Autor Thema: Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?  (Gelesen 7865 mal)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« am: 25. September 2012, 09:17:03 »
Unsere Tochter ist aus vielen ihrer Kinderzimmer-Möbel herausgewachsen und sie braucht neue. Weihnachten steht schon bald vor der Tür – also eigentlich eine gute Gelegenheit, um ihr ein neues Zimmer zu schenken.
Aber nun die Frage: wie verschenkt man Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten?
Was liegt dann unterm Baum?
Wann baut man die Möbel auf?

Sie glaubt noch ans Christkind. Ich denke nicht, dass wir jemanden finden, der morgens am 24. Dezember auf die Kinder aufpasst, damit wir in Ruhe Möbel aufbauen können…

Habt ihr Ideen?

yvonne_c

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Unsere deutsch-türkische Bombenmischng
    • Mail
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #1 am: 25. September 2012, 09:25:08 »
meist bekommst es doich vom möbelhaus aufgebaut....da kannst ja fragen, ob vielleicht der 23.12. möglich wäre. da musst dir dann nur eine passende begründung einfallen lassen, warum die einen tag nicht in ihr zimmer darf



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13670
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #2 am: 25. September 2012, 09:28:05 »
Ehrlich?
Ich finde es nicht durchführbar!

Bei einem älteren Kind/teenie, was nichtmehr an christkind/weihachtsmann glaubt und wenn es sich um sonderwünsche handelt: ok

aaaber
das Zimmer ist notwendig und nach meiner Ansicht kein Geschenk als solches.

Daher würde ICH wohl das Zimmer so einrichten und lieber Weihnachten etwas kleiner ausfallen lassen (wenn es am finanziellen liegt).


So und nun noch etwas am Rande:

Kinderzimmr als Überraschung umgestalten kann auch gewaltig nach hinten losgehen  :-[
Meine Mutter hat das einmal gemacht, als ich auf Klassenfahrt war.
Ich war so unglücklich, dass mir "mein Reich" genommen wurde. Auch wenn es toll aussah, es war nicht meins! ich konnte nicht mitentscheiden und... naja,. fühlte mich nicht wohl :/
Ich bin da Kandidat "lieber gemeinsam gestalten".

Soooooooo damit zur Weihnachtsidee: Ich glaub wenn ich es so machen müsste, läge ein Playmobilzimmer unterm Baum mit einem Gutschein für neue Möbel.,... und dann eben das Kind mit aussuchen lassen.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #3 am: 25. September 2012, 09:32:38 »
Aufbauen werden wir wohl selber - Ikea.  ;)

Sie darf ihr Zimmer schon aussuchen und hat auch im Katalog schon was gesehen. Mein Gedanke war eher, dass die Überraschung dann die aufgebauten Möbel im Zimmer sind. Es geht übrigens um ein größeres Regal und einen Schreibtisch.

Hab auch schon überlegt, ob man das mit den Möbeln als Weihnachtsgeschenk überhaupt machen kann. Sie kam halt selber an und sagte: das wünsch ich mir zu Weihnachten... hm schwierig.  :-\

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #4 am: 25. September 2012, 10:14:08 »
Unser Sohn hat zu Weihnachten (ich glaube es war Weihnachten? ??? ) den "alten" Schreibtisch von meinem Bruder bekommen (Tip Top in Ordnung, höhenverstellbar ect. viel Zubehör, hätte noch locker 100 € so gekostet, war in der Anschaffung sehr teuer gewesen) . Mein Bruder kam mit seinem Auto auf unseren Hof gefahren und hat mit 2 anderen Gästen die Sachen ins Kinderzimmer getragen und aufgebaut. Durch die vielen anderen Gäste ist es meinem Sohn gar nicht aufgefallen und als alles aufgebaut war sind wir mit ihm hoch - da war das Christkind aber schnell S:D

Achso... er hat den Schreibtisch vorher bei meinem Bruder gesehen weil wir ihn fragten ob der ihm gefällt und er ihn haben möchte. Er weiß also auch das der Schreibtisch vor meinem Bruder war, keine Ahnung wie er sich das in seinen Gedanken zurechtdrehte aber er fragte nicht einmal wie das Christkind das gemacht hat oder warum der von meinem Bruder kommt oder so. Ich weiß aber auch gar nicht mehr wie wir ihm das alles verkauft hatten s-nachdenken
   

dasmuddi

  • Gast
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #5 am: 25. September 2012, 10:28:30 »
hier bei uns stehen auch neue Kinderzimmermöbel an und für uns ist klar das sind keine Geschenke diese Dinge werden gebraucht,

wir machen es so, die Möbel sind Dinge die man zum Leben braucht und zu Weihnachten gibts die passenden Dekosachen z.b. die tolle Tagesdecke die meine Tochter fürs neue Bett haben möchte da ihr Bett tagsüber ein Sofa werden soll

da gibts unendlich viele Möglichkeiten (bei uns) aber Möbel als Geschenke neee

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #6 am: 25. September 2012, 10:52:08 »
Ehrlich?
Ich finde es nicht durchführbar!

Bei einem älteren Kind/teenie, was nichtmehr an christkind/weihachtsmann glaubt und wenn es sich um sonderwünsche handelt: ok

aaaber
das Zimmer ist notwendig und nach meiner Ansicht kein Geschenk als solches.

Daher würde ICH wohl das Zimmer so einrichten und lieber Weihnachten etwas kleiner ausfallen lassen (wenn es am finanziellen liegt).


So und nun noch etwas am Rande:

Kinderzimmr als Überraschung umgestalten kann auch gewaltig nach hinten losgehen  :-[
Meine Mutter hat das einmal gemacht, als ich auf Klassenfahrt war.
Ich war so unglücklich, dass mir "mein Reich" genommen wurde. Auch wenn es toll aussah, es war nicht meins! ich konnte nicht mitentscheiden und... naja,. fühlte mich nicht wohl :/
Ich bin da Kandidat "lieber gemeinsam gestalten".

Soooooooo damit zur Weihnachtsidee: Ich glaub wenn ich es so machen müsste, läge ein Playmobilzimmer unterm Baum mit einem Gutschein für neue Möbel.,... und dann eben das Kind mit aussuchen lassen.

Erspart mir viel Schreiberei  :)! Genau so denke ich das auch  :)!


4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Klärchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16519
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #7 am: 25. September 2012, 11:02:05 »
Also wir haben Janek damals über Nacht zu meinen Eltern gepackt. Und kaum dass er aus der Tür war losgebaut.

Und dann haben wir ihn am 24. morgens heimgeholt und da kam das Christkind dann tagsüber.

Wir machen das aber mit den Kids auch nicht so, dass das Christkind nur abends kommt, denn so können mein Ex-Mann und ich uns den Heiligabend gut teilen, ich hab sie morgens und tagsüber (bei uns gabs 2011 amerikanische Weihnachten auf den Heiligabend vorgezogen, also am 24. morgens) und er hat den Nachmittag und den Abend.
LG, Manu
mit
Janek *21.07.2005
Lina *07.08.2008

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #8 am: 25. September 2012, 11:15:17 »
Ehrlich?

aaaber
das Zimmer ist notwendig und nach meiner Ansicht kein Geschenk als solches.


Das finde ich aber eine blöde Einstellung. Warum sollte sich ein Kind nicht auch über notwendige Sachen freuen können? Auch diese Sachen müssen bezahlt und das Geld dafür erst von den Eltern erwirtschaftet werden. Wenn jeder die Kinder nur mit unnötigen Sachen zuschüttet, ersticken sie doch irgendwann darin und lernen es gar nicht zu schätzen: "Brauch ich ja, also bekomme ich es sowieso und muß es nicht in acht nehmen"

Zum eigentlichen Thema:

Feiert Ihr zu Hause oder bei evtl. in der Nähe wohnenden Großeltern? Wir sind ja Heilig Abend meist bei meinen Eltern und da kommt dann eine Bekannte als Weihnachtsmann un verteilt die Geschenke. Letztes Jahr ist dann der Weihnachtsmann nach der Bescherung nochmal raus auf den Flur und hat den Kaufmannsladen rein geholt. Weiß ja nicht, wie groß das Regal und der Schreibtisch sind?

Oder wie kompliziert im Aufbau? Evtl. noch im Karton (schön beklebt?) verschenken und dann gemeinsam aufbauen?

Oder Kind am Vorabend "auslagern" und dann alles aufbauen und in einem anderen Zimmer lagern, sofern machbar. Oder evtl. bei Nachbarn? Und dann erst zur Bescherung rausholen?






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #9 am: 25. September 2012, 11:22:37 »
Klar können sie sich drüber freuen. Ich verschenke auch Schlafanzüge und Socken und meine Kinder freuen sich drüber.

Die Idee mit "im Karton lassen" und zusammen aufbauen finde ich gut! Vielleicht kann man ja die Möbel irgendwo lagern, ne große Schleife drum und einen Hinweis unter den Baum. Ne Kleinigkeit zum Spielen darf ohnehin nicht fehlen, weil Möbel nur ohne Spielzeug ist fad zu Weihnachten. Aber zusammen aufbauen macht doch Spaß .... ist halt nix für gleich Heilig Abend zum Machen .... die Nachbarn  s-:) ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

dasmuddi

  • Gast
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #10 am: 25. September 2012, 11:40:02 »
@ Bettina mitn Kinder zusammen Möbel aufbauen  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

also mit meinen nie im Leben, nicht mal mit meinem Mann baue ich Möbel auf *ggg*

einmal mit den Kindern versucht nie wieder, Emily hat die Dübel erstmal in jedes Loch gestopft mit Hammer drauf, fertig, Kind strahlte ,ich schwitzte

ohh ein Aufschrei KLEEEEEEEEEEEBBBBBBBERRRRRR danach hab ich alles soweit es geht wieder eingepackt und später alleine aufgebaut


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #11 am: 25. September 2012, 12:15:58 »
Naja, mit 5 1/2 und fast 7 denke ich, sollte das gehen. Meine 4 1/2-Jährige war letztens kein großes Problem beim Regalaufbau. War allerdings auch nicht für sie.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #12 am: 25. September 2012, 12:18:12 »
Ich verstehe schon, was du meinst, dasmuddi  ;D

Also für EIN Regal würde ich da nun grundsätzlich auch kein großes Problem sehen. Aber bei einem ganzen Zimmer könnte das schon eine etwas schwierigere Angelegenheit werden, da gebe ich dir Recht  ;D.

Aber ansonsten .... Möbel aufbauen ist toll  :D .......
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #13 am: 25. September 2012, 12:23:04 »

Es geht übrigens um ein größeres Regal und einen Schreibtisch.







Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22327
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #14 am: 25. September 2012, 12:37:11 »
Ehrlich?
Ich finde es nicht durchführbar!

Bei einem älteren Kind/teenie, was nichtmehr an christkind/weihachtsmann glaubt und wenn es sich um sonderwünsche handelt: ok

aaaber
das Zimmer ist notwendig und nach meiner Ansicht kein Geschenk als solches.

Daher würde ICH wohl das Zimmer so einrichten und lieber Weihnachten etwas kleiner ausfallen lassen (wenn es am finanziellen liegt).


So und nun noch etwas am Rande:

Kinderzimmr als Überraschung umgestalten kann auch gewaltig nach hinten losgehen  :-[
Meine Mutter hat das einmal gemacht, als ich auf Klassenfahrt war.
Ich war so unglücklich, dass mir "mein Reich" genommen wurde. Auch wenn es toll aussah, es war nicht meins! ich konnte nicht mitentscheiden und... naja,. fühlte mich nicht wohl :/
Ich bin da Kandidat "lieber gemeinsam gestalten".

Soooooooo damit zur Weihnachtsidee: Ich glaub wenn ich es so machen müsste, läge ein Playmobilzimmer unterm Baum mit einem Gutschein für neue Möbel.,... und dann eben das Kind mit aussuchen lassen.

Erspart mir viel Schreiberei  :)! Genau so denke ich das auch  :)!

da häng ich mich auch mal ganz faul ran ;D


Wenn meine Kinder später wenn sie grösser sind mal ein neues Zimmer wollen obwohl es nicht nötig ist, also einfach weil sie bock auf was Neues haben,  DANN würde ich das als Geschenk verschenken, aber niemals bei nem kleinen Kind was so oder so was Neues braucht  :-\


Sprich ICH spare Geld indem ich etwas, was ich so oder so kaufen muss verschenke und somit nix anderes kaufen muss und das Kind hat eben Pech und bekommt kein Geschenk sondern nur ein Regal welches ohnehin nötig war.
Finde ICH nicht gut :-\
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #15 am: 25. September 2012, 12:40:59 »
Und wenn die Eltern das verschenken und Geld am Kind "sparen", schicken sie die Kinder einfach eine Woche zu den Großeltern und machen sich einen schönen Urlaub!






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22327
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #16 am: 25. September 2012, 12:41:45 »

Warum sollte sich ein Kind nicht auch über notwendige Sachen freuen können? Auch diese Sachen müssen bezahlt und das Geld dafür erst von den Eltern erwirtschaftet werden.

Wenn jeder die Kinder nur mit unnötigen Sachen zuschüttet, ersticken sie doch irgendwann darin und lernen es gar nicht zu schätzen: "Brauch ich ja, also bekomme ich es sowieso und muß es nicht in acht nehmen"


Gegenfrage:

Wieso sollten sich Kinder nur über Geschenke freuen die es zu Weihnachten und Geburtstag gibt? ;)

Und wieso sollten Kinder nur auf Dinge achten, die sie zu Festen bekommen? Wieso sollten sie nicht auf Dinge achten nur weil es sie nicht explizit zu Weihnachten bekommen hat? Warum sollten Alltagsgegenstände den Kindern weniger wert sein? ???

Ich versteh das grad nicht so ganz?
Wenn mein Kind also sein Bett im Jahr bekommt, wird es das nicht achten und ehren sondern zerstören?
Bekommt es dieses aber zu Weihnachten, wird es das Bett hegen und pflegen? ???
Wieso denn?

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #17 am: 25. September 2012, 12:46:47 »
"Das hab ich vom Weihnachtsmann bekommen" sagen Kinder doch viel inbrünstiger als "Das hab ich einfach so bekommen".
« Letzte Änderung: 25. September 2012, 12:58:47 von Landei »






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22327
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #18 am: 25. September 2012, 12:50:38 »
also unsere Kinder wissen Gott sei dank auch Dinge zu schätzen, die von uns Eltern kommen. :)
Wenn nicht, hätten wir defintiv was falsch gemacht.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #19 am: 25. September 2012, 12:56:08 »
Ehrlich?
Ich finde es nicht durchführbar!

Bei einem älteren Kind/teenie, was nichtmehr an christkind/weihachtsmann glaubt und wenn es sich um sonderwünsche handelt: ok

aaaber
das Zimmer ist notwendig und nach meiner Ansicht kein Geschenk als solches.


Daher würde ICH wohl das Zimmer so einrichten und lieber Weihnachten etwas kleiner ausfallen lassen (wenn es am finanziellen liegt).


So und nun noch etwas am Rande:

Kinderzimmr als Überraschung umgestalten kann auch gewaltig nach hinten losgehen  :-[
Meine Mutter hat das einmal gemacht, als ich auf Klassenfahrt war.
Ich war so unglücklich, dass mir "mein Reich" genommen wurde. Auch wenn es toll aussah, es war nicht meins! ich konnte nicht mitentscheiden und... naja,. fühlte mich nicht wohl :/
Ich bin da Kandidat "lieber gemeinsam gestalten".

Soooooooo damit zur Weihnachtsidee: Ich glaub wenn ich es so machen müsste, läge ein Playmobilzimmer unterm Baum mit einem Gutschein für neue Möbel.,... und dann eben das Kind mit aussuchen lassen.

Erspart mir viel Schreiberei  :)! Genau so denke ich das auch  :)!

ich häng mich auch mit ran.
auch fahrräder gibt es bei uns so, da man diese benötigt. und auch die erstausstattung für die schule (schulranzen und co) gab es bei uns immer so, da auch das benötigte sachen sind und keine geschenke ansich.

Zitat
Wenn meine Kinder später wenn sie grösser sind mal ein neues Zimmer wollen obwohl es nicht nötig ist, also einfach weil sie bock auf was Neues haben,  DANN würde ich das als Geschenk verschenken, aber niemals bei nem kleinen Kind was so oder so was Neues braucht 

 s-yes
« Letzte Änderung: 25. September 2012, 12:57:44 von ~Netti~ »

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #20 am: 25. September 2012, 13:02:50 »
Celina hat sich vor zwei Jahren vom Weihnachtsmann ein Hochbett gewünscht. Da war sie 4einhalb.

Wir haben Sie dann die Nacht vorher "ausquartiert" zu Oma und Opa und mein Freund mit seinem Vater haben am 23. am frühen Abend mit aufbauen begonnen und ich habe bis nachts um 3 Uhr den Rest wieder eingeräumt und dekoriert.

Celina ist dann Heiligabend mit meinen Eltern zur Kaffeezeit gekommen und da war der Weihnachtsmann schon da. Mama war leider gerade spazieren und hat ihn verpaßt  ;)
Das heißt die kleinere Geschenke lagen unterm Baum, aber leider kein Hochbett... SIe war schon ganz traurig und da haben wir alle gemeinsam in ihr Zimmer geschaut und da war die Freude groß... Das hat der Weihnachtsmann aber schon gemacht und er hat auch die anderen Möbel alle so schön hingestellt usw.   ;)

Hat bei uns funktioniert.

LG Ines

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #21 am: 25. September 2012, 13:07:08 »
also unsere Kinder wissen Gott sei dank auch Dinge zu schätzen, die von uns Eltern kommen. :)
Wenn nicht, hätten wir defintiv was falsch gemacht.

Schön, daß es bei Euch so ist. Leider ist das aber nicht bei allen Kindern so.


Und nicht alle Eltern können "mal eben so" neue Möbel springen lassen plus noch großes Weihnachtsgeschenk. Da muß dann schon überlegt werden, wie man das am besten "drehen" kann, daß das Kind die benötigten Sachen bekommt, aber auch zu Weihnachten (oder anderen "Schenkfesten") nicht leer ausgeht.
Außerdem kommt ja auch vieles aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis dazu, da sind die Kinder sowieso total überfordert.

Bei und ist es z.B. so, daß zu Weihnachten eben alles vom Weihnachtsmann geschenkt wird. Da ist es dann egal, von wem die Möbel, die Anziehsachen oder die Spielsachen sind. Und jedes Jahr aus Neue quillt der Tisch regelrecht über.
Da ist es doch nicht schlimm, wenn die Eltern das Geld direkt in Möbel investieren (bei Schreibtisch und Regal kommen sicherlich 200 € zusammen), statt in Spielzeug und dann nochmal später in Möbel.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #22 am: 25. September 2012, 13:09:58 »
Ich hab ja grundsätzlich nix gegen sinnvolle Geschenke, sprich auch Dinge, die gebraucht werden. Quinn hat sich z.B. ein Fahrrad zum Geburtstag gewünscht und er hat das auch bekommen. Das ist nun einfach zusammen gefallen, dass er es brauchte und es sich gewünscht hat. Thure hat letztes Jahr zu Weihnachten große Bettdecke und Bettwäsche bekommen ..... das hat mein Großer dann schnell auf das Bett gelegt, bevor wir zum Gottesdienst gegangen sind ..... er hatte was vergessen  ;).

"rausgewachsen" hört sich halt für mich aber nicht nach "sie wünscht sich was neues" an und ein ganzes Zimmer oder einen Großteil würde ich nie ohne Einbeziehung des Kindes machen. Wenn dann vorher schon etwas gemeinsam ausgesucht wurde und sie es zu Weihnachten bekommt als Überraschung ist das ja nochmal etwas anderes. Aber über den Kopf hinweg würde ich es nicht tun aus den Gründen, die Meph genannt hat.



Und meiner Meinung nach muss unter dem Weihnachtsbaum auf jeden Fall etwas zum Spielen sein, was sie auch gleich und sofort in Aktion nehmen kann
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #23 am: 25. September 2012, 13:18:34 »
Bei uns gab es u.a. im letzten Jahr neue Kinderzimmermöbel!

Wirklich nötig wären sie noch nicht gewesen, es hätte auch noch 2 - 3 Jahre Zeit gehabt, aber es war nun einfach passend. Und dennoch gab es noch Spielzeug.

Ich sehe nur nicht ein Unmengen auszugeben für Krempel, denn wir im Endeffekt nicht brauchen, so habe ich es miteinander verbunden und das Hochbett ist für beide Kinder immer noch das größte Geschenk.

Bei uns wurde das Hochbett übrigens beim Opa abgeliefert vom Christkind, weil unser Weihnachtsbaum zu klein war - also rief der Opa an und sagte der Großen, dass das Christkind etwas für sie dort gelassen hat und er es mitbringt ;)



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kinderzimmer-Möbel zu Weihnachten.. wie verschenken?
« Antwort #24 am: 25. September 2012, 13:24:54 »
Aaalsooo  ;D

Es geht uns nicht darum, Geld zu sparen. Sondern darum, dass die Kinder Weihnachten jede Menge geschenkt bekommen, zu 99 % Spielzeug und dass etwas "Sinnvolles" mal eine nette Abwechslung darstellt. Zumal sie sich diese Möbel ja auch gewünscht hat.

Sie wird sowohl von uns als auch von vielen anderen Verwandten und Freunden auch Spielkram bekommen und nicht einsam mit Schreibtisch und Regal unterm Tannenbaum (oder in ihrem Zimmer) sitzen.  ;)

 Ja, sie wächst aus ihren Möbeln heraus, aber wirklich notwendig wären die neuen Möbel auch nicht. Es ginge auch ohne.
Falls das so wichtig ist für die Betrachtung, ob es als Weihnachtsgeschenk in Frage kommt.  ;)

Grundsätzlich kann und darf man meiner Meinung nach auch Fahrräder, Klamotten etc. zu Weihnachten schenken. Ich finde nicht, dass ausschließlich Spielzeug erlaubt und alles "Notwendige" verboten ist als Geschenk.   ;)

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für die guten Tipps. Ich müsste nochmal die genauen Maße cheken, ob es evtl. ins Auto passt. Weihnachten sind wir vermutlich bei der Oma, das wäre dann auch eine gute Möglichkeit, die Sachen reinzuschmuggeln.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung