Autor Thema: Mathe ... wie das Subtrahieren erklären  (Gelesen 7954 mal)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14174
Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« am: 23. Juli 2014, 10:55:45 »
Wir gehen aktuell die Flex und Floh Hefte in Mathe 1. Klasse noch mal durch. Damit A. damit vertraut ist und um ggf. Schwachstellen noch mal zu üben.

Minus im 10er Bereich ist kein Problem (denke das kann sie auswendig).
Aber bei alles über 10 wird es schwierig :(
Sie zählt dann mit den Fingern.

Nun sind Mathe und ich leider auch keine großen Freunde .. daher fällt es mir sehr schwer mit dem Erklären.
In der Schule hat man ihr scheinbar auch keinen *richtigen* Rechenweg gezeigt .. sie sollte mit Chips rechnen.

Ich kenne das folgende Schritte:

  15
-   3
= 12
Man schaut wie viele Zahlen von der 3 bis zur 5 fehlen. Und dann von der 0 bis zur 1.
Den Rechenweg hat sie auch verstanden.

  20
-  8
= 12
Hier wird es schon schwieriger - weil sie sich merken muss, dass man dann noch die 1 mitnimmt und nicht 0 bis zur 2 rechnet. Aber ich glaube das hat sie auch halbwegs verinnerlicht.

  13
-   5
= 8
Das versteht sie nicht und ich kann ihr das leider nicht richtig erklären :(
Habt ihr eine Idee oder gibt es noch andere Rechenwege?


LG

Once

  • Gast
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #1 am: 23. Juli 2014, 11:14:05 »
Abakus?


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #2 am: 23. Juli 2014, 11:14:45 »
Ich kenn die von dir genannten Hefte nicht, aber hier wurde wirklich geschaut, dass die Kinder erst einmal ein gutes Zahlenverständnis haben (z.B. im Kindergarten schon mit Zahlenland) und auch in der Schule dann mit sehr visuellen Mitteln.

Da hieß die Aufgabe dann:
13 - 8 = 5 und zeitgleich mussten sie malen, sprich da waren Zahlenreihen und von den 13 mussten dann die 8 weggestrichen werden.
Oder es wurde/wird mit Partneraufgaben gerechnet.
Also:
13-5 =8
13 - 8= 5
5 + 8 = 13
8 + 5= 13

Und das zu jeder Aufgabe, damit es halt wirklich richtig "sitzt".

Eventl. hilft ihr auch ein Abacus zur Verdeutlichung?

Für die Subthraktion gibt es auch so Rechenhäuser wo die Einer, Zehner, ... direkt untereinander geschrieben werden. Da sieht man dann, dass 3 Einer minus 8 Einer so nicht geht und man "zaubern/tricksen" muss und sich einen Zehner klauen muss.



Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14174
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #3 am: 23. Juli 2014, 11:19:30 »
Abakus ist ja wieder nur zum *abzählen*.
Das geht vielleicht noch bis zum Bereich 20 - aber danach nicht mehr wirklich.
Auch kann sie das nicht in der Schule nutzen.

Das mit den Rechenhäusern schau ich mal im Netz ;)

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #4 am: 23. Juli 2014, 11:24:55 »
Nein, nicht mit dem Abacus abzählen, sondern nur für die Vorstellung (sichtbare) für die 10er Übertritte.

Wenn du die Rechenhäuser brauchst, die hab ich mir selbst erstellt und kann ich dir mailen (sobald ich sie finde, gleich mal schauen geh).


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 295
  • erziehung-online
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #5 am: 23. Juli 2014, 11:39:16 »
Bei Aufgaben ohne Zehnerübergang wie z.B. 18-5 hilft es manchen Kindern, wenn sie zunächst die "kleine Aufgabe", also 8-5=3 rechnen und dann wissen sie, die "große Aufgabe" 18-5 gibt 13. Wenn sie im Zahlenraum bis 10 fit ist, dann hilft ihr es vielleicht so zu rechnen.

Bei Aufgaben mit Zehnerübergang, z.B. 13-5 hilft es evtl., wenn sie erst zum Zehner rechnet und dann den Rest abzieht also:

13-3-2=8

Ganz wichtig ist, dass sie die Zehnerpärchen beherrscht, also 5+5, 6+4, 7+3 usw., das braucht sie immer wieder, egal welcher Zahlenraum.

Jedes Kind findet Zugang zu anderen Rechenstrategien, pauschal kann man das nie sagen, deshalb werden in der Schule immer mehrere angeboten (wobei das dann manche Kinder auch wieder verwirrt).

Ich unterrichte Mathe für Sonderschüler und bringe ihnen die Techniken nahe, aber im Alltag rechne ich schon immer mit den Fingern, schäm...
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 295
  • erziehung-online
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #6 am: 23. Juli 2014, 11:41:08 »
Ach ja, und dieses Untereinanderrechnen, das lernen sie eigentlich erst in der 3. Klasse.
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3029
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #7 am: 23. Juli 2014, 13:31:58 »
13-8
=5

Bei uns rechnen sie erst bis zur 10 und ziehen dann von der 10 den Rest der 8 ab:
Also die 8 wird in 3 und 5zerlegt--> 13-3=10 und dann die restlichen 10-5 rechnen. So geht das bei uns ganz gut
S. 05/2007
L. 08/2009

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #8 am: 23. Juli 2014, 13:33:14 »
Uns hat damals das Lernspass 2 PC Spiel geholfen. Da springt ein Frosch im Zahlenraum von 100 hin und her, z. B. 72-8 (sind natürlich auch noch andere Aufgaben dabei). Der Frosch sitzt auf der 72 und muss auf die 64. Meinen Kids hat es viel Spaß gemacht und sie haben das spielerisch gelernt.

moni

  • Gast
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #9 am: 23. Juli 2014, 14:32:59 »
nicht untereinander rechen, da kommen sie durcheinander.

sobald es zehner über oder unterschreitend wird lang rechnen

13-5=
13-3=10
10-2=8


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22199
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #10 am: 23. Juli 2014, 14:47:43 »
13-8
=5

Bei uns rechnen sie erst bis zur 10 und ziehen dann von der 10 den Rest der 8 ab:
Also die 8 wird in 3 und 5zerlegt--> 13-3=10 und dann die restlichen 10-5 rechnen. So geht das bei uns ganz gut

genau :)

13-8= 13-3=10-5=5
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #11 am: 23. Juli 2014, 15:04:19 »
Zitat
  15
-   3
= 12
Man schaut wie viele Zahlen von der 3 bis zur 5 fehlen. Und dann von der 0 bis zur 1.
Den Rechenweg hat sie auch verstanden.

  20
-  8
= 12
Hier wird es schon schwieriger - weil sie sich merken muss, dass man dann noch die 1 mitnimmt und nicht 0 bis zur 2 rechnet. Aber ich glaube das hat sie auch halbwegs verinnerlicht.

Das habe ich leider absolut nicht verstanden  :-[
Was meinst du mit "und dann von der 0 bis zur 1"

Viel leichter ist es mit Verwandten Aufgaben zu arbeiten.
Also 15-3=12
weil 5-3=2

das fördert auch das Zahlenverständnis. Wie Zahlen und unser Zahlensystem funktioniert.

Beim Zehnerübergang kann das auch helfen, hier wurde bei Liam auch bis 10 und dann weiter runter gerechnet, wobei ich pers. das sehr kompliziert finde, mir jedoch auch kein besserer Schritt einfällt  :-\

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #12 am: 23. Juli 2014, 15:14:59 »
[quote author=scarlet_rose link=topic=90498.msg2697578#msg2697578
Das habe ich leider absolut nicht verstanden  :-[
Was meinst du mit "und dann von der 0 bis zur 1"


Ich vermute mal, dass sie
  15
- 03
= 12
meint, wo wir ja rechnen: Einer = 5-3 = 2 und Zehner 1-0 = 1 oder rumgedreht von der 0 bis zur 1 sind es 1.

Oh man, selbst rechnen mit kleinen Zahlen kann kompliziert sein.
Meine hatten da auch "Anpassungschwierigkeiten", insbesondere die Einer, Zehner, etc. richtig untereinander zu schreiben.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #13 am: 23. Juli 2014, 15:43:52 »
Was sagt die Lehrerin denn dazu? Hat sie keine Idee? :)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14174
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #14 am: 23. Juli 2014, 15:58:39 »
Danke schon mal für die Tips ...
das mit dem bis 10 und dann den Rest finde ich persönlich sehr umständlich - aber gut. Ich fand Mathe nie verständlich  :P

@ Kathrin: Wir haben die Schule gewechselt. Die alte Lehrerin kann ich daher schlecht fragen.
Der neuen Lehrerin hatte ich meine Bedenken mitgeteilt (da auch viel Stoff nicht durchgenommen wurde) und sie hatte mir als Tip die Hefte empfohlen. So ist A. dann auch damit vertraut, wenn es an die Hefte der zweiten Klasse geht.

@ jewa: Wenn Du die *Häuser* gefunden hast, würde ich sie gern per Mail haben.

@ Mareka: Ich habe in der Schulzeit nie Zugang zu Mathe gefunden .. ich rechne noch immer mit den Fingern - kann keine Malfolge ohne Taschenrechner kann ich die einfachsten Aufgaben nicht.
Formeln etc. waren im Studium kein Problem - keine Ahnung was da bei mir in den Windungen meines Gehirns nicht so klappt *g*.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #15 am: 23. Juli 2014, 16:37:08 »
Yepp hab ich (manchmal ist auf meine Ordnung doch Verlass); kriegst gleich eine eMail.  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5966
  • Pärchenmama :-)
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #16 am: 23. Juli 2014, 16:53:41 »
Hier wurde beim Zehnerübergang auch immer aufgeteilt
Bei 13-8 also erst 13-3=10 und dann 10-5=5

Meine benutzt auch noch ab und an die Finger wenn sie sich unsicher ist, das ist in der Altersstufe doch ganz normal und würde ich auch nicht unterbinden.  :)

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #17 am: 23. Juli 2014, 17:48:38 »
Ich würde bei Zehnerübergängen auch immer zerteilen, das hat unsere Tochter auch so in der Schule gelernt und wendet es spielend an. Ne andere wirklich logischer Art gibt es nicht, um ohne Fehler über den Zehner rauf oder runter zu rechnen (wird bei plus ja genauso angewandt, nur in der anderen Reihenfolge). Umständlich ist da eigentlich gar nichts dran. Und wenn man sich einmal dran gewöhn hat, es so zu machen, geht es ratz fatz :)
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #18 am: 23. Juli 2014, 18:19:47 »
Bring ihr auf keinen Fall das schriftliche Subtrahieren bei!
mareka hats gut erklärt, viele andere ja ebenfalls. Sie kommt um das Zerlegen nicht drum rum, wenn das ist die logische Herangehensweise. Und das sie die "kleinen" Aufgaben auswendig kann, ist doch perfekt! Die bis 20 sollte sie auch bald können (oder kann sie schon?), einschließlich Zehnerüber- und unterschreitung. Damit kann sie dann quasi alles rechnen.


Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14174
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #19 am: 23. Juli 2014, 20:12:34 »
@ Haselmaus: Was ist schlimm an der schriftlichen Methode  :-\?

Ich werde ihr das mit dem zerteilen mal erklären - vielleicht ist das für sie verständlicher.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #20 am: 23. Juli 2014, 20:23:07 »
Dass sie das Subtrahieren nicht versteht! Beim schriftlichen Subtrahieren geht es um das Ergänzen und Bündeln. Beim Kopfrechnen macht man eine Mischung aus beidem (ich zumindest, da hat wohl jeder andere Strategien im Kopf). Aber das wirkliche Verstehen des Subtrahierens wird dadurch nicht gefördert.

Dazu kommt, dass man den Schülern heute das schriftliche Subtrahieren auch anders erklärt, man bündelt anders als ich (und du vermutlich auch, ich weiß jetzt gar nicht, seitwann die andere Methode in den Lehrplänen steht) es gelernt habe.


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #21 am: 23. Juli 2014, 20:24:06 »
Gut veranschaulichen kann man das Subtrahieren mit 10er-Übergang tatsächlich mit diesen Rechen-Perlen-Schiebern.
Oder mit Eierschachteln (am besten mit verschieden angemalten Eiern, 10 rote und 10 blaue).


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #22 am: 23. Juli 2014, 20:26:16 »
Wie hat sie denn bisher gerechnet? Sie ist doch schon mit der ersten Klasse fertig, oder? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ihre bisherige Lehrkraft das Zerlegen (das IST das Subtrahieren mit 10er-Überschreitung) das nicht erklärt hat.
 Oder kommt das bei euch erst im zweiten Jahr? Dann würde ich persönlich das gar nicht erklären, sondern abwarten.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #23 am: 23. Juli 2014, 20:53:53 »
Boah, das zerlegen klingt kompliziert.



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5966
  • Pärchenmama :-)
Antw:Mathe ... wie das Subtrahieren erklären
« Antwort #24 am: 23. Juli 2014, 21:08:58 »
Klingen vielleicht. Unsere haben das sooo oft geübt und die Arbeitsblätter hatten immer optische Unterstützung dass die das schnell drauf hatten  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung