Autor Thema: Lebensmittelmotten...  (Gelesen 2090 mal)

Once

  • Gast
Lebensmittelmotten...
« am: 04. August 2015, 10:46:41 »
Oh Schreck, oh Graus, ich fürcht mich so. Es gibt sie doch die Lebensmttelmotten!... und ich übergeb' mich gleich!

Ich habe eben eine Lebensmittelmotte in unserem Wohnzimmer gefunden. Und ich HASSEEEE Motten! Inbrünstig!
Ich hatte vor Jahren einmal Lebensmittelmotten im Büro meines damaligen Arbeitgebers. Und seitdem bin ich schwer traumatisiert  ;D.

Nun meine Frage: kann es sein, dass diese eine Motte nur durch die geöffnete Balkontür herein flatterte? Da es so warm ist, stand die Tür gestern den ganzen Tag über auf. Ich habe sonst schon alles abgesucht, finde aber keine Puppen.Dank damals weiß ich auch in welchen Löchern sie sich gerne verstecken, konnte aber bislang nichts finden. Weder in der Küche noch im Wohnzimmer (in dem wir natürlich ohnehin keine Lebensmittel aufbewahren).

HILFE!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10660
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #1 am: 04. August 2015, 11:10:54 »
Keine Ahnung, hast du in deinen Lebensmittelvorräten geschaut? Auch in geschlossenen Packungen? Zur Not hängst du diese Pheromonfallen auf, dann bist du auf der sicheren Seite...




HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #2 am: 04. August 2015, 11:11:22 »
Ja, das Problem kenne ich s-:) Fürchterlich :P

Aber du bringst die Motten oft vom Supermarkt mit heim. Ich hab mal ne packung Couscous aufgemacht und herausgeflattert kam ne Motte. Die Packung hatte ich am Vortag erst gekauft gehabt. Auch im Mehl verstecken sie sich oft. Und im Sommer ist es echt schlimm mit den Viechern.

Bei mir halfen sehr viele Mottenfallen. Ich hatte in jedem Schrank und in jeder Schublade eine, auf der Dunstabzugshaube stand eine und die werden alle 3 Monate ausgewechselt und seitdem habe ich keine Probleme mehr mit den Viechern.

Ausserdem kaufe ich nicht mehr auf Vorrat ein.



Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 512
  • Planet F84.5
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #3 am: 04. August 2015, 11:18:56 »
Aber du bringst die Motten oft vom Supermarkt mit heim. Ich hab mal ne packung Couscous aufgemacht und herausgeflattert kam ne Motte. Die Packung hatte ich am Vortag erst gekauft gehabt.

Hör` bloß auf. Ich hatte auch mal Viecher in einer ungeöffneten Packung Couscous. Packung gekauft, Packung in den Schrank gestellt und dann 3 Tage gewundert, wo das Rascheln her kommt ;D ;D :-X



Zur Vorsicht würd ich wohl auch Fallen aufstellen und in den nächsten Tagen überall SEHR genau schauen.
Wer glücklich ist, kauft nicht.

Once

  • Gast
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #4 am: 04. August 2015, 12:12:50 »
oh kotzbrech. Ich hab auch bei den Lebensmittelvorräten geguckt. Couscous haben wir hier auch ungeöffnet...ich werd' jetzt nochmal schauen.

Wo kauft man diese Fallen?

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #5 am: 04. August 2015, 12:13:28 »
Oh ja, Mottenbefall  hatte ich auch schon  :-X

Ich habe den Sommer über Pheromonfallen stehen und wenn ich doch mal eine wo sitzen sehe, komme ich mit dem Staubsauger. Derzeit sind die Fallen allerdings schon länger leer * KlopfaufHolz*

Ich denke, bei einer sichtbaren Motte und wenn du die gleich gekillt hast, wird nicht gleich was Schlimmes sein. Ich würde zur Sicherheit mal eine Mottenfalle in der Küche aufstellen und abwarten.

*edit* Ich bestelle meine meist bei Amazon mit, ich würde mal in der Drogerie schauen, wenn du sie nicht bestellen willst  :)
« Letzte Änderung: 04. August 2015, 12:15:17 von Solar. E »

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10660
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #6 am: 04. August 2015, 12:13:59 »
Drogerie?



Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 512
  • Planet F84.5
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #7 am: 04. August 2015, 12:14:41 »
Wo kauft man diese Fallen?

DM z.b.
Wer glücklich ist, kauft nicht.

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #8 am: 04. August 2015, 12:52:43 »
Once, die Viecher können tatsächlich auch von draußen reingeflogen kommen, hatte ich auch schon. Da blieb es dann mal hier oder da bei einer ganz vereinzelten Motte, ohne dass ich irgendwo einen Befall entdecken konnte. Wenn du also keine kontaminierten Lebensmittel findest, dann brauchst du dich nicht verrückt machen. Dann würde ich auch keine Falle aufhängen – ich könnte mir nämlich vorstellen, dass so eine Pheromonfalle eher noch mehr Motten von draußen anlockt. Oder?  :-\

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #9 am: 04. August 2015, 13:10:50 »
Das mit dem Anlocken von draußen durch die Falle hatte ich auch schon befürchtet. Da aber nur männliche Motten in die Falle gehen, macht das nix. Schließlich legen die ja keine Eier.  ;)

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #10 am: 04. August 2015, 13:59:45 »
Ich hasse die Biester. Auch ich rate dir zu den Fallen. Waren bisher das einzige das etwas genuetzt hat.
Musst die aber alle 3 Monate auswechseln, weil sie halt nur die maennlichen Motten anlocken.

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #11 am: 04. August 2015, 14:02:33 »
Once, die Viecher können tatsächlich auch von draußen reingeflogen kommen, hatte ich auch schon. Da blieb es dann mal hier oder da bei einer ganz vereinzelten Motte, ohne dass ich irgendwo einen Befall entdecken konnte. Wenn du also keine kontaminierten Lebensmittel findest, dann brauchst du dich nicht verrückt machen. Dann würde ich auch keine Falle aufhängen – ich könnte mir nämlich vorstellen, dass so eine Pheromonfalle eher noch mehr Motten von draußen anlockt. Oder?  :-\

Eine weibliche Mehlmotte legt ein paar hundert Eier, d.h. eine einzige Motte kann schon ausloeser fuer eine solche Plage sein.
Ich hatte schon oefter solche Motten, man schleppt sie auch oft mit dem Tierfutter rein, die Fallen sind meist die einzige Moeglichkeit sie auszurotten.

MangoSine

  • Gast
Antw:
« Antwort #12 am: 04. August 2015, 14:10:41 »
~
« Letzte Änderung: 18. März 2016, 18:57:33 von MangoSine »

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7865
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #13 am: 04. August 2015, 19:36:42 »
 s-dagegen

Ich hatte bisher Glück, eine meiner Freundinnen weniger. EKELHAFT die Biester! Ich drücke dir so die Daumen, dass es eine Hereingeflogene war und nicht eine Mitgebrachte, die mitsamt ihren Schwestern und Brüdern bei dir eingezogenen ist   :P
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


felicitas

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2780
    • Mail
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #14 am: 04. August 2015, 21:49:23 »
 :P wirklich ecklig, hatte ich auch schon und zwar mitgebracht aus dem Supermarkt in einer Packung Kuvertüre (die war richtig zerfressen). Habe alles Anfällige entsorgt bzw. in fest geschlossene Dosen verpackt und diese Fallen aufgehangen. Nach ca. 3 Woche war keine mehr festzustellen.

Ich drück dir die Daumen.


Once

  • Gast
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #15 am: 04. August 2015, 21:57:58 »
Dankee! Bislang konnte ich weder befallene Lebensmittel noch Eier irgendwo finden..


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #16 am: 05. August 2015, 11:19:52 »
Wenn die von draußen kam, kann es ja auch irgendeine andere Mottenart gewesen sein. Haben wir im Sommer öfter mal, wenn am Abend das Licht an und ein Fenster offen war.


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6347
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #17 am: 05. August 2015, 11:57:13 »
Kann man denn die Fallen direkt an die Lebensmittel stellen oder ist das schädlich. Ich hab die nämlich im Lebensmittelschrank gerade, beim Reis und den Haferflocken.
Kind 2011
Kind 2014
...

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2814
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #18 am: 05. August 2015, 12:56:33 »
Wir sind unsere nicht wirklich losgeworden. Hab öfter mal alles entsorgt, Schränke sauber gemacht, Fallen überall aufgestellt.

Beim Umzug hab ich dann die Nester HINTER den Hängeschränken gefunden. Ich hasse Motten.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 512
  • Planet F84.5
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #19 am: 05. August 2015, 15:42:33 »
Leider können die Biester sich ja auch durch Plastik und Gewinde bohren.  :-X

Meine Schwester hat (nach wochenlangem putzen mit Essigwasser und Fallen aufstellen und keine Ahnung was noch) die Viecher nur mit Schlupfwespen wegbekommen. Sie musste sich also andere Viecher ins Haus holen, um die alten Viecher loszuwerden :P Danach war dann aber endlich Ruhe.
Wer glücklich ist, kauft nicht.

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #20 am: 05. August 2015, 22:17:36 »
Im Kindergarten (Elterninitiative mit eigener Küche) sind wir den Befall auch nur mit Schlupfwespen losgeworden. Ist auch ganz easy, man bekommt die "Briefchen" mit den Schlupfwespen in einem bestimmten Rhythmus dreimal hintereinander zugeschickt und legt sie einfach in die befallenen Schränke. Die Schlupfwespen bekommt man gar nicht zu Gesicht. Ungiftig für Menschen, kein Gift in der Nähe von Lebensmitteln, zuverlässig, aber dafür teurer als die konventionellen Methoden zur Bekämpfung.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Lebensmittelmotten...
« Antwort #21 am: 09. August 2015, 12:53:45 »
Schlupfwespen - Nützlinge (das Wort gibt es echt) - helfen am allerbesten. Kann man im Internet bestellen.  Ganz winzige uneklige Insekten, die die Eier und widerlichen Larven fressen. Und sich selbst entsorgen/weg sind irgendwann.
  Und natürlich die Pheromonfallen, gibt es in den Drogeriemärkten.

Ich musste meine Küche neu streichen lassen wegen der vielen erschlagenen Motten. Das ist wirklich furchtbar und eklig. Hoffe, Ihr seid sie bald los, Once!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung