Autor Thema: Lohnt sich ein Wohnwagen?  (Gelesen 6897 mal)

frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Lohnt sich ein Wohnwagen?
« am: 24. Juni 2012, 12:39:03 »
Hallo ihr Lieben,

seitdem wir ein Kind haben sind wir eigentlich immer campen oder in Fewos...
Jetzt ist Nummer zwei unterwegs und wir überlegen wegen einem günstigen Wohnwagen...wir sind z.B. Pfingsten immer mit ganz vielen Familien zum campen, bisher haben wir gezeltet, aber ich möchte mit einem vier Monate alten Baby nicht zelten...

Dieses Jahr wollen wir mit dem Wohnwagen von den Schwiegis weg, den uns jedoch meine Eltern ziehen müssen, weil wir das mit dem neuen FS B nicht dürfen...

Wir haben jetzt gerade mal gegoogelte und gesehen, dass es Wohnwagen mit 4 Schlafplätzen gebraucht inkl. 2 Jahre TÜV ab 2100 Euro gibt, diese sind dann allerdings schon fast zwanzig Jahre alt...Lohnt sich das???

Und das mit dem Gewicht habe ich verstanden, aber mit FS B darf das Gespann doch eine bestimme länge auch nicht überschreiten, oder???


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...
Danke :-*

 

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6232
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #1 am: 24. Juni 2012, 12:48:41 »
Mein Bruder und meine Schwester haben einen Wohnwagen und sie finden es klasse.
20 Jahre ist nun nicht sooo alt für einen Anhänger. Man darf ja nicht vergessen, dass er keine Mototisierung hat. Man muss nur sehr genau nach Rost schauen. Wenn der Wohnwagen aber gut "gelagert" war, dürfte das Alter kein Problem sein.
Vom Unterhalt her sind die echt auch sehr günstig. Man zahlt keine Steuer und Versicherung ist ebenfalls echt preiswert.

Habt ihr denn ein geeignetes "Zugfahrzeug"?

Eine Längenbeschränkung kenne ich nicht. Eben nur dass das gesamte Gespann nicht mehr als 3,5 Tonnen haben darf.

Ich kann gerne mal meine campingerfahrenen Geschwister fragen....

LG, KAthrin




frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #2 am: 24. Juni 2012, 13:04:23 »
Hallo Lila,
danke für deine Antwort...

wir haben nen Scenic megane...laut werkstatt würde der bis 1000kilo zgg gehen...
oder man müsste ihn schwerer machen...

Lg
Antje

 

leni

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2035
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #3 am: 24. Juni 2012, 13:18:29 »
Wir haben einen Tec Wohnwagen aus den 80ern!!!
Der ist super, wenn auch schon alt.
Wobei ich dazusagen muss, dass wir ihn nicht mehr ziehen, da er als Dauercamper fest ausgebaut auf einem Zeltplatz steht.

Solange der Wohnwagen trocken ist  - wichtig in die Stauräume unter den Betten schauen!! - finde ich persönlich einen ältern Wohnwagen nicht schlecht. ;)



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #4 am: 24. Juni 2012, 15:22:01 »
Wohnwagen können ewig halten.

Allerdings solltet ihr bedenken, das es nicht nur auf das zulässige Zuggewicht des PKW ankommt, sondern auch auf die Motorisierung. Es gehört zu den Traditionen meiner Kindheit auf dem Brenner neben einem dampfenden Familienauto und einem fluchenden Vater zu stehen. Jedes Jahr wieder  ;D.

Ausserdem kostet die Zusatzausrüstung wie z.B. Vorzelt auch noch ein wenig.

Und das fahren mit Hänger will gelernt sein. Ich kann z.B. prima geradeaus, aber rückwärts und rangieren geht gar nicht. Obwohl ich dürfte (alter Führerschein)
 - deswegen weiss ich auch nicht, wie es sich mit den Beschränkungen der neuen Führerscheine verhält.

Achja - und einen guten, möglichst wetterfesten Abstellplatz braucht man natürlich auch.

Aber sonst: Viel Spass :).

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #5 am: 24. Juni 2012, 18:17:10 »
Beim Führerschein kommt es drauf an, wann du ihn gemacht hast! Am besten fragst du mal beim Strassenverkehrsamt nach! Ich habe extra noch den Hängerführerschein mitgemacht, und ich muss sagen, es war gut es richtig zu lernen.

Beim Gewicht und der zulässigen Anhängelast, kommt es auch immer darauf an, ob ihr aufgelastet oder nicht fahrt, und bis zu welcher Steigung, das steht eigentlich auch im KFZ-Schein.

Wir haben es einfach mal durchgerechnet, und ein Wohnwagen lohnt sich im Vergleich zu Ferienwohnungen in fast jeden Fall. Ausser halt man fährt auf diese 5Sterne Campingplätze, da kommste dann schon mal auf 50- 60€ pro Tag!



frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #6 am: 24. Juni 2012, 21:18:37 »
Danke für eure vielen antworten...wegen des gewichts haben wir schon nachgefragt..wir dürfen zgg max. 1000kilo und eben nicht über 3500kg kommen...

mein mann kann hänger ziehen, ich will es sowieso nicht machen ( traue mich das nicht)...auto ist lt. werkstatt auch fit genug um das zu ziehen...

stellplatz hätten wir, im winter...

worauf müssen wir denn achten???
Klar feuchtigkeit (danke für den tip mit unter den bänken/betten schauen)
dichte...
drunter..
was ist mit dellen??? also würde ja bei einem alten nicht ausbleiben oder???

zubehör??? was sollte/muss inkl. sein..damit sich der günstige nciht als geldfresser erweist???

sorry, wegen der vielen fragen und vielen vielen dank für eure ausführlichen antworten!!! :-*

 

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6946
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #7 am: 25. Juni 2012, 09:47:38 »
wir haben ein wohnmobil.

wir haben lange ueberlet und abgewogen und uns dann gegen wohnwagen und fuer wohnmobil entschieden und sind zufreiden mit der entscheidung.

zelten mit kindern habe ich immer abgelehn. mit FEWO konnte ich leben. und die haben wir jetzt quasi auf 4 raedern.

was unsere argumente gegen w-wagen ware: schwerer zu lenken (zb durch staedte und kleine orte), weniger spontanitaet (wobei das wohl nicht sein muss...meine kollegin faehrt auch mal fuer 2 tage mit dem w-wagen weg!), unabhaengigkeit vom campingplatz.
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Tinkerbelli

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 255
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #8 am: 25. Juni 2012, 09:54:58 »
Guten morgen,

Wenn man mehr als 1 woche im jahr in den urlaub faehrt, finde ich lohnt sich ein wohnwagen! Was man in seine kalkulation einrechnen muss, urlaubskosten, versicherung, tüv und gaspruefung, unterstellplatz fuers jahr!

20jahre muss nicht schlecht sein! Wir haben den 17 jahre alten wohnwagen meiner eltern bis zum herbst gefahren! Zum testen auf jedenfall toll! Achtet auf feuchtigkeit, in den staurraeumen, um die fenster und dachluken und auch mal von unten unter den wowa gucken! Riecht es muffelig, finger davon! Unser wowa hatte nen wasserschaden, er hat nicht gemuffelt und wir haben den boden zu 1/3 getauscht! Wenn ihr camper in der familie habt, nehmt den mit zum kauf, der weiss wo und wie er gucken muss!

Zubehoer! Ein vorzelt ist toll und kostet ziemlich viel! Sowas sollte dabei sein, geade mit kindern! Gasflaschen sind nicht schlecht, sind in der anschaffung aber ueberschaubar! Worauf ich im leben nicht verzichten moechte ist eine vernuenftige antischlingerkupplung! Wir haben damals eine von alko neu bei 3..2..1.. Gekauft und selbst montiert 120€, die gut investiert sind!

Wegen dem fuehrerschein! Ich geh davon aus, dass ihr den neuen karten fuehrerschein habt (ich auch). Die regelung ist ziemlich verzwickt und kaum jmd kennt sich wirklich aus!
-ihr duerft alle anhaenger fharen die 750kg nicht ueberschreiten
- ihr duerft schwerere anhaenger fahren, wenn die zulaessige gesamtmasse des auto und die zulaessige gesamtmasse des anhaengers 3,5 t nicht uebersteigen UND wenn die leermasse des autos groesser als die zulaessige gesamtmasse des anhaengers ist!
Eine laengenbeschraenkung gibt es nicht! Ich fahre bspw einen kombi, mit nem wowa der 7,5 m a hslaenge hat! Habe vor meiner ersten fahrt bei der polzei, der zulassungsstelle und der fuehrerscheinstelle mir bestaetigen lassen, dass ich das gespann fahren darf!

Vor der ersten fahrt, sind wir immer mit meinem dad (seit 1989 camper) auf nen grossen parkplatz gefahren und haben geuebt und dind dann noch mal 2 std ueber land und autobahn gefahren! Den rest lernt man mit der zeit!

Wuensch euch viel spass! Wir haben es nicht bereut!


*Eine Kerze für mein Sternchen und das meiner Freundin*

RosaRose

  • Gast
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #9 am: 26. Juni 2012, 11:34:39 »
Meine Eltern sind heute gerade wieder los mit dem Wohnwagen. Ich glaube die kennen mittlerweile 80% aller schönen Ecken in Deutschland! Also wenn man Zeit, etwas Geld und Spaß daran hat, kann man sich so wirklich toll die Welt angucken und dann lohnt sich das definitiv! Die modernen Wohnwagen sind mittlerweile auch wirklich toll ausgestattet und richtig gemütlich :)

frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #10 am: 03. Juli 2012, 19:20:00 »
huhu...

also plan ist jetzt, dass wir erstmal mit dem von den schwiegis weg fahren und dann im herbst/winter schauen...ein bekannte von uns arbeitet beim tüv(wusste ich bis vor ein paar tagen gar nicht) und der würde mit schauen bzw. sagt bescheid, wenn er was hört...


zum ww fahren: oh gott ist das kompliziert...danke, dass du das so detailliert aufgeschrieben hast!!! zur not muss mein mann den hängerschein machen und dann gibt es den ww...aber die wollen für prüfung und 4-5 fahrstunden bald 600,00 euro...bääh...

ich kann unseren urlaub kaum noch erwarten...am 17.8. gehts los ins südseecamp!!!

 

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1136
  • erziehung-online
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #11 am: 04. Juli 2012, 14:56:16 »
Wohnwagen ist toll, aber man muss sich vorher Gedanken darüber machen, was man genau will.

Bei uns kam ein 9 Meter Gefährt dabei heraus. Wir wollten auch Freunde einladen können, also 7 Schlafplätze haben. Dann wollten wir zur Not drinnen essen können und der große Esstisch sollte aber zeitgleich Bett bleiben können. Haben also nach 2 Essecken gesucht. Hochbett fanden wir cool für Kinder. Es wurde ein Hobby 720 UKFE. Mit Backofen, Kühlschrank, 3 Kochflammen, TV drehbar, Heizung (Fußboden), 2 Zwischentüren, vorne große Essecke (zum Doppelbett umbaubar), dann Küche links und Schrank/Heizung rechts, Zwischentür, kleine Sitzecke links (umbaubar zum EInzelbett), rechts Hochbett, Zwischentür, Doppelbett und Bad mit Toilette und Dusche (die man aber besser benutzt, indem man den Hahn aus dem Fenster nach draußen holt. Drinnen duschen ging unserer Meinung nach nicht).

Dann braucht man ein Vorzelt, eine Kochstelle für außen, Möbel für außen, Chemie fürs WC... und natürlich ein Zugfahrzeug... wir hatten für das riesen Ding einen X5.

Was das Zugfahrzeug angeht, so sollte man nicht am Limit ziehen. Man kommt einfach in Situationen, wo ein Polster sehr hilfreich ist. Stichwort Vollbremsung, nen Berg hoch fahren... Anti-Schlingerkupplung ist Plicht. Und der Führerschein ist auch Pflicht.

Bei uns haben immer alle dumm geschaut, wenn ne Frau aus dem riesen Gespann ausstieg, was sie zuvor mühelos rückwärts eingeparkt hatte  S:D Bei so Sachen hab ich an mich den Anspruch, es perfekt zu beherschen. Demnach hatte ich geübt und konnte das wirklich.  8)

Leider ist unser WW dann im Quartier geklaut worden. Trotz riesen Eingangstor, Wegfahrsicherung, nem Bauern, der vor Ort wohnt und 2 großen Autos, die unseren WW zuparkten. Die werden wohl auf Bestellung geklaut, die Dinger.




Tinkerbelli

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 255
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #12 am: 04. Juli 2012, 20:08:08 »
Frauantje, dass hoert sich nach nem gzten plan an! Gruesst mir das suedseecamp! Das wird sicher ein toller urlaub, wir fahren 2-3 mal im jahr, meist fuer ein langes we dahin! In welcher ecke steht ihr denn?


*Eine Kerze für mein Sternchen und das meiner Freundin*

frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Antw:Lohnt sich ein Wohnwagen?
« Antwort #13 am: 04. Juli 2012, 21:45:46 »
@januar2012: waaaas ??? oh nein wie sch... ist das denn...menno....habt ihr chancen den wieder zu bekommen??? aber größe wird bestimmt später relevant, die eltern von meinem mann hatten früher mit drei kindern auch so ein riesen dingen...tut mir voll leid mit dem diebstahl..kann es gar nicht glauben...

@tinkerbelli: stehen auf der pilzwiese...weil da drin stand, dass da eher jüngere familien/kinder sind...mein mann war als kind auch oft da...aber da war er schon älter...die waren mal im sommerland und am see und in dem future bereich (der ne zeitlang der unrenovierte war)....ich werde beim reinfahren von dir grüßen!!!

 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung