Autor Thema: Kind hat Flugangst  (Gelesen 13940 mal)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Kind hat Flugangst
« am: 12. Januar 2012, 07:41:00 »
Hallo!
Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem schon mal gelöst und kann mir Tipps geben… Wir möchten dieses Jahr nochmal in der Vorsaison in den Urlaub fliegen, bevor das schulbedingt viele Jahre nicht mehr möglich sein wird. Urlaub ist auch schon gebucht.  :D

Jetzt hat aber unser Sohn (wenn wir fliegen, ist er 6), tierische Angst vorm Fliegen. Ich vermute, dass es bei ihm einfach die Angst vor etwas ist, das er nicht kennt, da er häufig vor „neuen“ Dingen, die er noch nie gemacht hat, Angst hat.

Wie geht man jetzt mit so was um?
Viel drüber reden?
Oder gar nicht mehr groß thematisieren?
Gibt es irgendwelche „Medikamente“, mit denen ihr gute Erfahrung bei Kindern mit Flugangst gemacht habt?

Wie habt ihr eure Kinder mit Flugangst ins Flugzeug bekommen?  ;)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #1 am: 12. Januar 2012, 09:10:07 »
Sorry, wird Dir keine große Hilfe sein, aber Schwiegervater schluckt vorher ein Beruhigungsmittel, vom Arzt verschrieben.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4570
  • Alles
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #2 am: 12. Januar 2012, 09:14:41 »
Hallo Eumel,

ist er denn schon mal geflogen? Wie hat sich, wenn ja, die Angst denn geäußert bzw. wovor genau hat er Angst, vor den Geräuschen? Der Höhe?

Meine Kinder lieben schon immer das Fliegen, daher kann ich leider nichts aus eigener Erfahrung dazu beisteuern. Aber ich würde versuchen, es ihm mit positiven Geschichten und Aussichten schmackhaft zu machen - es ist doch auch superspannend, ich fand es als Kind immer am tollsten, mitten in der Luft zu essen und vor allem - auf Toilette zu gehen ;D   Es hat doch eigentlich nur gute Seiten, immerhin geht es ja auch in den Urlaub!

Also, drüber reden halte ich da für die bessere Taktik, und herausfinden, was das Problem ist. Vielleicht auch mit Büchern - es gibt da z.B. ein Conni-Buch übers Fliegen.

Medikamente würde ich da nicht bemühen  :-\

LG und viel Erfolg
Anja




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #3 am: 12. Januar 2012, 09:16:21 »
Ich würde nicht fliegen, wenn ich nicht müsste!

Müssen beinhaltet dringenden Familienbesuch, Auswandern, Naturkatastrophe. Sorry, bin da leider keine große Hilfe.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Gaby

  • Gast
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #4 am: 12. Januar 2012, 09:19:23 »
Also bei uns bin ja Ich der Flugschisser und Pauline die relaxte s-:) ;D

Ich habe über den Flug Rescue ramedy Tropfen genommen und es hat mir die größte Angst genommen. Müsste sich mal informieren ob das auch für Kinder geeignet ist.
Es gibt von TipToi ein schönes Buch übers Fliegen/Flughafen usw...vllt wäre ja das was

Evchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4276
  • Echte Liebe kommt aus dem Herzen ♥
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #5 am: 12. Januar 2012, 09:20:31 »
Ich würde auch allenfalls auf Bachblüten setzen.
Von Dr. Bach gibt es auch Rescue Bonbons, die sind ganz gut für Kinder geeignet.
Auf jeden Fall frühzeitig am Flughafen sein, damit das Boarding mit möglichst wenig Hektik verbunden ist  :P  Wenn man relativ nah am Flughafen wohnt, ist ein Vorabend Check-In z.B. ganz empfehlenswert. Das machen wir immer  :) 



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #6 am: 12. Januar 2012, 09:34:10 »
Danke schon mal für eure Antworten.

Nein, er ist noch nie geflogen.  Darum denke ich, dass es bei ihm gar nicht konkret die Angst vorm Fliegen ist, sondern vor der unbekannten Situation.  Er kann mir auch nicht genau erklären, wovor er Angst hat. Es ist bei ihm ganz häufig der Fall, dass er sich vor irgendwas fürchtet, das er nicht kennt.

Das ist irgendwie auch mein großes Problem bei der Sache, dass ich nicht weiß, wo ich ansetzten soll. Hat er nur Angst vor der neuen Situation? Oder hat er wirklich Angst vorm Fliegen an sich?

Harte Geschütze wollte ich nicht auffahren in Sachen Medikamente. Dachte eher an was homöopathisches. Rescue hört sich doch schon mal gut an.

Eigentlich wollten wir schon viel früher mit ihm in Urlaub fliegen. Haben wir aber aufgrund seiner Angst nicht gemacht. Letztes Jahr ist dann seine Erzieherin in Urlaub geflogen und hat in der Kita davon erzählt. Daraufhin meinte mein Sohn, dass er jetzt auch nicht mehr so eine Angst vorm fliegen hätte und war auch lange Zeit dieser Meinung. Also haben wir den Urlaub gebucht.

Und jetzt, wo es mit dem Fliegen konkret ist, geht es doch wieder los mit der Angst…

Ach so, wir machen Web-check-in, müssen also nicht so viel früher am Flughafen sein. 

JennyBlack

  • Gast
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #7 am: 12. Januar 2012, 10:21:25 »
Hallo Eumel,

mein Sohn wird bald 3 und ist schon ziemlich oft geflogen. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Fluggesellschaften immer gut auf die Kinder eingehen. Zum Beispiel könntest Du auch vorher mal anfragen, ob Dein Sohn einen Blick ins Cockpit werfen dürfte. Das finden die meisten Kinder doch super spannend. Jonas bekommt immer einen Fliegerausweis und was zum Malen usw. Auch der ganze Ablauf am Flughafen ist für meinen Sohn meistens ein richtiges Abenteuer.
Vielleicht könntet Ihr schon vorher mal den Flugplatz besuchen und Euch umschauen. Ein paar Starts beobachten, vielleicht gibt es ja auch Möglichkeiten, dass jemand der Fluggesellschaft dem Kind was erzählt, etc.
Ich würd ihm auch evtl. ein Buch kaufen und vor allem ganz positiv damit umgehen. (Ich weiß ja nicht, ob Ihr auch Angst vorm fliegen habt.)


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4570
  • Alles
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #8 am: 12. Januar 2012, 10:26:56 »
Rescue-Remedy ist ein guter Vorschlag. Diese Bonbons (wie Weingummi) kriegt man sogar in der Drogerie.

Ich denke, je weniger Gewese ihr um das Fliegen macht (oder hat einer von Euch evt. Flugangst? Das färbt evt. ab) und ihm das gleichzeitig positiv vermittelt, um so besser.Es eben ruhig mit ihm besprechen. Vielleicht gibt es ja bei utube oder so Kurzfilmchen, damit er sich das schon mal anschauen kann?

Wo fliegt ihr denn hin bzw. wie lange?


Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #9 am: 12. Januar 2012, 12:12:59 »
Wir haben keine lange Flugzeit, nur gut 2 Stunden.

Von uns Eltern hat keiner Flugangst. Bei mir ist es sogar das Gegenteil, ich finde fliegen total toll.  Ich habe bisher vergebens versucht, ihn mit meiner Begeisterung anzustecken.

Wenn ich ihm Fotos vom Urlaubsort zeige, findet er es erst toll. Dann kommt die Frage: muss man da hinfliegen? Nee, dann will ich da nicht hin. Und überhaupt find ich das alles doof da.

Am Flughafen waren wir schon vor längerer Zeit. Könnten wir aber nochmal aufgreifen, das ist eine gute Idee. Beim letzten Mal fand er alles spannend, hat aber trotzdem mehrfach betont, dass er niemals in ein Flugzeug steigen oder gar damit fliegen wird. Ist aber nun schon ein Jahr her, wäre also gar nicht so schlecht, das nochmal in Angriff zu nehmen.

Das Tiptoi-Flughafen-Buch werde ich mal auf die Geburtstagsliste setzen.

Vielleicht sollte ich weniger mit ihm übers Fliegen reden… kann gut sein, dass ich das in letzter Zeit zu oft angeschnitten habe.  Kann ja auch sein, dass ihn das noch mehr verunsichert hat. Ich hab immer Angst, dass es mir wie meiner Cousine geht. Deren Sohn hat vor seinem 1. Flug den Flughafen zusammengebrüllt, wollte abhauen und hat immer geschrien „Meine Eltern wollen mich umbringen, meine Eltern wollen mich umbringen!“ (Auf dem Rückflug fand er das fliegen dann aber toll).

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6276
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #10 am: 12. Januar 2012, 12:50:04 »
Also gut wenn er noch nie geflogen sit, kann man ja schonmal nicht von Flugangst sprechen in dem Sinn. *maldreistbehaupte*

Ich würde das nun ehrlich gesagt nicht mehr zum Thema machen. Bis zum Urlaub ist es eh noch ne Weile. Einfach nicht ansprechen. Ich denke wenn man das zu sehr Thematisiert wird es eher schlimmer als besser. Wenn der Urlaub dann ansteht, dann halt evt. mit einem Buch (WWW) das ganze nochmal besprechen und das du Globulis oder Tropfen hast die ihm helfen wenn die Angst zu doll wird.
Ich denke so werdet ihr am besten fahren. :)
Ich bin bei uns auch der Flugschisser.
Und was ist, sitze mit Emmy im Flieger und da kommen so Techniker aus dem Cockpit und der Kapitän sagt das wegen einem technischen Problem sich der Abflug etwas verzögert. Ich wäre am liebsten wieder ausgestiegen.  s-:)
Für mich und die Kinder ist es aber die beste Alternative zu meiner Ma zu kommen. Auto bedeutet 900km Strecke und die tolle Nachtzugverbindung mit Schlafwagen gibt es leider nicht mehr.  :-\ Also wird geflogen.
Habe auch immer Bachblütenbonbons dabei und Tropfen und die Helfen prima.

Steffi

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52866
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #11 am: 12. Januar 2012, 13:38:41 »
bachblüten kann ich nur empfehlen, ich nehm sie dauernd, weil ich ja auch dauernd vor irgendwas angst habe und sie helfen mir sehr gut.

meine antwort hilft dir nicht, ich würde mit meinem kind nie fliegen, wenn es angst hätte. aber ich fliege selber nicht, daher versteh ich dein kind gut.  :P ;)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #12 am: 12. Januar 2012, 13:48:04 »
Ja, ich denke, ich wird das Thema nicht mehr groß mit ihm besprechen.

Ich hatte doch auch nicht vor, mit einem Kind in Urlaub zu fliegen, das Angst hat. Deshalb haben wir es ja vorher auch nie gemacht, obwohl wir es durchaus schon vorhatten.  Nur hatte unser Sohn uns ja erzählt, dass er nun keine Angst mehr vorm Fliegen hätte und dass er sich das nun trauen würde. Erst als wir die Reise schon gebucht hatten, kam er wieder damit an, dass er sich doch nicht traut und nicht fliegen will…  :-\

Dazu kommt, dass er wirklich vor fast allem Angst hat, was er nicht kennt. Wenn ich auf alles eingehen würde, vor dem er Angst hat, würden wir überhaupt nichts mehr machen.  s-:) Er braucht oft einen Schubs.  ;) Hinterher ist dann alles gut. Ich vermute und hoffe ja, dass es beim Fliegen genauso sein wird. Aber ich weiß es halt nicht.

Ich denke halt (ähnlich wie Stefanie) vor etwas, das man noch nie gemacht hat, kann man auch keine wirkliche Angst haben. Darum denke ich, dass es eher die Angst vor dem Unbekannten als die Angst vorm Fliegen ist.

Wenn er tatsächlich Flugangst hat, würden wir mit ihm sicher nicht mehr in Urlaub fliegen. Aber ich bin ja auch nicht überzeugt davon, dass es wirklich Flugangst ist. Ich wusste halt auch keine bessere Überschrift, um das Problem zu beschreiben.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2012, 13:59:34 von Eumel »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52866
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #13 am: 12. Januar 2012, 13:59:58 »
ui, das ist natürlich blöd. aber mit bachblüten kannst du gar nix falsch machen. und wenn er sich das dann erst getraut hat, dann wird er stolz wie oskar sein.  :) nur falls er es blöd findet müst ihr dann dort am urlaubsort bleiben  S:D ;D

pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #14 am: 12. Januar 2012, 14:28:52 »
Da er ja noch nie geflogen ist, weiss er gar nicht wovor er genau Angst hat. Ich würde das Thema jetzt einfach ruhen lassen, immer mal wieder was übers Fliegen im Alltag integrieren und dann ohne großen Aufhebens zum Flughafen fahren. Bis dahin ist ja auch noch so viel Zeit. Lass ihn nicht das Gefühlbekommen, Fliegen sei was super Besonderes.
S. 05/2007
L. 08/2009

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #15 am: 12. Januar 2012, 17:21:34 »
na ja, wenn er vor vielen dingen angst hat, ist vermeidungsverhalten sicher nicht das beste. ich spreche da aus erfahrung. ich bin auch ein sehr ängstlicher mensch. besser wird es nur, wenn man etwas "riskiert" und merkt: so schlimm ist es gar nicht. 

insofern augen zu und durch. wenn er danach richtig flugangst entwickelt, muss man sich ohnehin was überlegen. aber einen versuch würde ich auf jedenfall machen, das finde ich sogar gut!

vielleicht springt er ja wirklich auf die interessante technik an oder ist dann am flughafen eh so geplättet von den vielen dingen, die dort passieren, die man sich ansehen kann...
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #16 am: 12. Januar 2012, 21:19:39 »
Ja, ich denke auch, dass ständiges Vermeiden von Angstsituationen nicht weiterführt. Ganz abgesehen davon, dass es in vielen Fällen sowieso nicht geht (z. B. Angst vor Arztbesuchen, vor der Schule etc.)

In der Kita haben sie ihm jetzt z. B. auch mehrfach bei Aufführungen die Hauptrolle gegeben. Einerseits, weil er sich gut Text merken kann und auch, um ihn in seinem Selbstbewusstsein zu stärken. Fand ich gut. Und es hat ihm wirklich geholfen. Bei der ersten Aufführung war er noch total nervös, beim nächsten Mal hat er es schon fast routiniert gemacht. Es ist bei ihm normalerweise wirklich nur das Neue, das 1. Mal, das Unbekannte, vor dem er Angst hat. Sobald er die Sache kennt, geht es.

Beim Fliegen bin ich halt irgendwie unsicher, ob es da wieder "nur" die Angst vorm Unbekannten ist oder tatsächlich Angst vorm Fliegen. Weil ja ziemlich viele Menschen Flugangst haben und man auch so viel davon hört. Weil es sogar spezielle Anti-Flugangst-Kurse gibt und all so was. Das ist ja doch recht verbreitet. Darum weiß ich in dem Fall nicht, wie ich seine Angst einordnen soll. *seufz* Kommt da jemand noch mit bei diesen konfusen Gedankengängen?

Na ja, durch 2 Flüge (hin und zurück) muss er jetzt eh durch. Gespräche über die Reise lass ich jetzt erstmal sein. Das Flughafenbuch werden wir wohl auf die Geschenkeliste für seinen Geburtstag setzen, aber einfach "neutral" lesen ohne Bezug zu seiner eigenen Situation.

Und die Bachblüten kommen mit ins Flugzeug.  ;)

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #17 am: 13. Januar 2012, 12:10:02 »
Wir würden ja auch gerne mal wieder Fliegen, ich würde so gerne mit Noel nach Amerika. Aber er sagt klipp und klar, dass er (noch) nicht fliegen will, weil er Angst hat (wohl auch vor dem Unbekannten, denn über Flugzeuge weiss er eigentlich mehr als ich  ;) ). Und ich akzeptiere das und glaube ihm. So wie ich meinen Sohn kenne, würde alles wunderbar laufen, bis wir im Flieger sitzen. Sobald die Tür zu geht und sie die Triebwerke starten, was ja mit Lärm verbunden ist, würde Noel in Panik ausbrechen - und das möchte ich um alles in der Welt vermeiden. Dann würde es nie wieder klappen...  :-\

Noel neigt zu Panikreaktionen (sei es, wenn jemand das Licht ausknipst und es dunkel wird, oder wenn die Musik zu laut ist bei einer Show im Zoo etc. etc.) und wir müssen dann das Feld räumen... Aber es wir langsam, langsam besser und ich gebe ihm einfach die Zeit, die er braucht.


Ich drücke euch die Daumen, dass die Vorfreude vielleicht irgendwann stärker wird als die Angst vor dem unbekannten Fliegen!!  :-*

waldfee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #18 am: 13. Januar 2012, 13:56:48 »
ich bin da wohl sehr hart. wenn wir in den urlaub fahren wollen in ein warmes land, dann wird geflogen. basta. ich flieg auch nicht soooo gerne, aber die angst vorm fliegen macht keinen sinn - wie so viele ängste....kaum einer hat skrupel, mit seinen kindern auf die autobahn zu fahren, weil man meint, am boden alles unter kontrolle zu haben, trotzdem passieren die schlimmsten unfälle mit todesfolge...
ich würde dasauch nicht mehr thematisieren und einfach ins flugzeug steigen, als ob es ganz normal ist - was es ja auch ist. falls er dann tatsächlich angst im flieger haben sollte, ist doch die idee mit den bachblüten fein, ablenkung und beruhigende worte...2 std. ist ja eine gute zeit für einen ersten flug...war bei uns auch so...war auch gut so...meiner großen ist nämlich übel geworden...wir können nur noch mit vomex fliegen...
<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lbyf.lilypie.com/JIVap2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Kids Birthday tickers" /></a>
Notes:

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #19 am: 13. Januar 2012, 15:49:56 »
Ich würde vielleicht einen Übungsflug vorher einlegen. Ein Billigstkurzflug irgendwo hin, um die Aufregung vor dem ganz neuen mal zu nehmen, dann kann er sich vielleicht sogar auf den Urlaubsflug sogar freuen, wenn er merkt, wie spannend das alles ist.
 

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #20 am: 14. Januar 2012, 11:27:39 »
@ Jules: Ja, aber was mach ich denn dann, wenn er tatsächlich Flugangst hat und es nicht "nur" die Angst vor dem Ungewissen ist? Der Urlaub ist ja jetzt gebucht.  :-\ Es könnte ja auch auf dem "Probeflug" zu Turbulenzen kommen, dann geht der Schuss auch nach hinten los.  :-\

@ waldfee: Nee, wenn eins meiner Kinder wirklich richtig Flugangst hätte, würd ich mit denen nicht fliegen, wenn es nicht unbedingt sein muss. Ich glaub, da würd mir selber schon der Spaß am Urlaub vergehen, wenn ich weiß, im Flieger ist jedes Mal großes Trallafitti.  ;D

Ehrlich gesagt nimmt mir die Sache jetzt schon ein wenig die Vorfreude auf den Urlaub. Ich habe ja die Hoffnung, dass alles gut wird, wenn er einmal im Flieger drin ist. Aber wenn jetzt wirklich nur Theater ist im Flieger, liegt mir der Rückflug dann garantiert den ganzen Urlaub über schwer im Magen. Ich hoffe so, dass wir ruhige Flüge erwischen!

Also wenn der Urlaubsflug jetzt völlig in die Hose geht, werd ich sicher so schnell keine Flugreise mehr buchen, Sonne hin und her.  ;) Und das unter anderem auch aus rein egoistischen Gründen.  ;D

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #21 am: 14. Januar 2012, 19:19:35 »
also ich hatte ja eine zeitlang ziemlich schlimme flugangst, aber die kam eigentlich erst mit/nach dem ersten flug (der leider sehr turbulent war). vorher weiß man ja tatsächlich nicht, wie das ist. leute, die gar nicht in ein flugzeug steigen, haben oft angst vor höhe (mein vater zb.)

sieh es mal so (doofes beispiel): es kann immer was sein, womit du im urlaub nicht rechnest - jemand wird krank, kinder haben eine anstrengende phase, wetter ist mies, quartier gefällt nicht usw. das kann theoretisch alles passieren und dennoch beschäftigst du dich nicht schon monate vorher damit, weil die wahrscheinlichkeit, das sowas passiert, ja trotzdem recht gering ist. und so würde ich es mit der "flugangst" auch handhaben.

wenn so ist, dann werdet ihr damit zurecht kommen und im besten fall kommt es gar nicht dazu. und selbst wenn es doch der fall ist: es ist ja keine langstrecke (Was sicher eine herausforderung wäre) sondern ein kurzflug. die zeit bringt man schon irgendwie rum. zur not auch zweimal.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

waldfee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Kind hat Flugangst
« Antwort #22 am: 15. Januar 2012, 12:00:11 »
ich seh das so, weil ich auch für mich persönlich nicht zulassen möchte, dass irrationale ängste mein leben einschränken bzw. mich von völlig alltäglichen dingen abhalten...
und das wünsch ich mir auch für meine kinder...ängste - irrationale - sind wie ein gefängnis und wenn man dießen ängsten zuviel raum gibt, dann wirft man den schlüssel zu eben diesem weg..

also würde ich hier in dieser situation es nicht mehr großartig thematisieren und mir selbst aber strategien für dennfall der fälle zurechtlegen..bachblüten, ablenkung, cd, film auf dem i-phone...vomex falls ihm übel wird, autogenes training für kinder, angst-akupressur-punkte massieren usw.
<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lbyf.lilypie.com/JIVap2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Kids Birthday tickers" /></a>
Notes:

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung