Autor Thema: Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!  (Gelesen 5351 mal)

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
 Hallo,

ich habe hier schon lange nicht mehr geschrieben, sondern eher still mit gelesen oder recherchiert! Aber für mein aktuelles Problem habe ich leider keine Antwort gefunden....

Meine Tochter hat sich am Montag beim Sport kompliziert den Ellbogen gebrochen. Der Orthopäde schickte uns sofort in die Kinderchirurgie um das umgehend zu operieren. Dort wollte man jedoch erst noch eine konservative Therapie probieren und den Arm zunächst fixieren (am Freitag entscheidet sich beim nachröntgen, ob doch operiert werden muss). Zur Fixierung wurde ihr linkes Handgelenk an der rechten Halsseite quasi festgebunden. Sie ist also wie gefesselt  :-[ und genau das ist das Problem!

Schmerzen hat sie nach eigenen Angaben kaum, aber sie leidet total unter ihrem Aussehen ("ich sehe so doof aus")!

Freundinnen kommen um sie zu besuchen, bringen ihr kleine Geschenke oder Briefe, aber sie will niemanden sehen! Sie wird sogar regelrecht hysterisch, wenn jemand kommt, versteckt sich und kriegt einen Heulkrampf!  :'( Sie tut mir sooooo leid!

Ich fühle mich so hilflos, weil alles zureden und besänftigen einfach nichts hilft!

Hat von Euch jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Falls nicht operiert wird, muss sie mindestens weitere 3 Wochen so fixiert bleiben! Eine absolute Horrorvorstellung  :-\
« Letzte Änderung: 05. November 2014, 19:32:19 von SunshineMunich »

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10852
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #1 am: 05. November 2014, 19:37:10 »
Oh je, die arme! Gute Besserung erstmal.  :-*

Meine beiden haben sich mal das Schlüsselbein gebrochen und einen Rucksackverband bekommen. Weiß gar nicht nicht mehr genau wie das war, irgendwie problemlos, sonst hätte ich es bestimmt nicht vergessen. Auf jeden Fall war nach 7 Tagen vom Bruch gar nix mehr zu sehen. Von daher habt ihr vielleicht Glück im Unglück und kommt um eine OP herum.

Klar, das sieht doof aus. Muss aber halt sein. Kannst du das Handicap vielleicht unter einem hübschen Poncho kachieren, dass es halt nicht so auffällt.
Ansonsten fällt mir gerade nix ein. Sorry.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40197
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #2 am: 05. November 2014, 19:48:30 »
Ich würde es operieren lassen.

Nicht wegen der Fixierung und ihrem Problem mit dieser, sondern weil du selbst schreibst, dass es ein komplizierter Bruch ist. Und ich kenne aus der Praxis Fälle nach solchen Brüchen und der konservativen Behandlung bei welchen der Arm später nicht mehr korrekt bewegt werden kann (komplette Streckung nicht möglich u.a.)

Alles Gute und gute Besserung!
Die Idee mit dem Poncho finde ich klasse :)

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #3 am: 05. November 2014, 19:58:47 »
Mensch klasse!!! Danke für den Tip mit dem Poncho!!! Dass ich da nicht selber drauf gekommen bin!!! Das könnte funktionieren, denn da sieht man ja dann nicht, dass quasi ein Arm "fehlt"  :D Ich werde morgen gleich mal los starten und gucken, wo ich einen her bekomme!

@Christiane: wir hätten sie auch gleich am Montag operieren lassen (wir sind schon mit Schlafanzug etc. im Krankenhaus eingerückt  ;) ) - es war dann die Entscheidung der Ärzte, den Bruch versuchen gerade zu richten und zu fixieren! Der Bruch ist direkt unterm Gelenk und verschoben..... ich kenne mich gar nicht aus, hatte aber das Gefühl, in der Klinik (Uniklinik) gut aufgehoben zu sein! Jetzt warten wir mal auf Freitag, was das Röntgenbild zeigt (wobei das erste Röntgenbild gezeigt hat, wie sehr der Knochen verschoben ist, dass ich gespannt bin, ob das mit der Einrichtung "von außen" geklappt hat)!

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #4 am: 05. November 2014, 20:29:43 »
Als sie grad wieder einen Heulflash hatte, hab ich ihr das von dem Poncho erzählt und wollte sie auch gleich im Internet einen aussuchen lassen  ;) aber sie will nicht  :-[ wieder nur am heulen..... "ich bin soooo hässlich"..... "ich mag keinen"......  :-\ ach mensch.....  :'(

Hexenbaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7122
  • granatenstolze Pärchenmama :-)
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #5 am: 05. November 2014, 21:18:26 »
Ach du je, die arme Maus  :( :'(

Zunächst mal ganz, ganz schnelle und gute Besserung  :-* :-*
Ich hoffe es geht ihr ganz schnell wieder besser.


Die Poncho-Idee find ich super...
um ihr das als Prinzessinnen-Cape oder Zauberumhang zu präsentieren, ist sie schon zu groß, oder?  :(
Hat sie schon mal einen Berufswunsch geäußert?
Hat sie vielleicht ein Idol?


Was wäre mit einem ganz ganz ganz großen Loop den sie sich ganz ausladend um den Hals wickeln kann und der dann mehr oder weniger den Oberkörper verdeckt??
Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen

                                               Prinz und großer Bruder


Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren



Es gibt Wunder im Leben, die auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren.

marea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1062
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #6 am: 05. November 2014, 22:00:33 »
hallo liebe sunshine

ich schreibe dir, weil mein Sohn vor knapp 2 Jahren den exakt selben Armbruch hatte. direkt unter dem gelenk. wurde ebenso fixiert und für genau 3 Wochen. und das drama war... auch exakt gleich-- also riesig ;)

diese seltsame armfixierung, da war ich sogar erst mal sehr skeptisch! wie unbequem! aber es wurde so vom unispital empfohlen, und da gab es nix dran zu rütteln (wir wollten im minimum einen gips drumrum, als Schutz vor anstossen etc.) aber nein, sie blieben stur. da die sehne gespannt wird, drückt es die Knochen so in optimaler lange zusammen. ich muss im Nachhinein sagen, wir hatten null Probleme danach, alles tiptop wieder wie früher :) es ist übrigens eine sehr gängige Methode bei dieser art bruch...

ich denke, da muss man, also das kind (und wir eltern..) einfach durch!! lass sie weinen soviel sie muss, bestätige ihr, dass es wirklich eine ätzende situation ist.. (aber 3 Wochen ja rasch rum sind...)
blöde, aber kann man jetzt einfach nicht ändern. und als Mädel hat sie in der tat den Vorteil des Ponchos.. ;)
wir konnten ihm auch nur mut zusprechen, ihm mit Geduld unterstützen und einfach ernst nehmen, dass es eine doofe situation ist. (das schlafen hatte ihm mühe bereitet anfangs..)
er hatte nur wenige tage (ca 3) krisen - das erste mal in die schule war schlimm, weil er angst hatte, die anderen Kinder meinen, er habe jetzt nur noch 1 arm (der verletzte war unter dem Pulli)..aber als er das hinter sich gebracht hatte, war es doch ab dann kein Thema mehr! ging fast vergessen :)

vielleicht evtl den Lehrer/lehrerin involvieren um ihr den Wiedereinstieg zu erleichtern?

haarewaschen ging fortan nur noch beim Friseur. ansonsten alles kein Thema mehr.

ganz liebe grüsse


marea
shan

lynne 

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1020
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #7 am: 05. November 2014, 22:09:53 »
Das klingt ja fiese und ne wirkliche Idee hätte ich auch nicht. Ich würde ihr vielleicht nen "Adventskalender" basteln für die 3 Wochen mit ner schönen Kleinigkeit am Ende  ;)

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #8 am: 06. November 2014, 08:14:50 »
Liebe marea,

vielen Dank für Deine Antwort! Ich bin so froh, dass Du Dich gemeldet hast! Ich habe im Internet bisher nix über diese Art der Behandlung gefunden! Und ja, ich hätte auch heulen können, als ich sah, wie sie mein Kind "gefesselt" haben (und ich habe versucht, mir das keinesfalls anmerken zu lassen)! Auch dass der Arm völlig frei liegt, ist befremdlich! Umso toller, dass Du Dich gemeldet hast und gute Erfahrung damit gemacht hast! Darf ich fragen, bei welcher Uniklinik das war? Wir waren in München-Schwabing  :) Dann hoffe ich mal ganz feste - heute ist Tag 3  ;) Und je nachdem, was morgen raus kommt, wird sie Montag wieder in die Schule gehen müssen, wenn nicht operiert wird  s-:) Dann werde ich mal versuchen, am WE die Lehrerin zu kontaktieren. Die ist eh total nett!
Schlafen geht mittlerweile einigermassen, aber sie ist generell matt und hat keinen Appetit! Sie ist eh schon so zart und jetzt hat sie schon fast 1 kg abgenommen, obwohl wir ihr jeden Essenswunsch erfüllen  :(
Aber es tut echt gut zu hören, dass es jemand mit der selben Erfahrung gibt und wenigstens das Ergebnis gepasst hat  ;) ;D

@Hexenbaby: aus der Prinzessin-Phase ist sie leider schon völlig raus, man kann ihr nix mehr schön reden - das ist alles einfach doof und uncool und schaut bescheuert aus  s-:) Und Berufswunsch und Idol hat sie leider nicht - sie lebt derzeit einfach im hier uns jetzt, liebt Springseil springen, Einrad fahren und malen / basteln! Alles doof irgendwie! Aber den Loop werde ich ihr mal vorschlagen! Danke  :-*

@hallihallo: die Idee ist wirklich gut  ;D das werde ich gleich morgen nach dem Klinikbesuch in Angriff nehmen - dann wissen wir ja schon wieder mehr, wie lange es jetzt dauern wird und so - und praktischerweise gibt es ja zur Not sogar schon "richtige" Adventskalender zu kaufen  :D Das könnte sie echt cool finden, wenn sie jetzt schon einen Adventskalender hätte  :D

marea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1062
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #9 am: 06. November 2014, 11:35:57 »
hallo!

wir wohnen in der Schweiz, das war das universitätsspital basel! aber wie gesagt, eine mittlerweile bei dieser art bruch sehr gängige methode, da hiermit die besten Resultate erzielt werden. aber eben, für mich auch erstmal befremdlich, im Nachhinein kann ich es nur "empfehlen". das wird schon!!! :-*
sie haben bei uns auch nach wenigen tagen nochmal geröngt, ob die Knochen richtig auseinanderliegen, und es dann so gelassen.

die waage würde ich mal in die ecke schmeissen, ich habe die Erfahrung bei beiden Kindern gemacht, dass sie schnell an Gewicht verlieren. (aktuell keuchhusten... beide sind dünner geworden, merke es an den kleidern..) aber sie holen es wieder auf, ehe man sich versieht. und v.a. mein Sohn ist ein seeeehr dünnes Kerlchen.

das mit dem Kalender finde ich eine tolle Sache, sehr motivierend.

melde dich doch, was morgen rauskommt...

aber ich bin überzeugt, wenn der 1. schritt in den Alltag überwunden ist, gehts wieder aufwärts.


liebe grüsse Maria

shan

lynne 

marea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1062
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #10 am: 06. November 2014, 11:37:05 »
...marea (blöder korrekturmodus ;))
shan

lynne 

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3072
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #11 am: 06. November 2014, 13:11:15 »
Liebe marea,

Ich habe im Internet bisher nix über diese Art der Behandlung gefunden!


Wenn es das ist, was ich aus Deinem ersten Beitrag schlussfolgere, dann hat Deine Tochter eine suprakondyläre Humerusfraktur. Diese Fixation der Hand unter max. Beugung im Ellenbogengelenk ist eine gängige Behandlungsmethode. Nennt sich Verfahren nach Blount und Charnley.  :)


Gute Besserung an Deine Maus. Drücke Euch die Daumen für morgen!

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #12 am: 06. November 2014, 16:09:35 »
@hrefna: bist Du Ärztin  :o genau! Habe es jetzt gegoogelt und das Bild gefunden! Genau so ist die Schlinge gemacht! Nur der Bruch ist etwas anders! Bei ihr ist es der Unterarmknoch  s-:) Aber jetzt kann ich mich da etwas belesen! Danke  :-*

@marea: klaro geb ich morgen Bescheid  ;)

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #13 am: 07. November 2014, 15:22:27 »
So, wir sind zurück aus der Klinik, aber wirklich schlauer sind wir nicht  :P

Es wurde heute in der Fixation geröngt. Aber nachdem das Bild nicht ganz so aufschlußreich und ein CT ausgeschlossen wurde, da sie in der Röhre bestimmt nicht still gehalten hätte, wurde noch mit einem anderen Gerät geröngt.

Der Arzt sagt, es ist nicht besser, aber auch nicht schlechter  :-\ Ellbogenbrüche haben sie dort sehr viele, aber so einer, wie unserer sei schon äußerst selten  s-:) Jetzt bleibt es erst mal bei Fixation und Montag wird wieder geröngt....

Aber zumindest psychisch geht es bergauf  :D wir waren dann noch kurz mit ihr in einem Spielwarengeschäft und ja - sie hat sich "unter Leute" getraut  :D Sie hat sich was von Lego-Friends rausgesucht und es prompt einhändig zusammen gebaut  ;D es geht eben doch alles, wenn man nur will  ;)

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2443
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #14 am: 07. November 2014, 23:39:18 »
Schön dass sie sich langsam entspannt! :)

Bin auf euer nächstes Ergebnis gespannt!

Wow, ich bin froh wenn ich Lego mit zwei Händen zusammen gebaut bekomme.  s-:)  ;D
Mit nur einer Hand... Respekt!  :D  s-daumenhoch


Schönes WE
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

SunshineMunich

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #15 am: 11. November 2014, 06:01:27 »
So, ich wollte nur noch mal einen kurzen "Abschlussbericht" da lassen!

Bei uns ist wieder Ruhe eingekehrt  :D

Wir waren gestern wieder beim Röntgen und es steht nun fest: es wird nicht operiert! Seit dieser Aussage ist bei meiner Tochter der Knoten endgültig geplatzt  ;D sie spielt wieder ganz normal mit Kindern und den ersten Schultag hat sie gestern eh schon meistern müssen!

Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe, denn gerade der Poncho war unsere Rettung  ;D

Alles Liebe SunshineMunich

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10852
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #16 am: 11. November 2014, 06:13:27 »
Freut mich den neuen und positiven Zwischenbericht zu hören. Weiterhin 'Gute Besserung/Genesung".  :-*


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

marea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1062
Antw:Kind schämt sich für Armfixierung nach Knochenbruch! Hilfe!
« Antwort #17 am: 11. November 2014, 14:45:58 »
hey

freut mich auch sehr...
gell die Kinder lassen sich nicht so schnell runterkriegen. :D


alles gute euch weiterhin und die 3 Wochen werden eh unwahrscheinlich schnell verfliegen :)

shan

lynne 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung