Autor Thema: Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?  (Gelesen 6495 mal)

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« am: 17. April 2012, 06:40:46 »
Hallo!

Habe ein Heizölverbrauchproblem s-:)

Wir sind Ende Dezember letzten Jahres in ein Reihenhaus (130 qm) gezogen.
Im Öltank waren noch 80 cm. Haben unseren Vermieter den aktuellen Ölpreis für die Übernahme gezahlt (ca 2000 EUR).

Jetzt (keine 4 Monate später) stellen wir (mit Entsetzen) fest, dass die Anzeige nur noch auf 20 cm steht (schon im roten Bereich). Ich kriege Panik!!!!!

Zum einen, weil ich Angst habe morgen kein Heißwasser mehr zu habe - zum anderen, weil wir für 4 Monate 2000 EUR gezahlt haben. Das kann doch nicht sein, oder?

Ich versuche meinen Vermieter heute direkt zu erreichen (er ist leider ständig unterwegs) und mal ganz blöd nachzufragen, wie das denn kann... :-\

Ich krieg die Krise  - immer ist irgendwas 8)

Wie sind eure Erfahrungen mit Heizöl?





jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10841
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #1 am: 17. April 2012, 06:51:49 »
Kenn mich damit jetzt nicht direkt aus, aber seit Dezember sind es natürlich auch die "heizintensivsten" Monate.  :-\

Wie groß sind die Tanks denn und laufen die unten evtl. auch spitzer zu? So kann dir die Frage kaum einer beantworten...

Ansonsten schau mal bei www.energienetz.de nach, da sind bestimmt Leute, die dir helfen/raten können.  s-druecken :-*


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #2 am: 17. April 2012, 07:16:50 »
Hm, mit cm- Angaben im Heizöltank kann ich dir nicht wirklich helfen, da jeder Tank ein anderes Auffassungsvermögen hat. Unser Tank ist alt, fasst gute 8000 l. Wie viel wurde insgesamt getankt (Literangaben). Und habt ihr das auch kontrolliert (die 80 cm).

Aber: wir haben für 2500 l Heizöl im September 1900 € gezahlt- für Heizung und Warmwasser. Tank bei uns war bei ca. 70 cm, jetzt haben wir etwas zwischen 40-30 cm. Damit kommen wir super bis August/September hin. Erstens: die Heizperiode entfällt. Zweitens: für Warmwasser wird wenig heizöl verbraucht.
Vielleicht hilft dir das ein wenig.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #3 am: 17. April 2012, 08:58:06 »
Huhu,

mit der cm--Angabe kann ich Dir auch nicht weiterhelfen, dass es stimmt, habt ihr ja sicher kontrolliert. Wir haben zum Glück wie blume auch noch günstiger getankt, die letzten Monate ist es ja extrem teuer - ich hätte es ehrlich gesagt fair gefunden, wenn der Vermieter sich das hätte geben lassen, was er bezahlt hat, so hat er nämlich daran verdient. Aber das ist eine andere Geschichte.

Zum Verbrauch: Unser Haus ist (noch) nicht gedämmt und wir haben auch keine richtig guten Fenster, ich klappe also auch regelmäßig hinten rüber, wie viel Heizöl wir in der Heizperiode brauchen. Wenn Du mir mal eine Literangabe machst, wie viel ihr da verbraucht habt, kann ich Dir auch was dazu sagen. Ich  hab grad nicht auf dem Schirm, wo der Preis vor 4 Monaten lag.

Alissa16

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7425
  • Dreifache Mädelsmama!
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #4 am: 17. April 2012, 09:14:42 »
Wie gross ist denn euer Tank? Mit den Zentimetern kann ich auch nicht viel anfangen, aber wir hauen auch jedes Jahr ca. 2.000 l weg - trotz Kamin im Wohnzimmer.  :P

Je nachdem wie gross euer Tank ist, kommt ihr mit den 20 cm noch ne Weile hin, zumal ihr für warmes Wasser kaum Öl braucht. Aber das stimmt schon, im Winter mit der Heizung schwindet das Öl schneller, als man schauen kann.  :-\

Mamutschka

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2057
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #5 am: 17. April 2012, 09:18:08 »
Also wir brauchen im Jahr so durchschnittlich 1600 - 1800L.
Wir haben ne gut gedämmte DHH.

cm-angaben sind aufgrund der unterschiedlichen Tankgröße ziemlich schwammig.
    

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #6 am: 18. April 2012, 06:44:10 »
So, jetzt doch mal vorsichtige Entwarnung:

Der Vermieter sagt auch: Ne, das kann ja nicht....

Mein Mann gestern gemessen;
Höhe Stand Öl 40 cm
Breite Tank: 1,50 m
Länge Tank: 2,00 m

Macht dann 1.200 l, oder?

Kann man das so rechnen?

Wir sind jetzt erstmal beruhigt und hoffen, dass der Zähler einfach nur Schrott ist! ;)





Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #7 am: 18. April 2012, 09:04:58 »
Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Kommt halt auf's Haus an (Größe/Dämmung/Fenster).

Wir sind wie gesagt noch nicht gut gedämmt und wir haben im letzten Jahr knapp 2.500 l verbraucht, etwa 1.900 l davon allein in der Heizperiode.
« Letzte Änderung: 18. April 2012, 09:31:09 von Coney »

ninakalu

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4780
  • Der mensch plant und das SChicksal lacht darüber!
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #8 am: 18. April 2012, 09:10:29 »
Wir haben hier im neuen haus auch heizöl und mein mann kontrolliet das regelmässig und schreibt alles auf. unsere anzeige zeigt die verbauchte menge in prozente an wenn ich das richtig verstanden habe.

Und wir haben seit september bis jetzt erst 70% prozent verbaucht und unser haus ist über 2 etagen gross wobei die obere etage noch nich genutzt wird.

Ich würd auch mal eher darauf tippen das die anzeige kaputt ist vor allem war der winter ja jetzt nich sooo kalt fand ich!!

Lg nadine
NILS 18.12.2006


LUKAS 10.01.2009


Lina 14.10.2013


Nr.4 ?.9.2015

simsalabim

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1765
  • erziehung-online
Antw:Kennt sich wer mit Heizölverbrauch aus?
« Antwort #9 am: 18. April 2012, 15:55:09 »
Hallo,
hm, kommt mir so vor wie bei uns.
Allerdings müsstest du vielleicht mal die Literzahl nennen. Mit cm kenn ich mich gar nicht aus!

Zum Vergleich, wir haben im Oktober 2000 l getankt und dafür ca 1800 € bezahlt. Jetzt mussten wir Anfang März wieder tanken 1000 l und haben 900€ bezahlt.

Alles in allem scheint das bei euch auch der Fall gewesen zu sein und es waren ja auch eine längere Zeit Minusgrade. Wenn ich das mit euch vergleiche, scheinen wir sogar mehr verbraucht zu haben, aber ich friere auch schnell  ;)
 


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung