Autor Thema: Montessori  (Gelesen 2650 mal)

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Montessori
« am: 13. Juni 2015, 10:37:53 »
Hallo....

Wir müssen uns langsam damit beschäftigen wie es weiter geht mit Murmelchen...
Geben wir sie Sep. 2016 in die Vorschule im KiGa oder in die Schule....

Sie ist einfach Motorisch 2 Jahre zurück und kann dem entsprechend noch nicht richtig laufen Toben oder Malen... Sie ist aber Kognitiv fit und Zeitgerecht und in einigen Dingen auch weiter....

Wir als Eltern finden das Montessori Konzept ganz gut, aber wie ist das wenn sie die Vor-u d Grundschule so verbringt und dann auf die weiter führende Schule kommt... Ich hab Angst das ich ihr damit irgendwas verbaue oder so.

Wer von euch hat Erfahrung damit....
« Letzte Änderung: 13. Juni 2015, 11:15:08 von Pico »
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1621
Antw:Montessori
« Antwort #1 am: 13. Juni 2015, 12:18:38 »
Meine Kinder gehen auf keine Montessorischule..daher kann ich dir darauf nicht speziell antworten..
Aber es werden bestimmt noch Antworten kommen..Nipa aus dem Forum,ich glaube ihr grosser Sohn besucht eine Montessorischule
Aus welchem Bundesland kommt ihr denn?
Ich komme aus BadenWürttemberg..hier gibt es noch spezielle Förderschulen..
Auch die Schulform "Schule für Köperbehinderte"..
Dort kann jeder Abschluss der Regelschule erlangt werden(zumindest ist das bei unserer Schule im kreis so)oder eben nach Sonderschullehrplan gelernt werden..der Vorteil ist die Förderung die in der Schule stattfindet,die Barierrefreiheit...
kommt aber natuerlich nicht fuer jedes Kind in Frage..
mein grosser Sohn besucht eine Sprachheilschule..dort ist es ähnlich..also auch Unterricht nach Grundschullehrplan aber eben noch Förderstunden je nach Bedarf vom Kind..wir sind sehr zufrieden..
Euch alles Gute!


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Montessori
« Antwort #2 am: 13. Juni 2015, 13:26:26 »
Aus Hamburg...
Bei uns ist es so das sie für eine Körperbehinderte Schule oder Förderschule nicht genug eingeschränkt ist und man bei uns ehr schwer bis kaum den Anschluss an eine Regelschule findet....
Sie ist Kognitiv gut und damit eigentlich für eine Regelschule geeignet....sie brauch nur ihre Speziell Förderung wie mehr Zeit in allem was das Raumwechseln oder auch schreiben betrifft....

Bei uns im Stadtteil ist es so das hier die Inklusion nicht wirklich klappt und sie untergehen würde und auch mit Förderanlagen nicht das bekommen kann was sie braucht da die Lehrer zu wenig zeit haben....
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Montessori
« Antwort #3 am: 13. Juni 2015, 13:55:32 »
Was sagt denn euer SPZ dazu? Die können euch doch etwas raten und im Bericht erwähnen, das hilft euch schon mal ungemein.
Ich denke, ein I-Helfer der ihr zur Seite steht (Raumwechsel und so) ist bestimmt nicht schlecht ansonsten gibt es ja auch noch Nachteilsausgleiche.

Ich muss  leider aufhören, unerwarteter Besuch, später gerne mehr.  :-*


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10670
Antw:Montessori
« Antwort #4 am: 13. Juni 2015, 14:19:46 »
Der Sohn einer Freundin hat eine Gehbehinderung aufgrund von Knochenkrebs im Bein. Er sollte zu einer KB-Schule gehen (Schule für körperliche und motorische Entwicklung), das wollte meine Freundin aber nicht. Er ging in eine Peter Petersen Grundschule und ist nun am Gymnasium. Zumindest bei der Grundschulsuche gab es einige Steine, die ihnen in den Weg gelegt wurden. Wahrscheinlich aus Unsicherheit. Lasst euch vor Ort beraten und spricht die in Frage kommenden Schulen an...



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17165
Antw:Montessori
« Antwort #5 am: 13. Juni 2015, 17:21:47 »
Aber ist es nicht so, dass man auf einer Montessori- Schule sogar die Klassen 5-xy machen kann (ich meine sogar teils 12 Jahre, mind. aber 9) und dann quasi erst im Jugendalter wechseln müsste? Dann muss ich sagen, würde ich kein Problem sehen. Wer weiss was bis dahin ist. und zwischendrin kann man von diesen speziellen Schulformen ja eh immer wechseln. FALLS es nur eine reine Grundschule ist, sehe ich überhaupt kein Problem, denn in dem Fall müssten ja alle diese Kinder nach dem 4. Schuljahr wechseln, d.h. die Schule ist drauf eingestellt. Aber auch im anderen Fall denke ich, kann man jederzeit einen Wechsel beantragen und wagen. Ggf. muss halt ein Test gemacht werden, wie weit das Kind im Verhältnis zu anderen "Regelschülern" ist - aber im Normalfalls gibt es immer Punkte, an denen man gut wechseln kann. Sei es nach dem vierten Schuljahr oder eben nach der Orientierungsstufe im 7 Schuljahr.....oder nach der 9/10/12.......


deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13965
Antw:Montessori
« Antwort #6 am: 13. Juni 2015, 17:36:36 »

Ich denke, ein I-Helfer der ihr zur Seite steht (Raumwechsel und so) ist bestimmt nicht schlecht ansonsten gibt es ja auch noch Nachteilsausgleiche.



Das möchte ich gerne aufgreifen. Zu Montessori kann ich nichts weiter sagen.

In der Grundschulklasse meiner Tochter war ein Junge der infantile Zerebralparese hat. Als wir ihn kennenlernten sass er (noch) im Rollstuhl er hat dann mit der Adeli Therapie laufen gelernt und vieles mehr. Er hatte Probleme im sprachlichen Bereich (sprach sehr undeutlich) und auch natürlich extreme im feinmotorischen (Schrift war lange Zeit nur für den Klassenlehrer lesbar), da auch diese Gehirnbereiche betroffen waren, er hatte lange Zeit mit Spastiken zu kämpfen, wurde dann medikamentös eingestellt... kurz und gut, es hatte ihn wirklich sehr hart getroffen damals bei der Geburt.

Er war von Anbeginn der ersten Klasse in einer Regelschule, ein I-Helfer an seiner Seite.

Heute (er ist inzwischen 12 Jahre) geht auf eine Gesamtschule 7te Klasse immer noch mit I-Helfer, benötigt ihn aber immer weniger.

Ich möchte damit sagen... es geht unwahrscheinlich viel mit einem I-Helfer. :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Montessori
« Antwort #7 am: 13. Juni 2015, 19:13:12 »
So, nun bin ich wieder da.

Ihr kennt eure Maus am besten, wenn du sie auf einer Regelschule siehst, dann geht diesen Weg. Die Förderung steht ihr da genauso zu, als wenn du sie auf eine Förderschule schickst. Ich habe mich da immer auch mit der Kita beraten, wie die das sehen, was sie raten und deren Meinung floß in unsere Elternüberlegungen mit ein. Unsere drei Kinder haben alle ihre eigenen "Schul-karriere", alle sehr unterschiedlich. Aber immer alle Meinungen angehört und dann eben entschieden. Bei unserer Tochter war es so, dass ich bei der Schulanmeldung (ist ja ca. ein Jahr vorher mit den ganzen Testungen und so) schon sagte, dass es da "Probleme" gibt und so wurde direkt auch das AO-SF-Verfahren eröffnet. Damit wird ja speziell geprüft, was man am besten für das jeweilige Kind machen kann. Ich hab gerade mal geschaut, im Großen und Ganzen ist das in Hamburg auch nicht anders.
Wichtig ist, dass damit einer Regelschule trotzdem nichts im Weg steht. Förderung (zugeschnitten auf deine Maus) ist sowohl auf der Regelschule als auch auf einer Förderschule (z.B. Körperliche Entwicklung) möglich, inkl. I-Helfer (unser Großer ist auch auf einer Förderschule und hat dennoch eine I-Helferin).
Ich würde mir halt im Vorfeld Gedanken machen (ich kenn euch ja schließlich nicht), ob eine Förderschule nicht womöglich wegen der anderen Klassenstärke besser wäre (war für uns das KO-Kritierium beim Großen, in einer Klasse mit 12 - 20 anderen wäre er untergegangen). Ansonsten wirklich Regelschule mit den Möglichkeiten die euch zustehen. Lasst euch insoweit beraten.

Zu Montessori kann ich auch nicht wirklich was beitragen, da müsstest du Nipa fragen. "Rein das Konzept" liegt mir persönlich nicht, aber die Montessori-Einflüsse haben wir durchaus auch in Kita und Schule schon sehr positiv erlebt.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3319
    • Mail
Antw:Montessori
« Antwort #8 am: 13. Juni 2015, 20:54:10 »
Mal abgesehen von Montessori...
Dein Murmelchen ist ja 2016 ein "Kann-" und kein "Muss"-Kind, oder?
Ich würde dann mit solch einem motorischem Rückstand eher zu noch einem Jahr KiGa oder Vorschule tendieren und die richtige Einschulung ein Jahr nach hinten schieben.
In einem Jahr kann sich so viel tun und cih persönlich denke nicht, dass du ihr einen Gefallen damit tust, wenn sie sich dann bei sämtlichen Schreibübungen richtig abmühen muss.  :-\

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5404
Antw:Montessori
« Antwort #9 am: 13. Juni 2015, 22:01:43 »
Sonina, sie schreibt ja, dass ihre Tochter 2016 in die Vorschule kommt. Also 2017 richtige Schule.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3319
    • Mail
Antw:Montessori
« Antwort #10 am: 13. Juni 2015, 22:24:28 »
Hier lautet die Fragestellung "Vorschule (in der KiTa) oder Schule".
Oder sie hat den falschen Artikel für Schule erwischt, um die Fragestellung- "Vorschule im Kiga oder der Schule" -  zu erkennen.  ;)

Geben wir sie Sep. 2016 in die Vorschule im KiGa oder in die Schule....

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5404
Antw:Montessori
« Antwort #11 am: 13. Juni 2015, 22:31:57 »
Na gut ;-)

Dann sag mal was, Pico ;-)

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Montessori
« Antwort #12 am: 13. Juni 2015, 23:00:46 »
Danke für die Antworten....

Sonia doof Ausgedrückt Sabrina hat recht.... 2017 ist Einschulung ganz reguler....
In Hamburg kann man sich aussuchen wo die Vorschule gemacht wird.... ob in der KiTa oder in der Schule....

Ich glaube ich bin das Problem mit dem I-Helfer.... Ich weiss das sie viel verändert in der Zeit aber nicht so viel das sie 2017 ohne Probleme in die Schule kommt....

Ich überlege halt wegen der Vorschule in der Schule,weil sie nicht bei uns im Stadtteil hin kommt und somit auch nicht mit ihren Kindergarten Freunden.... und da hatte ich überlegt zum Kennenlernen und Vorbereiten schon die Vorschule dazu machen wo sie auch zur Schule kommt....

Und Montessori wird bei uns auch immer mal gemacht in bestimmten Dingen in der KiTa und dachte ich vielleicht ist das eine gute Schulfrei für sie....
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13965
Antw:Montessori
« Antwort #13 am: 14. Juni 2015, 07:41:14 »
Pico, mit einem I-Helfer/einer I-Helferin an der Seite darf deine Maus Probleme im Bewältigen des Schulalltages haben. Nein, falsch, sie muss es sogar, denn sonst bekommt sie keinen zugesprochen. Kontaktiere doch bitte mal eine Organisation vor Ort bei euch, die I-Helfer stellt. Ich denke die erste Anlaufstellen wäre da wohl das Jugend- oder Sozialamt, dort wird dann ja auch beantragt. Dort liegt bestimmt eine Liste aus oder man hikft dir anderweitig weiter insbesondere mit deinen Fragen/Zweifeln. Sie sagen dir was möglich ist und was nicht. :) Aber ihr seid doch auch beim SPZ, die können da sicher auch weiterhelfen.

Trau dich, für deine Maus! :-*
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

nordlicht

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 640
  • Mami sein - ich liebe es!
Antw:Montessori
« Antwort #14 am: 14. Juni 2015, 08:53:11 »
Inklusion - in HH ja ein heißes Thema

Habt Ihr einen I-Status? Wird der ggf. Weiter bestehen? Wenn sie Schwierigkeiten mit Laufen etc hat, steht ihr dann ein Fahrdienst zur Schule zu? und ein I-helfer?
Ihr seid nicht allein, auch wenn es sich manchmal so anfühlt.
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht !

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26931
Antw:Montessori
« Antwort #15 am: 14. Juni 2015, 09:11:24 »
Hallo Pico,

hier ist es so, dass man mit einer Behinderung eher an eine integrative Montessorischule gehen würde, die wäre dann noch mal etwas anders, als eine Montessorischule.

Mei, ob Montessori passt, das muss man selbst entscheiden, denn das wichtigste ist, dass man als Eltern dahinter steht. Leider steht und fällt das System mit dem Lehrer, deshalb kann man das auch immer nicht so pauschal sagen, wie gut es funktioniert.

Ich würde mich an Eurer Stelle einfach mal umschauen und mir alle Optionen anschauen.
Solltest Du spezielle Fragen zu Montessori haben, kannst Du mir gern schreiben.
Allerdings ist es hier etwas anders, da es keine staatliche Schule ist, sowas gibt es in Bayern nicht.




Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Montessori
« Antwort #16 am: 14. Juni 2015, 09:39:11 »
@Nipa:
Wir haben hier ein Montessori Haus und auch eine Montessori schule.... und bei uns in der Nähe ist eine Schule die Montessori Lehrer haben und da beides machen von Regelschule und Montessori.... aber das mit der Integrativen Montessori haben ich noch nicht gewusst, da werde ich mal gucken nach...

Stimmt wir sind im SPZ Regelmässig... Bin ich gar nicht drauf gekommen das da mal anzusprechen mit der Schule.... Wir setzten uns im September mit dem KiGa zusammen und gucken was die so sagen...

Murmelchen hat ein SBA mit 50% und der auch noch bis 2020 genehmigt ist
und ich habe mich schon erkundigt und uns steht ein I-Helfer zu und auch ein Fahrdienst... Achja das nächste Halbe Jahr wird wieder viele Anträge ausfüllen beinhalten....
Torztdem tu ich mich schwer damit, macht doch nochmal deutlich das wir nicht Normal sind und sie länger noch ihre Baustellen haben wird...  :-\

Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26931
Antw:Montessori
« Antwort #17 am: 14. Juni 2015, 09:58:10 »
Wer oder was ist schon normal?
Ich denke dass jedes Kind seine Baustellen hat, ob gesund geboren oder nicht.
Der eine tut sich hier leicht und dort schwer. Der eine ist klug und hat es sozial nicht leicht. Der andere ist everybodies darling und hat dafür eine Rechenschwäche, oder whatever.
Mach Dich frei von dem Gedanken, dass Ihr nicht normal seid und so viele Baustellen habt, sondern freu Dich darüber was Deine Maus trotz aller Baustellen alles kann!



jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Montessori
« Antwort #18 am: 14. Juni 2015, 12:03:30 »
Wer oder was ist schon normal?
Ich denke dass jedes Kind seine Baustellen hat, ob gesund geboren oder nicht.
Der eine tut sich hier leicht und dort schwer. Der eine ist klug und hat es sozial nicht leicht. Der andere ist everybodies darling und hat dafür eine Rechenschwäche, oder whatever.
Mach Dich frei von dem Gedanken, dass Ihr nicht normal seid und so viele Baustellen habt, sondern freu Dich darüber was Deine Maus trotz aller Baustellen alles kann!


 s-daumenhoch
Zu 100% unterschreib. :-* Danke Nipa!!!!


@Pico
Es gibt einen schönen Spruch:
"Wo dein Bild nicht in den Rahmen passt, nehme ich den Rahmen EINFACH weg!"

Hab ich gestern wieder zu jemandem gesagt und vollkommen Recht bekommen.

Wir sind zum Beispiel auch eine "Bilderbuch-Familie", anderes Bilderbuch halt.  :P ;D

Mach dir wegen I-Helfer nicht so viele Gedanken. Ich kann dir wirklich sagen, hast du eine gute (und such bitte solange, bis ihr eine gute habt) ist die "Gold wert". Sie unterstützt dein Kind bei Sachen, die es nicht so gut kann, aber eben auch mit der Maßgabe das Kind das noch lernen zu lassen und sich langfristig und langsam zurückzuziehen.
Auch ist eine I-Helferin eine Bereicherung für die Klasse, ist halt zum Lehrkörper noch eine weitere Erwachsene Person anwesend.

Ich kann halt jetzt nur von unserer berichten, aber die ist wirklich das Sprachrohr für ihn (er ist halt Autist und hat das sprachlich/emotional seine "Baustelle"), leitet ihn an wie er was machen soll/kann und stärkt ihm den Rücken. Und sie gibt mir Bescheid, wenn was ist. Sie ist quasi "seine gute Freundin" und mit ihr hat er sich gut weiterentwickelt.
Ein Stigma ist das nicht, sondern wirklich eine Bereicherung.

Wenn du noch Fragen hast, gerne.



Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1136
  • erziehung-online
Antw:Montessori
« Antwort #19 am: 14. Juni 2015, 18:51:31 »
Hallo Pico!

Ich war von der ersten bis zur vierten Klasse auf der Montessorischule und bin dann ganz regulär auf ein Gymnasium gewechselt und habe mein Abitur gemacht. Es war damals eine geniale Entscheidung meiner Eltern. Konnte ich so sehr selbständiges Lernen lernen. Damals hatte man noch Vorbehalte. Trotzdem kam ich super klar und musste nicht wiederholen. Für mich war die Freiarbeit toll. 13 Jahre lang dieser normale Regelunterricht wäre mir zu langweilig gewesen.




Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Montessori
« Antwort #20 am: 14. Juni 2015, 19:26:21 »
Nipa und Jena ihr habt schon total recht.... Ich werde mich mal bis nach den Sommerferien davon frei machen und dann positiv blickend daran gehen....

Januar: Danke das schön zu lesen.... weil diese Vorurteile hab ich auch noch im Kopf....
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Trouble2011

  • Gast
Antw:Montessori
« Antwort #21 am: 14. Juni 2015, 20:37:07 »
Fragt doch einfach mal in verschiedenen Schulen nach Hospitationmöglichkeiten. :)

Manchmal hilft es, wenn man Schulsysteme hautnah erlebt!

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4469
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Montessori
« Antwort #22 am: 14. Juni 2015, 20:46:12 »
Serena saß ist eine gute Idee.... Danke
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Trouble2011

  • Gast
Antw:Montessori
« Antwort #23 am: 14. Juni 2015, 20:48:02 »
Würde ich heute nicht anders machen, denn gute Konzepte gibt es viele- aber gelebt werden müssen sie dann im Alltag in der Klasse und das ist wieder was ganz anderes.
der Vorteil so ist auch, dass du ins Gespräch kommst, welche Schule denn bereit ist das nötige Engagement zu leisten. :)

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2207
Antw:Montessori
« Antwort #24 am: 14. Juni 2015, 20:58:58 »
@Nipa:
Wir haben hier ein Montessori Haus und auch eine Montessori schule.... und bei uns in der Nähe ist eine Schule die Montessori Lehrer haben und da beides machen von Regelschule und Montessori.... aber das mit der Integrativen Montessori haben ich noch nicht gewusst, da werde ich mal gucken nach...

Stimmt wir sind im SPZ Regelmässig... Bin ich gar nicht drauf gekommen das da mal anzusprechen mit der Schule.... Wir setzten uns im September mit dem KiGa zusammen und gucken was die so sagen...

Murmelchen hat ein SBA mit 50% und der auch noch bis 2020 genehmigt ist
und ich habe mich schon erkundigt und uns steht ein I-Helfer zu und auch ein Fahrdienst... Achja das nächste Halbe Jahr wird wieder viele Anträge ausfüllen beinhalten....
Torztdem tu ich mich schwer damit, macht doch nochmal deutlich das wir nicht Normal sind und sie länger noch ihre Baustellen haben wird...  :-\


Ach Pico, ich weiß wie das ist, wenn man ein Stigma hat. Wir sind nicht normal, sondern einzigartig  :-*
Zum Thema kann ich nichts adäquates beitragen, grundsätzlich sind meine Erfahrungen, dass es mit der Leitung/Lehrkraft steht und fällt!





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung