Autor Thema: Keyboard  (Gelesen 3269 mal)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Keyboard
« am: 16. Februar 2016, 19:38:31 »
hi

ich liebäugle grad damit, ein Keyboard für die Große zu kaufen.


ich hab keine Ahnung was wir ihr schenken sollen und sie hat den Wunsch noch nie geäußert.

Sprich, es soll wenn dann schon was günstiges sein. Sie kommt hier mit keinen Musikinstrumenten in Berührung, keiner von uns kann ein Instrument, hier steht auch nix rum und in der Familie gibt es auch niemanden.
Aber auf so nem Keyboard rumklimpern macht ja eigentlich fast jedes Kind gerne und evtl hätte sie ja auch wirklich Spaß dran?


Daher sollte es schon wirklich was günstiges sein, sprich deutlich unter 100Euro (ich würde mal sagen so um die 50).

Hat jemand eins oder kann was empfehlen?

Gibt es irgendwie Möglichkeiten ohne Noten lesen zu können oder es richtig zu erlernen von Grund auf doch gewisse Lieder und Melodien zu spielen (Evtl Hefte, Farben Punkte...was weiß ich?)

L braucht immer ganz schnelle Erfolgserlebnisse am Anfang, sonst lässt sie es eh gleich wieder fallen, meine Kinder sind mehr so die Freestyler in allen Gebieten und mit Ausdauer haben sies nich so s-:)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Keyboard
« Antwort #1 am: 16. Februar 2016, 19:48:37 »
Warum fragst du sie nicht einfach ob sie ein Instrument spielen möchte? Bei Interesse kann sie ja dann in einer Musikschule schnuppern gehen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich keyboard furchtbar finde und wenn dann Klavier lernen würde, find ich es nicht sinnvoll dem Kind ein Instrument hinzustellen und zu erwarten dass es auch noch autodidaktisch lernt (selbst 4jährige spielen bei mir nach Noten. Diese Kuschelmethoden mit Farben oder Zahlen sind veraltet)
Wenn Sie wirklich Lust auf ein Instrument hat, informiert euch nach gutem Unterricht, sonst ist der Frust schnell groß, wenn es nicht klappt wie erwartet (ein Instrument ohne üben gibt es nicht. Instrumente mit schnellem Lernerfolg jedoch einige)


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Keyboard
« Antwort #2 am: 16. Februar 2016, 19:58:35 »
Musikschule ist KEINE Alternative.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Keyboard
« Antwort #3 am: 16. Februar 2016, 20:00:45 »
Dann darfst du aber nicht die Erwartung haben, dass sie was spielbares rausbringt aus dem Ding ;)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Keyboard
« Antwort #4 am: 16. Februar 2016, 20:01:44 »
hab ich auch nicht ???
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Keyboard
« Antwort #5 am: 16. Februar 2016, 20:10:09 »

Gibt es irgendwie Möglichkeiten ohne Noten lesen zu können oder es richtig zu erlernen von Grund auf doch gewisse Lieder und Melodien zu spielen (Evtl Hefte, Farben Punkte...was weiß ich?)

L braucht immer ganz schnelle Erfolgserlebnisse am Anfang, sonst lässt sie es eh gleich wieder fallen

Liest sich aber so, sorry.  Und für schnelle Erfolgserlebnisse ist Keyboard nicht sinnvoll meiner Meinung nach, da die Zweihändigkeit nicht einfach ist und ohne Noten nix geht.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Keyboard
« Antwort #6 am: 16. Februar 2016, 20:19:10 »
Ich hatte als Kind erst ein Keyboard, später eine richtige Orgel.
Ich habe nie Spielen gelernt, aber konnte alle Melodien nach Gehör spielen, alle Hits von CD & Radio, aus der Schule, aus der Kirche. Ich habe es geliebt.  :D Ich spiele heute noch gerne, auf dem Miniding meiner Kinder und alle hören gerne zu und staunen, weil sie die Lieder erkennen und mitsingen können. Aber nach Noten kann ich darauf leider nichts.
Heißt: Wenn es nicht professionell sein muss, ist fast egal, was du ihr anschaffst; wenn es ihr liegt, wird sie sehr viel Spaß damit haben.   :D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5405
Antw:Keyboard
« Antwort #7 am: 16. Februar 2016, 20:55:08 »
Ich hatte damals so ein Buch da waren die Lieder mit bunten Punkten drin, danach konnte man die einfachen Melodien spielen.  Vielleicht gibt es sowas ja noch. Die Punkte kann man ja unter Umständen dann relbst raufmalen...oder die Tonleiter raufschreiben.



So wie hier.
« Letzte Änderung: 16. Februar 2016, 21:00:20 von Sabrina »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39866
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Keyboard
« Antwort #8 am: 16. Februar 2016, 21:42:38 »
ich hab keine Ahnung was wir ihr schenken sollen [...]

Ich habe nichts beizutragen, ich muss das nur für die Nachwelt sichern - du, DU weißt nichts? Du, die sonst immer dreihundertachtundsiebzig Ideen pro Kind pro Familienmitglied hat? Die, die uns alle mit Zusatzideen versorgt?

Nein, das mag ich nicht glauben. NEIN!!!

Lies es bitte mit einem Augenzwinkern.

Ich habe früher Keyboard gespielt, mein erstes Keyboard war von Casio. Tolles Teil. Hach, ich kriege Lust Keyboard zu spielen. Aber nach drei Tagen würde es dann wieder einstauben, weil ich zu viel Lust auf zu viele Dinge habe. Doof!

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14160
Antw:Keyboard
« Antwort #9 am: 17. Februar 2016, 09:20:19 »
Mein Ratschlag:

Ebay Kleinanzeigen .. suche Dir ein gutes gebrauchtes.
Die Teile für 50 Euro kannst Du vergessen. Die Töne hören sich einfach oft nicht schön an .. von Klang wollen wir mal nicht wirklich sprechen. Und das sage ich - die NULL musikalisches Gehör hat.

Wir haben ein Teil von Yamaha gekauft mit Pianosound? Sag man das so?
Das Teil ist RIESIG - 72 Tasten.
Vorteil .. man kann es mit Kopfhörern spielen ;)
Aber noch besser .. Du hast dort ein kleines Display und wenn du eine Taste anspielst, dann zeigt er Dir, welche Note auf der Tonleiter Du gerade gespielt hast.

So konnte sich A. leichte Lieder schnell selbst beibringen ..

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Keyboard
« Antwort #10 am: 17. Februar 2016, 11:35:09 »
Schnukki, das mit dem Display ist ja klasse! Von Yamaha.... Merke ich mir sofort! Cool!  :D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Keyboard
« Antwort #11 am: 17. Februar 2016, 15:24:28 »
Ich hatte ein system von bontempi
Ist mit farbpunkten
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5990
-
« Antwort #12 am: 17. Februar 2016, 16:36:36 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:14:43 von lisa81 »
*2008,  *2010, *2015

Juli+Felix

  • Gast
Antw:Keyboard
« Antwort #13 am: 17. Februar 2016, 18:59:08 »
Wir spielen auch kein Instrument selber,  aber ein Instrument muss man einfach mit einem Lehrer erlernen. Zu uns kommt jede Woche einmal ein Musiklehrer, weil ich auch nicht noch mehr Rumfahren kann und möchte, der hat uns ein Yamaha günstig gebraucht organisiert. 140 Euro. Ein billiges nur zum Rumklimpern macht deiner Großen nicht lange Freude, glaub mir. Und ein guter Lehrer motiviert eben auch.

Juli+Felix

  • Gast
Antw:Keyboard
« Antwort #14 am: 17. Februar 2016, 19:02:58 »
Schnukki, genau so eins.

Meine Kids kriegen aus Prinzip kein Instrument nur aus tralala. Eine gute Gelegenheit um Ausdauer zu üben.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3130
Antw:Keyboard
« Antwort #15 am: 17. Februar 2016, 19:17:17 »
Ich hab mir gitarre spielen selbst beigebracht.  Ich war zwar älter (teeny) aber ich fand es einfacher als keyboard spielen (hatte ein jahr Keyboardunterricht).
Also zum klimpern braucht man nicht zwingend einen lehrer, um ein instrument ernhaft spielen zu wollen wäre es besser.

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1521
  • erziehung-online
Antw:Keyboard
« Antwort #16 am: 17. Februar 2016, 19:54:29 »
Schnukki, genau so eins.

Meine Kids kriegen aus Prinzip kein Instrument nur aus tralala. Eine gute Gelegenheit um Ausdauer zu üben.

Finde ich nicht. Man kann ja auch ein Laptop nur zum Mailen und Surfen haben statt für "ernsthafte" Anwendungen. Musik soll doch in erster Linie Spaß machen – und wenn der Spaß gerade erst durch die Zwanglosigkeit geweckt wird, soll's mit gerade recht sein. Mit welchen Mitteln man Ausdauer übt, sollte doch jeder für sich selbst entscheiden dürfen. Wir haben auch eine Ukulele nur aus Jux und Dollerei.

Ich hatte als Jugendliche ein Casio-Keyboard und ein Selbstlernbuch dazu (Unterricht hätte ich niemals bekommen, zu teuer). Vermutlich war der Klang grauenhaft, vermutlich wäre mein beidhändiges Spiel plus Gesang für Außenstehende schier nicht zu ertragen gewesen (ich spielte nur im stillen Kämmerlein, wenn ich sicher war, kein Publikum zu haben  ;D) – ich hatte dabei dennoch einen riesen Spaß und immerhin ein paar Basics in Harmonielehre abbekommen.

Juli+Felix

  • Gast
Antw:Keyboard
« Antwort #17 am: 17. Februar 2016, 19:59:27 »
Na klar, kann doch jeder machen wie beliebt. :) Für mich persönlich ist ein Instrument ein wertvoller Gegenstand und nicht zum nur-Klimpern da.
Da es einfache Apps zum Daddeln für Tablett und Co gibt, würde ich das nicht direkt vergleichen.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2016, 20:01:18 von Juls »

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Keyboard
« Antwort #18 am: 17. Februar 2016, 21:21:50 »
Warum nehmt ihr das so ernst? Nachtvogel würde ihrer grossen sicher unterricht ermöglichen wenn das gewünscht würde.
Jetzt ist es aber nicht der fall.

Man kauft doch auch ein fahrrad ohne in einen verein zu gehen, man kickt mit dem fussball ohne im verein zu sein, man hüpft einfach " dumm" auf nem trampolin, man geht ins schwimmbad, ....
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Keyboard
« Antwort #19 am: 18. Februar 2016, 08:41:01 »
danke Satti!

@Honey, Karda und wer es sonst noch war ;)

genau so hab ich das gemeint und mir vorgestellt.

@Juls
deine Einstellung entspricht nahezu zu 100% allem, was ich ablehne und steht vollkommen im Gegensatz zu allem was ich empfinde und denke! ÜRGHS!!



36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Keyboard
« Antwort #20 am: 18. Februar 2016, 08:44:55 »
Warum nehmt ihr das so ernst? Nachtvogel würde ihrer grossen sicher unterricht ermöglichen wenn das gewünscht würde.
Jetzt ist es aber nicht der fall.

Man kauft doch auch ein fahrrad ohne in einen verein zu gehen, man kickt mit dem fussball ohne im verein zu sein, man hüpft einfach " dumm" auf nem trampolin, man geht ins schwimmbad, ....

 s-daumenhoch
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Keyboard
« Antwort #21 am: 18. Februar 2016, 08:47:53 »
 @Fliegenpilz
 ;D ;D ;D

unfassbar oder? :o

aber ja...so isses. Ich hab kein Plan. Klar bekäm ich das Budget voll mit Kram, wüsste aber dass es Quatsch wäre...

Sie steckt so zwischen den Stühlen derzeit...
Gutscheine für Kleider usw interessiert sie noch nicht. Ausflüge und Co finanzieren eh wir.

So richtig spielen tut sie aber auch nur wenig. Momentan sind Puppen nochmal etwas in Mode. Sie wünscht sich nen Bikini für ihre Baby Born ;D.
Bekommt sie...plus nen Bademantel.

noch mehr mag ich nicht holen. Die Phase wird vermutlich schnell vorbei sein. (und sie hat ja auch viel)

tja aber ich hab hier Omas und Paten und Uropa und Tante und Onkel und alle wollen was schenken und 1,5Monate danach ist auch noch Kommunion und ich hab KEINE Ahnung!
WAH!
« Letzte Änderung: 18. Februar 2016, 08:49:24 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14160
Antw:Keyboard
« Antwort #22 am: 18. Februar 2016, 08:56:45 »
@ Honey: Ihr könntet unser Keyboard haben .. wenn ihr mal nach Berlin kommt sagt Bescheid  :-*

Bei uns war auch ein Hintergedanke dabei.
A. war im Chor - und kam plötzlich auf die Idee, das ein Instrument ja toll wäre. Ich dachte erst das wäre so ein Idee, weil eine Freundin auch ein Instrument spielen will .. aber war wohl nicht so.
Sie hat das auch alles komplett alleine auf die Beine gestellt .. mit Lehrerin fragen .. und plötzlich stand Klavierunterricht im Raum  s-:)

Da sie aber nun eben schon Rollkunstlauf und Reiten macht und ich persönlich finde, dass Klavier nun kein Hobby ist, was man so nebenher noch machen kann, war meine Idee - wir kaufen ihr einfach ein Keyboard .. sie kann es eben versuchen. Wenn sie mal klimpern möchte - klimpert sie! Aber! und das war auch mein Hintergedanke - sie merkt eben auch: Es ist nicht nur an das Gerät setzen und ich kann es! Es würden bedeuten täglich oder zumindest mehrfach in der Woche zu üben.
Sie hatte Anfangs auch viel Spaß .. hat scheinbar auch ein gutes Gehör .. kann auch ohne Noten Musik spielen die sich sogar gut anhört - also man will nicht panisch den Raum verlassen  ;D ;D

Sie hat dann selbst gesagt ihr macht das Spaß, aber die anderen Hobbys machen eben mehr Spaß. Und damit hatte es den Zweck, den es haben sollte in meinen Augen erfüllt.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Keyboard
« Antwort #23 am: 18. Februar 2016, 14:57:46 »
@Juls: wenn du selbst kein Instrument spielt, wie kommst du dann darauf, dass jemand ohne Lehrer keine Freude am Instrument haben kann? Ohne Erfahrung kannst du da doch kein Urteil fällen...

Ich habe 13 Jahre lang Geige gelernt und ohne Lehrer Gitarre. Die Gitarre wird regelmäßig bespielt, die Geige praktisch nie  ;)

Zum Thema: es gibt viel Material, auch für Kinder, mit dem autodidaktisch gelernt werden kann. Warum auch nicht. So ein Geschenk hält ja auch lange, selbst, wenn nach 4 Monaten das Interesse weg ist, kommt es eventuell in 5 Jahren wieder  ;)
Wenn sie aber wirklich richtig Interesse entwickelt und mehr möchte, finde ich es schwierig, wenn man Neugierde und Interesse gezielt weckt und dann aber richtige Förderung grundsätzlich ablehnt  :-\ vielleicht reicht ihr autodidaktisch, aber was, wenn nicht?

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22192
Antw:Keyboard
« Antwort #24 am: 18. Februar 2016, 15:40:54 »
ich lehne das doch nicht grundsätzlich ab ???


ich finde Musik soll Spaß machen und zwar NUR das!
Und wenn es nur Geklimper ist - so what

Wenn das KIND (nicht die Mutter!!) dann Interesse hat und Lust das intensiver zu lernen, DANN kann es das gerne tun. Für MICH muss es das aber sicher nicht.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung