Autor Thema: langfristige Verhütungsmethode ? Oder geich Unterbindung machen lassen?  (Gelesen 4846 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Huhu.

Nach der bescheidenen Schwangerschaft und der recht dramatischen Geburt, steht für uns eigentlich fest, dass wir keine weiteren Kinder wollen.

Nun die Frage: wie verhüten? Spirale geht nicht, da ich eine komische Gebärmutterform habe (abgeknickt), Dreimonats-Spritze hab ich zuviel Mist von gehört, will ich nicht. Aber was gibt es noch langfristiges? Ich will nicht jeden Tag an die Pille denken müssen (vergesse ich dann eh dauernd). Ideen?

Wir überlegen auch, ob sich einer von uns gleich unterbinden lassen soll. Mein Mann wäre auch bereit dazu. Aber andererseits bin ich "erst" 32, mein Mann 34. So ganz endgültig ist ein großer Schritt.

Ab wann würde eine Sterilisation eigentlich gemacht werden? Gibt es da Altersgrenzen?
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Blondie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2572
  • Tempus fugit-Amor manet
Hallo,

Da für mich nach Elin definitiv klar war, keine weiteren Kinder mehr zu wollen und hormonell ich nicht verhüten wollte, Persona etc.  mir einfach zu unsicher ist, wollte ich eine steri machen.

Letzendlich hat mein Mann sich dazu entschlossen das war 2011, er war da 38 jahre. Nach dem Alter wurde gar nicht gefragt nur ob er zu 100% dahinter steht und Kinder sollten halt schon da sein, aufgrund unserer Geschichte sprach da gar nichts dagegen.

Bereut haben wir es bis heute nicht, im gegenteil für uns ist es perfekt. Da wir beide mit dem kinderwunsch abgeschlossen haben.

LG
Lebe das Leben, das du liebst.
Liebe das Leben, das du lebst.


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6471
Die natürliche Verhütungsmethode (wenn Zyklus regelmäßig). Ist sicher, wenn richtig ausgeführt, braucht aber viel Disziplin.

Mit 32 würde ich mich auch nicht sterilisieren lassen.
Kind 2011
Kind 2014
...

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1927
Die Steri bei de Frau wir in der Regel erst ab 30 gemacht. Partner und abgeschlossenener Familienplanung. Kosten ab 800Euro, wir in der Regel nicht von der KK übernommen, außer wenn durch eine Schwangerschaft eine Gefahr besteht.

Kenne mich etwas aus, hab es letzte Jahr durchgekämpft ;)



Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3020
    • Mail
Ich hab seit einem halben Jahr eine Gynefix (Kupferkette), nachdem mir die Spirale dauernd verrutscht ist.
Ist vielleicht eine Alternative auch für Dich?

dasmuddi

  • Gast
also ich verhüte seit über 5 Jahren mit der Spritze und bin sehr zufrieden

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
*
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2013, 00:46:40 von Tigger2212 »

Sonne1978

  • Gast
Würde es auch mit der natürlichen Methode probieren und an den "gefährlichen" Tagen mit Kondom verhüten.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17402
Was ist denn mit diesen Stäbchen? Da muss man zumindest nicht dran denken....Wobei ich mich nie mit beschäftigt habe, glaube aber  dass die Sicherheit ziemlich hoch ist ....
Keine Ahnung was "eigentlich" sicher bedeutet..... War das eigentlich eher doof formuliert? Denn eine Steri käme für mich nur in frage, wenn cih mir mehr als sicher bin. Und sei es eben, dass man sich aus Vernunftsgründen sicher ist..... Bei Zweifeln würde ich es definitiv lassen


Tinkerbelli

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 256
Und wenn bei den hormonen nur das "dran denken" dich hindert, wie waere es denn dann mit dem ring? Da muss man ja nur an das einsetzen und rausnehmen denken...


*Eine Kerze für mein Sternchen und das meiner Freundin*

Susi88

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Mein Sonnenschein Romina
    • Mail
Hi,

ich nehm seit Rominas Geburt auch die Pille und will weg von den Hormonen !!

@Kratze
Wie war das bei dir mit dem einsetzten ?? Man hört da ja so einige Horrorsorys...

                                                  25.05.2009 2700g 50cm 33cm KU

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3020
    • Mail
@Kratze
Wie war das bei dir mit dem einsetzten ?? Man hört da ja so einige Horrorsorys...

Naja... Wenn man bedenkt dass es ja eine Schwangerschaft und GEBURT verhindern soll, wentiert sichs schon ;) ;D

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22453
Mein man hat sich sterilisieren lassen mit 30. Er will definitiv keine Kinder mehr.

Ich will auch keine mehr, aber hätte mich nicht sterilisieren lassen, mir war das irgendwie doch zu endgültig obwohl ich mit kinderwunsch wirklich durch bin.

Also mit meinem mann will ich definitiv keine kinder mehr, wir haben 3 gemeinsame, ich finde das mehr wie genug.


Aber man weiß ja nie was gehört im leben noch so passiert...würde man später mit einem anderen Partner evtl doch nochmal wollen? 
Wir haben das auch so besprochen und seine Antwort war klar nein, meine war ich weiß es nicht also war die Sache klar.

Ausserdem hab ich 3 Geburten über mich ergehen lassen, wir fanden er war mal dran ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Once

  • Gast
ich würd' ja gern mit Persona, Kalender, Temp whatsoever verhüten - hab aber nicht genug Vertrauen.

Meine FÄ will mir nun die (Micro-)Pille wieder andrehen. Da meine Haut seit ein paar Monaten macht was sie will, ziehe ich das ernsthaft in Erwägung.

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
wir nehmen Kondom immer.

aber ich merke auch wenn die fruchtbaren Tage sind (ewig viel Schleim und am Eisprung-Tag selber durch z.T. heftiges Unterleibsziehen)
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6331
Mein Mann hat endgültig verhütet. :) Er ist aber auch "schon" fast 42. Gemeinsame Kinder sind für uns ausgeschlossen. Er will so oder so keine mehr und ich wollte den massiven Eingriff nicht machen lassen und bin da ganz bei Nachtvogel. :)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
...
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2014, 19:35:31 von Martina »
Ohne

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2249
Ich habe mich beim letzten KS (mit 26 Jahren) sterilisieren lassen und bin mit jedem Tag froher darum. Hätte ich den KS nicht gehabt, dann wäre es wohl auf die Kuperkette hinausgelaufen.

Ich bin mir in meiner Entscheidung sehr sicher, meine letzte Schwangerschaft war sehr beschi****, die Geburt noch schlimmer, nochmal brauche ich das nicht.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung