Autor Thema: Kinder und Terrarium  (Gelesen 3630 mal)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Kinder und Terrarium
« am: 19. Juni 2015, 16:10:38 »
Unser Sohn (9,5) interessiert sich schon seit längerem für ein Terrarium. Er hat sich schon einige Bücher dazu aus der Bücherei ausgeliehen, erstellt sich selber Listen über Tiere und Ausstattung und hängt sich da wirklich rein.

Schnecken- und Käferterrarium aus dem Garten hatte er auch schon, aber jetzt möchte er "richtige" Haustiere, die er nicht wieder freilässt. Wir würden ihn mit der Pflege des Terrariums natürlich nicht alleine lassen.

Wir waren jetzt zur Beratung bei einem Fachmann, der uns Bartagamen empfohlen hat.

Hat jemand hier ein Terrarium fürs Kind? Welche Tiere habt ihr und ist das für eure Kinder auch über einen längeren Zeitraum interessant? Hat jemand Bartagamen und kann mir von seinen Erfahrungen mit diesen Tieren berichten?
« Letzte Änderung: 19. Juni 2015, 16:13:11 von Eumel »

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #1 am: 19. Juni 2015, 16:31:33 »
Könnt ihr denn mit Heimchen und Grillen leben?

Das ist das, was mich von Echsen etc. immer abgeschreckt hat. Ich wollte so gern ein Chameleon zu unseren Schlangen (also natürlich in getrennten Becken ;D ;D) haben, aber rein vegetarisch ernähren birgt die Gefahr eines Nährstoffmangels.

In welcher Ecke wohnt ihr denn?
LG
some





chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7611
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #2 am: 19. Juni 2015, 16:55:44 »
Wir haben Rosenkäfer  ;D im Terrarium...und Lara kümmert sich,  füttern  (Obst )....reinigen zusammen mit dem Papa. Und natürlich neue sammeln gefällt ihr am besten  ;)
Haben Sie jetzt seit 2 Jahren und Lara liebt es, sobald in der Schule Vorträge etc.gemacht werden müssen sind es die Käfer  ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39866
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #3 am: 19. Juni 2015, 17:29:19 »
Vom Fachmann abgesehen: Welches Tier interessiert denn deinen Sohn? :)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6217
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #4 am: 19. Juni 2015, 20:59:29 »
Wir haben uns informiert und uns haben die hohen Kosten abgeschreckt. So eine Bartagame braucht viiiiiel Licht und Wärme. Dementsprechend braucht man UV und Wärmelampen an  mindestens 14 Stunden am Tag. Und das treibt die Stromrechnung schnell mal 150 - 200 Euro pro Jahr in die Höhe. Nun wird so eine Bartagame ca. 10-12 Jahre alt. Auch das war uns zu viel gemessen am Alter meiner Kinder.

Bei uns sind Wüstenrennmäuse eingezogen. Komplettes Kontrastprogramm also. Aber heißgeliebt seit Monaten. Von uns allen.



Strandflieder

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 387
  • Unsere kleine Maus ist da
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #5 am: 19. Juni 2015, 21:07:27 »
Ich unterschreibe bei lila. Habe auch zuerst an die Lebenserwartung gedacht.
Die Kosten sind eine andere Sache. Hund oder Katze sind ähnlich "teuer". Habt ihr einen Tierarzt in der Nähe, der sich mit Eidechsen etc auskennt? Das ist auch nicht ohne...

Bartagamen sind toll! Aber auch nicht soooo einfach zu halten.

Ach ja, lebende Insekten sollten euch auch keine Probleme bereiten ;) kann schonmal sein, dass mal ein Heimchen entwischt ;)
Liebe Grüße, Strandflieder

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6217
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #6 am: 19. Juni 2015, 21:30:45 »
Die Kosten sind eine andere Sache. Hund oder Katze sind ähnlich "teuer".

Ja da hast du Recht. Allerdings nimmt unser Hund hier definitiv einen "höheren Stellenwert" ein als eine Echse. Die wird nicht Gassi gehen, mit in den Urlaub fahren, neben meinem Bett schlafen, usw.  ;D

Ich denke da muss man dann schon Reptilienfan durch und durch sein, dass der Preis nicht zu hoch ist und eine artgerechte Haltung überhaupt möglich wird (die handelsüblichen Terrarien sind ja quasi fast immer deutlich zu klein).



Strandflieder

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 387
  • Unsere kleine Maus ist da
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #7 am: 19. Juni 2015, 21:55:59 »
Hihi, lila, genau das ging mir auch durch den Kopf, aber ich wollte das nicht noch weiter ausführen. Ich bin da genau deiner Meinung.
Ich wollte eben nur darstellen, dass es eben nicht das typische "günstige" Haustier gibt. Vor allem, wenn man auf die Haltung achtet. Ein Kaninchen KANN man im Mini Käfig halten. SOLLTE man aber nicht. Nur so als Beispiel.
Liebe Grüße, Strandflieder

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #8 am: 20. Juni 2015, 00:26:50 »
Rennmäuse sind absolut genial! Wir haben unsere heiß und innig geliebt! :D :-*


also wenn mein Mann ähnlich tierlieb wäre wie ich ( s-:)) dann hätte ich wohl Bartagamen und Schildkröten :-*


im Moment beherbergen unsere Terrarien Schnecken und Raupen (der *braune Bär* verpuppt sich grade-absolut interessant!! :D:P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1624
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #9 am: 20. Juni 2015, 06:30:52 »
Ich wuerde jetzt eher von Bartagamen als Haustier fuers Kind abraten  :-[
Mein Mann wollte schon lange Bartagamen..ich mag fast alle Tiere..aber die Fuetterung hat mich lange abgeschreckt..
Wir haben dann 2 Bartis von einer "Kinderzimmerhaltung" uebernommen..da hatte der Junge das Inrteresse an den Tieren verloren  :-[
Der Vater hatte eigentlich ahnung..trotzdem war die Beleuchtung nicht ideal,,die Tiere zu traege dadurch..
Eigentlich sind Bartagamen lieber Alleine.eine der Bartis ist dann auch einfach gestorben...hatten noch vorher den Kot untersuchen lassen,,da war alles ok..
Jetzt lebt "Berta" alleine..
Unsere Kinder finden Berta super..und der grosse Sohn(7 Jahre) kann auch die Fuetterung selbstaendig uebernehmen..also Grillen lebend oder Kraeuter und Gemuese schnippeln..
Aber das die Beleuchtung stimmt usw,da brauchts schon meinen Mann...auch wenn das nicht staendig verstellt werden m :-[uss..wir haben Zeitschaltuhr..
Grosses Aber finde ich eher..naja,so ein Barti ist nicht langweilig..aber die meiste Zeit sonnst sie sich still oder schläft dann halt doch..also wenig Action..auch zum Beobachten nicht so vie..und Streicheltiere ueberhaupt nicht..
man kann sie vorsichtig rausnehmen..auch auf den Schoss setzten..sie haben keinen Spieltrieb wie andere Tiere..die Fuetterung ist ziemlich interessant.
kommt natuerlich aber auch aufs Kind an..

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #10 am: 20. Juni 2015, 19:12:56 »
Danke euch schon mal!

Die Insekten wären sicher kein Highlight, aber es wäre ok.

Some: Wir sind aus Nrw, warum?   :)

Christiane : Er findet fast alle Tiere toll. Nach der Beratung sind die Bartagamen  seine Favoriten. Wenn es aber gute Gründe für andere Tiere gäbe, ist er da schon einsichtig. Er mag echt fast jedes Tier.

Für Hunde haben wir leider nicht genug Zeit. ..

Ja, die Unterhaltskosten scheinen recht hoch zu sein. Da muss man echt drüber nachdenken.

Danke euch allen für die Denkanstöße!  :-*

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #11 am: 20. Juni 2015, 19:53:01 »
NRW, super :) Wo wart ihr denn zur Beratung? Ich kann von euch zu einem Besuch der Galeria Tropica in Oberhausen raten. Toller Laden, top Personal und richtig, richtig viel Auswahl. Ich liiiebe diesen Laden :D

Es gibt dort alles mögliche; vom Frosch (nicht nur Pfeilgift sondern auch andere) über Chameleon und Schlangen bis hin zu diversen Echsenarten.
LG
some




Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #12 am: 21. Juni 2015, 12:06:01 »
Danke für den Tipp.  :)
Aber Google meldet mir für den Laden "dauerhaft geschlossen ".  :-\
Gibt es den Shop denn noch?

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #13 am: 21. Juni 2015, 13:04:17 »
Das hab ich auch gesehen. Aber auf der Seite sind noch aktuelle Beiträge von März. Vielleicht einfach mal anrufen :)
LG
some




some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #14 am: 21. Juni 2015, 13:07:48 »
Auf deren FB-Seite wird auch noch aktuell geschrieben. Denke also nicht, dass es geschlossen ist.


Edit: doch, ist zu!
Menno, das ist aber schade :(
« Letzte Änderung: 21. Juni 2015, 13:09:56 von some&leni&ben »
LG
some




gänseblümchen11

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 671
  • erziehung-online
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #15 am: 21. Juni 2015, 15:27:50 »
Wir haben jetzt seit zwei Wochen endlich unsere Achatschnecken, die Kunder und ich sind begeistert- der Mann weniger  s-:) sie sind einfach toll zu beobachten  :D



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #16 am: 22. Juni 2015, 15:52:03 »
@ some: Oh schade! Sonst hätten wir in den Ferien mal einen Ausflug dahin gemacht.  :-\

Schön, dass auch andere Kinder Freude an Terrarien haben. Ist ja doch eher außergewöhnlich und nicht so der Hund-Katze-Maus-Standard.  ;)
Ich glaube, Sohnemann hat sich jetzt auch völlig auf eine Bartagame eingeschossen. Ein paar Wochen Bedenkzeit bleiben aber sowieso noch, weil wir das Tier erst nach unserem Urlaub holen würden.

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #17 am: 10. August 2015, 16:47:36 »
So, ich wollte mal updaten...  ;)

Nachdem einige Wochen vergangen sind, wir uns weiter informiert haben und Zoohandlungen besucht haben werden aus unseren Bartagamen.... tadaaaaa..... Rennmäuse.  ;D

Aber immerhin werden sie im Terrarium leben, also stimmt die Überschrift sogar noch.
Wir sind alle ganz zufrieden damit und in ein paar Tagen geht es dann los unsere neuen Mitbewohner aussuchen. Ich freu mich auch schon.  :D

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #18 am: 10. August 2015, 16:50:50 »
die sind absolut toll!

aber tut euch und den Tieren den Gefallen und nehmt ein Aquarium und kein Terrarium (die wühlen das streu permanent in die Lüftungslöcher und dann hast du immer...wirklich immer Dreck ums Terra!

Außerdem buddeln die Tiere für ihr leben gerne Gänge und da man das Terrarium ja nur bis unterhalb der Lüftungsgitte befüllen kann, reicht das nicht aus (minimum 30cm Streuhöhe-je mehr desdo besser brauchen sie!)

Auf das Aquarium kommt dann ein Aufbau drauf, ganz einfach mit Holz und Kaninchendraht zu machen. Damit sie auch ihr Kletterbedürfnis befriedigen können. :)

das Auquarium selber sollte minimum 80x40 groß sein


hier mal ein Bild wie sowas idealerweise aussehen sollte, größer geht natürlich immer ;D (und da ist was wenig Streu drin, sollte ruhig noch etwas mehr sein)
« Letzte Änderung: 10. August 2015, 16:55:07 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #19 am: 10. August 2015, 17:06:02 »
Oh, das sieht ja toll aus.  :D

Im Zoofachgeschäft haben sie uns vom Aquarium abgeraten, weil die Belüftung zu schlecht wäre.  Da würden sich die Uringase am Boden sammeln und die Tiere kriegen, wenn sie wühlen, eine Bindehautentzündung.  :-\

Noch haben wir keine Behausung für die Tiere gekauft. Ich bin echt dankbar für Tipps.  :-*

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #20 am: 10. August 2015, 17:09:14 »
das ist Blödsinn.

Schau dir mal die Größe der Belüftungsgitter eines Terras an und dann vergleiche das mit dem Aquarium, welches ja oben komplett offen bleibt...eigentlich logisch welches bessere belüftet ist, odeR? ;)

Außerdem: Uringase bei Rennmäusen? ;D
Rennmäuse sind Wüstentiere und daher den Umständen der Mongolei angepasst sprich: sie trinken sehr wenig und scheiden somit kaum Urin aus.
Der große Vorteil dieser Tatsache: die stinken nicht!
1x im Monat sauber machen reicht LOCKER aus, selbst dann riecht da noch garnix.
Also wo da so viele Uringase herkommen sollen dass ein offenes Aquarium nicht genug lüftet frage ich mich ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #21 am: 10. August 2015, 17:11:45 »
Weitere Tipps...

Ja also als Anfänger solltest du auf jeden Fall nur 2 Tiere nehmen. Rennmäuse haben ein sehr spezielles Rudelverhalten und die gehen dann aufeinander los bis einer stirbt.

Ein Pärchen versteht sich idR immer gut. Sobald es aber 3 Tiere oder mehr werden besteht immer die Gefahr einer Rudelbildung sprich 2 gegen 1 oder so. Und wie gesagt, das endet auch oft tödlich.

(sieht man in Zoohandlungen so natürlich nicht, das sind immer Jungtiere die eben noch nicht geschlechtsreif sind...ältere Tiere werden dann an die Schlangen verfüttert-auch das sagt einem natürlich keiner :P :-X)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #22 am: 10. August 2015, 17:19:25 »
da sieht man wie hoch das Streu da normalerweise drin ist, und einen der Gänge ganz unten erkennt man auch wenn man gut schaut ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #23 am: 10. August 2015, 18:13:30 »
Ich sehe da nur riesige Geschenke ???  ;D
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Kinder und Terrarium
« Antwort #24 am: 10. August 2015, 18:15:13 »
 Rüber scrollen. Das Bild ist zu groß ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung