Autor Thema: Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?  (Gelesen 14066 mal)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« am: 22. Februar 2013, 05:41:06 »
Hier wird im Hort so ein Melodika-Kurs von der Musikschule Fröhlich angeboten. Nun machen da ein paar von Sohnemanns Kumpels mit und er hat jetzt natürlich den Wunsch geäußert, da auch mitmachen zu dürfen.

Grundsätzlich sind wir nun nicht dagegen. Aber die Preise, die mir hier bei Google teilweise ausgespuckt werden, lassen mich schon mit den Ohren schlackern: 40 - 50 €


Macht hier evtl. ein Kind bei der Musikschule mit? Ist das wirklich so teuer?
« Letzte Änderung: 22. Februar 2013, 16:56:04 von Landei »






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #1 am: 22. Februar 2013, 07:10:13 »
ich kenne die musikschule nicht, aber generell für musikschule finde ich das noch relativ günstig.

Hier gehen kurse ab 60 euro im monat los....




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #2 am: 22. Februar 2013, 07:57:04 »
 :o :o :o @meph....DAS ist ja irre  ???
Meine Tochter geht für 22 euro im Monat zur Musikschule. Melodica spielen die da ,singen, trommeln...halt so ein Musikgarten - in der Kita.
Kostet aber in der Musikschule selber genauso viel  (ist die städtische)
Die privaten Musikschulen nehmen für die "Anfängersachen" (also alles von Babygarten bis Orphsche Instrumente und Instrumentenkarussell so um die 25 Euro pro Monat....evtl. mal 30...._aber eher weniger (also, die Musikschulen, die ich spontan finde im Internet...oder durch Bekannte kenne....wobei es eigentlichauch nur die städtische und 2 private gibt so weit ich weiss)

Mein Sohn spielt für 20 Euro pro Monat in einer Zweiergruppe Gitarre (Privatunterricht 1 Stunde) - in der Musikschule würde es in einer 4er GRuppe auch unter 25Euro kosten (23 glaub ich)....ich glaube dann nur 45Minuten.

Für 50 Euro im Monat würde KEINS meiner Kinder in die Musikschule gehen...zumindest nicht in den Musikgarten bzw Kita Kurs....immerhin sind da ja auch mehr als nur 3 Kinder drin (ich vermute mal 10?) UND man zahlt die Ferien durch, obwohl nix stattfindet.....
Für Gitarre bei meinem Sohn wäre ich durchaus bereit was mehr zu zahlen, wenn die Gruppe dementsprechend klein ist...also ich würde eher die Zweiergruppe der Musikschule nehmen für ca. 35 Euro im Monat,als die 4er-Gruppe für 25......
Bei 50 Euro in der Altersgruppe müsste ich schon schwer schlucken. Würde es für RICHTIGEN Instrumentenunterricht aber ggf. noch zahlen, wenn es wirklich ein Herzenswunsch ist, aber nicht für so einen Gruppenunterricht zum reinschnuppern.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #3 am: 22. Februar 2013, 08:01:37 »
fürs geigen haben wir 55 euro im monat gezahlt- 4x 30 minuten. und das war günstiger als musikschule. Ferien natürlich durchgezahlt..... also faktisch war die stunde als solche noch teurer




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 625
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #4 am: 22. Februar 2013, 09:12:56 »
Also Oskar geht bei uns in die Musikschule in die sogenannte "Spatzengruppe" für 1-3 Jährige...da wird gesungen, getanzt und mit Instrumenten gespielt, das ist einmal wöchentlich und geht 45 min...und die Mutti muss alles mitmachen  s-:) :P

Wir bezahlen pro Monat 15,00 €...wenn ich das hier lese denke ich, dass wir mega günstig sind  s-:)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #5 am: 22. Februar 2013, 09:21:33 »
fürs geigen haben wir 55 euro im monat gezahlt- 4x 30 minuten. und das war günstiger als musikschule. Ferien natürlich durchgezahlt..... also faktisch war die stunde als solche noch teurer
Für "richtigen" Instrumenten -Einzelunterricht OK.....da haben wir wirklich einfach auch Glück mit dem Preis, da die Dame das quasi als Hobby macht. Ist eine Studierte Musiklehrerin und Grundschullehrerin in Pension.... Bei 50 Euro müsste ich auch echt schlucken - zumal bei nur 30min  :o Aber OK, wenn man das auf einen Stundenlohn runterrechnet ist es sicher gerechtfertigt!!! Aber bei Gruppenunterricht , zudem noch Musikgarten....da sind ja 10-15 Kinder oder noch mehr so wie ich es kenne.....wenn man da 50-60Euro pro Kind mal auf eine Stunde runterrechnen  :o :o :o  Das finde ich schon echt viel...Zumal wenn die in die Kita kommen, keinen Raum brauchen, keine Materialien ausser Blätter (Instrumente werden ja von den Eltern gekauft...)
Da bin ich echt froh, dass es hier wenigstens halbwegs so ist, dass es sich jeder leisten kann für sein Kind...bei 50 Euro hätten ja viele Familien wirklich Probleme.....zumal, wenn man dann noch 2-3 Kinder in der Kita hat, wie es hier bei vielen der Fall ist


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #6 am: 22. Februar 2013, 09:37:13 »
Musikgarten kostet hier glaub ich auch nur an die 35 euro.... Weiß es aber gerade nicht sicher.
Aber es gegeben um nen instrumentekurs und nicht frueherzehung ?




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #7 am: 22. Februar 2013, 09:39:44 »
Der musikgartenkurs bei Freya Damals war auch 10 Euro pro Stunde..... A 45 min....
Ich kenn Gardenie so günstigen Preise!




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #8 am: 22. Februar 2013, 09:41:53 »
Vergisst nicht, dass die meisten Musiklehrer an den Schulen leider nur auf Honorarbasis arbeiten. Sie bekommen im Durchschnitt 10 € /h (leider aber eher 7,50 Brutto!!! €). Oder ein wenig mehr, je nachdem ob es Ost- oder Westdeutscland ist, ob staatlich oder privat. Im Monatsbeitrag ist auch die Nutzung des Instruments drin, Miete, Fahrtkosten, Versicherung etc. So gesehen sind 50-60 €/Monat echt günstig, bedenkt man dass ein Profi eure Kinder unterrichten.
Hobbymusiker tun es auch (unterrichten). Nur bin ich da etwas kritischer. Der Preis ist aber oft günstiger.
Fazit: will ich Qualität, zahle ich dafür.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2013, 09:56:07 von blume8 »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #9 am: 22. Februar 2013, 10:04:43 »
Trotzdem bleib ich dabei: Für Einzelmusikunterricht, ja...auch in 2er Gruppen, OK, da geht die Rechnung noch auf und ich finde den Preis OK und weiss, dass unser Unterricht extrem günstig ist für Gitarre ..... Wenn aber der Melodica-Kurs , den Landei meint, so läuft wie unserer in der Kita, fände ich den Preis Wucher....egal, wer da unterrichtet und wer sich wie viel von dem geld einsteckt....10 Kinder und 60 Euro im Monat....das sind ja 600 Euro - also pro Stunde 150 Euro - plus eben die Ferien, die man zahlt, aber keine Leistung bekommt.

ausserdem möchte ich noch erwähnen, dass Melodica ein schlimmes Instrument ist  ;D ;D ;D um das zu ertragen müsste die Musikschule eigentlich MICH bezahlen....warum nehmen die nur kein Glockenspiel oder was anderes halbwegs angenehmes  s-:)  ;D ;D ;D


ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #10 am: 22. Februar 2013, 10:10:22 »
Ich kenne Musikschule Fröhlich von früher und ich fand die immer "komisch". Keine Ahnung ob das heute auch noch so ist.

Ich würde sagen frag doch einfach mal die Mütter der Kumpels was die so zahlen. Vielleicht ist ja auch eine kostenlose Probestunde möglich.
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #11 am: 22. Februar 2013, 10:13:23 »
Am besten wäre es, nicht nur im Netz zu googeln, sondern die Schule direkt anrufen.
Vielleicht sind die Preise nicht mehr aktuell (im Netz). Und mit den Eltern reden, wie zufrieden sie sind.

Der Unterricht bei meinem Dad ist noch teurer. ;) Er ist aber auch ein absolutes Profi, die Warteliste ist ewig lang (Jahre). Es war immer wieder für mich witzig zu beobachten, wie "übereifrige" Mamis meinen Dad versucht haben mit Pralinen zu bestechen (wirklich) in der Hoffnung, dass das Kind auf der Liste nach oben rückt. Tja, mein Dad ist aber Mister "Ehrlich" in Person, er ist unbestechlich. Auch wenn er Pralinen liebt ;D Blöd findet er nur, dass sie ihn nun dauernd auf dem Handy anrufen. Sowas nervt ihn. Wir (meine Schwester und ich) ziehen ihn dauernd damit auf "Heiße Braut an der Strippe, die will was von dir"  S:D ;D ;D Einige seiner ehemaligen Schüler sind nun auf Musikhochschulen.  :)


edit: Ich finde es allerdings sehr doof, dass meine Eltern nicht hier vor Ort leben. So muss ich nun für meine Kinder irre viel für Musiklehrer ausgeben. Ärgerlich, wenn man eigentlich an der Quelle sitzt ;D
« Letzte Änderung: 22. Februar 2013, 10:17:55 von blume8 »

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #12 am: 22. Februar 2013, 10:35:23 »
Will dein das sich vielleicht der herausforderung Freya stellen?  S:D




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #13 am: 22. Februar 2013, 10:39:01 »
Freya wäre keine Herausforderung für ihn. Er ist selbst wie sie ;) Nur wohnt ihr leider "falsch". Unterrichtet nicht nur normal entwickelte Kinder. Behinderte und eben besondere Kinder sind seine Spezialität. Er will sich Junior annehmen. Aber die Entfernung macht es schwer. Naja, wir haben erstmal ein Schlagzeug hier stehen. Junior soll sich damit erstmal anfreunden.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13666
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #14 am: 22. Februar 2013, 10:41:31 »
Eben drum  ;D

Für solch einen Ehren wuerd ich wohl sogar ein stück fahren, ok sooooooo weit auch nicht  ;) aber über 50 km könnte man reden....

Freya möchte auch wieder *seufz*




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #15 am: 22. Februar 2013, 10:43:31 »
Leider sprechen wir von mehr als 400 km. Sie wohnen nähe Berlin. LEIDER auch für mich zu weit (einfache Strecke über 300 km).  ;) Auch meine Mum unterrichtet(Harfe, gaaaaaaanz tolles Instrument! Sie ist allerdings sehr pretentiös was ihre Schülerwahl angeht; sie nimmt kaum noch welche auf, aktuell nur eine Schülerin s-:)). Aber blöd, meine Eltern leben nun mal zusammen, die bekomme ich nicht getrennt ;D

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4727
    • Mail
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #16 am: 22. Februar 2013, 10:51:54 »
Huhu landei
ich kenne zwar nicht Musikschule Frölich, aber Robert hat ja Instrumentenkarrussell und jetzt keybord Unterreicht gemacht, wir zahlen 22 Euro pro Monat (ist allerdings kein einzelunterreicht, aber wir wollten das so).

Im Kiga gab es auch einen kurs, der hatte damals 16,- gekostet...

LG
Sunny

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #17 am: 22. Februar 2013, 11:16:05 »
Wir zahlen 15 Euro im Monat pro Kind fuer den Musikunterricht im Kindergarten, wird von der hier ansaessigen Musikschule organisiert. Aber das ist eher so ein allgemeiner Musikkurs.

Nebenbei bekommen sie aber noch Einzelunterricht fuer jeweils Gitarre und Geige. Das sind dann so um die 40 Euro pro Kind fuer 20 min. (Gitarre) und 30 min. (Geige) in der Woche.

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #18 am: 22. Februar 2013, 11:49:41 »
...
« Letzte Änderung: 22. Juli 2014, 21:39:03 von brittchen »
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


Cosima

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #19 am: 22. Februar 2013, 14:06:28 »
Hier Msikschule Fröhlich... Melodika. ;)

Begonnen hat sie mit 3 Jahren bei den Musikunde Kindern. Kernstück war hier das Glockenspiel. Das kam 40€ pro Monat. UnsereMusiklehrerin bietet nahezu jede Ferien 1-2 Zusatzstd. an, die sie eigentlich nicht machen müsste. Sie liebt und lebt ihre Arbeit!
Im Melodikakurs ist meine Sonne seit Knapp einem Jahr. Der kostet uns 5€ mehr, als die Musikunde...
Weiter würde es mit  Akkordeon gehen. Findet mein Mann allerdings furchtbar! Wenn sie es möchte, darf sie es lernen.

Musikschule hin oder her - ebenso wie die Instrumentwahl: da steht und fällt ganz viel mit Lehrer/Lehrerin...

LG Cosima

Sonne1978

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #20 am: 22. Februar 2013, 14:13:07 »
Musikschule Fröhlich kenne ich nicht. Unsere beiden großen Kinder sind ebenfalls in der Musikschule und die Kurse liegen bei etwa 30-50 EUR / Monat. Der Babykurs für Oskar ist günstiger (20 EUR?!).

Ist es möglich, einen Schnupperkurs zu machen? Normalerweise ist es üblich, dass Kinder 2-3 Mal den Kurs besuchen können und danach entscheiden, ob das was ist. Du kannst Dir dabei gleich auch selbst ein Bild machen. Zwar wirst Du den Kurs nicht besuchen, aber beim Bringen und Abholen kann man sich schon gut einen Eindruck machen.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #21 am: 22. Februar 2013, 16:51:53 »
Danke schon mal für Eure Antworten!

Musikschule Fröhlich ist ein Franchise-Unternehmen. Da kann sich sozusagen jeder reinkaufen.
Die hier zuständige "Lehrerin" hat auch ihre Homepage. Allerdings ohne Preisangabe. Und auch die Flyer, die ausliegen sind ohne jede Preisangabe.
Im Kindergarten werden auch Kurse angeboten, aber die fanden meine Kinder nicht "interessant", daher haben wir uns da noch nicht dafür interessiert. (Flyer dort auch ohne Preise)
Finde ich schon an sich sehr blöd, daß es einfach nicht mit drin steht.

Probestunden gibt es laut Google wohl nicht, weil das wohl zu viel Unruhe rein bringt.

Werde dann mal sehen, ob morgen beim Tag der Offenen Tür in der Schule die Möglichkeit besteht, mal genauer nachzufragen.







Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #22 am: 22. Februar 2013, 20:02:34 »
Kein Schnuppern wäre für mich schon ein Argument, mein Kind nicht anzumelden. Gibt es vielleicht eine andere Musikschule bei Euch in der Gegend?

Was ja schon angesprochen wurde, wäre mir auch wichtig: welche Ausbildung haben die Lehrer?

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #23 am: 22. Februar 2013, 20:07:50 »
Ich war damals auch ein Jahr in der Musikschule Fröhlich und hatte Melodika-Unterricht, und bin dann in eine normale Musikschule gewechselt.

Meine Kinder würde ich nicht dort anmelden, weil man nach dem 1 Jahr Melodika ja nur noch Akkordeon lernen kann. Mir fehlt da einfach die Auswahl.

nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Cosima

  • Gast
Antw:Musikschule Fröhlich - Erfahrungen? Preise?
« Antwort #24 am: 22. Februar 2013, 20:43:50 »
Bei uns gab es sogar nen ganzen Probemonat  ;)  Das handhabt wohl jeder etwas ander...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung