Autor Thema: Lehrerin bedroht Kinder verbal  (Gelesen 1174 mal)

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Lehrerin bedroht Kinder verbal
« am: 11. November 2016, 17:53:41 »
Liebe EO-Gemeinde,

ihr helft mir immer gut, mich zu sortieren... ich muss da mal wieder was erzählen.

Ich war heute vormittag in der Schule vom Großen um Hausaufgaben abzuholen, der ist krank. Ich war ein paar Augenblicke vor der Pause da und stehe vor dem Klassenraum. Da höre ich plötzlich, wie die (Mathe)lehrern losbrüllt:"Kinder wie dich zerre ich mir raus vor die Tür und dann bekommen sie ordentlich eins vor den Bug geknallt. Was glaubst du denn, wer du bist, dass du so mit mir reden kannst..." Ich war wie vom Donner gerührt und bin erstmal ein paar Schritte weggegangen, weil ich mich erstmal sammeln musste und fürchtete, sie würde gleich aus der Tür stürmen. 2 Minuten später erhob sich dann Pausengemurmel im Klassenraum, ich bin dann rein und da stehen Mathe- und Klassenlehrerin im Raum. Ich bekam dann noch zu hören, dass sich XY (ein Kind mit medikamentös eingestelltem ADHS und eben Problematik in der Verhaltensregulation, schwierigem Elternhaus und entsprechendem Vokabular s-:) ) heute wieder so schlimm aufführen musste. Ich hab nichts dazu gesagt, ich hatte einfach Sorge, dass ich total unsachlich werde. Zuhause hab ich dem Großen erzählt, was ich da gehört habe und dass ich total entsetzt bin. Er sagte dann, dass da öfter so Sprüche zu verschiedenen Kindern kommen: "wenn du jetzt nicht..., dann gibt es einen Satz heiße Ohren", sie droht den Schlüssel oder Lappen zu werfen "und ich treffe, darauf kannst du dich verlassen". Und den Lappen hätte sie tatsächlich schon einmal geworfen.

Ich bin so entsetzt und kann das nicht so stehen lassen. Bisher war das immer nur Hörensagen von den Kindern... "Frau X hat dieses und Jenes gesagt". heute habe ich es mit eigenen Ohren gehört. Das geht doch einfach gar nicht Sie bedroht die Kinder mit körperlicher Gewalt???

Was mach ich jetzt? Am liebsten würde ich einen Termin mit der Direktorin machen. Ich möchte, dass das Verhalten der Lehrerin besprochen wird und dass ihr da eindeutig Grenzen aufgezeigt werden. Und ich bin soweit zu sagen, dass ich, wenn das wieder vorkommt, zum Schulamt gehe. Es ist doch überhaupt nicht tragbar, dass jemand so mit Kindern umgeht???

Oder?

Liebe Grüße und schonmal Dank für eure Beiträge!
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #1 am: 11. November 2016, 18:52:00 »
Viel Glück!

Ich habe während meiner Ausbildung ein Praktikum an einer Grundschule gemacht... Die Lehrerin schrecklich. Der Direktor hat sie verteidigt und die Schulbehörde hat dem Direktor mehr Glauben geschenkt. Selbst meine damalige Klassenlehrerin könnte nicht helfen. Die unterrichtet heute noch... Und brüllt auch immer noch rum (damals kam sie frisch von der Uni) Jetzt muss sie um die 50 sein und niemand möchte sein Kind in der Klasse haben.

Schrecklich, wenn Kinder dem so ausgesetzt sind.  :-[
Ohne


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #2 am: 11. November 2016, 18:56:48 »
Mit am schlimmsten finde ich da ja das 2 lehrerinnen anwesend waren, das es also kein " affekt" oder aus " hilflosigkeit" war sondern das es scheinbar normal ist und dir andere lehrerin da wohl auch kein problem mit hatte .
Ich würde das auf jedenfall melden und auch gucken das sich was tut, bei uns müsste man da arg hinterher sein weil die direktorin neuer und jünger ist als das halbe kollegium und wenig zu melden hat  :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #3 am: 11. November 2016, 19:06:45 »
Hallo Gigi,

aus eigener persönlicher Erfahrung kann ich dir nur sagen das du schleunigst dich an deine Pflegschaftsvertretung wenden solltest und zusätzlich dich um einen Termin bei der Direktion der Schule kümmern solltest.
Kurz umrissen was bei meiner Großen in der 3. Klasse los war.
Klassenlehrerwechsel zur 3. Klasse. Komisches Verhalten gegenüber den Kindern, meine Tochter nicht betroffen. Dann wurden die Erzählungen meiner Tochter immer merkwürdiger. Verbale Attacken waren an der Tagesordnung. z.B. Ihr seit die schlechteste 3. Klasse die ich je erlebt habe. So Arbeit wie Frau L. schreibt kann man mit Euch ja niemals schreiben. usw. Niedermachen einzelner Kinder.... Ich musste meine Tochter häufig wegen Bauchweh abholen in der Zeit. Die Spitze war das ich meine Tochter weinend in der OGS abholen musste weil sie wieder Schimpftriaden über die Kinder abgehalten hat. Zu Haue lies sie sich sicher über 1 Std. nicht mehr beruhigen. Es war furchtbar sein Kind so aufgelöst zu sehen. Und ich muss dazu sagen es hat sie in keinster Weise betroffen was gesagt worden ist. Da ist mir die Hutschnur geplatzt. Nachts ist sie dann mehrmach weinend aufgewacht und ich habe sie am nächsten Tag nicht zur Schule schicken können. Habe die Klassenlehrerin informiert warum meine Tochter die Schule nicht besuchen kann an diesem Tag und gleichzeitig um einen Gesprächstermin mit der Direktorin gebeten. Die Lehrerin hat an diesem Tag den Kindern erzählt das E. nicht kommen würde weil sie ja so schreckliche Kinder wären und sie immer so schimpfen muss. Dummerweise ist mir das zugetragen worden noch vor dem Gesprächstermin.
Das ganze wurde dann schnellst möglich positiv für die gesamte Klasse geklärt. Die Kinder haben von ihrem erlebten noch bis Ende der Grundschulzeit ihrer neuen Klassenlehrerin immer wieder davon berichtet, waren in vielen Situationen völlig verunsichert.
Tu was Gigi, solche Lehrer brauchen Hilfe und sollten nicht ihre Überforderung, ihre Probelme an den Kindern auslassen.

Details nur per PN.
Psychischer Missbrauch war das schon zum Teil.

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #4 am: 11. November 2016, 20:14:53 »

Schrecklich, wenn Kinder dem so ausgesetzt sind.  :-[

Genau... die Lehrerin unterrichtet Mathe und Sport, d.h. die Kinder haben richtig viel mit ihr zu tun.

@satti

Aus den Berichten vom Großen, der immer mal (mit wochenlanger Verzögerung erzählt, was die zu den Kindern sagt, weiß ich, dass es eher die Regel als die Ausnahme ist. Und ich glaube auch, dass Sie denkt, das wäre schon okay so. Selber schuld, wenn die Kinder sich so benehmen, dann haben sie auch einen ordentlichen Anranzer verdient. :-X Das ist ihre Einstellung und ihre Art

@Wolkenspringerin

Ich habe zum Glück ein Kind, an dem scheinbar vieles abperlt. Ich habe ihn heute gefragt, wie es ihm da geht, wenn die so rumbrüllt und ob ihm das Angst macht. Er sagt: "Nö Mama, ich weiß ja, dass die nur so schreit, weil sie wütend ist, die haut ja nicht wirklich jemanden. Ausserdem schreit sie mmich ja nicht an..." Und die Tatsache, dass er mir oft ewig später davon erzählt, zeigt für mich, dass es ihn im aktuellen Tagesgeschäft nicht so sehr belastet. Abgesehen davon kann ich es natürlich ganz schlecht aushalten, in welcher Atmosphäre mein Kind in die Schule geht. Das das sich auswirkt auf lernmotivation und  -freude ist mir völlig bewusst...

Was ist Pflegschaft? Elternsprecher? Bin ich in der Klasse vom Großen...

Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39814
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #5 am: 11. November 2016, 20:58:00 »
An erster Stelle würde ich das Gespräch mit den betreffenden Lehrern selbst suchen - und diese dann auch direkt informieren, dass ein weiteres Gespräch geplant ist mit einer höheren Instanz (Direktion).

Nicht um die Lehrerin(nen) zu schützen sondern um die Zeit zu geben sich selbst zu reflektieren.
Bei einem Erstgespräch direkt mit weiteren Personen würde sowieso nur wild um sich gebissen werden und das Gespräch hätte keine Wertigkeit.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #6 am: 12. November 2016, 17:25:22 »
@Gigi: Ja genau, Elternsprecher... Bei uns heißt Elternpflegschaft.

Das kam jetzt in meinem Text nicht so rüber, es gab im Vorfeld und im laufenden Schuljahr mehrfach Gespräsche bezüglich des Lehrerverhalten gegenüber den Schülern. Als ich eine Instanz höher gegangen bin habe ich darüber auch die Lehrerin in Kenntnis gesetzt. Aber wie gesagt das war ein sehr komplexes Thema was sich ein 3/4 Jahr hingezogen habt, aufgebaut hat usw. das ist mir hier jetzt aber zu Kindprivat und auch möchte ich nicht das Mutmaßungen über Lehrer gemacht werden. Diese ist nämlich zum wiederholten Male versetzt werden.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26923
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #7 am: 12. November 2016, 22:51:38 »
Ich finde es ein ganz schwieriges Thema, weil Du Dich vermutlich auf den Kopf stellen kannst und nix ändern wirst. Wenn da eine andere Lehrerin mit drin war, dann zeigt das schon, dass es wohl gedeckt wird.

Vermutlich könnte ich meinen Mund nicht halten und würde die Lehrerin freundlich drauf ansprechen, und ja, man kann versuchen zur Direktorin zu gehen, aber ich denke "eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus"...



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #8 am: 13. November 2016, 13:09:55 »
@Nipa: Meine Erfahrung diesbezüglich war sehr positiv. Sie wußte um das Geschehen war aber recht machtlos weil sie es immer nur über 3. Erfahren hat. Ich war die Erste die sich direkt an sie gewandt hat und aufgezeigt hat was los ist in der Klasse. Aber wie gesagt komplexes Thema und jeder macht da ja auch eigene Erfahrungen.

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3153
    • Mail
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #9 am: 13. November 2016, 13:17:03 »
Ich finde es schlimm genug, wenn ein anderer Lehrer in solchen Situationen nicht eingreift, wenn die Eltern / Elternvertreter auch noch schweigen, wird es ganz schwierig.

Fakt ist, das auch Lehrer sich in ihrem Beruf an gewisse Standards halten müssen. Und Gewalt oder die Androhung von Gewalt sind ihnen verboten. Wie will man denn Kindern vermitteln, das sie eben nicht drohen dürfen: 'Gleich knall' ich Dir eine', wenn sie jemand nervt, wenn die Lehrerin es fröhlich vormacht. Wie will man denn von einem Kind Respekt einfordern, wenn man die Würde des Kindes im Gegenzug mit den Füssen tritt?

Ich würde zuerst mit der Lehrerin sprechen. Du bist Elternvertreterin, du darfst das und du sollst das. Wenn das nichts fruchtet, kannst Du Dich immer noch an den Schulelternrat und die Direktorin wenden. Ja, vielleicht ist das alles völlig sinnlos - aber wenigstens hat dann jemand mal den Mund aufgemacht. Schweigen wird gerne als Zustimmung interpretiert.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1005
  • erziehung-online
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #10 am: 13. November 2016, 13:55:34 »
Fakt ist, das auch Lehrer sich in ihrem Beruf an gewisse Standards halten müssen. Und Gewalt oder die Androhung von Gewalt sind ihnen verboten. Wie will man denn Kindern vermitteln, das sie eben nicht drohen dürfen: 'Gleich knall' ich Dir eine', wenn sie jemand nervt, wenn die Lehrerin es fröhlich vormacht. Wie will man denn von einem Kind Respekt einfordern, wenn man die Würde des Kindes im Gegenzug mit den Füssen tritt?

 s-klatschen

man kann nicht nur respekt erwarten, man muss diesen respekt auch selber vorleben.

ein adhs kind benötigt einen anderen umgang, so wird das weiter eskalieren.
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26923
Antw:Lehrerin bedroht Kinder verbal
« Antwort #11 am: 13. November 2016, 18:14:56 »
Natürlich ist es nicht ok. Aber ich kann einfach aus Erfahrung sagen, dass das kein leichtes Unterfangen wird. Recht haben und Recht bekommen sind unterschiedliche Dinge.
Hier gab es auch eine Lehrerin die immer brüllte und da haben es über Jahre verschiedene Leute probiert und die unterrichtet noch immer.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung