Autor Thema: KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?  (Gelesen 8959 mal)

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« am: 28. Juni 2012, 16:04:50 »
Wenn ja, warum?
Und wie dick sollte sie sein?

Wenn nein, mit welcher Begründung?

Warum ich das wissen will, erkläre ich später, ich will erstmal Antworten haben.  :)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #1 am: 28. Juni 2012, 16:12:34 »
Ich hatte zwei KS .... und nein, ich glaube in der zweiten Schwangerschaft wurde die nicht gemessen. Es kann natürlich sein, dass meine FÄ die gemessen hat oder irgendwie per Schall begutachtet hat, ohne dass ich das mitbekommen habe. Wir haben auch nicht drüber geredet. Vielleicht weil es nicht nötig war? Ich hab keine Ahnung.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #2 am: 28. Juni 2012, 16:16:38 »


Das weiß ich ehrlich gesagt nicht genau - es wurde meine alte KS-Narbe im Auge behalten. Die äußere war nach Emma eine Katastrophe, die innen konnte man beim Schall kaum erkennen, selbst in fortgeschrittener SS  :D  Sie hat auch das zu viele Fruchtwasser prima überstanden.

Jetzt, nach dem zweiten KS guckt sie sich bei Vorsorgeuntersuchungen auch die KS-Narbe an und diesmal sieht man außen fast nichts, dafür ist die innen wohl "wulstig", wie meine FÄ immer sagt.

Aber ob da jetzt irgendwas vermessen wurde - keine Ahnung.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7961
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2012, 16:21:50 »
Bei mir wurde in der Schwangerschaft nach dem 2. KS einmal per US draufgeschaut, allerdings nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin, weil ich Druck drauf hatte. Allerdings meinte meine FÄ, eigentlich sei das nicht nötig. Näher begründet hat sie das allerdings nicht und ich hab nicht weiter gefragt; ich war einfach froh, dass da alles ok war.

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #4 am: 28. Juni 2012, 16:47:52 »
Ja, da ich eine Hausgeburt geplant hatte. Zur Dicke kann ich dir nix sagen, war aber alles bestens und die FA hatte keinerlei Einwände
S. 05/2007
L. 08/2009

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #5 am: 28. Juni 2012, 16:49:22 »
Bei mir wurde nix gemessen, es gab wohl keinen Anlass. Meine Hebi hatte immer gefragt ob ich was an der Narbe merke und hat sie von äußerlich begutachtet. Mein FA hat sich nie zur Narbe geäußert.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #6 am: 28. Juni 2012, 16:51:54 »
Ich hatte zwei KS .... und nein, ich glaube in der zweiten Schwangerschaft wurde die nicht gemessen. Es kann natürlich sein, dass meine FÄ die gemessen hat oder irgendwie per Schall begutachtet hat, ohne dass ich das mitbekommen habe. Wir haben auch nicht drüber geredet. Vielleicht weil es nicht nötig war? Ich hab keine Ahnung.
So war das bei mir auch. Mit dem Ergebnis, das die GM VOR einsetzten der Wehen gerissen ist und Hanno und ich in Lebensgefahr schwebten. Zum Glück hatten wir rechtzeitig einen geplanten KS(ohne von der Gefahr zu wissen)



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #7 am: 28. Juni 2012, 16:57:23 »
Ich hatte zwei KS .... und nein, ich glaube in der zweiten Schwangerschaft wurde die nicht gemessen. Es kann natürlich sein, dass meine FÄ die gemessen hat oder irgendwie per Schall begutachtet hat, ohne dass ich das mitbekommen habe. Wir haben auch nicht drüber geredet. Vielleicht weil es nicht nötig war? Ich hab keine Ahnung.
So war das bei mir auch. Mit dem Ergebnis, das die GM VOR einsetzten der Wehen gerissen ist und Hanno und ich in Lebensgefahr schwebten. Zum Glück hatten wir rechtzeitig einen geplanten KS(ohne von der Gefahr zu wissen)
D.h. Du hast nicht gemerkt, dass sie gerissen ist?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #8 am: 28. Juni 2012, 17:02:21 »
Nein! Es ist wärend des KS festgestellt worden. Im OP Bericht steht etwas von einer gedeckten Uterusruptur(glaub ich, hab ihn gerade nicht zur Hand).



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6402
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #9 am: 28. Juni 2012, 17:04:39 »
Also mir wurde gesagt, bei einer weiteren SS wird es bestimmt werden. Das mache man dort standardmäßig so.
Kind 2011
Kind 2014
...

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #10 am: 28. Juni 2012, 17:12:59 »
Und wie lange war die schon gerissen? Haben die Ärzte dazu was gesagt? Blutet das nicht?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #11 am: 28. Juni 2012, 17:14:59 »
Hab gerade  noch mal nachgesehen,
Diagnose: o71.0 gedeckte Uterusruptur vor Wehenbeginn

lt Ärztin wäre die GM bei Wehen komplett gerissen, bzw hätte ich mich nur falsch bewegen oder der Kleine rumtoben müssen und wir hätte nicht überlebt.



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #12 am: 28. Juni 2012, 17:16:16 »

Genau wegen der von Milli genannten Komplikation soll ich keine Kinder mehr bekommen, da meine Narbe jetzt schon unschwanger nicht gut aussieht. Meine Ärztin hat es mir auch genau so erklärt - dass ich es nicht zwangsläufig merke, wenn die GM reißt. Akute Lebensgefahr für Mutter und Kind. Gruselig.

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #13 am: 28. Juni 2012, 17:19:40 »
Und wie lange war die schon gerissen? Haben die Ärzte dazu was gesagt? Blutet das nicht?
Keine Ahnung, wie lange das schon so war und gemerkt hat keiner etwas, hat nicht gebluet :-\



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #14 am: 28. Juni 2012, 17:24:36 »
Also bei gab es keinerlei Probleme. Die äußere Narbe war nicht schön, weshalb sie rausgeschnitten und neu gemacht wurde, aber innen an der Narbe gab es wohl keine Probleme.

Mist, jetzt überlege ich doch, den Geburtsbericht anzufordern  s-:)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

JoJo0508

  • Gast
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #15 am: 28. Juni 2012, 17:32:25 »
Ich hab schon 3 KS und bei keiner Schwangerschaft wurde dahingehend etwas vermessen  :-\

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #16 am: 28. Juni 2012, 17:47:45 »
Also ich war heute zum 3. Mal zum vermessen im KH, das erste Mal wurde mir nichts zum Zustand gesagt, nur das eine sponatne Geburt möglich wäre, das 2. mal, letzte Woche, meinte die Ärztin die Dicke liegt bei ca. 2,6 mm, sie hat mich über das Risiko einer Ruptur aufgeklärt, aber grundsätzlich nichts gegen einen spontanen Entbindungsversuch. Heute war wieder ein anderer Arzt, laut dem liegt die Dicke zwischen 2,8 und 3 mm an der dünnsten Stelle und der ist damit gar nicht einverstanden  ???  s-:) So, nun hänge ich in der Luft  s-motz
Das Gewicht des Babys würde auch jedesmal geschätzt, letzte Woche sollte es bei 2700 gr sein (habe ich aber nicht so wirklich dran geglaubt, ist ja nur ein Schätzgewicht  s-:) ), meinte der Arzt, das Gewicht wäre definitv bei über 3000gr und das Baby wird prima versorgt. Nun aber noch ein ABER, weil es so schön ist: das Fruchtwasser ist so wenig, konkrete Zahlen kenne ich nicht, und er möchte nun am liebsten sofort einen KS machen, weil wir ja nicht wollen, dass das Baby nicht mehr versorgt wird  ???  s-motz
Samstag soll ich wieder hin zum CTG und zum Doppler.

Mich macht das wahnsinnig, 3 Ärzte, 5 Meinungen  s-motz





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7961
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #17 am: 28. Juni 2012, 18:05:36 »
Ach ja, das mit dem "3 Ärzte, 5 Meinungen" kenne ich auch.

Bei meinem 2. Kind wurde immer die Größe/Gewicht gemessen, denn ich hab ein enges Becken und da war man noch der Ansicht, wenn das Kind klein genug ist passt das eventuell.
FÄ schallt in der 37.SSW und erklärt mir, 3400g, das wird ihrer Meinung nach nix mit einer spontanen Entbindung.
Schall im KH, gleiche Woche: Ach, das Kind ist nicht groß, das bleibt sicher unter 3000g bis zur Geburt. Aha. ???
Dann brav jede Woche wieder ins KH zum Schall, jedes Mal die gleiche Ärztin, jedes Mal "Das Kind ist nicht groß". Na ja, abwarten war ja in meinem Sinne, von daher wars ok.
Letztendlich wurde mein Sohn dann bei ET+4 mit 3800g unter Wehen per KS geholt. Soviel zum Thema "Das Kind ist nicht groß"  s-:)

Das ist doof, dass der dich da so verrückt gemacht hat :-\ Aber was soll das denn. Der sagt, Baby wird prima versorgt, aber er will es sofort holen, weil er befürchtet, dass die Versorgung nicht mehr ausreichend gegeben ist? Was ist denn das für ne Logik? ???
 
Wenn du partout verunsichert bist, dann hol dir doch noch eine weitere Meinung. Ich wünsch dir alles Gute s-druecken

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #18 am: 28. Juni 2012, 18:23:07 »
In der 40.SSW kann man doch fast nicht mehr genaues zum Gewicht sagen. Plus Minus 10-15% finde ich da schon eine ganze Menge Differenz.

Quinn war geschätzt 3900g am Tag vor der Entbindung und kam mit 4550g. Thure war ein geplanter KS 10 Tage vor ET mit 3960g. Mein erster war spontan (wie Quinn) mit 4600g und Ronja war KS 3 Tage vor ET und hatte auch 4500g. Da hieß es die ganze Zeit nur, dass sie sicher über 4000g gehen würde. Aber keiner war auch nur ansatzweise an den 4500g dran, die sie am Ende hatte.

Ich weiß, es gibt auch die gegenteiligen Beispiele, aber ich für mich würde das Risiko nicht eingehen. Bei mir hätten sie dennoch eine spontane Entbindung versucht und haben mich auch versucht davon zu überzeugen. Ich bin sicher, der KS war richtig.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #19 am: 28. Juni 2012, 18:58:42 »
Wenig Fruchtwasser in der 40. SSW ist doch aber auch normal, oder? Oh Mann, ich krieg echt ne riesige Wut, wenn ich irgendwo mitkriege, dass ein Arzt eine Schwangere verrückt mache. Eine Vorsorge-Hebamme hast Du nicht? Selbst wenn nicht, kannst Du vielleicht noch zu einer Kontaktaufnehmen und Dich von ihr untersuchen und beraten lassen?
Also ich weiß, dass es in vielen Krankenhäusern gefährlich ist, hochschwanger hinzu gehen, weil viele viele Gründe für eine schnelle operative Entbindung finden. Allerdings ist halt ne Ruptur auch eine ziemlich gefährliche Sache. Aber wenn er Dich wieder gehen lässt, kann die Gefahr doch nicht so akut sein, oder?
Letztendlich bleiben alle Forums-Ferndiagnose irrelevant, wir können die Situation eigentlich gar nicht einschätzen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #20 am: 28. Juni 2012, 19:50:09 »
Auf die Gewichtschätzung gebe ich selber auch nicht viel, sieht man ja, wie uneinig die sich sind   :P
Und meine Hebamme meinte auch, dass eine verringerte Fruchtwassermenge am Schluss normal ist  ???
Mir geht es ja grundsätzlich nicht darum, eine spontane Geburt auf biegen und brechen durchzusetzen, sondern ich möchte wenigstens beim meinem letzten Kind warten, bis es von alleine den Startschuss gibt. Damit bin ich bislang auf Verständnis gestoßen, nur der doofe Arzt von heute hat das nicht richtig kapiert. Der kam mit einem ,,Kompromiss" an, auf den er auch noch richtig stolz ist  s-:), mir einfach für eine Weile einen Wehentropf anhängen, damit ich Wehen habe  s-banghead
Das künstliche Wehen das Ruptur-Risiko in der Tat signifikant erhöhen, scheint ihm wohl nicht bekannt zu sein.

@Hubs: doch ich habe eine Vorsorge-Hebamme, und das auch aus gutem Grund. Die werde ich morgen auch anrufen. Mit ihr werde ich das Ganze nochmal durchgehen, damit ich am Samstag eine bessere Gesprächsgrundlage habe. Habe mich heute ganz schön überrumpelt gefühlt  :-X





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #21 am: 28. Juni 2012, 19:52:44 »
Meine Narbe wurde ständig und dauerhaft in der Kontrolle gehalten.

An der dünnsten Stelle war sie 1 Tag vor Entbindung 2,2 mm

Ich bekam Samstags Nacht Wehen,war aber den ganzen vorherigen Tag schon im KKH  ;) und ich hatte mein eigenes US-Gerät neben mir stehen im Kreißsaal,um eben wirklich STÄNDIG die Narbe zu sehen s-:)

Ich hab spontan entbunden,Lennja hatte 2960g :)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #22 am: 28. Juni 2012, 19:53:33 »
Mir geht es ja grundsätzlich nicht darum, eine spontane Geburt auf biegen und brechen durchzusetzen, sondern ich möchte wenigstens beim meinem letzten Kind warten, bis es von alleine den Startschuss gibt. Damit bin ich bislang auf Verständnis gestoßen, nur der doofe Arzt von heute hat das nicht richtig kapiert. Der kam mit einem ,,Kompromiss" an, auf den er auch noch richtig stolz ist  s-:), mir einfach für eine Weile einen Wehentropf anhängen, damit ich Wehen habe  s-banghead
Das künstliche Wehen das Ruptur-Risiko in der Tat signifikant erhöhen, scheint ihm wohl nicht bekannt zu sein.
:o Der hat se doch nimmer alle!!
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #23 am: 28. Juni 2012, 21:44:27 »
Ja,dass stimmt übrigens,was für ein Arzt :P

Meine Ärzte haben immer alle alles dafür getan,dass Lennja alleine kommen kann,egal,ob die Narbe nu so dünn war,oder nicht.

Allerdings hat mein Mann damals unterschrieben,dass er nicht mit in den OP kommt,im Fall der Fälle,da es dann ja schnell gehen muss und keiner auf Ihn warten kann,ich war auch ab früh um 6 Uhr OP-Bereit,weil wir megaschlechte Hertöne hatten.

Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:KS-Mamis! Wurde eure Gebärmutterwanddicke bestimmt?
« Antwort #24 am: 28. Juni 2012, 22:37:05 »
bei mir ist es bisher nicht so weit. aber ich würde die Narbe nicht vermessen lassen, da die Untersuchung sehr ungenau ist und auch keine Aussagekraft darüber hat, wie sich die Narbe unter den Wehen verhält.
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung