Autor Thema: Motorroller oder Vespa?  (Gelesen 6600 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Motorroller oder Vespa?
« am: 11. September 2012, 19:11:57 »
Vielleicht gibt es ja doch noch die ein oder andere Mama hier, die auf zwei Rädern unterwegs sind - oder aber der Mann? :)

Was fahrt ihr?
Einen eher sportlichen Motorroller oder steht ihr mehr auf den Retrolook und fahrt Vespa?
Welches Modell genau  und was ist euer Fazit nach längerer Benutzung?
Wie hoch sind die Kosten für eure Versicherung im Jahr?
Fahrt ihr wirklich bei Wind & Wetter?

Ich bin absolut der Meinung, dass ich eine Vespa brauche  s-:) :)


Oh, noch etwas:
Fahren eure Kinder mit?
Ab wann ist es eigentlich erlaubt bzw. ab wann habt ihr es ihnen zugetraut?
« Letzte Änderung: 11. September 2012, 19:14:13 von Christiane »


LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #1 am: 11. September 2012, 19:23:51 »
Ich bin Tochter ehemaliger Vespabesitzer und kenn es als Mitfahrer. Es ist wirklich toll, mitzufahren und ein ganz spezielles Gefühl; kostet halt auch ein wenig, aber ist dann doch jeden Cent wert.
Meine Eltern sind bei fast jedem Wetter gefahren, allerdings nicht im Winter klarerweise :) 
Meine Schwester hatte einen Roller, eine Speedfight 2, mit der bin ich auch mal gefahren... aber ja, das ist in meinen Augen so ein Teenie-Ding ;)

Versicherung kann zumindest hier bei uns in Ö sehr billig erworben werden, meine Schwester hatte glaub ich 10 oder 12 € im Monat bezahlt und auch die Spritkosten waren tragbar.

Fazit meiner Familie: Von Frühjahr bis Herbst lohnt sich vorallem in der Stadt ein Roller bzw eine Vespa allemal, vorallem für Schul- und Arbeitswege.


Wegen Mitfahren ist es zumindest hier so, dass man es glaub ich erst darf, wenn das Kind 12 Jahre alt ist, aber da leg ich meine Hand nicht ins Feuer und wie es in D ist... keinen blassen Schimmer  ;D

Du solltest dir auch die Frage stellen, willst du es wirklich für den Alltag oder schon auch mal ne Tour machen, weil danach solltest du dann die ccm-Anzahl abstimmen. Für die Stadt reichen 50 total, wenn du Touren machst, sind 125 besser und 250 optimal, wenn man wirklich mal ne kleine Reise machen will. Hier braucht man für 125 ccm ein bestimmtes Modul und für 250 den Motorradschein :)

Ich hoffe, ich konnt helfen.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #2 am: 11. September 2012, 19:29:27 »
Führerscheintechnisch dürfte ich auch Motorrad fahren, aber ich möchte nur einen Cityflitzer - sprich Arbeitswege und alles was zwischen Arbeitsplatz & Wohnort liegt.

Wieso wird im Winter "klarerweise" nicht gefahren? :)
(Also ich sehe & kenne einige Allwetter-Fahrer, daher frag ich). Klar, man friert sich den Po weg & muss arg auf die Straßenverhältnisse achten - aber spricht sonst noch etwas dagegen? :)


LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #3 am: 11. September 2012, 19:35:27 »
Nein, liegt ja im eigenen Ermessen, bei uns wurde halt im Spätherbst eingewintert, weil ihnen das Fahren zu mühselig wurde und mit dem Rollsplit im Winter hatte mein Stiefvater einmal böse Erfahrungen gemacht.
Aber wie gesagt, je nachdem, ob man Lust hat, oder sich das zutraut :)
Außerdem haben sie über die paar Monate,  immer von Okt/Nov - März die Nummernschilder abgegeben und mussten für die Zeit keine Versicherung zahlen :)

Außerdem kannst du auch einen Zweisitzer zB als Einsitzer anmelden und zahlst da ein bisschen weniger Versicherung, wenn du weißt, dass in den nächsten Jahren keiner mitfahren wird. Weil deine Kinder werden noch eine ganze Weile nicht mitfahren dürfen, aber da würd ich mich genau erkundigen, weil ich eben nur von Ö sprechen kann.

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1324
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #4 am: 11. September 2012, 20:31:41 »
Ich bin bis ich ss geworden bin jeden Tag mit em Roller zur Arbiet gefahren (ca.6km).Mir war es egal,ob Sonne oder Regen.Es gibt ja für alles Wettertaugliche Kleidung,Regenhose und Handschuhe würde ich mir da aber dann auf jedenfall anschaffen und achja ein Nierengurt,ansonten dicke Jacke an und ab geht die Fahrt...nur im Schnee habe ich ihn stehen lassen,aber das waren glaube ich 2 oder 3 Tage im Jahr...

Ich hatte einen Roller von ATU,er hat mir immer treue Dienste geleistet und ich habe es geliebt mit meiner Möhre zufahren.Sie zog gut und ich kam auf meine guten 50std/h

Versicherung kostete ich glaube um die 80€ für ein Jahr (das geht immer von März bis ende Februar,glaube ich) Vollkasko,also echt erschwinglich für ein ganzes JAhr...Sprit habe ich auch cniht viel gebraucht.Habe etwa 2 mal im Monat für knappe 10 € getankt und bin wirklich jeden Tag gefahren,auch einkaufen,etc.

Kinder mitnehmen ist wenn die Kinder frei sitzen können und sich halten können erlaubt,allerdings würde ich mir dann einen Kindersitz holen
http://www.racing-planet.de/roller-kindersitz-givi-s650-universal-p-258335-1.html?utm_source=google&utm_campaign=products&utm_term=&utm_medium=cpc-product-listing-ad&gclid=CLWM1IWUrrICFcRV3god_gkArA
eiinfach weil er den kindern mehr halt im Rücken gibt und sie nicht zur Seite runter rutschen können,aber ausprobiert habe ich das nie,weil dafür meiner noch zuklein ist

joa ansonsten kann ich es nur empfehlen,man ist wirklich für kleines Geld extrem mobil und kommt schnell voran und der Spassfaktor,war zu mindest bei mir extrem hochich liebe und liebte es schon immer

bei fragen immer her damit


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #5 am: 11. September 2012, 20:47:34 »
Roller mit Kindersitz - hat immer total Spass gemacht . versicherung einmal im Jahr um die 70 Euro mein ich . Und hier wird auch IM Winter gefahren , es gibt ja sogar Schneeketten für Roller
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #6 am: 11. September 2012, 20:51:57 »
Ich finde das ist eine super Lösung um innerstädtisch von A nach B zu kommen, teilweise echt besser als per PKW. Während eines durchschnittlichen Stadtwinters kann man damit auch gut zurechtkommen, insbesondere wenn die Wege nicht zu weit sind und der Kältefaktor nicht so reinspielt.
Bezüglich Modell gäbe es für mich keine Diskussion: Vespa!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #7 am: 11. September 2012, 20:56:15 »
Mein Arbeitsweg beträgt 4km - wären am Tag 8km und wenn ich wirklich mal etwas erledigen muss, dann liegen die meisten Dinge genau dazwischen. Es wäre wirklich nur für die Arbeitswege ...

Eigentlich habe ich mich schon entschieden, ich weiß nur noch nicht ob ich der "sportliche Motorroller" oder "klassische Vespa"-Typ bin ;D

Ich habe auch vor bei jedem Wetter zu fahren. Ab gewissen Wetterverhältnissen ist es sowieso egal ob ich Auto oder Roller fahren möchte, wir waren in den letzten drei Jahren schon zweimal "abgeschnitten" von der Außenwelt, da unser Berg nicht mehr passierbar war. Weder für Busse, Autos, noch für Zweiräder.
Bei wirklich schlechtem Wetter könnte ich auch den Berg (ich wohne auf einem Berg) sogesehen umfahren. Dann wäre die Wegstrecke zwar länger, aber ich habe nicht das steile Gefälle. Sozusagen außenrum und mit sehr sehr seichtem Abfall bis zum Ziel :)


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #8 am: 11. September 2012, 20:59:34 »
Marc fährt diese Strecke auch - einfach 4km . Fast ein Jahr nur mit dem Roller
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6952
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #9 am: 11. September 2012, 21:28:05 »
ich hatte/habe eine vespa, noch eine ganz klassische von vor ueber 20 jahren. damals gab es noch keine anderen roller...ich glaube 92 kam der sphera raus, der start der sportlichen roller.

fuer mich wuerde nichts anderes als eine vespa in frage kommen und ich finde den retro auch super klasse. den hat mein bruder. leider fahr ich heute nicht mehr, erstens schwierig mit 2 kindern, die in den kiga, bzw schule gebracht werden muessen und zweites fuehl ich mich nicht mehr wirklich sicher auf zwei raedern  :P

uebrigens ist meine vespa milka-lila!! ein absoluter maedesltraum!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #10 am: 11. September 2012, 21:40:43 »
Ich hatte einen Roller von Piaggio. Gefahren bin ich von meinem 16. bis 18. Geburtstag. Jeden Tag zur Schule und mindestens 1-2 Mal pro Woche zu meinem Freund (jetzt Mann), der 30 km einfache Strecke entfernt wohnte. Ich fands super.

Vespa ist natürlich toll!!  :D

Bis 50 km/h reicht das Versicherungsschild. Nur Haftpflicht kostet 54,- Euro für ein Jahr. Man kann auch Teilkasko oder Vollkasko dazu nehmen. Die Preise hab ich leider nicht im Kopf. Steuer wird nicht fällig.
Bei höherer Motorisierung wirds dann halt schon teurer.

LG, Kathrin



bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6952
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #11 am: 11. September 2012, 21:45:38 »
ist piaggio nicht auch vespa? oder vespa piaggio??  also auf meiner vespa steht auf jeden fall auch piaggio!  ;D
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #12 am: 11. September 2012, 21:50:53 »
Also es wird etwas Sportliches, denke ich - nach all dem was ich bisher so gelesen habe in den Weiten des unendlichen Internet ;)

2 Takter, 50ccm, max. 45km/h.

Hatte heute schon mit meiner Versicherung telefoniert, aus anderen Gründen, habe aber meine Pläne heute kurz angeschnitten und er wollte mir morgen (wir haben eh einen Termin) noch mehr Informationen mitbringen :)



bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6952
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #13 am: 11. September 2012, 21:52:43 »
die 50er sind super guenstig. da kauft man im maerz das kennzeichen fuer ein ganzes jahr und ich meine, dass das unter 100 euro kostet!!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6239
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #14 am: 11. September 2012, 21:54:29 »
@bellami: Oh peinlich!!! ;D
Ja stimmt. Kann ich mich mit "es ist schon seeeeehr lange her" rausreden?  S:D
Ich hatte einen NRG von Piaggio.  ;)



Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #15 am: 12. September 2012, 00:28:37 »
Mein Mann lag auch immer unter 100€ für das Jahr an Steuer,er hatte irgendeinen ROller...Der steht jetzt beim Opa ;D

Mein Mann mochte nachher nicht mehr Fahren,nachdem er ganz böse gestürzt war,dafür durfte er ja auch 24 Std. ins KKH zur Überwachung s-:)

Ansonsten ist er fast die gesamze Zeit in Bielefeld mit dem Roller gefahren,täglich 12 KM

Meine Cousine hat übrigens ne Vespa,schick in Rosa und die bestimmt schon bald 20 Jahre und die wird nicht hergegeben ;) ;D

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #16 am: 12. September 2012, 01:31:54 »
Wenn du Motorradführerschein hast gibt es gar keine Diskussion: Vespa mit 125er oder 200/250er Motor!   S:D
Erhöht den Spaßfaktor ungemein!
Und ich glaube die Versicherungskosten/Steuer sind da sogar noch geringer als beim 50er Motor, wenn ich mich recht erinnere....

Hab auch eine 125er und eine 200er im Keller stehen, die müssten allerdings erst mal total restauriert und überholt werden  :-\

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6147
  • Pärchenmama :-)
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #17 am: 12. September 2012, 06:27:15 »
Ich hab einen Piaggo - der ist aber schon 14 Jahre alt  ;D
Dieses Jahr wegen SS mal wieder nicht angemeldet  :P

Wegen Wind und Wetter - ja bei Regen bin ich auch gefahren, aber bei Eis/Schnee nue, das war mir zu gefährlich, da kommt man sooo leicht ins Rutschen  :P

Meine 5- Jährige durfte noch nicht mitfahren, ich hab auch keinen Kindersitz. Sollt ich mir mal überlegen aber kommendes Jahr komm ich mit Baby eh nicht/kaum zum Fahren  :-\

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #18 am: 12. September 2012, 06:49:12 »
Ohne selber zu fahren: Vespa 8)  :D

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #19 am: 12. September 2012, 08:14:14 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 09:48:43 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #20 am: 12. September 2012, 09:34:15 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 09:48:00 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40526
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #21 am: 12. September 2012, 10:55:44 »
Mein Mann bringt mich um bevor ich mich selbst totfahren kann, wenn ich jemals wieder vorhabe Motorrad zu fahren.
Alles unter 50km/h findet er annehmbar außerhalb eines Autos, alles drüber macht sein armes altes Herz nicht mit - er ist wirklich schon genug angeschlagen von uns drei Mädels, ich muss ihn nicht noch mehr provozieren ;)

Ich habe mich übrigens entschieden. Keine Vespa! Die Vespa in rosa/pink fande ich wirklich hübsch. Bin heute früh Probe gefahren, aber irgendwie passte es nicht. Ich fühlte mich nicht sicher.
Jetzt wird es ein sportlicher Motorroller. Mit dem richtigen Helm sieht man dann mein wahres Alter nicht mehr und ich werde bestimmt bald wieder für 16 gehalten 8) Haha!

Nächste Woche können wir das Gefährt abholen, erstmal muss ich mich noch für einen Helm entscheiden. Aber da meine Haare heute so gut lagen wollte ich nicht noch zig Helme aufprobieren, im Kindergarten wurden nämlich heute Fotos von mir gemacht ;D


Bambiii

  • Gast
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #22 am: 12. September 2012, 11:03:43 »
Motorradjacke hätte ich auch im Angebot Größe L

Dir dann viel spaß mit deinem neuen Roller.  :)

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #23 am: 12. September 2012, 11:04:07 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 09:46:17 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6470
Antw:Motorroller oder Vespa?
« Antwort #24 am: 12. September 2012, 11:11:01 »
Also ich habe weder von Sicherheit, noch Geschwindigkeit, noch Preis der beiden Optionen eine Ahnung. Aber ich finde, dass Frauen auf Vespas seeeeehr sexy aussehen.

Aber dann musst du auch ein Kopftuch aufsetzen und die Haare wehen lassen. ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung