Autor Thema: Keine neue Laterne = Suchtprävention???  (Gelesen 9923 mal)

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5936
  • Pärchenmama :-)
Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« am: 29. Oktober 2011, 10:07:28 »
Ich würd mal gern wissen wie ihr das seht  ;D ;)

Aaalso, in Lauras KiGa bekommen nur die "neuen" Kindereine neu gebastelte Laterne, die mittleren und die Vorschulkinder sollen die Vorjahreslaterne benutzen.

Okay, an sich kein Problem, wir haben sie noch. Ich finde es etwas schade weil ich mir damals jedes Jahr eine neue Laterne im KiGa gebastelt habe und das toll fand aber okay.

Jetzt kam der neue Elternbrief und die Erklärung WARUM die alten Laternen benutzt werden sollen ist angeblich ein Beitrag zur Suchtprävention?
Eine neu gebastelte Laterne ist also der Weg in späteres Junkie- Leben?  :o

Gibts bei irgendwem sowas auch (kann ich es also ernstnehmen) oder sind unsere Erzieherinnen einfach etwas fauler und haben sich ne schöne Ausrede einfallen lassen?

LG!

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23152
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2011, 10:11:39 »
Nein, so kenne ich es nicht. Alle Kinder bekommen eine neu gebastelte Laterne. In unserem Kindergarten basteln die Erzieherinnen mit jedem Kind die komplette Laterne. Jedes Jahr. Die Kindergaerten in meiner Heimatgegend machen es aber alle so, dass die Eltern in die Einrichtungen kommen und mit den Kindern einen vorbereiteten Rohling fertig basteln. Das gefaelllt mir persoenlich noch besser. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2011, 10:13:10 »
Naja, erstmal klingt es lustig, aber bei genauerem Überlegen kann ich mit viel gutem Willen dann vielleicht doch irgendwie irgendwann eine Förderung von "ich will mehr als ich brauche" und in Richtung Wegwerfgesellschaft, sprich Konsumwahn, Kaufsucht etc. feststellen. Sie haben eine, also warum eine neue machen? Macht irgendwie Sinn.

Allerdings eben auch (nur) irgendwie, weil die Vorlieben der Kinder ändern sich ja auch und es geht auch mal eine kaputt. Dürfen die denn dann eine neue basteln? Oder bekommen die keine, damit sie lernen, auf ihre Sachen zu achten  s-:)?

Ich denke eine sinnvolle Begründung kann man für fast alles finden, wenn man unbedingt will ..... man kann es aber auch übertreiben  ;).

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2011, 10:16:09 »
Die Kindergaerten in meiner Heimatgegend machen es aber alle so, dass die Eltern in die Einrichtungen kommen und mit den Kindern einen vorbereiteten Rohling fertig basteln. Das gefaelllt mir persoenlich noch besser. :)

Ich find es schöner, wenn die Kinder die im KiGa basteln und dann ganz stolz den Eltern zeigen  :).

Unsere haben die Laternen schon lange fertig und sind jetzt seit Tagen schon mit Basteln für Deko beschäftigt .... für das Buffet nach dem Martini-Lauf  ;). Also bei uns wäre es letztendlich egal, ob sie ne neue basteln oder nicht.... sie würden basteln und sich auf Martini freuen und darauf kommt es eigentlich an.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

lisus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1362
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2011, 10:19:15 »
"interessant"....haben sie das irgendwie näher erläutert, also die suchtpräventionstheorie???? das würd mich doch mal interessieren

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2011, 10:20:29 »
Bei uns im Kiga ist es so, dass es im 3-Jahres-Rhythmus ändert. Ein Jahr basteln die Kinder mit den Erziehern im Kiga, ein Jahr müssen die Eltern basteln, und ein Jahr darf jeder mitbringen, was er mag.  :)







Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5936
  • Pärchenmama :-)
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2011, 10:24:10 »
@ Jen: So jenn ich das eigentlich auch  ;)

@ Bettina: ja, grundsätzlich hast du da schon einen Punkt getroffen.
ABER: meiner Meinung nach fällt das Basteln einer Laterne nicht unter Konsum sondern ist eine schöne Vorbereitung auf ein schönes Fest.
Wir basteln doch z.B. auch einen beuen Adventskranz und kaufen dazu neue Kerzen auch wenn man die alten evtl noch etwas hätte brennen lassen können...

Achja, Kinder die keine Laterne mehr haben bekommen eine neue gebastelt.  ;)
Wir waren aber ehrlich  ;)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2011, 10:24:19 »
Die Kindergaerten in meiner Heimatgegend machen es aber alle so, dass die Eltern in die Einrichtungen kommen und mit den Kindern einen vorbereiteten Rohling fertig basteln. Das gefaelllt mir persoenlich noch besser. :)

So war es hier letztes Jahr auch. Es gab einen Elternnachmittag, an dem die Mütter/Väter mit den Kindern - naja, eigentlich nur die Eltern, die Kinder sind mehr rumgewuselt und haben Quatsch gemacht - nach einem vorgefertigten Muster eine Laterne gebastelt haben. Dieses Jahr entfällt das wohl, so wie es aussieht, ist ja schon bald St. Martin.....
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2011, 10:24:50 »
Ähm also mir erschliesst sich da nix mit Suchtprävention...ich finde es total schade.

Bei uns wird jedes Jahr im KiGa gebastelt und zwar Eltern und Kinder zusammen. Nächste Woche ist es wieder soweit, da treffen wir uns alle bei einem netten Zusammensitzen und los gehts! Ich finde solche Sachen unheimlich wichtig.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2011, 10:33:07 »
Sehr engagierte Erzieherinnen - schade für die Kinder, dass solche "Ausreden" sie um schöne Erinnerungen bringen.

dinblum

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6376
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2011, 10:34:01 »
Also ich finde es klingt schon irgendwie nach einer Ausrede. Weil, ich finde das Laternen basteln irgendwie in die Zeit gehört. Aber das ist meine persönliche Meinung. Wir haben den Kindergarten ja gewechselt. Im ersten haben die Kinder mit den Eltern gebastelt und jetzt hier im zweiten durften die Papas für die Kinder basteln.

Zum Thema Suchtprävention, sie hätte das Thema ja ansprechen können und es dann euch überlassen wie ihr das Hand habt. Also will man eine neue basteln man eine, will man keine, bastelt man auch keine. Außerdem finde ich das Thema für den Kindergarten viel zu früh. Würde man in der Schule so handeln vielleicht ok, aber bitte nicht im Kindergarten. Außerdem wird im Kindergarten dann auf so etwas geachtet und wenn die Kinder in die Schule kommen ist alles für die Katz, weil sie dann ja unbedingt diesen Farbkasten oder diese Büchertasche brauchen, weil der Rest nicht gut ist. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

Ich finde es einfach schade, dass die Kinder auf eine Laterne verzichten müssen, weil sich da irgendjemand Gedanken dazu gemacht hat.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #11 am: 29. Oktober 2011, 10:54:31 »
Bei uns wird auch jedes Jahr gebastelt und ich würde nie auf die Idee kommen, das in Frage zu stellen.  ??? Ich gehe am Montag mit meinem Kleinen basteln.  :) Meine Großen, die in der Schule nicht basteln, bekommen allerdings wohl eine Vorjahreslaterne - es sei denn es gibt Sonderwünsche, aber dann bekommen sie von mir die Umrisse vorgezeichnet und dürfen selber ran.

Und die Begründung bei euch find ich ehrlich gesagt ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Klar kann man, wie Bettina schon sagt, alles irgendwie nachvollziehbar begründen, aber diese Argumentation kann man auch umdrehen und sagen, dass das unfair ist, denn diejenigen, die nicht ausreichend auf ihre Laterne geachtet haben  s-:), bekommen sozusagen zur Belohnung dafür eine neue? ??? Nee, das geht gar nicht.  :-\

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #12 am: 29. Oktober 2011, 10:56:05 »
Also ich habe das noch nie gehört. Wir basteln jedes Jahr eine Neue.  :D
Ohne

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7591
    • Mail
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #13 am: 29. Oktober 2011, 10:57:00 »
Also bei uns ist es schon so dass die Kinder die Laterne mitbringen müssen... allerdings ist es so dass quasi nur das rohgestell von der laterne immer wieder benutzt wird.. das aussen machen sie jedes jahr anders und neu.. letztes jahr war es so flauschig grün blau mit glitzer und dieses jahr is es so bathiklook in vielen farben:D
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #14 am: 29. Oktober 2011, 11:10:16 »
Und was machen die Kinder die ihre Laterne vom letzten Jahr nicht haben, weil sie evt. kaputt gegangen ist? Was ja nicht weit her geholt wäre.
Emmely ist auf drei Martinsveranstaltungen dieses Jahr (Kindergarten, im Ort selber und in der Schule) also macht die laterne auch einiges mit...

Bei uns ist es so das es 4 Nachmittage gibt (man trägt sich ein wann man besser kann) wo mit dem Kind gemeinsam gebastelt wird und zwar immer zu einem aktuellen Thema was gerade im Kindergarten behandelt wird. Dieses Jahr ist gerade das Märchenthema zu dieser Zeit im Kindergarten Projekt und wir Eltern sollten mit den Kindern gemeinsam überlegen zu welchen Thema wir eine Laterne basteln möchten. Material und Bastel Hilfe sowie Vorlagen kamen von den Erziehern. Hannah hat mit mir eine Rapunzellaterne gebastelt.

Letztes Jahr hatten die zu dieser Zeit das Thema Indianer also gab es eine Indianer Laterne.

Suchtprävention - ich glaube da sollte man bei anderen Dingen anfangen und nicht bei einer "Tradition". Vielleicht mal eine Spielzeugfreie Woche im Kindergarten wo nur mit Naturmaterialien gespielt und gebastelt wird. Ich empfinde das als Faulheit und Ideenlosigkeit des Kindergartens/Erzieher. Ich würde mich über den Elternrat beschweren!
Hannah hat sich z.B. Wochen lang auf das basteln gefreut. UNd bei Emmely war es auch immer so.

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5757
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #15 am: 29. Oktober 2011, 11:14:40 »
Hallo,

in unserem alten KiGa wird auch nur EINMAL gebastelt - und dann sitzen immer die Mütter daheim und basteln, weil mal ehrlich welche Laterne hält bitteschön DREI Jahre?  :o

Ich finde es ziemlich schade und Suchtprävention, naja, man sich ja irgendwie alles auch irgendwie erklären, wenn man denn will. Ich glaube ich hätte noch doof nachgefragt und dann wären sie wohl auch nicht weiter gekommen in ihrer Erklärung...
Aber klar, Laterne basteln bedeutet schon mal mehr Arbeit als z.B. mal eben ein Sonnenblumenbild mit allen malen. In der Gruppe meiner Großen wurde fürs Laternenbasteln eine Woche verwendet - also immer wieder - und der Bastelraum sah an manchen Tag schon echt lustig aus...  ;D

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16374
  • Endlich zu viert!
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #16 am: 29. Oktober 2011, 11:14:44 »
also so wie von Bettina beschrieben kann ich mir den Gedanken schon irgendwie hinbiegen, finde es aber eine seltsame Begründung.

ich finde es nun aber auch nicht schlimm und wie hier manche sagen, sie finden es gehört in die Herbstzeitlose und/oder es wäre schade, dass die Kinder dann keine neue bekommen, bzw schoene Erinnerung, das finde ich dann doch übertrieben.
1. wem eine neue wichtig ist, sei es um des Bastelns Willen oder wegen dem Gefällen, kann doch Selbst basteln, muss ja nicht der Kindergarten dafür verantwortlich sein, dass das Kind mit Laternen versorgt wird  ???
2. Kenne ich einige Eltern, und ja, Schande über mein Haupt, die froh wären, wenn es mal KEINE neue gäbe...Liam liebt seine alten Laternen und könnte nie eine wegschmeißen...so stapeln sie sich von Jahr zu Jahr und mittlerweile weis ich einfach nicht mehr wohin mit der bald 6. Laterne. ja, da denke ich wäre es durchaus mal sinnvoller eine alte zu benutzen....

Kinder legen da doch gar nicht den Wert drauf, ob die nun neu ist oder nicht. Wer eineneue will, kann sich die basteln, spricht ja nichts dagegen...Ich kenne mehrere Kindergärten, die aus versch. Gründen nicht mehr basteln, unter Anderem auch weil die Eltern das wünschen.

Liam bekommt jedes Jahr eine und wenn er möchte bastel ich zuhause noch eine mit ihm.  Folge ist, ich werde nach diesem Herbst einige wegschmeissen müssen und bin mir sicher die Enttäuschung das selbstgebastelte wegzuschmeißen ist viel viel groesser als die, keine neue Laterne zu bekommen (was Kindern ja nur auffällt, wenn man sie gezielt darauf aufmerksam macht)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2011, 12:19:07 von scarlet_rose »

dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #17 am: 29. Oktober 2011, 11:24:44 »
Mein sohn hat dieses Jahr allein 3 neue Laternen bekommen, wird er nun ein Junkie?? ;)

Das hat sich so ergeben, im KiGa wurde eine Gebastelt ( das mache die abwechselnd, ein Jahr die Eltern abends, ein Jahr die Kinder im KiGa), die gibts aber erst nach dem Umzug mit nach Hause. Der öffentliche Umzug war aber gestern schon, also hab ich da eine gebastelt, und eine für einen Wettbewerb die er in der örtlichen Apotheke ausstellt und dann ab dem 11.11. zurückbekommt. Die alten haben wir auch noch alle.

Ich fände es ok die Kinder zu fragen: Neue basteln oder die alte noch mal benutzen? Manche lieben die alte ja doch, und nach 1 Jahr in dem sie verstaut war ist das meistens ja auch eine Wiederentdeckung.

Aber Suchprävention? Bei Laternen? Das klingt nach Ausrede.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #18 am: 29. Oktober 2011, 11:28:57 »
OT:


1. wem eine neue wichtig ist, sei es um des Bastelns Willen oder wegen dem Gefällen, kann doch Sébastien basteln

War das deine Rechtschreibkorrektur? ???  ;)

Ansonsten: Jaha, das mit den Laternen, die sich stapeln, kenn ich gut  s-:) Aber bei uns gehen auch mal welche kaputt, also ich heb wenn dann nur die stabilsten auf. Ich hatte es aber auch schon, dass als der eine im Kiga ein Feuerwehrauto gebastelt hatte, der andere das uuunbedingt auch wollte (in dem Jahr haben wir die Laterne seltsamerweise direkt nach dem Basteln mit heimgenommen), also haben wir daheim noch eins gemacht... ich seh's locker.  :)

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #19 am: 29. Oktober 2011, 11:29:31 »
Wir hatten die Tage auch einen Zettel im Fach das man bitte sorgsam mit der Laterne umgehen sollte da nur noch die neuen Kinder eine Neue Laterne bekommen.

Ich hab mich da drüber aufgeregt genau wie andere Eltern auch aber gegen unsere Leitung kommt man nicht an.

Ich finde es total Schade für die Kinder werde aber nun halt selber mit meiner Tochter dann eine Neue Laterne Basteln.




Das Leben ist eine Aufgabe

kd74

  • Gast
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #20 am: 29. Oktober 2011, 11:34:18 »
also das ist für mich riesengrosser quatsch s-:)

man kann sich übriges alles schön reden oder hinbiegen. ich finde es für die kids schade ud würde bedauern solch "bastel faule" erzieherinnen zu haben. denn mehr ist es nicht. ;)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16374
  • Endlich zu viert!
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #21 am: 29. Oktober 2011, 12:16:15 »
Oje, ja, meine rechtschreibkorrektur...zum Glück korrigiert die immer, sonst würde  hier ja Unfug stehen  s-:)


@Nick1981:
ist nicht provokant weint, sondern wirklich aus Interesse, was genau bzw warum genau findest du das schade?

TiPi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4112
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #22 am: 29. Oktober 2011, 12:18:16 »
2 Punkte die mich an dieser, für mich, Ausrede! stören.

1. Es geht ums basteln!!!! Basteln fördert die Kinder in gleich mehreren Bereichen. Es macht Spaß und man hat hinterher ein tolles Ergebnis auf das man stolz sein kann und was man zeigen kann und will! Ganz ehrlich wenn ich sehe was mein Kind für Entwicklungsschritte macht in einem Jahr, sie fänd ihre Laterne von letztem Jahr jetzt eh nicht mehr schön. Dieses Jahr wird sie wieder mehr beisteuern können beim basteln und so kann sie ja auch merken was sie für Fortschritte macht.

2. Glauben die Erzieherinnen wirklich das es was bringt dieses Thema "Suchtprävention" mit dem Laternenbasteln anzugehen?
Ist nicht vielmehr das Allgemeinverhalten/Leben außerhalb des Kindergartens von Bedeutung!? Und das liegt immernoch in den Händen der Eltern, und ob diese durch das Laternenthema zum Nachdenken angeregt werden ist fraglich!



Mir geht es dabei eher um das Ritual. Ich stelle ja auch nicht den vom letzten Jahr geschmückten Tannenbaum auf, mal als blödes Beispiel ;D

Wenn der Kindergarten mal keine Laternen bastelt, aus welchen Gründen auch immer, dann würde ich halt zuhause mit ihr basteln. Haben wir bis zum Kindergarten (letztes Jahr das erstemal und dan war MIT Eltern basteln weil U3) auch immer gemacht und ich liebe das genauso wie mein Kind :)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2011, 12:24:03 von TiPi »

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3319
    • Mail
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #23 am: 29. Oktober 2011, 12:24:23 »
Also ich bin ja selber Erzieherin und einen solchen Quatsch hab ich noch nie gehört...  s-:) hört sich für mich stark nach fauler Ausrede an...

Mich würde auch eine genauere Erläuterung der Suchtprävention auf die Laternen bezogen interessieren. Magst du mal nachfragen Muse?

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13536
Antw:Keine neue Laterne = Suchtprävention???
« Antwort #24 am: 29. Oktober 2011, 12:28:56 »
Also ich bin ja selber Erzieherin und einen solchen Quatsch hab ich noch nie gehört...  s-:) hört sich für mich stark nach fauler Ausrede an...

Mich würde auch eine genauere Erläuterung der Suchtprävention auf die Laternen bezogen interessieren. Magst du mal nachfragen Muse?


*Unterschreib*


Tipi, aus DEINER Begründung heraus haben wir tatsächlich JEDES Jahr mit Abwandlung die gleiche Laterne gebastelt ;) Die Grundtechnik war die gleiche, aber man sah da wirklich sehr schön die Entwicklungsschritte- und eben das Kind auch! Welch Balsam für das Selbstbewustsein!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung