Autor Thema: Konzerte mit Kindern  (Gelesen 3151 mal)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Konzerte mit Kindern
« am: 21. Mai 2015, 22:40:58 »
Huhu,

ab welchem Alter würdet ihr Kinder mit zu Konzerten nehmen? Wir gehen gerne auf Konzerte und Emma würde gerne mal mit. Ich sehe auch auf Konzerten häufig Kids ihres Alters. Daher werden wir sie demnächst wohl mal mitnehmen - kommt ja auch etwas auf die Band an, auf so ein ganz lautes Konzert würde ich sie nicht mitnehmen.

Wie denkt ihr darüber?

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #1 am: 21. Mai 2015, 22:46:07 »
ich bin da ein schisser ob berechtigt oder net....
ich müsste die location kenne ,open air wäre mir um einiges lieber, bestuhlt am allerbesten

hier ist immer im sept das new pop festival da kommen coole moderne poppige acts und konzerte sind dann zum teil auch im theater und so,WENN wir da mal karten bekommen würden dürfte anna da auch mit

im sommer gehen wir zur freilichtbühne einmal adel tawil und einmal zu abba the show(weniger konzert) zu einem klassik konzert hatte ich sie schon mit das war klasse

ab 14 oder so würd ich das dann um einiges lockerer sehen
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #2 am: 21. Mai 2015, 23:07:07 »

Satti wo siehst Du den Unterschied zwischen Open Air, Halle oder Club?

Ich hab bisher im Innenraum nur sehr rücksichtsvolle Konzertbesucher erlebt, wenn da Kinder waren - würde aber evtl. fürs erste Mal auch nen Sitzplatz nehmen, was Emma definitiv nicht will  ;D

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #3 am: 21. Mai 2015, 23:22:56 »
Kommt auf die Band an definitiv . Immer mit Ohrenstöpseln und genug zu trinken , grad in Hallen . Und man muss ja nicht zwingend dann in die erste Reihe , kann sich ja weiter hinbten mit dem Kind aufhalten .

Lenny war das allererste mal mit knappen fünf auf einem Konzert und seitdem er acht ist regelmässig , auch Festivals .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10685
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #4 am: 22. Mai 2015, 06:08:22 »
Ich war mit Lukas Anfang des Jahres auf einem Konzert, das eher Teenies als Zielgruppe hatte. Das war für den Einstieg super, schon recht groß, sehr professionell gemacht. Das hat uns echt Spaß gemacht, ihm war es vorne im Gedränge aber definitiv zu eng, er konnte nichts sehen und hatte die Nase auf Höhe der Achseln der anderen Konzertbesucher, was ihm im wahrsten Sinne gestunken hat. Daher eher Konzerte mit Bestuhlung oder weiter hinten im Innenraum.
Wichtig finde ich, dass man sich als Eltern in de Situation wohl fühlt. Ich mag so riesige Veranstaltungen nicht, würde deswegen auch kein Kind mitnehmen.



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5967
  • Pärchenmama :-)
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #5 am: 22. Mai 2015, 06:15:32 »
Meine war mit 8 Jahren mit Papa bei Cro - aber da sind ja massig Kinder anwesend.  ;D
Für uns war wichtig dass ihr die Musik gefällt und nur mit Sitzplatz! Die Kinder in der Mitte ohne Sitzplatz haben ja quasi nichts gesehen und das Gedränge soll heftig gewesen sein.

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2821
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #6 am: 22. Mai 2015, 07:40:28 »
Also mit dem Großen war ich kurz vor seinem achten Geburtstag bei Reinhard Mey. Der liebt die Musik und das musste dann einfach sein. Wir hatten Sitzplätze, wenn wir hätten stehen müssen, wären wir wohl noch zeitiger gegangen. Er fand das Konzert toll, nur leider wars zu lang für ihn.

Wir waren mal bei Adam Green und da waren Eltern mit der ca 4-jährigen Tochter, die haben ganz viele böse Blicke geerntet von den anderen Gästen. Und die Kleine war soooooooooo begeistert von der Musik, das war schon süß. Die Reaktion der anderen Gäste fand ich doof.

Aber so fragen die Kinder eigentlich gar nicht danach, auf Konzerte zu gehen. Ich glaub, der Große bekommt oft garnicht mit, wer in der Stadt spielt. Außerdem hören die beiden auch noch ganz viel Kindermusik.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6256
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #7 am: 22. Mai 2015, 08:19:49 »
Die Große war letztes Jahr auf einem Taschenlampenkonzert, sehr cool muss ich sagen. Zu anderen Konzerten möchte sie nur mit Sitzplatz gehen und auch nicht wenn es zu große Konzerte sind. Sie wäre gerne zu Tim Bendzko in die Kölner Philharmonie gegangen, aber das haben wir zu spät entdeckt und alle Karten waren weg (reim dich ich fress dich  ;D).
Ich gehe in einin´gen Wochen zu Revolverheld und ich hätte sie mitgenommen, aber ihr sagen Menschenmengen nicht wirklich zu, deswegen verzichtet sie lieber. :)

Ich denke man kann Kinder ruhig mitnehmen zu Konzerten, aber es kommt auch immer darauf an wer spielt etc. Mache Sänger/Bands sind einfach nichts für 8 Jährige Kinder meiner Meinung nach und da reicht mir der tägliche Musikkonsum schon, da muss ich jetzt nicht noch zum Konzert gehen. ;)


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #8 am: 22. Mai 2015, 08:42:18 »
Huhu,

danke für Eure Antworten!

Wir sind öfter auf nicht ganz so großen Konzerten - vor ein paar Tagen z. B. Gregor Meyle in Hannover, das wäre sowohl von Lautstärke als auch Location total okay gewesen für ein Kind, waren auch viele da.

Emma wäre sehr gerne zu Curse gegangen, da waren wir uns aber unsicher - aber auch hier hätte man sie bedenkenlos mitnehmen können, das war eine ganz entspannte Stimmung und Curse bezieht die Kids auch total toll mit ein.

Aber natürlich war ich auch schon auf Konzerten, da hätte ich sie nicht dabei haben wollen. Casper z. B. war unglaublich laut, stickig und voll. Also es war cool, aber nichts für ein Kind. Ed Sheeran in der gleichen Location in Berlin wäre dagegen wieder absolut in Ordnung gewesen.

Ich denke, wir werden es mal mit Tim Bendzko oder so versuchen, da war ich schon einige Male,man weiß wie es läuft und den liebt sie. Was mir auch wichtig ist, es sollte in der Nähe sein, eine lange Anfahrt vorher, da hab ich mit ihr keine Lust zu. Sonst hätte ich sie jetzt evtl. demnächst auch mit zu einem Konzert nach Köln genommen.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #9 am: 22. Mai 2015, 09:28:57 »
Keine ahnung ob halle oder open air sicherheitsmässug was ausmacht, aber ich fühl mich in hallen nicht wohl ( fluchtgedanken mässig) daher für mich / uns eher im freien
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #10 am: 22. Mai 2015, 10:08:36 »
Also Gregor Meyle in muenchen wäre nix mit kind gewesen. Es war heiß und wir saßen hinten auf den Tischen, standen auf den stuehlen am Rand, da vorne alles zu eng war und man nix gesehen hätte.

Meine Jungs wollten sicher keine Ohrstöpsel - die wären aber Pflicht, ich gehe nur mit oropax auf Konzerte! Mit sind die immer zu laut.

Zu Celina Bostic hätte ich sie mitnehmen können, das war bestuhlt, der Raum wie ein Wohnzimmer und es war nicht so laut....

Meine äußern aber noch gar nicht den Wunsch, drum fangen wir da gar nicht mit an und sie freuen sich, wenn sie mit in die Oper dürfen!



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #11 am: 22. Mai 2015, 10:19:34 »
Ich war mit Liam letztes Jahr bei "das Fest" in Karlsruhe, das ist ein Familienfestival.
Eventuell gehe ich dieses Jahr auch wieder hin, es gibt aber glaube ich keine Tickets mehr für die Hauptbühne.

Ich mag Festivals und Konzerte sehr gerne, aber noch ohne Kind, bzw würde ich nicht auf jedes Konzert auch mein Kind mit nehmen, es hängt aber natürlich in erster Linie von der Art der Veranstaltung und der Musikrichtung ab.

Liam mag gerne große Veranstaltungen  s-:) ;D

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13977
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #12 am: 22. Mai 2015, 10:22:31 »
Wer kommt denn dieses Jahr, Scarlet? Wir sind viele Jahre aufs "Fest", zu Fuss in 10 Minuten in die Günni Klotz Anlage. :D Tolle Erlebnisse... aber ich wüsste, dass dieser Menschenauflauf zumindest für meine Tochter gar nichts wäre. Mein Sohn wäre ganz klar mit dabei. :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #13 am: 22. Mai 2015, 10:26:50 »
Clueso am Freitag (nicht so unseres) um 21. Uhr auf der Hauptbühne,
Samstag wäre um 19 Uhr "The Subways", das wäre schon eher etwas.
Was am Sonntag kommt weiß ich gar nicht.

Aber das Fest macht ja auch ohne Hauptbühne Spass  ;D

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1544
  • Liebe ist unendlich
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #14 am: 22. Mai 2015, 10:30:32 »
Mein Großer und meine kleine Tochter waren mit 10/11 Jahren zum 1. x auf einem Konzert, beides Open air ... 1x 5 Bands im Werder Stadion - 1x die Ärzte (ging ohne Begleitung Erwachsener nicht, hatte sich die Lüdde zum Geburtstag gewünscht, wir standen direkt vor der Bühne und ein junger Mann, um die 20 hatte sie lange auf den Schultern, fand sie cool, ich auch, da einige anfingen diese doofen Tanz zu tanzen, wo alle zusammenstoßen, grmpf).
Meine große Tochter mit 8 J. bei den No Angels - bestuhlt.

Allseits große Begeisterung, der Rest fällt mir gerad ned ein - aber immer wieder gerne.
Denken alle gerne dran zurück.

In HH hab ich beim Uh Konzert gesehen, dass Kids vorab rein kamen.
Fand ich gut :)
Das Andere anders sein lassen.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #15 am: 22. Mai 2015, 10:33:06 »
Pogo nennt man diesen "doofen Tanz"  ;D
Und der gehört eben einfach dazu  ;)

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1544
  • Liebe ist unendlich
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #16 am: 22. Mai 2015, 10:40:17 »
Genau Pogo  :) :)

... ok, aber nicht als unerfahrener Konzertgänger mit ner schmächtigen 11jährigen ...  :P
Das Andere anders sein lassen.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #17 am: 22. Mai 2015, 11:48:43 »
Und das ist wieder so ein Ding.  Das gehört nun mal bei so Band wie den Ärzten dazu.  Bunkt.  Dann muss man eben mit seinen Kids  hinten bleiben.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #18 am: 22. Mai 2015, 11:58:16 »
Eben, da bin ich bei Janny.
Und deswegen gehört ein Kind eben auch nicht nach vorne, wenn es schon dort sein muss.
Die Ärzte hab ich 9 mal Live gesehen, ich liebe die Ärzte live. Und mit 12-13 wird Liam vielleicht mal mit dürfen, davor aber sicher nicht.

Zum Einen denke ich, dass die Sprüche, die Farin so klopft nicht immer ganz geeignet sind für Kinder, geschweige denn verstanden werden, zum Anderen eben Pogo.

Gut, ich bin jetzt auch nicht immer mitten im Moshpit  S:D Aber ich freu mich trotzdem, wenn es welche gibt und sehe gerne zu  ;D

Mein erstes Konzert, also mein erstes richtiges, waren übrigens auch die Ärzte, da war ich 13, mit einer Freundin alleine drin, kleines Clubkonzert mit 500 Leuten und meine Eltern haben davor gewartet.  ;D
Ich glaub so in dem Alter lass ich Liam dann auch mal auf Konzerte los und wenn ich nicht zu peinlich bin, auch auf große Festivals

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #19 am: 22. Mai 2015, 14:28:37 »

Naja gut, ich gehe ja nicht alleine auf Konzerte, fast immer mit meinem Mann, das heißt, im Zweifel kann der Emma Leichtgewicht auch locker auf die Schultern nehmen.

Bei Gregor hätte man mit Ohrenstöpseln gar nichts mehr gehört und auch das letzte Tim Bendzko Konzert war so leise, dass man sich locker miteinander unterhalten konnte  ;D Das fand ich auch schon wieder doof, ein bisschen Wums muss sein.

Wie gesagt - wirklich auf ein "hartes" Konzert würde ich sie als erstes sicher mitnehmen.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #20 am: 22. Mai 2015, 16:07:23 »
Oder man hat so eine Rampensau wie ich . Lenny liebt das Gedrängel und Geschubse vorn , das gehört bei ihm dazu . Ich bin auch echt abgehärtet was erste Reihe angeht - Ärzte , Hosen , Iron Maiden , Bon Jovi , Onkelz , Terrorgruppe etc pp alles schon erlebt - aber was bei K.I.Z. in der ersten Reihe abging war exxxtreeeeem !! Und Len wollte da nicht weg und hatte Spass - gut das war auch letztes Jahr , da war er " schon " 13. Len ist aber auch einer , der schon nachmittags in der ersten Reihe steht und sich nicht mehr wegbewegt , wo ich schon manches mal sag , DAS wird MIR jetzt zu lang *lach*

Scarlett mein erstes Konzert alleine : Die Ärzte . In Cuxhaven vielleicht drei - vierhundert Leute in eine mini Halle  , das waren noch Zeiten . Und mein jetziger Mann war sogar auch schon dabei :P
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #21 am: 22. Mai 2015, 16:10:06 »
P.S. Hab grad die ersten Karten erhalten , für das erste Konzert wo Lenny alleine nach vorne muss, wenn er will  . Ich hab zwar auch ne Karte , aber ich gehe bei dem Macker nicht in die erste Reihe :P Langsam kommen wir an den Punkt wo ich nicht mehr alles mag was Lenny hört
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #22 am: 22. Mai 2015, 18:19:18 »

Janny, K.I.Z. war das schlimmste, was ich je erlebt - war nur Support bei Casper, aber echt, ich wär beinahe gegangen. Nicht nur die Lautstärke und was im Publikum abging, auch die Typen selbst. In einer Tour haben die Witze gerissen über Behinderte, einer der Typen fragte einen jungen Mann der vor der Absperrung im Rollstuhl saß, ob er das Down-Syndrom hätte oder nen Wasserkopf. Ich hätte mich bald übergeben.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #23 am: 22. Mai 2015, 18:23:01 »
Ja ähm , was soll ich dazu sagen , die Fans wollen das so . Ist wirklich so. Wenn man sich minimal mal mit der Band beschäftigt merkt man wie herrlich sarkastisch und ironisch die sind . Dafür muss man aber mehr erleben , als nur einmal Vorband . Und wenn man zu denen geht , mit der Absicht , nur die zu sehen , weiss man was auf einen zukommt .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Konzerte mit Kindern
« Antwort #24 am: 23. Mai 2015, 00:19:26 »

Zwar OT, aber trotzdem: Also ich kann über unkorrekte Witze lachen und triefe vor Ironier und Sarkasmus - aber bei Behindertenwitzen hört's für mich sowas von auf. Die Behinderten fanden es übrigens auch nicht lustig, die haben das Konzert geschlossen verlassen. Ich habe mich im Nachgang mit der Band beschäftigt und speziell dieser Punkt mit den Behinderten, da find ich kein Wort für, das ist echt arm. Ach ja, Späße über Totgeburten wurden noch gemacht, gleiche Kategorie für mich.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung