Autor Thema: Maßregeln fremder Leute  (Gelesen 13999 mal)

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Maßregeln fremder Leute
« am: 14. April 2012, 17:51:43 »
Man habe ich mich heute geärgert... :-(

Ich war mit Lennox Eis essen, in einer Eisdiele...er hat einen Kindereisbecher und eine Fanta bekommen, ich habe ebenfalls ein Eis gegessen...es ist Wochenende, das Wetter ist super UND man macht das ja so nicht jeden Tag.
Jedenfalls trank mein Kleiner gerade von seiner Fanta, da fragt mich die Dame am Nebentisch, ob sie mal kurz stören dürfte.
Ich: "Ja kein Problem, was gibt es denn?"
Sie: "Meinen Sie nicht, das Eis hätte gereicht?"
Ich: "Entschuldigung???"
Sie: "Ein Eis und eine Brause, geht meiner Meinung nach gar nicht, sie wissen was Sie Ihrem Kind damit antun?"
Ich: "Na da bin ich ja mal gespannt, sie werden mir das sicher gleich ganz genau erläutern."
Sie: "Sie müssen ja nicht gleich schnippisch werden, diese Kalorien sind nicht gut und die Zähne Ihres Kindes können Sie auch bald vergessen."
Ich: "Vielen Dank für Ihre Info, Gespräch beendet!"
Sie brubbelte dann noch irgendetwas von ignorant in Ihren Bart...boah am liebsten hätte ich die ... aber nagut, kann mich ja beherrschen. S:D

Ich finde es eine unglaubliche Frechheit. :-X

Mir ist es auch schon passiert, das mir von einer fremden Dame mal gesagt wurde, dass ich doch mal mit meinem Sohn zum Augenarzt gehen soll, weil er gegen eine unmarkierte Scheibe gerannt ist...was sich manche Leute einfach in alles einmischen.

Würdet Ihr jemand Fremdes, in solchen Situationen, maßregeln?


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #1 am: 14. April 2012, 17:58:10 »
Ohhh dein Kind hat es soooo gut. Ich durfte als Kind niemals nach dem Eis essen noch etwas trinken, weil "dann kriegt man Bauchschmerzen" und nach dem Eis essen war und bin ich immer so durstig. Seufz!


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #2 am: 14. April 2012, 17:58:18 »
Huhu,

ja, solche Situationen liebe ich  s-:)

Mir ist sowas ähliches auch schon passiert in der Eisdiele, als Emma Eis und ein Getränk bekam. Von wegen Eis und Trinken, da würde man sich den Magen mit verderben.

Klar, von mir gibt es da nen Spruch!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #3 am: 14. April 2012, 17:58:55 »
Vielleicht wollte sie dich gar nicht maßregeln? Sondern nur auf etwas aufmerksam machen, sensibilisieren?

Nimms nicht persönlich.

Genau genommen tun das glaube ich viele Leute. Ob nun bei Rot jemand über die Ampel geht und ich meinem Kind sage "Sooooo schau, so soll man das nicht machen." oder wenn ich mit dem Kopf schüttle, wenn eine Schwangere raucht.

So ganz frei davon kann ich mich davon zumindest nicht. Ich ärgere mich zwar auch, wenn sowas vorkommt oder ich hätte mich geärgert in der Situation, aber die Frau kann ja auch nicht wissen, was ihr jeden Tag macht  ;).

Ich finde es gut, wenn Leute sich mit verantwortlich fühlen. Auch für andere Kinder. Nicht persönlich genommen mit nem netten "Ja, ich weiß ..... ist ein besonderer Tag heute für uns." wäre die Sache für beide angenehm aus der Welt gewesen  :).

Wie gesagt, versuch es nicht persönlich zu nehmen  :-*!
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #4 am: 14. April 2012, 18:01:47 »

@Bettina: Ich habe mich mit solchen Leuten schon angelegt - denn meine Erfahrung ist, wenn man freundlich erklärt warum und wieso, dann geben die eben keine Ruhe. Und ich finde, es ist schon ein Unterschied über eine rauchende Schwangere den Kopf zu schütteln oder Leute anzusprechen und über Ernährungsgewohnheiten ihrer Kinder zu belehren - ganz besonders schlecht finde ich das immer, wenn es VOR den Kindern geschieht, da es die Autorität der Eltern untergräbt.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #5 am: 14. April 2012, 18:06:54 »
Und ich finde, es ist schon ein Unterschied über eine rauchende Schwangere den Kopf zu schütteln oder Leute anzusprechen und über Ernährungsgewohnheiten ihrer Kinder zu belehren - ganz besonders schlecht finde ich das immer, wenn es VOR den Kindern geschieht, da es die Autorität der Eltern untergräbt.

Weil?
Beides ist doch schädlich, das Rauchen in der Schwangerschaft ist für das Kind genauso wenig angenehm wie die falsche Ernährung über Jahre oder gar Jahrzehnte durch Unwissenheit oder Bequemlichkeit der Eltern.

Unterschiede kann man da nicht machen, finde ich. Immerhin nehme ich mir selbst da ja ein Recht raus was ich anderen verwehre, denn auch wenn das mit dem Eis essen + Getränk nicht die Regeln ist sondern eine Ausnahme, so wissen wir genauso wenig bei der rauchenden Schwangeren wie die Norm aussieht und es vielleicht nicht gerade eine Ausnahmezigarette ist in einer Extremsituation, whatever.


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #6 am: 14. April 2012, 18:08:18 »
Ich find es ja auch nicht toll .... hab ich nicht gesagt. Aber wenn es den Tag versaut, dann ist das einfach zu viel Energie verschwendet drauf  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #7 am: 14. April 2012, 18:10:39 »
@bettina: es ist aber schon ein unterschied, ob ich vor meinem kind sage, man soll nicht bei rot gehen (wenn andere das tun), denn das ist 1. ja tatsächlich verboten und 2. schütze ich damit mein kind, damit es nicht glaubt, es wäre eh ok, das ebenfalls zu tun.

generell würde ich sagen: es kommt immer auf das WIE an. es gibt menschen, die machen sich da offensichtlich wirklich sorgen und es gibt menschen, die lieben es einfach an anderen herumzumeckern.

wenn ich also merke, dass es derjenige freundlich meint, würde ich einen nette erklärung abgeben, wenn mich jemand aber "anschießt", dann gibts auch die dementsprechende retourkutsche.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #8 am: 14. April 2012, 18:16:47 »
Ich verstehe natürlich was Ihr meint, allerdings würde es mir NIE einfallen, in solch einer Situation jemanden anzusprechen. Auch Leute die bei rot gehen, werden zwar schief von mir angeschaut, aber ich würde nie was zu Ihnen sagen, sondern ausschließlich zu meinem Sohn.

Klar ich mache in manchen Situationen auch den Mund auf...z.B. waren wir heute im FEZ (riesengroßer Park mit ganz viel Zeugs für Kinder in Berlin)...da stand dann eine Mutter am Sandkasten und rauchte...gut nicht schön, hätte ich nix gesagt, allerdings schnippte die Gute dann die Kippe in den Sandkasten, da habe ich Sie dann nett und bestimmend aus 4m Entfernung gebeten, die Kippe doch in den Müll zu schmeissen.

Aber ich finde das echt situationsabhängig.

Eis + Getränk kann einmalig sein...also Klappe halten.
Kippe in den Sandkaste schnippen, ist einfach nur dumm und rücksichtslos, da MUSS man was sagen.


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #9 am: 14. April 2012, 18:17:07 »
@Christiane: Naja, erstens sind Fanta und Eis ein Unterschied zu Rauchen. Lennox ist ja nun auch kein "dickes" Kind - wenn man jemand mit einem offensichtlich übergewichtigen Kind anspricht, kann ich es ja irgendwo noch eher nachvollziehen. Zweiten ist es böse gucken und ansprechen ein Unterschied. Und drittens ist eine erwachsene Frau böse anschauen ein Unterschied zum Zurechtstutzen von Eltern VOR dem Kind.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #10 am: 14. April 2012, 18:19:04 »
Nunja, die Ernährung spiegelt sich ja nunmal nicht nur im Gewicht wieder - und bei den Süßspeisen geht es ja meist auch mit um die Zähne.

Ich sehe da keinen Unterschied bzgl. Rauchen und (kompletter genereller) falscher Ernährung.
Beides schädigt ein Kind massiv und nachhaltig.
Wenn man da unterscheidet, dann klingt es so wie "Ich habe ja nicht geschlagen sondern nur geklappst".

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #11 am: 14. April 2012, 18:23:04 »

@Christiane: Aber ein Eis mit Fanta ist nicht schädlich (weder für das Gewicht noch die Zähne), wenn das nicht das Standardmittagessen ist - und das kann ich als Außenstehender nun mal nicht beurteilen, also halte ich meine Klappe. Das ist für mich aber ein ganz massiver Unterschied zu einer rauchenden Schwangeren (die ich im übrigen auch nicht ansprechen würde), denn sie wird ja aller Wahrscheinlichkeit nach nicht nur dieses eine Mal die eine Zigarette in der Schwangerschaft rauchen (was ja mal ganz objektiv betrachtet wohl keinen nachhaltigen Schaden anrichten würde).

Ansonsten  halte ich es so, dass ich bestimmte Sachen schon zu Emma sage, z. B. wurde letztens eine Frau erwischt, die geklaut hat im Laden (sie selbst und der kleine Junge hatten Sachen in den Taschen). Ich posaune aber nicht vor der Frau los, wie böse und schlecht die doch sind, weil die haben geklaut. Emma fragte mich, was da los ist und ich habe es ihr später erklärt unter vier Augen und ihr gesagt, dass man eben nicht klauen darf.

Once

  • Gast
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #12 am: 14. April 2012, 18:29:19 »
die Frage ist eher wo man die Grenze zieht. Ich habe letztens auch eine Frau im DM gemaßregelt weil sie ihren knapp zweijährigen Sohn an den Händen hochgezogen und dann ziemlich grobschlächtig in den Buggy gehievt hat. Der kleine hat angefangen zu schreien. Nachvollziehbar, sah auch schmerzhaft aus da sie total entnervt war und ihn (meiner Beobachtung nach) das - buchstäblich - auch spüren lassen wollte.

Ich hab sie dann direkt angeguckt und gesagt, dass das bestimmt weh tut und ob das sein müsste? Sie hat nur verunsichert gelächelt und sich dann verdünnisiert.
In solchen Fällen ist mir das dann auch ganz recht wenn die Person kurz mal ins kalte Wasser geworfen wird, damit sie es überhaupt erst merkt. Direkt aber freundlich.
In deinem Fall hätte ich jetzt aber nichts gesagt, hätte mich wahrscheinlich nicht mal interessiert  ;D. Ich durfte früher auch nur ganz selten Cola trinken aber wenn dann war es das reinste Fest  ;D

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #13 am: 14. April 2012, 18:31:33 »
nennt mich zickig, aber ich finde es unverschämt. ich selber würde nie im leben andere leute drauf ansprechen, was sie ihren kindern zu essen/trinken geben und ich hätt die tante gefragt ob sie keine anderen sorgen hat.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #14 am: 14. April 2012, 18:35:18 »

@Once: Sei mir nicht böse, aber das liest sich für mich jetzt typisch für jemanden, der keine Kinder hat  ;)  Ich weiß nun nicht, wie genau es abgelaufen ist, aber ich weiß wie ÄTZEND Kinder beim Einkaufen sein können und ja, ich pack meine Kinder auch mal fester an und pack sie auf ihren Hosenboden in den Einkaufswagen.

@Netti: So seh ich es eigentlich auch. Dann kann man ja auch anfangen, alle Leute beim Griechen, die fettes, überbackenes Fleisch essen, ob ihnen klar ist, dass das ganz ungesund ist, noch dazu am Abend so etwas zu essen.

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #15 am: 14. April 2012, 18:36:05 »
Wir haben vor kurzen in einem Laden Polizei gesehen, die eine Person kontrolliert haben. Mausi wollte wissen, warum die dort sind. Das erkläre ich sofort und nicht später. Genau wie ich laut und deutlich sage wenn jemand  bei Rot über die Straße geht, "aber hinterher laut schreien, wenn ein Kind angefahren wird weil es das auch macht." Ich musste feststellen, dass viele Erwachsene da so nie drüber nachgedacht haben. Natürlich muss ich mit einer Diskussion rechnen, aber das ist mir egal.

Es ist mir noch nie passiert, dass mich jemand "belehren" wollte.

Once

  • Gast
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #16 am: 14. April 2012, 18:37:52 »
ich bin dir nicht böse Coney. Aber dem Kind wurde dabei weh getan. Wenn Du es gesehen hättest, hättest Du es auch als sehr grob empfunden. Und ja, da sag ich dann auch was.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3021
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #17 am: 14. April 2012, 18:41:17 »
Eileen, ich kann Dich verstehn.

Mit Kind hatte ich bisher nur ein Erlebnis solcher Art.
Letztes Jahr im Urlaub meinte eine ältere Dame mir sagen zu müssen, dass es gesundheitsschädlich ist, mit einem so kleinen Kind (damals 10 Monate) ins Hotelschwimmbad zu gehen (beheizt, Kind seit 4. Lebensmonat ohne nachweisliche Gesundheitsschäden beim Babyschwimmen).
Ich habe sachlich aber kurz angebunden meine Argumente vorgetragen und habe mich dann abgewendet.
Aber innerlich gekocht habe ich, sage ich Dir.

Thema rauchen sehe ich so.
Jemand der raucht tut auf keinen Fall etwas gutes für sein Kind. (egal ob einmal oder regelmäßig). Er macht etwas FÜR SICH. Für seinen eigenen Genuss. Ausschließlich.

Jemand der seinem Kind mal ungesunde Nahrung gibt tut schon etwas gutes für sein Kind: Er gönnt DEM KIND einen Genuss. Und wer will beurteilen wann die Grenze zwischen "dem Kind etwas gutes tun" und "seine Gesundheit schädigen" überschritten wird?
Das würde ich mal unter persönlicher Risikoabwägung laufen lassen.


Nanouk321

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 166
    • Mail
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #18 am: 14. April 2012, 18:42:29 »
Ich wurde heute auch gemaßregelt beim einkaufen! Waren in der Stadt und auf dem Rückweg sind wir schnell nochmal in den Discounter unseres Vertrauens um noch etwas fürs Abendessen zu kaufen. Lukas hatte gestern Geburtstag und bekam von der Oma Geld. Beim einkaufen sah er dann zwei Kinderbücher die ihm gefielen und ich habe sie ihm gegeben zum festhalten bis an die Kasse. An der Kasse legte er sie dann aufs Laufband. Vor mir eine ältere Dame. Ich gab Lukas einen 10 Euro Schein in die Hand damit er seine 2 Bücher von seinem Geld selber bezahlen kann. Mache das in letzter Zeit immer öfter das er selber bezahlt und er ist dann immer stolz wie Oskar. Naja jedenfalls dreht sich die Dame vor mir um weil sie das wohl mitbekommen hat nahm Lukas den Geldschein weg um ihm mir wieder zurück zu geben , und sagte dann zu mir das ich sowas nicht machen dürfte die kleinen könnten damit ja noch gar nichts anfangen das wäre noch viel zu früh usw. ! Ich gab Lukas der mich ganz entsetzt anschaute sein Geld zurück und sagte zu der Frau das ich solche Sachen selber entscheide und das es meine Sache ist was ich mache oder eben nicht. Daraufhin kam keine ANtwort mehr! Fand das aber auch echt frech. Und sie schaute dann ganz doof als sie am einpacken war und dann gesehen hat wie toll Lukas seine Sachen bezahlt hat und wie stolz er war darauf.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #19 am: 14. April 2012, 18:43:07 »
Ich muss sagen, dass ich schon verstehe was Once meint.
Dieses Rumgereisse an den Handgelenken von Kindern finde ich auch furchtbar. Halte ich mein Kind an der Straße an der Hand fest und es versucht sich loszureißen und ich halte fest, dann ist es ja auch noch was anderes als wenn ich es aus Wut an den Handgelenken hoch reisse um es mit Wucht in die nächste Ecke zu setzen. Das tut nunmal weh - und kann auch bös ins Auge gehen :-[

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #20 am: 14. April 2012, 18:49:03 »
Ich kann jedes einzelne Beispiel verstehen. Aber genau deshalb hat wohl diese Frau auch sowas gesagt. Ich mein hier wurde sich auch schon öfter drüber aufgeregt, weil Mini-Babys schon das Obst-Gläschen reingeschoben bekommen und nun geht die Empfehlung zu immer früherer Beikost. Zumindest früher als es vor einigen Jahren noch war.

Genauso mit dem Babyschwimmen. Alles super alles toll und auf einmal heißt es mitverantwortlich für Asthma bei Kindern. Sie hat sich Gedanken gemacht und hat es vielleicht blöd rüber gebracht, ja vielleicht war es unverschämt auf der Empfänger-Seite ..... aber hey, toller Tag, Sonne, Eis, Limo .... wozu sich den Tag verderben lassen  :D?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #21 am: 14. April 2012, 18:50:00 »
generell finde ich, dass es bei gewalt eher angebracht ist sich einzumischen, als bei anderen dingen. gewalt an schwächeren in der öffentlichkeit läuft nicht mehr unter privatsache.

andererseits kennt das wohl jede mutter, dass sie ihr kind mal etwas grober anfassen musste, als nötig gewesen wäre. wenn es auch meistens zum schutz des kindes geschieht.

aber da verstehe ich es eher, wenn jemand sich einmischt
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #22 am: 14. April 2012, 18:52:21 »
ich versteh once auch, meine große hatte zwei mal einen ausgekugelten ellbogen und das hat ihr sehr weh getan. (ist beide male beim rumblödeln passiert, einmal mit mir und einmal mit ihrer oma  :-[) und seitdem bin ich da echt vorsichtig und denke mir auch meinen teil, wenn ich sowas sehe. sagen würde ich nur im zweifel etwas, wenn es doch arg grob wäre oder so.

aber wegen eis essen, fanta/cola trinken und auch wegen schwanger rauchen würd ich mich nicht einmischen, das geht einen schlicht nix an. auch wenn man den kopf schüttelt.

und ehrlich bettina, man kann nicht immer nur alles schön und rosa sehen. also ich nicht. will ich nämlich auch gar nicht. auch das mit dem geldschein ist mega unverschämt und ja, ich würde mich darüber aufregen und zwar richtig.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #23 am: 14. April 2012, 18:53:11 »
@Christiane/Once: Okay, das mit dem an Handgelenken reißen find ich auch sehr unschön, aber ich kenne es einfach mit Emma einkaufen zu gehen und da ist oft so, dass ich sie nur gewaltsam dazu bewegen kann, mitzukommen - und da kommt es vor, dass ich so anpacken muss, dass er ihr weh tut (also wenn sie sich mit aller Kraft an einem Regal festkrallt und brüllt, dann krieg ich sie da nicht anders weg als mit grob anpacken).

Wenn jemand nun die Vorgeschichte nicht kennt (den Wutanfall und dass ich schon gebissen und ins Gesicht geschlagen wurde), dann sieht diese Szene echt gruselig aus. Ja, ich wurde auch schon angesprochen - und ehrlich gesagt könnte ich dann in Tränen ausbrechen, wenn ich schon 10 Minuten gut zugeredet habe, eine Belohnung versprochen, eine Strafe angdroht habe, eine Bisswunde und ne schiefe Brille auf der Nase mitgekriegt habe und nun zum letzten Mittel greifen muss, absolut entnervt bin - und dann noch von einer wildfremden Person gesagt kriege, dass das aber jetzt nicht toll ist, was ich da mache. Und bisher waren das immer Leute ohne Kinder oder alte Omas.
Es ist einfach schwierig eine Momentaufnahme zu beurteilen, deshalb halte ich mich da mit ansprechen zurück.

Aber in so einer Situation kann ich es noch irgendwo nachvollziehen - warum man jemanden anspricht, dessen Kind am Wochenende ein Eis und eine Fanta kriegt in der Eisdiele, das kann ich einfach absolut nicht nachvollziehen.

Ich schaue sicher nicht weg, wenn einem Kind was wirklich schlimmes wiederfährt, aber in den meisten Fällen gehe ich davon aus, dass die Eltern ihre Kinder doch am besten kennen, nach bestem Wissen und Gewissen handeln und rede da nicht rein.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3021
Antw:Maßregeln fremder Leute
« Antwort #24 am: 14. April 2012, 18:53:28 »
Ich wurde heute auch gemaßregelt beim einkaufen! Waren in der Stadt und auf dem Rückweg sind wir schnell nochmal in den Discounter unseres Vertrauens um noch etwas fürs Abendessen zu kaufen. Lukas hatte gestern Geburtstag und bekam von der Oma Geld. Beim einkaufen sah er dann zwei Kinderbücher die ihm gefielen und ich habe sie ihm gegeben zum festhalten bis an die Kasse. An der Kasse legte er sie dann aufs Laufband. Vor mir eine ältere Dame. Ich gab Lukas einen 10 Euro Schein in die Hand damit er seine 2 Bücher von seinem Geld selber bezahlen kann. Mache das in letzter Zeit immer öfter das er selber bezahlt und er ist dann immer stolz wie Oskar. Naja jedenfalls dreht sich die Dame vor mir um weil sie das wohl mitbekommen hat nahm Lukas den Geldschein weg um ihm mir wieder zurück zu geben , und sagte dann zu mir das ich sowas nicht machen dürfte die kleinen könnten damit ja noch gar nichts anfangen das wäre noch viel zu früh usw. ! Ich gab Lukas der mich ganz entsetzt anschaute sein Geld zurück und sagte zu der Frau das ich solche Sachen selber entscheide und das es meine Sache ist was ich mache oder eben nicht. Daraufhin kam keine ANtwort mehr! Fand das aber auch echt frech. Und sie schaute dann ganz doof als sie am einpacken war und dann gesehen hat wie toll Lukas seine Sachen bezahlt hat und wie stolz er war darauf.

@ Nanouk
Uaaah, da hätte ich aber auch eine ärgernisbedingte Blutdrucksteigerung bekommen.  :o


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung