Autor Thema: Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!  (Gelesen 5625 mal)

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« am: 24. Oktober 2012, 22:09:13 »
hallo :)

ich hab da mal ne frage, vor nem halben jahr gabs ne überweisung vom zahnarzt zum kieferorthopäden. nun war heute der erste termin, weil die wartezeiten sooooooo extrem lang sind.
leonie hat ja schon die kompletten schneidezähne vorne neu und hinten die 4 backenzähne auch :) nuuuuuuun ist es so, dass ihr unterkiefer vor dem oberkiefer steht und wenn ich das heute richtig verstanden habe sind da auch mehrere kreuzbisse.
sie wird nun eine lose spange bekommen behandlungsdauer wird 1-1,5 jahre sein und die kosten ca 1500€, werden grundsätzlich wohl von der kasse übernommen, aber 20% muss man selber zahlen und bekommt man am ende zurück. naja nur doof, weil ich selbst nur schülerbafög bekomme und von ihrem papa brauch ich nichts erwarten :(
aber irgendwie wird auch das dann gehen, weil ist ja für leonie.
alles weitere würde man dann im wachstum sehen.
ich bin nur mal gespannt, denn leonie ist da nicht so begeistert von und sie müsste die spange wohl auch in der schule tragen, aber irgendwie habe ich ein bissl angst, dass sie dafür gehänselt werden könnte.

habt ihr tipps , tricks oder erfahrungen für mich?!

ps. eigentl. bin ich bei der KK zuzahlungsbefreit, aber das zählt glaub ich nicht für die kieferorthopädischen behandlungen oder?!

lg littlebaby



Alissa16

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7425
  • Dreifache Mädelsmama!
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2012, 01:11:38 »
Willkommen im Club - meine Mädels haben alle DREI einen Kreuzbiss.  :P

Bei uns ist das genau so mit der 20 %-Regelung, aber das bekommst du nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung ja zurück. Monatlich umgerechnet sind das nicht mehr als ca. 17 € bei 18 Monaten, und die werden im Normalfall meist benötigt.  ;)

Was mich allerdings wundert, dass Leonie die Spange auch in der Schule tragen muss!
Unsere Grosse soll sie nachmittags und nachts tragen - mindestens aber 12 h pro Tag. Frag da doch nochmal nach, ob der Vormittag wirklich sein muss, vielleicht reicht es ja auch, wenn sie sie gleich nach dem Mittagessen reintut.

Viel Erfolg, dass Leonie sie fleissig trägt!  :-*



Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2012, 08:37:22 »
Hallo.

Ich kann nur meine eigenen Erfahrungen beitragen: ich hätte eine feste Zahnspange bekommen sollen, hatte aber absolute Panik vor Hänselein meiner Mitschüler. Nach einem Heulkrampf hat meine Mutter mit der Kieferorthopädin gesprochen und ich bekam eine lose Spange, die ich tagsüber stundenweise tragen musste. Das hab ich dann meist am Nachmittag zu Hause getan. Und dazu eben nachts.

Tja .... viel geholfen hat es nicht. Bei meinen Zähnen hätte eine feste Spange her gemusst. Heute als Erwachsene ärgere ich mich sehr darüber, dass ich damals aus Angst vor Hänseleien die lose Variante gewählt habe. Denn jetzt ist es zu spät für eine Korrektur und ich muss mit den Fehlstellungen leben. Zumal damals kurze Zeit später auch andere Mitschüler Spangen bekommen haben und es keine Probleme gab. Ich wäre also gar nicht aufgefallen.

Also ich bereue es als Erwachsene, dass ich als Kind aus Angst die notwendige Tragezeiten / Spangenvariante abgelehnt habe.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2012, 11:08:36 »
Vanessa hatte auch schon eine Spange wegen eines Kreuzbisses.
Leider war es bei ihr nicht "schlimm" genug und es wurde nicht von der KK getragen, aber unsere Zusatzversicherung hat 50 % bezahlt.
Im Enteffekt hat die Behandlung eh schon die Hälfte gekostet, als der Kostenvoranschlag es vorsah und davon haben wir die Hälfte noch wiederbekommen, daher hielt es sich doch sehr in Grenzen.
Und es kommt ja nicht alles auf einmal, das fand ich auch gut!

Das mit der SChule wundert mich auch.
Bei uns wurde extra erwähnt, das Vanessa sie NICHT mit in den Kiga nehmen soll, wegen eventueller Hänseleien.
Sie sollte sie 16 Std. am Tag tragen, dann hätte die Behandlung 3-4 Monate gedauert (stand im Kostenvoranschlag) ohne Stabilisierungszeit.
Da Vanessa aber auch am Nachmittag Termine hat, hat sie die Spange keine 16 Std. getragen. Sie lag bei knapp 12 pro Tag. So hat es dann 2 Monate länger gedauert, war auch ok. Zum stabilisieren brauchte sie die Spange dann nur noch nachts tragen.

Die ersten Tage sind schwierig. Vanessa wurde zwar gefragt , ob sie eine möchte, durfte Farbe und Symbol aussuchen, aber die ersten Tage tat ihr der Kiefer weh, und aus eigener Erfahrung weiß ich ,wie weh das tun kann! Aber nach 2-3 Tagen waren die Tränen vergessen und sie war schon ein wenig stolz eine Spange zu haben  s-:) und wollte sie erstmal im Kiga zeigen  ;D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #4 am: 25. Oktober 2012, 11:21:31 »
Wird sie denn danach noch eine feste Spange bekommen oder ist das Ganze über eine feste Spange zu regeln? Ich würde dann wohl wirklich die feste Variante wählen  :-\
Ich hatte einen ganz schlimmen Überbiss (also schon den Oberkiefer vorm unterkiefer, aber man konnte locker einen Daumen dazwischenschieben  :P ). Ich bekam erst eine feste Spange für 2,5 Jahre und dann noch mal eine Lose um zu verhindern, dass es sich wieder verschiebt (für 1-2 Jahre)...während ich ja die feste Spange tragen musste - hab ich die Lose NIE an gehabt....wirklich nie....Nachts hatte ich Angst zu ersticken und Tagsüber war sprechen quasi unmöglich.... Da war die feste Spange (wenn auch teils nicht ohne Schmerzen) wirklich sinniger  :-\ und heute gibt es die ja auch durchaus unauffälliger oder schön bunt....

Wenn die Spange bei euch also wirklich den ganzen Tag notwendig ist, würde ich allein wegen des Sprechens noch mal nach einer festen fragen (oder gibt es die noch gar nicht für Grundschulkinder  :-\ kann natürlich auch sein, dass feste Spangen erst mit vollständigem Gebisswechsel funktionieren)......

Ach so, da je nach ALter ja wirklich fast jeder eine Spange hat (zwischen 10-14 ist das doch bei 80% der Fall) sind Hänseleien doch eher selten bzw hab ich nie welche wegen Spangen mitbekommen.....Wobei...wer was sucht, findet ja immer was...sei es die Spange, Brille, Haare.....Aber Bedenken hätte ich da eher nicht....eher schon, ob das Sprechen mit loser Spange in der Schule funktioniert  :-\ aber gut, evtl. sind die Spangen da heute auch besser oder anders...ist bei mir ja acuh schon mind 15 Jahre her

@Bomelo: Meine Mutter lässt sich mit Ende 50 demnächst wohl auch noch eine Spange machen  ;) zu spät ist es also nicht....


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6471
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2012, 11:28:43 »
Ich war über 8 (!) Jahre lang in Behandung, von 8 bis 12 eine lockere Spange, da der Unterkiefer zu weit nach hinten stand, dann eine feste Spange bis 15, da zwei Zähne fehlten (schrecklich in der Pubertät), und danach noch ein Jahr eine lockere, um alles zusammen zu halten.  Die erste lockere sollte ich nur beim Essen, Sport und der Schule raustun. Ich konnte damit nicht mal sprechen... Ganz am Anfang habe ich nachts ein Pflaster über den Mund bekommen, da sie sonst immer rausgefallen ist. Auch habe ich ganz am Anfang den Mund voller Aphten gehabt, denn sie hat gerieben... Das lässt sich vermeiden, indem man sich vom Orthopäden diese Wachsstäbchen geben lässt.

Das wichtigste ist, dass Leonie motiviert ist, es mitzumachen. Denn wenn sie keine Lust mehr hat, dann wird es auch nichts werden, mit Zwang ist da nichts. Auch zahlt es dann die KK nicht mehr, soweit ich das in Erinnerung habe. Gerade die lockere Spange hat bei mir Wunder bewirkt, denn ich hatte einen massiven ÜBerbiss gehabt. Meine Eltern haben mir immer vor Augen gehalten, dass ich damit auch noch als Erwachsene rumlaufen muss, das hat motiviert.  :(

Die feste Spange fand ich extrem blöd. Nach dem Anziehen tat sie immer weh. Mein Opa wollte sie mal mit einer Zange herausbrechen, gut, dass meine Eltern dazwischen kamen ;D Aber im Endeffekt hatten wirklich die meisten eine feste Spange in dem Alter, da gab es keine Hänseleien.

Die lockere Spange war nie ein Problem, wenn es wirklich zu blöd wurde, kam sie halt raus. Unter der festen Spange habe ich gelitten, denn ich hatte sie wirklich lange.


Ich muss ehrlich sagen, ich habe so den Verdacht, dass man es bei mir mit der Behandlung etwas übertrieben hat - lukratives privatversichertes Kind.
Kind 2011
Kind 2014
...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2012, 11:35:01 »
Eine Bekannte von mir hatte ihre 15 Jahre  :-\ seit fast Baby an (ich glaube ab knapp 2 Jahre)...also immer andere Varianten, aber dauerhaft in Behandlung....
Ja, rückblickend, war die feste Spange auch eine Qual...die Schmerzen nach dem festziehen heftig  :-X und ständig hat es irgendwo gepiekt....ach ja, und mit Metallbesteck essen war total eklig  :P :P :P Bei meiner FEhlstellung wäre eine lose Spange wohla cuh gar nicht wirklich gegangen - die die ich hatte war (jetzt wo ich drüber nachdenke  ;D) oben und unten in einem ...klar, dass ich damit nicht sprechen konnte  s-:) s-:) s-:) insofern kann es bei normalen losen Spangen ja auch anders sein  s-:) ;D hatte das bis eben vollkommen verdrängt....
Trotzdem war für mich (rückblickend!!!) die feste Spange sinnvoller...die lose habe ich nie gtragen und ich merke auch z.b. mit meiner Knirschschiene heute, dass ich so "loses" was nicht im Mund ertrage.....die lasse ich auch nie mehr als 5min drin, weil cih dann denke, ich ersticke  :o


Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4254
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2012, 12:18:35 »
unser Großer hat gestern eine feste Zahnspange bekommen, erstmal oben und er hat auch einen Kreuzbiss, hat auf die Backenzähne hinten Kappen bekommen und der Kreuzbiss wird jetzt mit Gummis die er mindestens 22Stunden am Tag tragen muß behandelt, ehrlich gesagt bin ich froh das es eine feste Zahnspange ist, denn so wird auch garantiert das er sie halt auch wirklich trägt, für ihn ist es halt bitter, weil unser Zahnarzt uns erst so spät zm Kieferorthopäden geschickt hat und jetzt alles in seiner Klasse ihre Zahnspangen los sind und er nun damit anfängt, aber in seiner Klasse hatten mehr als die Hälfte eine Zahnspange und so ist er da ganz relaxt was das auslachen angeht, auch wenn er nicht wirklich begeistert war, wir haben uns für das Damon System entschieden und unsere KK übernimmt auch nur den Pflichtteil 1500€ zahlen wir selbst, uns wurde ein zinsloser Kredit angeboten den wir über den gesamten Zeitraum von 36Monaten abzahlen können

Luca wird auch eine Zahnspange irgendwann bekommen, aber da sagte man uns erst wenn alle alten Zähne draussen sind und die neuen da sind, wird damit begonnen und erstmal wird sein Lippenbändchen gekürzt, für ihn haben wir eine Versicherung die genau die Kosten abdecken wird die wir jetzt beim Großen selbst tragen müssen
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2012, 12:43:09 »
hi danke für eure vielen antworten :-D

also gestern war ja nur der info termin und am 20.11. werden abdrücke usw gemacht. und mit der schule werde ich mit ihr nochmal sprechen. wobei leonie sogar erst 16uhr zu hause ist. aber vielleicht wäre es ja möglich die spange nach dem mittagessen in der ogs rein zu machrn.
die behandlung ist eine erste behandlung, geg. den kreuzbiss und wg dem vorstehenden unterkiefer und wenn das fertig ist wird eben weiter beobachtet.
also es wäre damit nur der erste schritt getan.
lg littlebaby



dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2012, 13:51:20 »
* s
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2014, 17:25:41 von dragoness »

dajoli

  • Gast
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2012, 21:32:12 »
Hallo,

Lis hat seit Februar eine lose Spange vor allem weil ihr Oberkiefer viel zu schmal ist. Sie trägt die Spange 24/24 Stunden. Wenn sie die mal 2 Stunden nicht anhat (z.B. wenn wir schwimmen gehen) dann hat sie schon Probleme die wieder rein zu bekommen. Bei ihr war es ganz unproblematisch. Sie hat sie vom ersten Tag an ohne zu meckern reingetan. Am ersten Tag mit Spange in der Schule hat sie den anderen Kindern die Spange gezeigt und die waren ganz beeindruckt davon und seither wird nicht mehr davon gesprochen.

Jo hat seit einigen Monaten eine feste Spange und da bleibt denen ja keine andere Wahl als sie zu tragen. Aber die 10-jährigen Jungs finden so eine Spange anfangs sehr cool und finden dass sie älter damit aussehen. ;) Da gab es dann auch keine Probleme. Nur wenn die fester gezogen wird brauchen wir jedes Mal während 2-3 Tagen ein wenig Nurofen.

LG
Danièle

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2012, 09:37:44 »
Denn jetzt ist es zu spät für eine Korrektur und ich muss mit den Fehlstellungen leben.

Es gibt auch Behandlungsmethoden für Erwachsene :)
Ich hab mich selber noch mit 26 für eine feste Zahnspange entschieden und hatte diese 2 Jahre lang. Ich würde es sofort wieder tun!!
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Kieferorthopädie, hat jmd. Erfahrung?!
« Antwort #12 am: 27. Oktober 2012, 22:45:01 »
gaaaaanz ganz lieben dank für eure antworten :)
also ich bin mal gespannt, denn bis sie die spange bekommt, dauert es ja doch noch ein weilchen, denn nach abdruck und röntgenbild muss es erst von der KK genehmigt werden :).
ich werde mit ihr nochmal quatschen und wenn sie sich die farbe aussuchen kann , dann ist die spange vielleicht ja auch total cool ;)
wir werden sehen und ich denke schon, dass ich das durchsetzen kann, dass sie die spange ordentlich trägt :)

lg littlebaby



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung