 »
Schnukki, weil Franziskas Papa 200 km weit weg gewohnt hat und ich mit ihr alleine war.  Das wäre bei allen Amtsgängen total blöd gewesen, wenn sie B. geheißen hätte. Ich würde ihr auch jetzt nicht den Namen von ihrem Papa geben. Wozu auch? Aber, vielleicht sagt sie in 5 Jahren, Mama ich kenne meinen Papa zwar nicht, aber ich möchte mich mit ihm verbunden fühlen und deshalb seinen Nachnamen tragen? Keine Ahnung was irgendwann in ihrem Kopf vorgeht.

Ansonsten finde ich die ganze Namenssache eh überbewertet. Ich schreibe dem Standesbeamten noch einmal eine Email und frage ihn, wie das mit dem Namensrecht ist und ob Franziska überhaupt noch Möglichkeiten hat, B. zu heißen.
Ohne

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #14 am: 17. März 2012, 08:22:11 »
Ich würde es wohl so machen, dass alle gleich heißen. Wenn sie aber momentan noch ein Problem damit hat, den Namen z.B. nicht flüssig rüber bringt, sich damit noch nicht identifiziert, würde ich sie allein weiter so heißen lassen. Dein Geburtsname steht ja in deinem Ausweis weiter mit drin  ;). Also könntest du ihr an deinem Personalausweis schon zeigen, dass ihr weiter zusammen gehört, auch über den Namen.

Franziska kann jederzeit den Familiennamen annehmen. Das ist nicht gebunden. So wie du jederzeit einen Doppelnamen wieder ablegen kannst. Habe ich ja auch gemacht. Und lt. unserer Standesbeamtin machen das über 80% von allen neu Verheirateten, dass sie innerhalb eines Jahres den Doppelnamen schon wieder satt haben.

Mein Großer heißt ja auch anders als wir. Er trägt noch den Geburtsnamen von mir. Er ist jetzt 14 und wirklich stören tut das niemanden. Der Große von meinem Mann heißt wie wir, die Mutter hat ihren Ehenamen aus der vorherigen Ehe behalten (mein Mann und sie waren nicht verheiratet), das gab auch nie irgendwelche Probleme im Alltag oder so. Mein Sohn könnte allerdings, wenn er hier mit im Haushalt leben würde, jederzeit unseren Familiennamen annehmen.

Den Namen von Franziskas Vater wirst du ihr nicht mehr geben können, einfach weil ja durch seinen Tod keine gemeinsame Namenserklärung erfolgen kann. Inwiefern das möglich ist, keine Ahnung. Stelle ich mir aber schwierig vor und für Franziska noch viel verwirrender. Warum soll sie denn völlig neu heißen?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #15 am: 17. März 2012, 08:22:36 »
Ich glaube nicht, dass diese Möglichkeit besteht.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #16 am: 17. März 2012, 08:26:56 »
Ja ich gehe auch davon aus, dass sie nicht mehr den Namen ihres Papas annehmen kann. Wie oben geschrieben, würde ich da momentan auch überhaupt keinen Sinn drin sehen. Was später mal ist, wissen wir ja gott sei Dank nicht.

Im Moment sagt sie, ich heiße Franziska H. Christine und vllt. bald W.  ;D Ach auf die Idee, dass sie H.-W. heißen könnte ist sie auch schon gekommen, dafür würde sie auch das Christine hergeben.
Ohne

iphi

  • Gast
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #17 am: 17. März 2012, 08:28:57 »
Lass sie auch euren Namen tragen. Es ist nämlich total doof anders zu heißen wie die Eltern finde ich.

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #18 am: 17. März 2012, 08:37:03 »
Meine Mutter ist ja schon 1978 gestorben. Ich hätte bis zu meinem 18 Lebensjahr sagen können, ich möchte den Namen von ihr haben. Allerdings bin ich ehelich geboren.
Wenn du möchtest, dann will ich mich mal am Montag bei meiner Kollegin erkundigen, wie es ist.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #19 am: 17. März 2012, 08:44:56 »
Also wenn sie schon sagt, dass sie bald xy heißen wird, dann würde ich das so machen. Würde allerdings vorher mit den Großeltern reden. Ihr Einverständnis wäre mir bei dieser Sache wirklich wichtig. Dass sie sich nicht übergangen fühlen, da ihr ja ein wirklich gutes Verhältnis habt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7660
    • Mail
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #20 am: 17. März 2012, 09:03:44 »
Also bei uns war es bei wiederheirat meiner mutter so dass wir dann den namen mitangenommen haben... wir wollten das....

gut wir waren etwas älter wie deine maus.. aber der grund war schon allein dass wir wie unser kleiner bruder und der rest der familie heissen wollten.

Wenn sie den Namen ihres Vaters hätte würd ich verstehen dass du hin und her überlegst... aaaaber da sie ja deinen namen hat... find ich würde ich ihren namen schon ändern lassen so dass alle gleich heissen
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27220
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #21 am: 17. März 2012, 09:35:57 »
Da sie nicht den Namen des Vaters hat würde ich nicht lange fackeln und einen Familiennamen nehmen. Wir haben auch unterschiedliche Ehenamen (Kinder heissen wie ich) und es ist schon nervig, geht bei uns aber aktuell leider nicht anders.



Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22453
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #22 am: 17. März 2012, 09:56:31 »
Da sie nicht den Namen des Vaters hat würde ich nicht lange fackeln und einen Familiennamen nehmen.

sehe ich auch so.

Hätte sie den des Vaters, würde ich es aufgrund eurer speziellen Situation nicht ändern wollen, das würde ich ihr lassen wollen. Immerhin kann sie später ja immer noch auf euren Namen wechseln.

Aber da sie eh wie du heisst, ist es doch wurscht, dann kann sie genau so gut heissen, wie ihr alle finde ich!

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #23 am: 17. März 2012, 12:22:11 »
Mein Exmann war das Kind in fast der gleichen Situation. Er wollte als Erwachsener wieder seinen Geburtsnamen, also den Mädchennamen der Mutter haben wollen. Keine Chance hat man ihm auf dem Standesamt gesagt. Also ein zurück gibt es dann nicht mehr.

Aber ich würde trotzdem für alle den gleichen Namen wollen.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Nachnamen von großer Tochter bei Hochzeit
« Antwort #24 am: 17. März 2012, 12:34:51 »
Ich würde auch sagen sie nimmt den gleichen Namen an. In meiner Klasse war auch ein Mädchen,die als einzige anders hieß und die fand das auch nicht gerade schön  :-\

Da sie ja im Moment den Namen von dir trägt und nicht den vom Vater sehe ich da kein Problem drin.

ABER ich hätte noch eine andere Lösung:
Ich behaltet deinen und dein zukünftiger wird dann H-W
Damit hätte Franziska ihren Namen behalten, ihr alle einen Familiennamen und er seinen für die Firma.
Wäre das nicht am unverfänglichsten?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung