Autor Thema: ...  (Gelesen 3347 mal)

Flower Eight Revival

  • Gast
...
« am: 30. Juni 2014, 13:02:14 »
 :)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2014, 06:50:53 von blume8 »

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30127
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #1 am: 30. Juni 2014, 13:18:47 »
Auf der ADAC Seite kann man sich das ansehen.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."


VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #2 am: 30. Juni 2014, 13:23:32 »
Gute Nerven wenns ans Bezahlen geht... S:D...die Autobahnen sind echt teuer, aber dafür gut gepflegt.

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #3 am: 30. Juni 2014, 13:26:49 »
.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2014, 06:51:00 von blume8 »

VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #4 am: 30. Juni 2014, 13:44:22 »
9 Stunden sind schon stramm, aber machbar. Wir fahren immer so lange in den Urlaub und bei meiner Tochter klappt das echt gut. DVD Filme helfen da ungemein.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #5 am: 30. Juni 2014, 14:23:40 »
Keine hilfreichen Tipps, aber ein kurzer Neid-Post von mir ;) Waren vor drei Jahren mit Freunden in der Bretagne und es war herrlich. Die Fahrt... 1100 km... nun ja ;D Soweit ich mich erinnere, haben wir ausser den von Dir genannten Dingen, nichts weiter beachtet.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10865
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #6 am: 30. Juni 2014, 17:05:51 »
Soweit ich weiss, braucht man diese Alkoholtestteile in Frankreich nicht mehr. Die Pflicht dafür wurde wohl nach kurzer Zeit wieder gekippt.

Ansonsten klar, Mautgebühr, wenn Ihr nicht in Zeitnot seid und ein Navi habt, vielleicht öfter mal die Landstraße nutzen, das lohnt sich auch landschaftlich häufig. Ansonsten kostet es halt etwas, aber die Autobahnen und auch die Raststätten sind dafür sehr gepflegt. Zumindest dort, wo wir bisher in Frankreich unterwegs waren.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #7 am: 30. Juni 2014, 21:45:42 »
jupp die tester braucht man nimmer-man hat festgestellt das die fabrik einem guten kumpel von sarkozy gehört und ER für das gesetz war  S:D

Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 442
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #8 am: 01. Juli 2014, 11:50:06 »
Hallo Blume, oh wie schön, dann fahrt ihr ja nicht weit von uns vorbei. Wir wohnen auch in Nordfrankreich, in der Picardie. Ein schöner Flecken. Schaut ihr euch auch den Mont Saint Michel an ?

Auf jeden Fall brauchst du die Alkoholtester nicht mehr. Bei den Maudstellen kann man nur mit Kreditkarte oder bar bezahlen, aber das weisst du bestimmt, wenn du erst letztes Jahr da warst. In Belgien werden gerade wie Autobahnen komplett saniert. Es kann also über viele Kilometer zu einspurigem Fahren kommen. Meine Eltern waren neulich da, die kommen auch immer über Belgien, das hat sie ganz schön genervt. Aber dafür sind die Autobahnen auch beleuchtet in der Nacht.

Ich wünsche euch viel Spass.

Liebe Grüsse
Cloedje



Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Mit dem Auto nach Frankreich
« Antwort #9 am: 01. Juli 2014, 15:50:39 »
[.
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2014, 06:51:09 von blume8 »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung