Autor Thema: MT für Erzieherinnen - Interesse??  (Gelesen 6951 mal)

Starkid

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
MT für Erzieherinnen - Interesse??
« am: 22. Februar 2012, 13:39:38 »
Huhu

Es gibt doch die eine oder andere Erzieherin hier im Forum.
Besteht evt. Interesse an einem eigenen MT?
Ich würd mir gern ab und an mal andere Sichtweisen, fachlichen Rat und auch Vorschläge für Projekte etc.pp. holen oder mich einfach nur mal auskotzen.

LG

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13792
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #1 am: 22. Februar 2012, 16:53:48 »
es gibt wohl nen tagesmuttermt,vielleicht kann man da ja mit einsteigen? so artfremd sind sich die ja net ;)




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #2 am: 22. Februar 2012, 19:45:06 »
Huhu :)

Finde ich gut...und ich für meinen Teil finde es gibt Meilensteine zwischen Tagesmüttern und Erzieherinnen  s-:)

Ich bin Erzieherin und studierte Kindheitspädagogin und am Austausch interessiert. Ich weiß auch, dass es weitere gibt (Lia, Hasenmutti...)

Bin gespannt ob hier was zustande kommt  8)

LG





perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
  • 3 mädels
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #3 am: 22. Februar 2012, 20:33:06 »
fände es auch spannend, bin Erz. im Schwerpunkt Jugend und Heimerziehung. Und werd ehrlich gesagt nicht gerne mit Tagemüttern in einen Topf geworfen  ;) @Meph.
 
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #4 am: 22. Februar 2012, 20:46:59 »
Würde mich auch gern beteiligen! Im November endet meine EZ und dann gehts wieder los...

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13792
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #5 am: 22. Februar 2012, 21:00:44 »
Dann werd ich mich als Tagespflegestelle und Erzieherin mit Berufserfahrung wohl besser bei euch fernhalten  S:D (mit Betreuungsalter von 8 wochen bis 14 Jahre)

Ich find es etwas vermessen wie ihr euch hier gerade benehmt.
Ich meine mich zu erinnern, dass erzieherinnen dazu neigen, erbost zu sein, wenn man sie nicht auf eine stufe mit sozpäds stellt und nicht mit lehrern (wenigstens grundschule) gleichberechtigt.... aber "nach unten" passiert das erstaunlicher weise gleich

Schade, ich dachte diese zeiten des Standesdünkels sind vorbei und man kann mittlerweile partnerschaftlich gemeinsam zum wohl der Kinder arbeiten
« Letzte Änderung: 22. Februar 2012, 21:04:57 von Meph »




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #6 am: 22. Februar 2012, 21:05:03 »
es gibt immer solche und solche Meph....  und ich werde auch nicht gerne mit Tagesmütter in deinen Pott geworfen :-\
bin hoffentlich auch ab April wieder in der Jugend und Heimerziehung tätig.
Eine Art MT wäre toll, *von der Moderation geändert*
« Letzte Änderung: 15. März 2015, 17:29:10 von jewa »

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #7 am: 22. Februar 2012, 21:08:07 »
nachdem du editiert hast, während ich getippselt hab Meph...   ;)

es geht mir nicht ums partnerschaftliche Arbeiten, da hab ich kein Problem mit...  aber es ist nun m al nicht vergleichbar... 
und äähm..  ganz ehrlich? mit einem reinen Sozpäd oder Grundschullehrer möchte ich weder auf eine Stufe gestellt noch verglichen werden... hab da so EINIGES erlebt....  s-:)

aber auch da gibt es solche und solche, ebenso wie auch bei den Erziehern  :-*
« Letzte Änderung: 22. Februar 2012, 21:09:39 von Sonina »

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13792
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #8 am: 22. Februar 2012, 21:10:30 »
Sonina, dann kannst du aber auch die kindergartenerzieherin nicht mit der heimerzieherin udn nicht mit der erzieherin, die mit schwerstbehinderten menschen arbeitet vergleichen, das´sind ja nun auch völlig unterschiedliche themenfelder und dann bedarf es nach dieser definition eine vielzahl von "pädagogen"threads




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #9 am: 22. Februar 2012, 21:23:00 »
Ich versteh schon, was du meinst Meph, aber ich finde eben den Austausch zw. den verschiedenen Arbeitsbereichen der Erzieher/Pädagogen genauso interessant, wie einen Austausch im selben Arbeitsbereich....  ;)

Und auch wenn ich mich hier nun in die Nesseln setze.... aber in meinen Augen ist eine Tagesmutter (die keine weitere pädagogische Ausbildung gemacht hat) keine Pädagogin...
*ihr dürft mich nun mit Ostereiern oder sonstwas bewerfen anfangen...*


Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13792
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #10 am: 22. Februar 2012, 21:25:33 »
Ich hab die Pädagogen schon nicht ohne grund in " gesetzt ;)
aber durch das neue gesetz sollten ja spätestens dieses Jahr ALLE tagespflegepersonen grundnachqualifiziert sein.... (ok, das sind viele nachwievor nicht und oookkkk die Tagesmutterausbildung kommt natürlich nicht an die mehrjährige erzieherausbildung ran) aber im endeffekt arbeiten ALLE diese Menschen mit Kindern zusammen und ich bezweifel, dass die Horrortagesmutter sich an Austausch beteiligen will  S:D




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #11 am: 22. Februar 2012, 21:32:01 »
Horrortagesmutter?  :o :o :o




















 ;D ;D ;D
Tagesmütter haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, und wie ich schon sagte, es gibt solche und solche... und Solche, die sich mit ihrer Aufgabe beschäftigen und diese ernst nehmen, werden sich denke ich am Austausch durchaus beteilligen.  Im Prinzip können nur alle davon profitieren und ich glaube nicht, dass sich hier irgendjemand abwertend über Tagesmütter äußern wird, im Sinne von...  "die hat nix zu sagen, die is ja "nur" Tagesmutter"  ;)

und by the way...  auch mein Sohn ist bei einer Tagesmutter in Betreuung (ich hab allerdings um die 10 Tagesmütter kennengelernt, bevor ich meinen Sohn vertrauenswürdig in fremde Hände gab  :-\ )

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #12 am: 22. Februar 2012, 21:35:55 »
Hui, was ist denn hier los?  :o

Also, Tagesmütter sind eben keine Pädagogen! Sie haben lediglich diese Pflichstunden erfüllt, während Erzieher eben eine mehrjährige Ausbildung hatten UND dazu Praktika!

Ich habe in der EZ (in der ich noch stecke) zeitweise bei Tagesmüttern ausgeholfen und man sieht da tatsächlich einen GROßEN Unterschied! Ich rede hier auch von REINEN Tagesmüttern, keine die eine Ausbildung in dieser Richtung gemacht haben!!!! Sogar eine Mutter kam auf mich zu, deren Sohn bei der Tagesmutter war und nun in der Kita ist und sagt, dass sie (als Laie) extrem sieht, WAS das für ein riesen Unterschied ist.

Meinen Sohn würde ich (und nun könnt ihr auch mich gerne steinigen) NIE zu einer reinen Tagesmutter bringen! EGal wie liebevoll und toll sie sein mag, ich möchte jemanden, der ausgebildet ist und auf vielen Ebenen das sieht, was eine Pädagogin eben zu sehen hat!
Das heißt NICHT, dass ich generell gegen Tagesmütter bin, auf keinen Fall falsch verstehen, aber ich als Pädagogin weiß um den Unterschied und das käme eben nicht in Frage!

*von der Moderation geändert*

Und ich fände nun einen fachlichen Austausch schön, nicht den um Tagesmütter  :P

Und MEPH, du bist doch Erzieherin, oder nicht? Nur eben machst du nun Tagesmutter?! Sorry, aber dann sehe ich die als Erzieherin, denn du hast ja die Ausbildung gemacht und siehst Dinge ganz anders (professioneller)  :-*

« Letzte Änderung: 14. März 2015, 15:05:06 von deep_blue »





Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #13 am: 22. Februar 2012, 21:39:04 »
Meinen Sohn würde ich (und nun könnt ihr auch mich gerne steinigen) NIE zu einer reinen Tagesmutter bringen! EGal wie liebevoll und toll sie sein mag, ich möchte jemanden, der ausgebildet ist und auf vielen Ebenen das sieht, was eine Pädagogin eben zu sehen hat!
Das heißt NICHT, dass ich generell gegen Tagesmütter bin, auf keinen Fall falsch verstehen, aber ich als Pädagogin weiß um den Unterschied und das käme eben nicht in Frage!

Ich hab im Moment leider keine andere Wahl ... und wahrscheinlich auch die nächtsten anderthalb Jahre nicht.... also muss ich entweder zu Hause bleiben und nicht arbeiten gehen (was finanziell ned drin ist) oder aber Kompromisse finden...


Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #14 am: 22. Februar 2012, 21:54:47 »
Ich habe ja kurzweilig darüber nachgedacht die Tagesmutterqualifizierung zu machen, aber ich habe mich dagegen entschieden.

Also ab 01. Juni gehe ich wieder arbeiten und ich fände so einen MT ganz spannend, egal ob mit oder ohne Tagesmüttern. Leni wird übrigens in die Krippe gehen und nicht zu einer Tagesmutter und das möchte ich auch nicht.
Ohne

Starkid

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #15 am: 22. Februar 2012, 22:25:17 »
Huch, was ist denn hier los?
Sowas wollte ich ja nun nicht vom Zaun brechen. Mir ging es da eher um was anderes.

Bin ja nun seit August wieder im Kindergarten und hin und wieder wünsch ich mir einfach mal mit jemandem zu fachsimpeln, der nicht gerade direkt beteiligt ist. Jemanden mit Abstand und einer anderen Sichtweise. "Wie würdet ihr handeln", "Was denkt ihr darüber", "was würdet ihr sagen" usw. Erfahrungsaustausch eben.

Fachliches Wissen wäre von Vorteil. Was nicht heißt, dass ich da keine Tamu drin haben möchte. Man kann sicher einiges voneinander lernen.

Und noch was: Fenja ist bei einer reinen Tagesmutter ohne Erzieherausbildung. Und sie lieben sich. Und sie tut Fenja unwahrscheinlich gut.
Mir ging es da nicht um eine pädagogische Ausbildung, sondern darum, dass ich mich super wohl fühle, wenn ich arbeiten gehe und meine Tochter dort viele Stunden verbringt. Menschen mit pädagogischer Ausbildung hat sie ab Mai zu Genüge um sich rum.

Blondie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Tempus fugit-Amor manet
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #16 am: 23. Februar 2012, 09:02:39 »
Dann werd ich mich als Tagespflegestelle und Erzieherin mit Berufserfahrung wohl besser bei euch fernhalten  S:D (mit Betreuungsalter von 8 wochen bis 14 Jahre)

Ich find es etwas vermessen wie ihr euch hier gerade benehmt.
Ich meine mich zu erinnern, dass erzieherinnen dazu neigen, erbost zu sein, wenn man sie nicht auf eine stufe mit sozpäds stellt und nicht mit lehrern (wenigstens grundschule) gleichberechtigt.... aber "nach unten" passiert das erstaunlicher weise gleich

Schade, ich dachte diese zeiten des Standesdünkels sind vorbei und man kann mittlerweile partnerschaftlich gemeinsam zum wohl der Kinder arbeiten

Sehe ich auch so, schade das es so gesehen wird!

@pushy
Ich glaube du vergisst hier das auch tagesmütter müssen ne quali haben und viele sind sogar dipl.sozialpäd oder erzieherin die den weg der Tagesmutter wählen.

Du wirfst hier irgendwie alle in einen Topf was ich sehr schade finde denn auch wir müssen uns weiter und fortbilden und machen über jahre weiterbildungen die sich schonmal 2-3 jahre in eine kurs hinziehen im pädagogischen bereich.

@sonina
nichts für ungut, du hast dein Sohn bei einer Tamu weil es nicht anders geht aber selber findest du tamus nicht, ich sag mal als "pädagogische Fachkraft" das widerspricht sich doch und entweder ich steh dahinter oder lasse es.

Die kluft kenne ich hier sehr gut zwischen erzieher und Tagesmütter, aber ich muß sagen nicht jede Erzieherin erachten ich als pädagogisch gesehen wertvoll. Sehe ich ja in den kigas und nur weil ich eventuell länger ne ausbildung gemacht habe oder studiert habe, vielleicht noch mit super abschluss dann sagt dieses noch lange nichts darüber aus ob ich dieses "Gen" habe und voll und ganz in der kinderbetreuung aufgehen.

Hier wird meines erachtens mit zweierlei maß gemessen was ich nicht nachvollziehen kann., Leider finde ich das sehr traurig und schade.

LG Manja
Lebe das Leben, das du liebst.
Liebe das Leben, das du lebst.

Bluemoon 69

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1176
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #17 am: 23. Februar 2012, 10:53:05 »
Huch, was ist denn hier los?
Sowas wollte ich ja nun nicht vom Zaun brechen. Mir ging es da eher um was anderes.

Bin ja nun seit August wieder im Kindergarten und hin und wieder wünsch ich mir einfach mal mit jemandem zu fachsimpeln, der nicht gerade direkt beteiligt ist. Jemanden mit Abstand und einer anderen Sichtweise. "Wie würdet ihr handeln", "Was denkt ihr darüber", "was würdet ihr sagen" usw. Erfahrungsaustausch eben.

Fachliches Wissen wäre von Vorteil. Was nicht heißt, dass ich da keine Tamu drin haben möchte. Man kann sicher einiges voneinander lernen.
--------------------------------------------------------------------------------------------
 Zitatende

Ja dann kann ich ja vielleicht mitquatschen, wenn ich was dazu beisteuern kann, ich als Kinderpflegerin  sehe das auch so , das jeder seinen Beruf so gut wie möglich gelernt hat und wer mit Kopf und Herz bei seinem Beruf ist ,ist auch wertvoll, das kann jede Mutter sein, nicht nur Tagesmutter, sondern einfach die ,die mit Kindern gerne  zusammen sind und sie begleiten.
Meine Ausbildung hatte ich 86 - 88 gemacht, sozusagen auch Berufserfahrung, dazu bin ich glückliche 3 fach Mama...
Aber in manchen Einrichtungen zählen Kinderpflegerinnen nicht grad viel mehr ,als ne Putzfrau...., finde ich sehr dikriminierend  :-( diese Einstellung ,.. das Glück in meiner Arbeit hängt viel vom Wohlwollen  der Gruppenerzieherin ab...
Klar es gibt solche und solche.. es wird sich zeigen, inwieweit  ich hier mitreden kann..hab leider auch viel schlechte Erfahrungen gemacht  :-[ von hochtrabenden , hochnäsigen Erzieherinnen, was dann von denen einfach nur Machtspielchen waren..

Aber auch viele Schöne Jahre  , Erfahrungen und Zeiten dabei , also :D ;D würd mich freuen ,wenns hier losgeht :) , lg Micha

« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 10:58:43 von Bluemoon 69 »

♥Nicole♥

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 588
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #18 am: 23. Februar 2012, 11:16:38 »
Ich, als studierte Erziehungswissenschaftlerin, die grad versucht im Berufsleben Fuss zu fassen, würde mich auch gern an einem solchen MT beteiligen... :D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40525
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #19 am: 23. Februar 2012, 11:24:02 »
Meinen Sohn würde ich (und nun könnt ihr auch mich gerne steinigen) NIE zu einer reinen Tagesmutter bringen! EGal wie liebevoll und toll sie sein mag, ich möchte jemanden, der ausgebildet ist und auf vielen Ebenen das sieht, was eine Pädagogin eben zu sehen hat!
Das heißt NICHT, dass ich generell gegen Tagesmütter bin, auf keinen Fall falsch verstehen, aber ich als Pädagogin weiß um den Unterschied und das käme eben nicht in Frage!

Ich bin weder Tagesmutter noch Erzieherin noch habe ich generell Ahnung von irgendwas ;D - aber: Ich würde meine Kinder auch niemals zu einer einzelnen Tagesmutter geben.

Was mir da persönlich noch fehlt ist die Kontrolle, so doof es klingen mag! Eine Großraumpflege (mehrere Tagesmütter in gemeinsamen Räumlichkeiten) wäre für mich wieder ein Kompromiss, mit dem ich irgendwie leben könnte, wenn ich müsste (so wie Sonina, sie muss ihr Kind ja betreuen lassen!), aber eine reine alleinige Tagesmütter wäre für mich der Grund eines Magengeschwürs :-\


ottili

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8592
  • Ich liebe meine M&Ms.
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #20 am: 23. Februar 2012, 12:27:36 »
Ich die Idee grundsätzlich gut, auhc wenn ich weder Erzieher noch Tamu oder ähnliches bin. Aber so kann man vielleicht auch als Mutter mal in diese Welt schnuppern und sehen wie in der großen Gruppe die Konflikte gelöst werden/werden könnten, Spielanregungen holen, etc.

@Christiane:
Melina wurde damals von zwei zusammen arbeitenden Tamus betreut. Die beiden hatten extra dafür eine Wohnung eingerichtet und wir selbst fanden u.a. auch aus diesem Grund das Konzept toll! Tja am Ende war es aber irgdendwie doch nur heisse Luft, sie trennten sich kurze Zeit später und jede machte ihr eigenes Ding, weil eine der anderen nicht grün war. Für uns letztendlich kein Grund die Tamu zu wechseln, aber vielleicht hätten wir anders entschieden, wenn wir das vorher gewusst hätten.

Merle hingegen wird jetzt von einer allein arbeitenden Tamu betreut und es könnte ihr nirgends besser gehen als dort! Ich würde diese Tamu jederzeit wieder für meine Kinder nehmen, auch wenn die Tamu nicht unter der Kontrolle einer anderen steht.
Keiner verlangt, dass du zaubern kannst, nur dass du es probierst.



http://juliaskitchenlove.wordpress.com

katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #21 am: 23. Februar 2012, 20:00:12 »
Bin etwas irritiert ??? Fand die Idee toll und hab dabei überhaupt keine Hintergdeanken, wer darf und wer nicht, denke einfach, es sind ab und an etwas andere Themen, die einen im Arbeitsalltag begegnen...

Allerdings bin ich bislang im Forum ehr die "Mitleserin" und kann mit den Kürzeln MT und so auch nix anfangen :-[

Lass mich mal überraschen, was passiert!
« Letzte Änderung: 13. März 2015, 10:12:22 von Christiane »

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #22 am: 23. Februar 2012, 20:03:26 »
Ok, also doch noch mal zum Thema Tagesmutter  s-:)

Blondie
Ich mache einen großen Unterschied zwischen Tagesmütter und Tagesmütter mit pädagogischer Ausbildung! Wenn eine Erzieherin ist und sich entschieden hat nun den Weg der Tagesmutter einzuschlagen, ist dies für MICH eine ganz andere Sache, wie wenn es "nur" eine Tagesmutter ist.
Da ich eben, sowohl Erzieherin wie auch Kindheitspädagogin MIT Berufserfahrung" bin, fällt es eben MIR schwer, mein Kind mit gutem Gewissen bei einer "reinen" Tagesmutter betreuen zu lassen, einer Tagesmutter die aber beispielsweise auch Erzieherin ist UND bei der natürlich alles so stimmt dass ich ein gutes Gefühl habe (Herzlichkeit, Engagement, Liebe, Führsorge, passende Räumlichkeiten, Außengelände usw.), dann käme das auch in Frage. Aber eine reine Tagesmutter würde ich mir gar nicht erst angucken für mein Kind.
Das hat nichts mit Diskreminierung oder so zu tun, sondern einfach mit meinem Gefühl und der Tatsache, dass ich "weiter gucken kann" als Eltern, die den Blick nicht haben für gewissen Dinge...also, im Sinne von der pädagogischen Ausbildung  ;)
Also nochmal, ich habe absolut NICHTS gegen Tagesmütter, denn die haben auch ihre Daseinsberechtigung, auch da gibt es Solche und Solche, genau wie bei Erziehern usw. Nur wäre es eben einfach NICHTS für mein Gewissen meinem Sohn gegenüber... :-*

Bluemoon
Kinderpflegerin früher und sozialpädagischer Assistent heute?  :P s-:) ;D Herrlich oder?  ;D Aber ich weiß was du meinst, ich arbeite in einem Haus wo da keine Unterschiede gemacht werden,nur was die Rechte betrifft wohl  ???

Ottilli
Ja, vielleicht ist es ja als Mutter tatsäclich mal interessant so die andere Seite etwas kennen zu lernen  :D

Christiane
 :-* Da wo ich in der EZ ausgeholfen abe war ein Zusammenschuss von Tagesmüttern, die hatten eine alte Kita gemietet, ect genial...tjaaa, aber der Terror war so extrem, dass die geschmissen haben...nun machen es andere und NENE, das ist echt der Grusel dort (außer die genialen Räumlichkeiten  :P )

Nicole
s-winken

Katrinsche
Alles gut ;) MT ist MonatsThread ;)

Und nun bitte .... RESET und START  ;D

Liebe Grüße

Pushy  :-*





Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40525
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #23 am: 23. Februar 2012, 20:03:42 »
Ich die Idee grundsätzlich gut, auhc wenn ich weder Erzieher noch Tamu oder ähnliches bin. Aber so kann man vielleicht auch als Mutter mal in diese Welt schnuppern und sehen wie in der großen Gruppe die Konflikte gelöst werden/werden könnten, Spielanregungen holen, etc.

Da kann ich mich nur anschließen :D
Vorallem wäre es toll, wenn man einen Ort hat an dem man auch als Außenstehender einfach mal eine Frage einwerfen kann und es direkt die "richtigen Leute" lesen.


Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:MT für Erzieherinnen - Interesse??
« Antwort #24 am: 23. Februar 2012, 20:07:07 »
Ach und die Idee sozusagen "helfen" zu können (eventuell) finde ich auch schön :D

Genau wie den Austausch und Ideen zu hören :D





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung