Autor Thema: Mal ne "MÜLL" Frage an euch  (Gelesen 6788 mal)

Brenda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2455
  • WIR LIEBEN EUCH SOOOO SEHR UNSERE SONNENSCHEINE!!!
Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« am: 10. Januar 2012, 20:36:55 »
Wir wohnen hier zur Miete.... 6 Familienhaus im 4 er Block quasi... also insgesamt sind hier 24 Familien/Alleinstehende und wir haben 2 Grosse Müllcontainer.
Ich trenne unseren Müll. Also grüner Punkt (gelber Sack). NUn brachte ich heute unseren Hausmüll weg, der eine grosse Tüte ist. So gross ist unser Mülleimer

http://www.cleaner4you.com/images/product_images/Bilder/bekaform_papierkorb_kunststoff_50_liter.jpg

 Also ich brachte die Tüte weg und unser gegenüber wohnender Nachbar, der sehr nett ist, sprach mich an, dass er mich gerne vorwarnen möchte, dass wir unter Beobachtung stünden wegen unserem Müll.  ;) Also irgendein Nachbar wird sich viell. über unseren Müll geäussert haben, weil wir im Vergleich zu den anderen natürlich grösser Mülltüten haben. Ich sagte dann, dass er dem jenigen gerne ausrichten könnte.... das wollte er aber nicht, denn er wollte mich ja nur vorwarnen... ich sprach aber dennoch weiter und sagte zu ihm, dass wir ja nun ein 4 Personen Haushalt sind, ich den Müll schon trenne und wir ja auch noch Windeln haben, die wir irgendwie wegschmeissen müssten und wir höchstens alle 4 - 5 Tage den Müll wegbringen, wenn überhaupt.
Nun bin ich innerlich sooo sauer, dass derjenige sich bei anderen auslässt und sich nicht an uns wendet und mal nachfragt. ICh würde dem Bauverein gerne schreiben, aber wie und hat man als Mieter nur einen bestimmten Platz für seinen Müll? Wer kennt sich aus? Ich mein, wir schmeissen nichts unnütz weg, aber Müll muss ja nun mal in die mülltonne.... Ist das oft, wie wir unseren Müll wegbringen? Ich hab da so gar keinen Vergleich..... berichtet doch mal und sagt mir was zu dem Thema... bin sauer und irgendwie ganz genervt. Ich hab mir heut erstmal ne Strichliste angefangen, dass ich das mal "BEOBACHTE", haha.....

Ganz lieben Dank :)






Unser Sternchen passt auf seine beiden Brüder auf!!!

mupselmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2223
  • Großfamilienmami mit leib und seele
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 20:42:27 »
Ähm ob das viel Müll ist kann ich dir nicht sagen *lach* Aber wir hatten in unserem nun beendeten mietverhältnis das problem, dass hinterherspioniert wurde wer welchen müll wegbringt, wann, wieviel und ob er brav getrennt wird. Wenn man nen anruf mit "esst ihr rübenkraut" bekommt wird einem da schon mulmig :P

Aber zum Thema wir sind 5 Personen, 2 windelkids. Windeln bringe ich täglich, spätestens nach 2 tage raus. Biomüll (haben nur nen ganz kleinen) auch täglich, Hausmüll so alle 2 -3 tage und gelber sack so alle 4 tage? Allerdings haben wir nur kleine behälter. Ich mag das nicht, wenn sich zuviel "ansammelt"

2008*2011*2011*2013

Es ist nicht immer alles wie es auf den ersten Blick scheint


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23248
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #2 am: 10. Januar 2012, 20:43:31 »
Huch, wie bloed. Ich dachte immer, jede Wohnpartei hat ihre eigene Muelltonne. Das ist ja wirklich sehr, sehr unpraktisch.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5415
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #3 am: 10. Januar 2012, 20:48:39 »
Bei uns muß man für 3Personen eine 60Liter Tonne und für 4Personen eine 80LiterTonne haben. Die werden alle 14Tage geleert. wir kommen damit gut hin. Kannst ja mal für euch umrechnen  ;)







Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #4 am: 10. Januar 2012, 20:53:56 »
Brenda, sind die Tonnen/Container kurz vor Leerung übervoll? Wenn nein, dann entspann dich und lass das deinen schönen Rücken runter rutschen. Aufregen bringt nur dir Kummer und Sorgen und außerdem Falten und schlechte Laune und ..... so weiter.

Es gibt Richtlinien, wie viel Tonne, bzw. wie groß Container für xy Parteien sein müssen. Da kann auch kein Nachbar dran rütteln und sparen lässt sich deshalb auch nix, selbst wenn ihr weniger Müll wegbringen würdet.

Gelber Sack ist sowieso kostenlos.

Schreiben? Warum? Wem? Was? Es gibt doch gar kein Problem oder?

Lass die Nachbarn reden!
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #5 am: 10. Januar 2012, 20:54:17 »
Das ist ja ne Unverschämtheit! Schau doch mal in Eure letzte Nebenkostenabrechnung, wie da die Gebühren für die Müllabfuhr verteilt werden. Nach Mietparteien? Oder nach qm? Sind alle Wohnungen gleich groß oder gibt es auch Wohnungen, die kleiner sind als Eure?
Die Müllgebühren sollten idealerweise nach Personenanzahl umgelegt werden (eine Familie mit 4 Personen produziert nun mal mehr Müll als eine alleinstehende Person), das ist aber oft nicht machbar. Meist werden die Müllgebühren glaub ich nach qm umgelegt, was immer noch gerechter ist als nach Anzahl der Mietparteien, denn in einer großen Wohnung wohnen ja tendenziell mehr Personen als in einer kleinen Wohnung. Vielleicht findest Du da bei Euch was, wo Du welchem Nachbarn auch immer ;) kurz stecken kannst, dass Ihr vielleicht mehr Müll habt als andere, dafür aber auch anteilig mehr Gebühren für die Müllabfuhr zahlt, und dass Du Dir weitere Kommentare zu dem Thema verbittest.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Brenda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2455
  • WIR LIEBEN EUCH SOOOO SEHR UNSERE SONNENSCHEINE!!!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #6 am: 10. Januar 2012, 21:04:26 »
Bettina: Das ist es ja... leider quillen die Container wirklich über, bevor die Müllabfuhr kommt.. ich denke, dass genau deswegen GENAU BEOBACHTET wird ;).

Sanne: Die WOhnungen sind alle unterschiedlich gross..... 2-, 3- und 4 Zimmerwohnungen. Wir haben eine der grössten hier.....






Unser Sternchen passt auf seine beiden Brüder auf!!!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #7 am: 10. Januar 2012, 21:12:01 »
Dann würde ich erstmal beim örtlichen Müllversorger anfragen, wie groß, bzw. wieviele Tonne/Container für wie viele Personen/Mietparteien vorhanden sein müssen. Hab ich auch gemacht und das Problem war, dass die Hausverwaltung zu wenig Container geordert hatte. Sie hatten schlicht keinen Bock drauf, größere Müllplätze zu bauen.

Wenn du diese Angaben hast, dann kannst du auch der Hausverwaltung anders gegenüber treten  ;).

Bei uns ging es ganz klar nach Personenzahl. Aber selbst wenn es nach Parteien gegangen wäre, wären es zu wenige gewesen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #8 am: 10. Januar 2012, 21:18:13 »
Wir haben eine 80l Tonne und kommen damit mit einem Windelkind und dem Nagerstreu manchmal 2 Wochen, aber manchmal oft auch nur 1 Woche aus...

Wenn die Mülltonnen immer überquelen, denke ich auch das entweder andere Mieter den Müll nicht richtig trennen oder wirklich zu wenig Mülltonnen dastehen, da der Vermieter sparen will etc. Da würde ich mich auch mal schlau machen wieviele Container dazustehen haben.


elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1324
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #9 am: 10. Januar 2012, 21:41:42 »
hier ist es das selbe problem...

ein grosser container für 25 wohnungen...die tonne wird do alle 2 wochen abgeholt und bereits ab freitag davor passt nix mehr in die tonne,bzw nur mit quteschen   :-\ und das mit windeln die nunmal raus müssen,weil stinkie  :P
und so einen beobachter hatten wir bis vor einem jahr auch mit ihm haus,der ist nun krank und hat deswegen mit seinem "dienst" aufgehört ...

aber nachdem er mir sogar mal nachgegangen ist und meinen Badezimmer müll hinter mir aufgemacht hat,der bereits in der tonne war,bin ich zurück und habe ihn gefragt ob er benutze tampos braucht und ich sie ihm das nächste mal direkt geben soll  S:D

danach war er immer lieb zu mir  8)


Brenda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2455
  • WIR LIEBEN EUCH SOOOO SEHR UNSERE SONNENSCHEINE!!!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #10 am: 10. Januar 2012, 21:43:13 »
Krass, dass es euch allen so geht... schlimm.
ICh hab nun mal der Abfallfirma, die hier bei uns tätig ist ne Mail geschrieben. Ich bin gespannt, wann und ob überhaupt was kommt. Wer weiss :)






Unser Sternchen passt auf seine beiden Brüder auf!!!

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #11 am: 10. Januar 2012, 21:56:13 »

Sanne: Die WOhnungen sind alle unterschiedlich gross..... 2-, 3- und 4 Zimmerwohnungen. Wir haben eine der grössten hier.....

Dann schau mal in der Nebenkostenabrechnung nach, ob die Müllgebühren nach qm oder nach Mietparteien umgelegt werden. Bei der Umlegung nach qm ist ganz klar, dass Ihr mehr Gebühren zahlt als die Bewohner kleinerer Wohnungen, somit "dürft" Ihr ja dann wohl auch mehr Müll produzieren...

Hier bei uns ist es ähnlich, wir haben für 30 Wohnungen (die meisten 3-Zi, ein paar 4-Zi):
2 Restmüllcontainer (wird wöchentlich geleert und ist immer gut voll, quillt Aber meist nicht über)
1 Container für Grünen Punkt (wird 2-wöchentlich geleert und ist meist nach 1 Woche schon voll; unserer Meinung nach müsste ein zweiter her, ist aber kein Platz...)
3 Altpapiercontainer (wird alle 4 Wochen geleert und ist dann auch voll)
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15257
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #12 am: 10. Januar 2012, 23:16:48 »
bei uns regt sich die hausmeisterin immer über den müll auf...dabei hat es bis jetzt immer für alle gereicht...als sie dann anfing das auf die tiere zu schieben bin ich böse geworden weil ich extra zeug kauf wo in die biotonne darf!!!!! also soll die net rum behauupten das die restmülltonne deswegen voll wäre  :P

bei und wird es auf die parteien umgelegt-egal wie groß die wohnung udn egal wieviel leute dort wohnen
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #13 am: 10. Januar 2012, 23:18:59 »
Hier kauft sich jeder seine Müllsäcke selbst. Also ist es den Nachbarn auch piep egal, wer was wann und wie viel rausstellt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #14 am: 10. Januar 2012, 23:54:42 »
Wir haben 120l für Restmüll und Bio,dann gelbe Säcke und 240l für Pappe im Einfamlienhaus
Meistens komme ich mit allem gut aus

Ich weiss gar nicht,was die Leute für Sorgen haben,dass Sie die Nachbarn mit Ihrem Müll beobachten müssen s-nein

Aber ich finde 2 grosse Container auch recht wenig für 24 Parteien :-\

Wir hatten in Bielefeld ja schon 1 Container für 4 Reihenhäuser und 1 Container für Pappe,sowie gelbe Säcke,Bio gabs dort nicht...aber Ratten dafür umso mehr :-X

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #15 am: 11. Januar 2012, 07:32:11 »
Ich würde mir da ehrlich gesagt keinen Kopf machen. Du trennst den Müll vorbildlich also können die dir garnichts. Fertig aus ende der Diskussion  ;D Lass dich von solchen Menschen, die nichts besseres zu tun haben, nicht die Laune verderben.  ;)
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40535
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #16 am: 11. Januar 2012, 09:07:36 »
Bei uns werden die Müllkosten auf die Personenanzahl umgelegt. Wir zahlen am meisten Gebühren, sind aber auch als einzige Familie im Haus mit vier Personen und bewohnen die größte Wohnung im Haus!

Aaaaaaaaaaaaaber:
Wer kontrolliert Dich denn da, Brenda? Die Nachbarn? ???
Da würde ich mich wirklich an die Wohnungsgesellschaft wenden und einen wirklichen freundlichen Brief (keine Ironie!) schreiben, dass Du dich aktuell in der Wohnanlage nicht mehr wohl fühlst, da von Seiten der Nachbarschaft die Müllcontainer durchwühlt werden. Brauchst ja nicht schreiben, dass es direkt nur um euch geht bzw. um einen bestimmten Nachbarn, aber man schmeißt ja auch mal Dinge weg, die wirklich privat sind.

Wir hatten auch mal eine solche Nachbarin. Wir sind daraufhin umgezogen :-\


mausebause

  • Gast
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #17 am: 11. Januar 2012, 09:12:50 »
Krass... :-\

Also ich kenn das auch, dass der Müll genau beobachtet wurde und man sofort gesagt bekam, wer wann was weggeworfen hatte und wer nicht ordentlich getrennt hatte...
Ich HASSE so etwas und bin froh, dass das nun vorbei ist! (Gut, abgesehen von Schwiegermama, die ich dann aber "freundlich" darauf hinweise, dass sie das nix angeht.. :P"
Ich würde das aber auch melden, wie Christiane schon schreibt!

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10904
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #18 am: 11. Januar 2012, 09:20:36 »
Ich würde mir darüber ehrlich gesagt auch keinen Kopp machen. Wenn irgendein Nachbar zuviel Zeit hat und diese darauf verwendet den Müllcontainer zu observieren... bitte schön. Könnte schlimmer sein, er könnte irgendeine Castingshow angucken und dafür teuren Strom verbrauchen. S:D

Wenn du "sicher" gehen willst, schau mal auf der Internetseite deiner Stadt/Kommune nach, da müsste im Bereich Abfallwirtschaft/Abfallsatz was zum Thema "(Mindest-?) Restmüllvolumen" drin stehen (notfalls halt über die Nachbargemeinden schauen, was da so die Durchschnittwerte sind) und wenn du da drinnen liegst (irgendwas zwischen 7,5 - 20 l/Woche/Person) dann ist doch alles ok und du kannst es für dich abhaken.  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Jade

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #19 am: 11. Januar 2012, 09:22:46 »
Oh ja das kenne ich auch noch........

Und ich bin so froh jetzt im Eigenheim zu sagen das ist meine Tonne  ;D

Ich bin ja ende Aug.2011 umgezogen und hatte die Tonnen vom vobesitzer übernommen, 80l Bio und 80l Restmüll, gelbe säcke haben wir und Papier diese beiden sachen kosten nichts.
Nun habe ich aber gemerkt das es grad die Rest Tonne doch zu groß ist für 2 Wochen und uns  zwein.....die Bio Tonne im Winter auch zu groß ist im Sommer zu klein  ;) wegen dem Rasen und anderen Garten sachen.... Aber es gibt hier éin Platz wo man Rasen und Garten sache bis zu einer bestimmten menge umsonst abgeben kann, und hey so habe ich nun umbestellt ab 2012 haben wir je nur noch 40l und das reicht für uns.
Mir wurde gesagt man rechnet 10l pro Kopf und Woche----also 40l für 2 Wochen
OK bei Windelkindern ist es anders da braucht man mehr . Und ich spare dadurch einiges .

Du kannst ja mal schauen was und wie bei euch abgerechnet wird, also im Mietvertrag und dann im I-Net nach abfallgebühren in deiner Stadt schauen, meist beim Rathaus auf der I-Seite unter Gebühren und dort findest du was es kostet, und so kannst du sehen ob ihr überhaupt die richtige Mülltonnengröße habt bei sooooo vielen Bewohnern.

LG
Stephie
« Letzte Änderung: 11. Januar 2012, 09:24:24 von Stephie mit Steven »
<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lbyf.lilypie.com/AN0Cp2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Kids Birthday tickers" /></a>

Cecalein

  • Gast
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #20 am: 11. Januar 2012, 09:46:45 »
*
« Letzte Änderung: 12. Januar 2012, 14:14:33 von ʏαмι »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #21 am: 11. Januar 2012, 09:58:07 »
@Christiane: Und was soll die Hausverwaltung dagegen machen?

Also im Müll wühlen ist unmöglich, aber im Grundsatz kann ich das schon verstehen, wenn sich die Leute Gedanken um die übervollen Müllcontainer machen. Einfach weil Restmüll sauteuer ist. Und es ist nochmal teurer und ein Problem für alle, wenn die übervollen Container gar nicht mehr geleert werden. Das können die nämlich machen. Wenn nicht ausreichend Container vorhanden sind und deshalb die Deckel nicht mehr zugehen oder der Müll daneben liegt, dann müssen sie das nicht mitnehmen.

Genauso wenn der Müll nicht ordentlich getrennt wird. Wenn also andere Sachen im gelben Sack/Container sind. Dann wird der ganze Container schlicht als Restmüll entsorgt und es entstehen auch wieder zusätzliche Kosten für alle.

Mich hat es wirklich geärgert, wenn die Container nicht deshalb übervoll waren, weil nicht genug Container da waren (bei uns hat ein Gelbmüll-Container gefehlt, der ist ja sogar kostenlos), sondern weil der Gelbmüllcontainer voll war und deshalb der Gelbmüll mit in den Restmüll gewandert ist und der kostenpflichtige Restmüll deshalb übergelaufen ist und nicht abgeholt wurde.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40535
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #22 am: 11. Januar 2012, 10:02:33 »
@Bettina
Momentan auf Diskussionskurs? :)

Kommen mehrere Beschwerden dieser Art, dann kümmert sich die Hausverwaltung darum - wenn es eine anständige Hausverwaltung ist. Niemand möchte unzufriedene Mieter oder gar leerstehende Wohnungen.
Außerdem beleuchtet die Hausverwaltung dann vielleicht die Müllproblematik mal generell und es wird für weitere Container gesorgt.

Kann man sehen wie man will, aber ich würde es melden. Im Müll wühlen gehört sich nicht und ist sicherlich auch kein schöner Anblick.
Eine Hausanlage gerät auch schnell in den Verruf, wenn bekannt wird, dass es dort eine Müllpolizei gibt, wer mag schon gerne dort einziehen, wenn die Zustände bekannt sind?


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #23 am: 11. Januar 2012, 10:08:40 »
Wieso Diskussionskurs  ???? Ich hab doch nur gefragt, was die machen soll. Wenn man doch nichtmal weiß WER das ist. Wenn das bekannt ist, dann kann man sich da ja auseinander setzen, aber wenn man das nicht mal weiß.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40535
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mal ne "MÜLL" Frage an euch
« Antwort #24 am: 11. Januar 2012, 10:11:15 »
Nundenn, ich sehe es aus ehemaliger Vermietersicht und als ehemalig betroffene Mieterin. Ich kenne beide Seiten und ich weiß, dass es änderbar ist.

Aber gut, ich habe keine Lust heute zu diskutieren.


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung