Autor Thema: Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem  (Gelesen 7447 mal)

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« am: 04. September 2013, 10:23:58 »
Hallo,

unsere "netten" Nachbarn haben nun 2 Freigänger. Vorher die Katze wurde wegen Darmkrebs eingeschläfert. Die 2 neuen Katzen wollte man mit 9 Wochen holen und weil Frau Tochter es nicht erwarten konnte, holte man sie eben mit 8 Wochen.  :-X Reden bringt bei denen auch nichts. Einer der Beiden pinkelt auch immer aufs Bett, somit durften sie nur noch in die winzige Küche und Bad

Erst durften die Zwei nur in eigenen Garten und waren das perfekte Spielzeug für die Kinder. In Handtaschen, mit Trampolin im Arm springen, Kopfüber mit den rumlaufen. Ich musste schon paarmal eingreifen,  es interessiert dort aber niemanden. Im Gegenteil O-Ton: Den darfst Du ruhig ärgern, der ärgert mich auch immer.   :-(

So nun haben wir ja ein Gehege für Nins im Garten mit zusätzlichen großen Ausland unter Aufsicht. Einer der Katzen schnappte schon mehrmals nach den Hoppels. Die Nummer ist mir zu heiß. Hasen bleiben nun drin.  :'(
Dann jagd das Vieh ständig meinen Hund, wir können nicht mehr in Ruhe auf der Terrasse sitzen. Sie geht sogar ins Haus. Ständig ist die hier und treibt ihr Unwesen.

Nachbarn interessierts einen Scheiß und ich hab den die ganze Zeit an der Backe. Seit heute morgen ist der schon wieder nonstop hier.

Ich weiß, ich kann eigentlich nix machen,  aber gibts nicht so ein paar Geheimtricks damit sie sieht, bei uns ist es garned so toll. Katzen gehen doch dahin wo sie sich am Wohlsten fühlen.
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #1 am: 04. September 2013, 10:26:10 »
Wasserpistole...

es gibt nur ganz wenige Katzen, die Wasser mögen und damit verscheucht man sie recht konsequent.

Was habt ihr denn für einen Hund, der sich von einer Katze belästigen lässt?  ???




“In the age of information, ignorance is a choice.”


Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #2 am: 04. September 2013, 10:27:40 »
Könnt ihr euren Garten nicht "einbruchsicher" einzäunen?
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #3 am: 04. September 2013, 10:29:02 »
Wasserpistole...

es gibt nur ganz wenige Katzen, die Wasser mögen und damit verscheucht man sie recht konsequent.

Was habt ihr denn für einen Hund, der sich von einer Katze belästigen lässt?  ???

wollte ich auch schreiben. ich habe 2 freigänger.
katzen sind wildtiere, da ist nichts was man machen kann. es gibt hier viele freigänger von daher sehe ich persönlich nicht ein, weshalb ich einschränkungen einführen sollte. aber hier gibt es keine diskussionen deshalb (siedlung).
nehmt einfach eine wasserpistole oder ähnliches und verjagt so die katzen. tut niemanden weh. ansonsten gibt es definitiv nichts was ihr machen könnt, auch wenn ich den ärger verstehen kann. ihr habt das recht auf haustiere, eure nachbarn auch. versucht es einfach, vielleicht findet sich da doch eine friedliche lösung. :)  edit: klar, den garten einzäunen geht. ist aber nicht unbedingt kostengünstig. oder vielleicht doch mehr sichern bei den hasen?  :-\  so dass die katzen null drann kommen können? ich schätze, wenn die katzen kommen können, können ja auch andere tiere eure hasen angreifen. so oder so müsste man vermutlich da was machen. ich kenne mich allerdings nicht besonders gut damit aus, sorry.
« Letzte Änderung: 04. September 2013, 10:32:03 von blume8 »

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #4 am: 04. September 2013, 10:32:13 »
Könnt ihr euren Garten nicht "einbruchsicher" einzäunen?

Schwer bei Katzen Kathrin, die finden immer ein Schlupfloch..

Ich mag ja Katzen und hab selber 2 aber das würde mich dennoch auch stören, mal abgesehen davon dass die armen ja nicht allzu gut behandelt werden wenn ich das so lese..

Der Tipp mit dem Wasser ist gut - das hilft uns hier bei einem hartnäckigen "Bettler" auch immer!

Mehr kann man wohl nicht machen, außer Türen und Fenster so zumachen dass keine Katze reinkommt..

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #5 am: 04. September 2013, 10:32:49 »
Jep, Wasserpistole :)

Aber was habt ihr für ein Gehege für die Hasen, dass die Katzen danach schnappen können?  ???

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #6 am: 04. September 2013, 10:34:13 »
Ach ja die Hasen - stimmt..wenn ihr da gut umzäunt und oben zumacht dürfte doch da nix passieren?!

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #7 am: 04. September 2013, 10:34:18 »
Ach noch was: jeder einzelne ist dafür zuständig, dafür zu sorgen dass weder fremde Menschen oder Tiere unbefugt ins Haus kommen können. Die Haftpflich- oder Hausratversicherung zahlt ungern (eigentlich kaum) in solche Fälle. Ergo: wenn ich keinen Schaden haben will, sorge ich dafür.
Wenn fremde Katzen ins Haus kommen, dann liegt es einfach an euch sie daran zu hindern.
edit: meine Katzen sind "lieb". Glück gehabt. Aber in der Siedlung gibt es einen Kater (schönes Tier zwar), aber Gott...der ist wirklich bösartig. Wie oft der in unser Garten war und meine eigenen Katzen im eigenen Revier verjagt hat. Puh...er greift aber auch Kinder an, was ich noch doofer finde. In mein Wohnzimmer war er auch. Habe es nur rechtzeitig entdeckt und seitdem bleibt alles zu bzw. nie unbeobachtet offen. Ist halt so, gibts schlimmeres.
« Letzte Änderung: 04. September 2013, 10:37:15 von blume8 »

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #8 am: 04. September 2013, 10:39:34 »
Blume so in der Art ist es mit unserem liebevoll genannten "Jammerkater/Bettler" auch - Tür zu lange offen?! Schwups, drin.. ;D Nur ist der nicht bösartig, allerdings nicht kastriert und ich will keinen Kater der markiert in meiner Wohnung mit 2 anderen Katern.. :P
Also guck ich dass die Tür nie zu lange aufsteht!

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #9 am: 04. September 2013, 10:41:28 »
Doch, der ist ganz schlimm. Er hat vor einiger Zeit eine Nachbarin gebissen, so dass sie genäht werden musste. Ist wirklich nicht ohne. Eigentlich sind es zwei Kater, aber nur der "rote" traut sich so viel. Meine Katzen sind Angsthasen: einmal buhh rufen und beide sind weg. Sie sind eher im Feld gegenüber auf Mäusejagd, weniger in fremde Gärten.

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #10 am: 04. September 2013, 10:42:06 »
Hallo

Es gibt ein paar Sachen die euch helfen könnten...
Wasserpistole kann ich dir aber abraten- es sind Freigänger und an Wasser gewöhnt. Das wird vielleicht ein paarmal helfen (Überraschungseffekt)- aber anschließend juckts sie nicht mehr. In jeder Tierhandlung gibts  "Katzenstop" zum Sprayen oder Sticks. Dieser üble Geruch vertreibt jede Katze ( mußten wir auch schon ausprobieren- und es hilft  ;) ) Wenn du den kompletten Garten "Katzensicher" machen willst, kannste dir auch im Baumarkt eine "Ultraschallanlage " kaufen... die Töne sind für den Menschen nicht hörbar, aber Katzen mögen diesen Ton nicht. Hat unser Nachbar. Hunden macht diese Anlage nix aus. Nachbars Sohn hat ein Hund, der ist regelmäßig hier zu Besuch.
Essigwasser mögen Katzen auch nicht...



mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #11 am: 04. September 2013, 10:43:54 »
Also wir haben die Erfahrung gemacht dass diese Duftsachen die Katzen nur bedingt interessieren.. :P

@Blume: aua, das ist übel..zumal Katzenbisse ja nicht ungefährlich sind..

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #12 am: 04. September 2013, 10:47:43 »
Sagen wir mal so: der Wasserschlauch hat ihm null gefallen. Bei der Wasserpistole hat mich der Kater fast ausgelacht. Klar ist das heftiger, aber anders konnte ich mir nicht mehr helfen, so oft der Kater hier die Kinder angegriffen hat. Nie verletzt. Wie auch immer, seit der Geschichte mit dem Wasserschlauch ist der Kater nur aus der Ferne zu beobachten ;) Mal als Tipp.

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #13 am: 04. September 2013, 10:50:32 »
Hier war es ein Eimer Wasser.. :P

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #14 am: 04. September 2013, 10:55:31 »
Das ist unser Gehege:


Freilauf ist inzwischen noch größer.

Normalerweise würde ich mich nicht so daran stören wenn sie meine Hoppels halbwegs in Ruhe lassen würde. Die Nachbarn zeigten mir völliges unverständnis dass wir so ein Gehege bauen für "nur" Kaninchen. Sie holten verbal total aus. Unterste Schublade! Und nun kann ich meine Tiere nicht mehr rauslassen wegen den ihren.

Und was gehen die ab wenn sich eine fremde Katze zu ihnen verirrt.

Ich liebe Tiere und gehe auch dazwischen wenn die Kinder von drüben Tiere wieder mit Spielzeug verwechseln. Aber dieser totaler Egoismus und Ignoranz regt mich tierisch auf.
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #15 am: 04. September 2013, 10:57:17 »
Hab vor meiner Schwangerschaft in einer Tierhandlung gearbeitet, wir hatten immer positives Feedback vom "Katzenstop"  ;)



Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #16 am: 04. September 2013, 10:58:18 »
Sowas nenn ich einen Hasenhimmel  :D :D :D :D :D



redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #17 am: 04. September 2013, 11:00:52 »
Ich weiss ja nicht, wie ländlich ihr wohnt, aber ich würde immer ein oben geschlossenes Gehege machen. Gibt ja auch noch andere Tiere, die so ihre Freude an Hasen haben :P

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #18 am: 04. September 2013, 11:02:59 »
Ich weiss ja nicht, wie ländlich ihr wohnt, aber ich würde immer ein oben geschlossenes Gehege machen. Gibt ja auch noch andere Tiere, die so ihre Freude an Hasen haben :P

Wollt ich auch grad schreiben..dann wäre auch das Problem mit den Katzen gelöst

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #19 am: 04. September 2013, 11:05:49 »
Das Duftzeugs kann man aber in jedem Fall mal ausprobieren. Wie es mit dem zum Abschrecken ist weiß ich jetzt nicht, aber Pheromone um drinnen die eigene Katze zu beruhigen haben bei uns geholfen  :)


Kann man den Freilauf vom Kaninchengehege nicht auch noch überdachen? Ja, kostet halt wieder (und das eigentliche Problem daran ist, dass es dann bloß wieder kostet weil die Nachbarn so bescheuert sind  :P).
 :)
*edit* red und Nicole waren schneller - und stimmt, das bringt auch gegen andere "Angreifer" was.

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #20 am: 04. September 2013, 11:07:52 »
aber Pheromone um drinnen die eigene Katze zu beruhigen haben bei uns geholfen  :)




Nur bitte NIE Baldrian oder Katzenminze nehmen - dann wirst du das Viehzeug nie wieder los...Mann gehen die ab bei dem Geruch.. ;D ;D

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #21 am: 04. September 2013, 11:11:28 »
Ja es ist noch so ein Katzennetz geplant. Die sind nur tagsüber unter Aufsicht da drin. Füchse oder Marder kommen hier tagsüber nicht in die Kleinstadt. Greifvogel evtl, dafür dann das Netz.

Ja die Hoppels fühlen sich da drin sehr wohl und ich liebe diese Art von Kaninchenhaltung.  :D
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #22 am: 04. September 2013, 11:18:58 »
aber Pheromone um drinnen die eigene Katze zu beruhigen haben bei uns geholfen  :)




Nur bitte NIE Baldrian oder Katzenminze nehmen - dann wirst du das Viehzeug nie wieder los...Mann gehen die ab bei dem Geruch.. ;D ;D

Du meinst jetzt, bloß nicht für fremde Katzen, oder?  ;D

Wir hatten für unseren "Pet Balance" vom Fressnapf. Wir hatten mit ihm eine ziemlich turbulente Eingewöhnungszeit, die zu Protestgepinkel führte  :-X und das hat dabei geholfen, dass er statt in irgendwelche Ecken (die wir dann mit dem Zeug behandelt haben) wieder aufs Katzenklo gegangen ist.
Als Abschreckung für fremde Katzen dient natürlich nix, was die dazu bringt, sich wohlzufühlen. :)

mausebause

  • Gast
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #23 am: 04. September 2013, 11:23:41 »
Genau Solar.E !  ;) ;) ;D

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzenproblem/Nachbarschaftsproblem
« Antwort #24 am: 04. September 2013, 11:27:22 »
Oder man kippt dem Nachbarn abends eine Flasche Baldrian unters SChlafzimmerfenster - aber nur, wenn man selber Ohrenstöpsel parat hat  S:D S:D S:D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung