Autor Thema: Kind fährt mit Großeltern oder Paten in den Urlaub - Regelungen?  (Gelesen 5592 mal)

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Hallo!

Gibt es irgendwelche Regelungen, die man beachten sollte, wenn das Kind mit nicht-erziehungsberechtigten Erwachsenen unterwegs ist? Deutschland oder angrenzendes Ausland.

Müssten wir eine Vollmacht erstellen, die besagt, dass das Kind mit der Person reisen darf?




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40541
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Soll ich dir mal was sagen? Das ist eigentlich eine verdammt gute Frage über die ich mir so noch nie Gedanken gemacht habe.

Ich bin sehr gespannt auf die Antworten!
(Gerade bzgl Ausland)



Flower Eight Revival

  • Gast
Für Reisen innerhalb Deutschlands habe ich den Kindern und Grosseltern lediglich die Versichertenkarten und eine handschriftliche Vollmacht über Arztbesuch mit Grosseltern mitgegeben. Bei wichtige ärztliche Fragen würden meine Eltern immer anrufen, aber wegen einem Infekt muss ich nicht vorher um Erlaubnis gefragt werden.

Für Reisen ausserhalb Deutschlands: Kinderreisepass bei Kinder bis 12 Jahre notwendig. Ab 12 Jahre Reisepass oder Ausweis.

Vollmacht für den Grenzübertritt/Reise ins Ausland x, y und z mit begleitende Personen, bei uns Grosseltern. Man kann es für knapp 3 Euro auf der Stelle (beide Sorgerberechtigte müssen unterschreiben) beim Bürgeramt/Rathaus machen lassen (haben dort ein Vordruck sogar dafür). Oder, wenn es doch kompliziert ist, beim NOtar (kostet um die 20 €). Bzgl. ärztliche Versorgung siehe oben.

Meine Kinder reisen seit jahren mit den Großeltern ins Ausland. Damit hat es immer super geklappt.
« Letzte Änderung: 01. Juli 2014, 16:42:07 von blume8 »

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Ich hoffe ich darf das hier posten...Wir haben unsere Reise-und Gesundheitsvollmacht dort runtergalden als PDF und ausgedruckt...Die Reisevollmacht wollten sie am Flughafen sehen, weil der Kleine einen anderen Nachnamen wie die Großeltern hat... ;) und es ging "nur" nach Mallorca. Natürlich haben  wir  auch ein Reisepass, die Krankenkassenkarte und das Impfheft mitgegeben. Eine seperate Auslandskrankenversicherung haben wir auch.

http://www.patientenverfuegungen.eu/38-0-Reisedokumente-fuer-Minderjaehrige.html

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Danke!  :D

Das hilft mir schon mal weiter. Sowas wie Krankenkarte, Impfpass, Reisepass sind ja eh klar.
Aber so eine Gesundheitsvollmacht, bzw. Reisevollmacht ist ja schon auch sinnvoll.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Emma2006

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4993
  • Meine Laufmaus
Emma war ja auch im Mai mit Oma und Opa weg. Schau mal im Internet nach, in einigen Ländern muss sowas beglaubigt sein in anderen nicht.
wir haben uns dann von irgendeiner Anwaltsseite so einen vordruck ausgedruckt und den Ausgefüllt da waren dann unsere Reisepass nummern und kopien vom reisepass bei. Da war auch die Klausel bezüglich Gesundheitsvollmacht mit drin. Dann natürlich krankenkassenkarte und Auslandskrankenversicherung. Und Reisepass bzw. Kinderausweis



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2251
Felix war mit Oma und Opa auf Lanzarote, neben Krankenkarte, Imfausweis und Reisepass haben wir eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen und die Vollmacht haben wir selber geschrieben. Wir mussten aber beide unterschreiben.
Wir haben noch geklärt, ob Felix bestimmte Impfungen braucht, aber das wird bei euch ja wohl nicht nötig sein, wenn die Reise in Deutschland oder an Deutschland grenzend geht.  :)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6331
Meine Mädchen fahren in 3 Wochen mit zu ihrer Oma nach Hause nach Wien. :) Meine Mama bekommt eine Generalvollmacht von uns ausgestellt die amtlich beglaubigt ist. Weil es macht wenig Sinn eine normale Vollmacht mit zu geben. Wenn irgendwas ist muss sie das auch zügig entscheiden. Wir haben da vollstes Vertrauen.
Natürlich hat sie auch Ausweise und Impfpässe dabei. :)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27220
Wir schreiben immer selbst eine Vollmacht zum übertragen der elterlichen Sorge.
Fuer meine Schwiegereltern allerdings nur eine, dass sie reisen dürfen, da steht aber unsere Handynummer drin, falls was ist. Meine Eltern bekommen die gesamte Sorge uebertragen.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung